Wörterbuch
ABCDEF s.VGH
  Ansicht: Standard Gliederung    |     Zusatzinformationen   Links      |     Portion: Artikel pro Seite

b – bächelīn
bächeln – backenknūʒ
backenslac – badekeʒʒel
badekleit – badevolc
badewāc – balde
baldecheit – ballerisse
ballespil – balsamlich
balsammęʒec – balster
balster – banboum
banbrief – banekīe
banėl – banieręre
baniere – banovęre
banoven – banvīre
banvīretac – bar
bar – bārbrėt
1barc – barkān
barke – barmecheit
barmeclich – barnen
barnstėcke – bartierunge
bartinc – base
Baseler, Basler – batalieren
batalierre – baʒ
bazān – bebreiten
bebrunzen – bėchswarz
bėchtranc – beckenknėht
beckenkol – bedęhteclīche
bedahtheit – bźdenthalbęre
bederben – bediutecheit
bediuteclīche – bedringen
bedröuwen – begāben
begābunge – bźgehart
begėhen – begesten
begetern – beginst
beginstnisse – begnādunge
begougeln – begrīflich
begrīflīcheit – behabede
behaben – behalt
behaltęre – behebunge
behecken (?) – behėlfen
behėlfunge – behern
behźrren – behœrlicheit
behosen – behülfec
behülfelich – behūsunge
beide, bźde – beierisch
Beierlant – beinīn
beinīsen – 2beiten
beitunge – bejac
bejagen – bekennelich
bekennelicheit – beklage
beklagen – beklipfen
beklocken (?) – bekoręre
bekorlich – bekriegen
bekrīen – bekuppeln
bekürn – belderīchen
belėcken – belībelich
belīben – belle (?)
bellechīn – Belzebub
belzelīn, belzel – 1bemeinen
2bemeinen – benahtunge
benęjen – benedīunge
benediz – benihte
benīt – benuomunge
benützen – 2ber
bėr – bėrcgesworne
bėrcgot – bėrcphenninc
bėrcrėht – berechenen
berechenunge – bereit
bereitęre – bėrgen
bergīn – beriemen
berieʒen – berillīn
berīmeln – berīʒen
berkel – bernbunge
bėrnde – bernzunge
berœsen – berty
berüchtegen – beruofęre
beruofen – besęjen
besalben – beschaft
beschaft – bescheiden
bescheiden – 1beschern
2beschern – beschīnen
beschirm – beschouwede
beschouwelich – beschuoben
beschuohen – bėseme
bėsemen – besideln
besiffeln – besītes
besitzęre – beslieʒunge
beslīfen – besnaben, besneben
besneiteln – besoufen
bespęhen – best
      bespęhen swV.
      bespannen stV.
      bespėhen swV.
      bespenet Part.-Adj.
      bespennen swV.
      besperren swV.
      besperrunge stF.
      bespiegeln swV.
      bespinnen stV.
      bespīsen swV.
      bespiutzen swV.
      bespīwen V.
      bespotten swV.
      bespręjen swV.
      besprėchęre stM.
      besprėchen stV.
      bespreiten swV.
      besprengen swV.
      bespringen stV.
      best Adj.
bźst, bźste – beste
bestėchen – bestie
bestieben – bestrīten
bestrouben – besunderbar
besunderheit – beswęren
beswęrnisse – bėt
betagen – beteidigunge
beteidingen – bėtelorden
bėtelruof – beterminierunge
bėteros – betimbern
betirmen – betrahtegen
betrahten – betriuten
betriuwen – betrüeben
betrüebenisse – bettegegate
bettegėlt – betterise
betterise – betūchen
betüemen – betwengen
betwinc – bevatzen
bevėlch – bevillen
beviln – bevolgec
bevollen – bevür
bevürhten – bewarlich
bewęrlich – bewėgen
bewėgen – bewėrfen
bewėrken – bewirten
bewīselīche – bezāfen
bezaln – bezėmen
bezenen – bezoc
bezoubern – bī
bibe – bibunge
bic – bķderben, bedérben
biderbenen, bederbenen – bī|ein
bīeinander – bierzins
biese – bīgesėʒʒe
bīgestendec – bīhtegen
bīhten – bilchmūs
bildęre – bildeslźre
bildesnitzer – billich
billīch – bimʒ
bin – binnen
bīnstoc – birden
bir(e) – birnenkėrn
birnkumpost – bī schaffen
bīschaft – bisemvaʒ
bisen – bīsorge
bīspėl – bīt
bitęre – bitteric
bitterkeit – biuge
biugunge – biutel|snīdęre
biuteltuoch – bī vüegen
bī vüeren – bīzeichenen
bī zėmen – blęgen
blā|gleien|bluome – blandine
blanke – blāst
blaster – blāterkopf
blęterlīn – blėchhantschuoch
blėchrinc – bleichlich
bleichros – bletzelīn
bletzen – bliczen
1blīde – blindecheit
blindeclich – bliuclich
bliuge – blœde
blœdecheit – blüegeln
blüegen – bluombolle
bluome – bluomenzīt
bluom|ōsterābent – bluotgieʒen
bluotgieʒende – bluotspīwunge
bluotstėchęre – bluotwurm
blut – bocks
bocksbluot – bogenschuʒ
bogensnuor – 2bolle
bollen – bōnwibel
bōnwinde – borge
bor|gemeit – (bornütze,) enbornütze
bors, borse – borvėrre, enborvėrre
borvil – bote
botech – botwar
botwaręre – boumen
boumgarte – boumzaher
bovel – bręche
brachen – brā|hār
bręhen – branc
brangen – brętelīn
braten – brėche
brėchel – breisier
breit – brenken
brenn-, bern(e)-, birnschatz – brėsthaft
brėstlich, brėstenlich – briefbuoch
briefbuochelīn – brieʒen
brī|mel – brīsger
brīsschüechel – briulźhen
briumeister – briutelstuol
briuten – brœdeclich
brœdeheit – brōt
brōtbanc – brōtkouf
brōtloube – bruch
bruch – brückelāt
brückelīn – bruckslac
bruckwėc – brūne
brūnen – brünneholz
brunnekīn – brünselbėrc
brünseln – bruochstinkende
bruochwėc – bruoderzeichen
bruost – brustgezierde
brustklopfen – brūtgebende
brūtgesanc – brūtsanc
brūtschaft – būchstœʒec
būchstrenge – budeminc
būden – bū|geschirre
bū|gevelle – buhsholz
būhurdieręre – būlslac
bulzen – büntnisse
buntschuoch – buochbediuten
buochblat – buochstap
buochswam – buosemsnuor
buosemtuoch – buppe
bur – burcgesuoch
burcgewer – burclźhen
burclźhenrėht – burcrėhtacker
burcrėhten – burctoręre
burcvėlt – bürde
bürdelīn – bürgelschaft
bürgen – burgertavel
burgervėlt – burnegėl
burneholz – bürste
bürsten – büschelīn
buschoff – būteilen
būteilunge – buttenblüejende
buttenbluot – būz
būʒe – buʒʒel

   bespęhen - best    


bespęhen swV. ‘jmdn. klug machen, unterrichten’ (?): einen man er besprochen [Konjektur, Hs. bespochet ] hete ErnstD 590

bespannen stV. ‘jmdn. fesseln’ daz er [Teufel] uns it [nicht] bespanne / mit siner ketenen Litan 954

bespėhen swV. ‘prüfend betrachten’ er wolte bi der strazen gen / unde wolte einen bespien, / der sin bote ware Eilh St,7460; si bespehetin obene hin zetal: / swaz maget an manne spehen sol, / daz geviel ir allez an im wol Tr 10000. 10007; dō in der torwarte ersach, / [...] er sprach: ir sint getān / [...] als ir wellent bespehen / disen turn hźren Flore(G) 4958

bespenet Part.-Adj. ‘entwöhnt’ als daz bespentez kint uon muter siner [ sicut ablactatus super matre sua ] PsM 130,2

bespennen swV. ‘mit dem Maß einer Spanne, nach Spannen messen’ kurz oder lanc genennet, / swie manz [das Verhältnis von wip und vrouwe ] joch [auch] bespennet Frl 5:107G,4

besperren swV. ‘etw. zu-, versperren, verschließen, jmdn. einschließen’ er hat iv daz himelrich enslozzin, daz iv besperrit was Spec 70,29; di porte sal jemer sin bespart Litan 206; si sluzzen ūf die kisten, die ź stuonden wol bespart NibB 1269,4; div arche [...], die got uzerhalben mit sinen insigele besperret hete Konr 1,37; ir reinez herze beswęret wart, / mit jāmer źwiclīch bespart Wig 3233; do ir mich am charvrītag / indaz gewelwe bespartet GvJudenb 3323; daz nie nit so reines wart / ane den der zu ir libe was bespart Rennew 328

besperrunge stF. ‘Verschluss’, übertr. ‘Kämmerchen’ der maide mvͦter besperrunge [ virginis matris clausula ] PsM H31,3

bespiegeln swV. ‘etw. wie im Spiegel betrachten’ daz got sine vollincumenheit und allir creature beschowin und bespigilin muge an deme menschin Parad 27,3; laß mich bespiegeln in der minne touwe Mügeln 258,9

bespinnen stV. 1 ‘jdmdn./etw. (mit etw.) ein-, umspinnen, umhüllen, einschließen’
2 bespunnen sīn ‘versehen sein mit etw., ausgestattet’ (?)
   1 ‘jdmdn./etw. (mit etw.) ein-, umspinnen, umhüllen, einschließen’ nu was ein teil geswachet / daz bilde von den spinnen: / in den valden binnen / und dar uffe her und dar / was ez von in bespunnen gar MarLegPass 25,136; waz hette im daz gewunnen / daz er e was bespunnen [gewandet] / mit so richeme cleide PassI/II 235,55. meit, sit din forme den bespan, / der alle forme tirmen [formen] kan Frl 1:6,8. 3:33,5; dir zu lobe, reine bruͤt, / und ouch dime kinde truͤt, / daz du zertlich bespunne / gar ane menschlich kunne TvKulm 67    2 bespunnen sīn ‘versehen sein mit etw., ausgestattet’ (?): der wahter [...] wolte sīn bespunnen / mit miete [bestochen werden] KLD:WvB 3:2,7; sy waren so nicht bespunnen / beyde der synne und der vernumphft / daz sy ichsichit [= iht ] von der kumphft / des lesten gerichtes westen Hiob 2686; ire hus sint bespunnen wol / und mit werltlicher habe vol / gevullet ubervluzeclich ebd. 9049

bespīsen swV. ‘jmdn. mit Speise, Proviant versehen’ das sich die schar bespisen gar / unde sich bereiten uf die vart, / das si mit spise sin bewart, / daz kein zadel uns beste RvEWchr 15827

bespiutzen swV. ‘jmdn. bespritzen’ ind hey bespuytzede mit erden / de vrauwen alle de do saessen KarlGalie 11894

bespīwen V. st. Part. Prät. bespirn, bespū(w)en. ‘bespucken’ er wart bespotet und bespirn, / mit chrademe beschrirn Aneg 3083; vnde wart bespuen vnde gehalslegit Lucid 78,10; den si da bespiten PrOberalt 109,7; LvRegSyon 1467; wiͤ sint din ougen alsus bespuen MarlbRh 25,34; EvAug 119,8; sich [...] sin minnincliche antlize bespuen inde verbunden alse eines dieves Lilie 2,32

bespotten swV. ‘jmdn. verspotten, verlachen’ alle die da sahen mich die bespoten mich [ deriserunt me ] PsM 21,8; niht mźr hilfet, / daz man dem brideget [predigt] , / der darumbe nine toͮt, / wan daz er bespottet gotes wort Messgebr 32; Kay des nit vergasz, / so daz er sine amyen bespottet vil basz / dann die andern all Krone 23960; des menschen kint [...] wirt verraten ane var, / gevangen, bespottet gar Daniel 4448; Herodes [...] betrogen oder bespotet was von den wisen EvAug 3,18

bespręjen swV. ‘benetzen, besprühen, bespritzen; bestreuen’ ein brunne da mitten enspranc [...] da kulte ich mine zvngen, / mine augen ich besprewete, / den wint ich mir zv wewete Herb 2191; daz in sin blut besprete ebd. 6777; besprehet mit deme himeltouwe Cranc Dan. 4,20; als ein wint der touwen let / und die erde hie bespret Daniel 1454; von syme blude [...] wart genetzet / der sack und bespreet Pilgerf 3493. sin bette staͮt in liechter waͮt / mit rosen, lylien wol bespraͮt / und mit andern bluͦmen fin WernhMl 1384

besprėchęre stM. 1 ‘Neider’
2 ‘Zauberer’
   1 ‘Neider’ obtrectator: besprechere GlHvB 396,35    2 ‘Zauberer’ durch der [...] hertikeit dinir besprecher [ propter duritiam incantatorum tuorum ] Cranc Jes. 47,9

besprėchen stV. 1 ‘(eine Versammlung, ein Fest, einen Kampf u.ä.) festsetzen, anberaumen, einberufen’
2 ‘mit jmdm. sprechen, sich mit jmdm. unterreden, auf jmdn. einreden, jmdn. überreden’
3 ‘jmdn. beschuldigen (wegen etw.)’
4 ‘etw. tadeln, schlecht über etw. reden’
5 refl. ‘sich beraten’
   1 ‘(eine Versammlung, ein Fest, einen Kampf u.ä.) festsetzen, anberaumen, einberufen’ daz concīlje daz wart sā zestunt / ze Lunders [nach London] besprochen Tr 15309; darnāch über vier wochen / beruofen und besprochen [...] wart des vürsten hōchgezīt / rechte ūf die zīt zu pfingesten HvFreibTr 510. nu daz diu guote marschalkīn / [...] nāch ir sehs wochen, / als den vrouwen ist besprochen, / des suns [wegen des neugeborenen Sohns] ze kirchen solte gān Tr 1958    2 ‘mit jmdm. sprechen, sich mit jmdm. unterreden, auf jmdn. einreden, jmdn. überreden’ ir niftelen si besprach / dō si si źrist an gesach, / si gruozte sie mit triuwen Wernh 2785; mīnen rāt ich niht besprochen hān EnikWchr 10672; flźgen und besprechen / die Regenspurgęr er begunde Ottok 8969. lā dich besprechen, / mīn herz wil sich brechen, / swenn ich ersich dīnen līp EnikWchr 5229; der besezzen grāve sant / nāch den, der er getrūt geniezen, / daz si sich besprechen liezen Ottok 30343    3 ‘jmdn. beschuldigen (wegen etw.)’ sīt si besprochen sol sīn / umb solhe missewende Tr 15412; der kunic was des besprochen, / daz er hete zebrochen / manic gelubde vest Ottok 63443. 45129; welich man [...] mit missetat besprochen ist / der er doch nicht hat getan HvNstAp 12037    4 ‘etw. tadeln, schlecht über etw. reden’ swer ditze liet bespreche, / Mathźus muoz ez rechen, / der ez zem źristen schreip Wernh 201; ir kiusche behielt si alsō / daz diu nie besprochen wart Wig 9364    5 refl. ‘sich beraten’ do besprach sich mīn her Lanzelet, / mit sīnen vriunden er daz tet, / die im gerāten kunden UvZLanz 8703; do gienc Ysengrim sich besprechen / mit sinem wibe vnd mit sinen svnen zwein ReinFu K,402. – mit Gen.d.S.: Emmor unte Sychem newolten sich des nieht besprechen [wollten keine Beratung darüber abhalten, nicht zögern] , / sprāchen daz gerne tāten [sie sagten, sie täten das gerne] Gen 1625; ich enwil mich es niemer verror besprechen Kchr 12562. 994; des eilte er sich besprechen / mit sinen argisten Wernh A 4198; die rede, die ir habt getān, / des sult ir uns die wīle lān, / daz wir uns der besprechen Ottok 1615. – mit Nebensatz: mit den fursten er sich wolde / besprechen, ob sie fridelich / wolden sīn Kreuzf 7731; sie besprāchen dicke sich, / waz ez bediuten solde RvEBarl 7066; besprechet iuch [...] welher der siechist si / under iu, den tuot mir kunt StrAmis 853

bespreiten swV. ‘etw. (mit etw.) bedecken’ daz volc daz er leitet, / daz gevilde iz bespreitet / sam die vogil die seti LAntichr 164; bedecket und bespreitet / mit pavilūnen wirt daz velt KvWTroj 29006; der anger līt / gar wol bespreit / mit maniger hande bluomen SM:HvS 2: 3,7. – ‘jmdn. mit etw. bespritzen’ wichwasser was alda gereit: / da mide wart si [Ohnmächtige] sa bespreit, / daz si begunde kuͦlen Elis 1944 (oder zu → bespręjen ?)

besprengen swV. 1 ‘(etw.) mit einer Flüssigkeit besprengen, bespritzen, benetzen’ ; mit Akk.-Obj.
2 ‘etw. mit etw. bestreuen’
   1 ‘(etw.) mit einer Flüssigkeit besprengen, bespritzen, benetzen’; mit Akk.-Obj.: sin lip ist zebrochen, sin gewate durchstochen, / besprenget mit bluote AvaLJ 190,4; den heligen martirern, die mit irme bluͦte śns habent besprenget den waren himmelweg Mechth 6: 32,28; wem swintelt und āmacht her gźt, dem geuzt man rōsenwazzer ein und besprengt im die stirn dā mit BdN 345,30. – ohne Akk.-Obj.: swer daz cruͦt mit wasser sudet und besprenget mite in der wirtschaft, iz machet di geste vro Macer 47,5; do die wuchnerin besprangt [den Weihwedel führte] in der antifone Stagel 28,22    2 ‘etw. mit etw. bestreuen’ wer die öpfel inwendig auzsneid [...] und si bespreng inwendig mit gepulvertem langem pfeffer BdN 374,8; besprenge die ele vzzene mit saltze BvgSp 18. – bildl.: din gras is besprengt bit allen bluͦmen MarlbRh 6,11

bespringen stV. ‘etw. bespritzen, besprengen’ ouch sie wurmen weren kan / von allem reinen dinge, / daz ez die icht bespringe [„auch kann sie“ (die Nessel) „Würmer fernhalten von jedem reinen Ding, daß das Gewürm diese nicht bespritze“, Komm.z.St.] Daniel 1878; nu fliuzet ze tal / daz bluot durch die halsperge. dā von sint uns die mūre / besprungen allenthalben Kudr 650,4; helm und brünne, daz was gar / besprungen mit dem bluote Bit 4089

best Adj. beʒʒist