Wörterbuch
ABCDEF s.VGH
  Ansicht: Standard Gliederung    |     Zusatzinformationen   Links      |     Portion: Artikel pro Seite

b – bächelîn
bächeln – backenknûʒ
backenslac – badekeʒʒel
badekleit – badevolc
badewâc – balde
baldecheit – ballerisse
ballespil – balsamlich
balsammæʒec – balster
balster – banboum
banbrief – banekîe
banël – banierære
baniere – banovære
banoven – banvîre
banvîretac – bar
bar – bârbrët
1barc – barkân
barke – barmecheit
barmeclich – barnen
barnstëcke – bartierunge
bartinc – base
Baseler, Basler – batalieren
batalierre – baʒ
bazân – bebreiten
bebrunzen – bëchswarz
bëchtranc – beckenknëht
beckenkol – bedæhteclîche
bedahtheit – bêdenthalbære
bederben – bediutecheit
bediuteclîche – bedringen
bedröuwen – begâben
begâbunge – bêgehart
begëhen – begesten
begetern – beginst
beginstnisse – begnâdunge
begougeln – begrîflich
begrîflîcheit – behabede
behaben – behalt
behaltære – behebunge
behecken (?) – behëlfen
behëlfunge – behern
behêrren – behœrlicheit
behosen – behülfec
behülfelich – behûsunge
beide, bêde – beierisch
Beierlant – beinîn
beinîsen – 2beiten
beitunge – bejac
bejagen – bekennelich
bekennelicheit – beklage
beklagen – beklipfen
beklocken (?) – bekorære
bekorlich – bekriegen
bekrîen – bekuppeln
bekürn – belderîchen
belëcken – belîbelich
belîben – belle (?)
bellechîn – Belzebub
belzelîn, belzel – 1bemeinen
2bemeinen – benahtunge
benæjen – benedîunge
benediz – benihte
benît – benuomunge
benützen – 2ber
bër – bërcgesworne
bërcgot – bërcphenninc
bërcrëht – berechenen
berechenunge – bereit
bereitære – bërgen
bergîn – beriemen
berieʒen – berillîn
berîmeln – berîʒen
berkel – bernbunge
bërnde – bernzunge
berœsen – berty
berüchtegen – beruofære
beruofen – besæjen
besalben – beschaft
beschaft – bescheiden
bescheiden – 1beschern
2beschern – beschînen
beschirm – beschouwede
beschouwelich – beschuoben
beschuohen – bëseme
bësemen – besideln
besiffeln – besîtes
besitzære – beslieʒunge
beslîfen – besnaben, besneben
      beslîfen stV.
      beslihten swV.
      beslihtunge stF.
      beslipfen swV.
      beslîʒen stV.
      besloʒ stM.
      besloʒʒen Part.-Adj.
      besloʒʒenheit stF.
      besloʒʒenlîche Adv.
      besloʒʒet Part.-Adj.
      beslützen swV.
      besluʒ stM.
      besluʒʒede stF.
      besmâhen swV.
      besmalzen swV.
      besmiden swV.
      besmirwen swV.
      besmitzen, besmîzen swV.
      besmitzunge stF.
      besnaben, besneben swV.
besneiteln – besoufen
bespæhen – best
bêst, bêste – beste
bestëchen – bestie
bestieben – bestrîten
bestrouben – besunderbar
besunderheit – beswæren
beswærnisse – bët
betagen – beteidigunge
beteidingen – bëtelorden
bëtelruof – beterminierunge
bëteros – betimbern
betirmen – betrahtegen
betrahten – betriuten
betriuwen – betrüeben
betrüebenisse – bettegegate
bettegëlt – betterise
betterise – betûchen
betüemen – betwengen
betwinc – bevatzen
bevëlch – bevillen
beviln – bevolgec
bevollen – bevür
bevürhten – bewarlich
bewærlich – bewëgen
bewëgen – bewërfen
bewërken – bewirten
bewîselîche – bezâfen
bezaln – bezëmen
bezenen – bezoc
bezoubern – bî
bibe – bibunge
bic – bíderben, bedérben
biderbenen, bederbenen – bî|ein
bîeinander – bierzins
biese – bîgesëʒʒe
bîgestendec – bîhtegen
bîhten – bilchmûs
bildære – bildeslêre
bildesnitzer – billich
billîch – bimʒ
bin – binnen
bînstoc – birden
bir(e) – birnenkërn
birnkumpost – bî schaffen
bîschaft – bisemvaʒ
bisen – bîsorge
bîspël – bît
bitære – bitteric
bitterkeit – biuge
biugunge – biutel|snîdære
biuteltuoch – bî vüegen
bî vüeren – bîzeichenen
bî zëmen – blægen
blâ|gleien|bluome – blandine
blanke – blâst
blaster – blâterkopf
blæterlîn – blëchhantschuoch
blëchrinc – bleichlich
bleichros – bletzelîn
bletzen – bliczen
1blîde – blindecheit
blindeclich – bliuclich
bliuge – blœde
blœdecheit – blüegeln
blüegen – bluombolle
bluome – bluomenzît
bluom|ôsterâbent – bluotgieʒen
bluotgieʒende – bluotspîwunge
bluotstëchære – bluotwurm
blut – bocks
bocksbluot – bogenschuʒ
bogensnuor – 2bolle
bollen – bônwibel
bônwinde – borge
bor|gemeit – (bornütze,) enbornütze
bors, borse – borvërre, enborvërre
borvil – bote
botech – botwar
botwarære – boumen
boumgarte – boumzaher
bovel – bræche
brachen – brâ|hâr
bræhen – branc
brangen – brætelîn
braten – brëche
brëchel – breisier
breit – brenken
brenn-, bern(e)-, birnschatz – brësthaft
brëstlich, brëstenlich – briefbuoch
briefbuochelîn – brieʒen
brî|mel – brîsger
brîsschüechel – briulêhen
briumeister – briutelstuol
briuten – brœdeclich
brœdeheit – brôt
brôtbanc – brôtkouf
brôtloube – bruch
bruch – brückelât
brückelîn – bruckslac
bruckwëc – brûne
brûnen – brünneholz
brunnekîn – brünselbërc
brünseln – bruochstinkende
bruochwëc – bruoderzeichen
bruost – brustgezierde
brustklopfen – brûtgebende
brûtgesanc – brûtsanc
brûtschaft – bûchstœʒec
bûchstrenge – budeminc
bûden – bû|geschirre
bû|gevelle – buhsholz
bûhurdierære – bûlslac
bulzen – büntnisse
buntschuoch – buochbediuten
buochblat – buochstap
buochswam – buosemsnuor
buosemtuoch – buppe
bur – burcgesuoch
burcgewer – burclêhen
burclêhenrëht – burcrëhtacker
burcrëhten – burctorære
burcvëlt – bürde
bürdelîn – bürgelschaft
bürgen – burgertavel
burgervëlt – burnegël
burneholz – bürste
bürsten – büschelîn
buschoff – bûteilen
bûteilunge – buttenblüejende
buttenbluot – bûz
bûʒe – buʒʒel

   beslîfen - besnaben, besneben    


beslîfen stV. 1 ‘ausgleiten’
2 ‘jmdm. entgleiten, entweichen, entgehen’
   1 ‘ausgleiten’ unt beslîfet im der fuͦz, unt vellet in daz wazzir PrHoff 92,15. – übertr. ‘straucheln, in Sünde fallen’ werltlîch leben daz is kranc, / swer sich darmite begrîfet, / vil lîhte er beslîfet EbvErf 4747; got, der an sunden nie besleif / und nicht gesunden mac von art HeslApk 3266. 2266; HeslNic 3503. – Part.-Adj.: antlaz den besliffen [ lapsis ] allen gib PsM H 94,7; Ephese zu dute / dutet ›besliffene lute‹ HeslApk 2258. – Vgl. beslipfen swV.    2 ‘jmdm. entgleiten, entweichen, entgehen’ baidiu scaz unde gewin / liezen si in beslîfen / durh daz gotes rîche Kchr 6113; wie sprechent diu zwei wort? lates iu nicht besliffen PrOberalt 173,6; dem edeln künege werde / diu craft gar besleif Rab 457,2

beslihten swV. 1 ‘etw. slëht machen, ausgleichen, in Ordnung bringen’
2 ‘jmdm. etw. sleht machen, erklären’
   1 ‘etw. slëht machen, ausgleichen, in Ordnung bringen’ dô widerschuof ez allez der, / der elliu dinc beslihtet, / beslihtende berihtet, / dem winde, mer und elliu craft / bibenende sint dienesthaft Tr 2408; wie muget ir nu den argen wân / mit arge beslihten? ebd. 15373; des wil ich si berihten, / ir virwitze beslihten ebd. 16814    2 ‘jmdm. etw. sleht machen, erklären’ wie kunt daz, wie kan daz beschehen? / [...] gern ich dir daz beslihte Reinfr 8762; mache uns kunt, kunic ho, / gesichte daz dir irschein / [...] wir wellen ez beslichten, / uzlegen, dich berichten [...] Daniel 621

beslihtunge stF. ‘Schlichtung’ dise beslihtunge vnd disen schait suln behalten [...] bediv des probistes nahkomen vnd Eberhartes des vogets erben UrkCorp(WMU) 2720,33

beslipfen swV. ‘straucheln, in Sünde fallen’ vnd in dem trôste vnd in der gedinge so bescliephent si diche PrSchw(St) 6,320 (= PrSchw 2,80); PrSchw 2,62. – Part.-Adj.: den beslipften gelovbe wider chvmet [ lapsis fides reuertitur ] PsM H 2,6. ob dv ansiehes die besliften [ si respicis lapsos ] ebd. H 2,7. – Vgl. beslîfen stV.

beslîʒen stV. ‘etw. durch Gebrauch abnutzen, verbrauchen’ der [...] leib und sin, als verr er chan, / [...] in gotes dienst besleizzet / als ein zimmer man sich fleisset / dem sein herr sein hakchen leihet Teichn 422,67

besloʒ stM. nur in Pilgerf : ‘Abschluss, Ergebnis’ wo ir große gedichte dun wollent, / zwifaltige rede odir argument, / aen mich [die Personif. Verstentenisse ] hant ir kein besloß, / is komme dan zu irrongen groß 745. – ‘Einschluss, Verschluss’ den mage die helle geschaden nit / die in yrem beslosse sint nit 8681. – Vgl. 759. 4285. 4335 und unter besluʒ stM.

besloʒʒen Part.-Adj. 1 ‘ge-, verschlossen’
2 ‘eingeschlossen’
3 ‘umschlossen, ummauert, befestigt’
   1 ‘ge-, verschlossen’ in dem beslozen huse AvaLJ 181,3; dv [Maria] bist ein beslozin porte Litan 201; dû bist der beslozzen garte SM:EvS 1: 2,9; mit [bei] beslozner tür BdN 218,36. daz sie gewalt hant, eine gevuͤge tûr ze machende mit einem beslozzem [überdeckten] stege UrkCorp(WMU) 347,33. daz sî in dem orden wesende beslozzene cleidere [ clausa indumenta ] nuzzen StatDtOrd 39,34; zwen besclozen rokke bairisches tvohes SpitEich 6,6. beslozeniu [unter Verschluss gehaltene] phant diu sol man aht tage gehalten StRAugsb 209,27. in einem beschlossen [unter Klausur stehendem] kloster Seuse 96,7. daz dise meister gesprochen hânt mit beslozzenen [verhüllten] worten, daz sprichet ein ander offenbâre Eckh 1:211,9    2 ‘eingeschlossen’ den beslossen wint in dem buche Macer 86,6    3 ‘umschlossen, ummauert, befestigt’ ein gertelin besloßen mit murn Pilgerf 773; in diser stat ze Salzburch vnd in allen vnsers goteshauses steten vnd mærchten, di beslozzen sint UrkCorp 888,44

besloʒʒenheit stF. ‘Eingeschlossen-, Enthaltensein’ zem dritten mâle einiget ez [das einvaldige wesen gotlicher nature ] unde besliuzet al in im und in der beslozzenheit dâ verliuset der vater sînen namen Eckh(Pf) 390,24

besloʒʒenlîche Adv. ‘auf verschlossene Weise’ wêre ez beslozzenlich dâ beslozzen, so enwêre ez niht niht, sô hête ez stat Eckh(Pf) 631,21

besloʒʒet Part.-Adj. ‘im Besitz einer Burg, burgsässig’ ein edeler dinstman, zu Franken beslost Köditz 25,9

beslützen swV. 1 ‘(ver-)schließen’
2 ‘einschließen’
3 ‘(schützend) umgeben’
4 für probare , genauer Sinn und Anschluss an eine der Bedeutungen des Verbs unklar
   1 ‘(ver-)schließen’ nû haiz dû smide sizzen, / daz hûs wol besluzzen / mit vil vesten slôzen Kchr 11553. 11561; in einen schrîn, der wol beslutzt / mit drîn guoten slüzzeln was HvBer 8725; umb die veste drîe graben / schôn beslützet [(zum Ring) geschlossen)] giengen Reinfr 25503    2 ‘einschließen’ sô gar in strike / hânt ir ougen blike / sinne, herz und dâbî muot beslützet SM:Ro 8: 3,6; daz uns der war minne rigel / hat in ain besluͤtzet WhvÖst 3027; besliuzzet und behuset [...] sint si [ buochstaben ] in ir memorie ebd. 12781    3 ‘(schützend) umgeben’ si sahen do besluͤtzet / wol den kuͤnc Walwan / von manigem werdlichem man WhvÖst 8314. – übertr.: und dâ von ist nütze, / daz man die rede beslütze / mit der lêrer urkunde WvRh 160    4 für probare, genauer Sinn und Anschluss an eine der Bedeutungen des Verbs unklar: Ovidius [...] spricht daz daz gemeine volk / di vruntlichkeit besluzt / also vil als si genutzt [ vulgus amicicias utilitate probat ] PfzdHech 284,2

besluʒ stM. ‘Behältnis’ die spisen [...] hant ir nu getaen und beslossen [...] in also kleynen besluß / und in ein cleynes huß, / und weren ir xiiij in myner handt, / ich behielde die wol zu hant Pilgerf 2827

besluʒʒede stF. ‘Ausschluss’ mvͦzigv wort dv lahtir bweigint [ verba otiosa et risum moventia ] dv virdamnen wir mit ewigir bisluzda [ clusura ] an allen stetin BrEng 6

besmâhen swV. ‘jmdm. (Akk.) smæhe scheinen, von jmdm. für verachtenswert, schändlich gehalten werden’ do duhte si ein smaheit / das si besmahit in also RvEWchr 7190; manig jude und semlich wise heiden soͤnt von disen bruͦdern den heligen toͮf und cristan gloͮben enpfan. dis sol den Endecrist so sere besmahen, das er sin gros gebot und sweren twang uf alle die legen sol, die zuͦ irre predie gant Mechth 4: 27,103

besmalzen swV. ‘etw. fettig machen’ e daz ir trinkt, so wischt den munt, / daz ir besmalzet niht den tranc TannhHofz 94

besmiden swV. 1 ‘Schmiedearbeiten herstellen’
2 ‘etw. mit Schmiedearbeit versehen’
3 ‘jmdn. in, mit etw. einschmieden’
   1 ‘Schmiedearbeiten herstellen’ waz tochte ein ritter da mit / und were vor em nicht der smit / der em sporn unde zcoum / besmitte und den satilboum PfzdHech 349,33    2 ‘etw. mit Schmiedearbeit versehen’ und leitiz zcu behalden in / in einen [...] schrin, / der vil vaste was besmit / mit driir slozze gelit PfzdHech 341,5    3 ‘jmdn. in, mit etw. einschmieden’ er hiez vil sêre besmiden mich / in einen boyen [eisernes Band, Fessel] UvLFrd 544,27; die heiligen wurden beide / mit grozen keten do besmidet / die umme sie wurden gelidet PassIII 304,23; nv wil ich dich [...] besmiden / vnder zweiualtich bant PassI/II 160,90

besmirwen swV. ‘etw. mit etw. beschmieren’ das man im das houbt besmeren [l. besmere ] unt das plaster druf lege Macer 26,19; das du besmerist den boum mit der salbe Pelzb 125,32; besmerit mit honege ebd. 127,25

besmitzen, besmîzen swV. ‘etw./jmdn. verunreinigen, beflecken’, übertr.: so wir des vleisches toufe / mit manslacht besmizen [: zuslizen; La. besmitzen : zuslitzen ] HeslApk 4763; sal ich des syn beschmytzet [ : sitzet ] / mit worden van uch, leve nichte? KarlGalie 13731

besmitzunge stF. ‘Befleckung, Verunstaltung’ nu vellet der mensche in drier hande schaden; daz ist in die besmitzunge [ maculam ] unde in die verderbunge dez natürlichen guotes unde die schulde der sünden. nu vellit er in die besmitzung, nach dem unde er verlüset oder beroubet wird der gezierde der gnaden von der [...] entstellunge der sunden ThvASu 200,21. 23

besnaben, besneben swV. intr. ‘straucheln, stolpern, zu Fall kommen’, eigentl. und übertr.: mit dem steine her dô warf / Ênêam den Troiân, / daz her kûme moht gestân / und ouch ein teil besnebete En 12505; daz zvhe ich an den blinden man: / er engriffe, da er wec habe, / ich denke des, daz er besnabe Herb 20; sîn rede ensî ebene unde sleht, / ob ieman schône und ûfreht / mit ebenen sinnen dar getrabe, / daz er dar über iht besnabe Tr 4664; PassIII 372,60; Vät 40652. 38792 – tr. ‘zu Fall bringen’ yslicher, der sich erhebet, / mit demude er so wirt besnebet EvStPaul 8669