Wörterbuch
ABCDEF s.VGH
  Ansicht: Standard Gliederung    |     Zusatzinformationen   Links      |     Portion: Artikel pro Seite

b – bächelîn
bächeln – backenknûʒ
backenslac – badekeʒʒel
badekleit – badevolc
badewâc – balde
baldecheit – ballerisse
ballespil – balsamlich
balsammæʒec – balster
balster – banboum
banbrief – banekîe
banël – banierære
baniere – banovære
banoven – banvîre
banvîretac – bar
bar – bârbrët
1barc – barkân
barke – barmecheit
barmeclich – barnen
barnstëcke – bartierunge
bartinc – base
Baseler, Basler – batalieren
batalierre – baʒ
bazân – bebreiten
bebrunzen – bëchswarz
bëchtranc – beckenknëht
beckenkol – bedæhteclîche
bedahtheit – bêdenthalbære
bederben – bediutecheit
bediuteclîche – bedringen
bedröuwen – begâben
begâbunge – bêgehart
begëhen – begesten
begetern – beginst
beginstnisse – begnâdunge
begougeln – begrîflich
begrîflîcheit – behabede
behaben – behalt
behaltære – behebunge
behecken (?) – behëlfen
behëlfunge – behern
behêrren – behœrlicheit
behosen – behülfec
behülfelich – behûsunge
beide, bêde – beierisch
Beierlant – beinîn
beinîsen – 2beiten
beitunge – bejac
bejagen – bekennelich
bekennelicheit – beklage
beklagen – beklipfen
beklocken (?) – bekorære
bekorlich – bekriegen
bekrîen – bekuppeln
bekürn – belderîchen
belëcken – belîbelich
belîben – belle (?)
bellechîn – Belzebub
belzelîn, belzel – 1bemeinen
2bemeinen – benahtunge
benæjen – benedîunge
benediz – benihte
benît – benuomunge
benützen – 2ber
bër – bërcgesworne
bërcgot – bërcphenninc
bërcrëht – berechenen
berechenunge – bereit
      berechenunge stF.
      beredære stM.
      beredbote swM.
      bereden swV.
      beredenunge stF.
      beredet Adj.
      beredigunge stF.
      berednisse stFN.
      beredunge, beredenunge stF.
      berefsen, bereffen swV.
      berefsunge, bereffunge stF.
      beregen swV.
      beregenen swV.
      berëhten swV.
      berëhtunge stF.
      bereichen swV.
      bereifen swV.
      bereinen swV.
      bereisen swV.
      bereit stN.
bereitære – bërgen
bergîn – beriemen
berieʒen – berillîn
berîmeln – berîʒen
berkel – bernbunge
bërnde – bernzunge
berœsen – berty
berüchtegen – beruofære
beruofen – besæjen
besalben – beschaft
beschaft – bescheiden
bescheiden – 1beschern
2beschern – beschînen
beschirm – beschouwede
beschouwelich – beschuoben
beschuohen – bëseme
bësemen – besideln
besiffeln – besîtes
besitzære – beslieʒunge
beslîfen – besnaben, besneben
besneiteln – besoufen
bespæhen – best
bêst, bêste – beste
bestëchen – bestie
bestieben – bestrîten
bestrouben – besunderbar
besunderheit – beswæren
beswærnisse – bët
betagen – beteidigunge
beteidingen – bëtelorden
bëtelruof – beterminierunge
bëteros – betimbern
betirmen – betrahtegen
betrahten – betriuten
betriuwen – betrüeben
betrüebenisse – bettegegate
bettegëlt – betterise
betterise – betûchen
betüemen – betwengen
betwinc – bevatzen
bevëlch – bevillen
beviln – bevolgec
bevollen – bevür
bevürhten – bewarlich
bewærlich – bewëgen
bewëgen – bewërfen
bewërken – bewirten
bewîselîche – bezâfen
bezaln – bezëmen
bezenen – bezoc
bezoubern – bî
bibe – bibunge
bic – bíderben, bedérben
biderbenen, bederbenen – bî|ein
bîeinander – bierzins
biese – bîgesëʒʒe
bîgestendec – bîhtegen
bîhten – bilchmûs
bildære – bildeslêre
bildesnitzer – billich
billîch – bimʒ
bin – binnen
bînstoc – birden
bir(e) – birnenkërn
birnkumpost – bî schaffen
bîschaft – bisemvaʒ
bisen – bîsorge
bîspël – bît
bitære – bitteric
bitterkeit – biuge
biugunge – biutel|snîdære
biuteltuoch – bî vüegen
bî vüeren – bîzeichenen
bî zëmen – blægen
blâ|gleien|bluome – blandine
blanke – blâst
blaster – blâterkopf
blæterlîn – blëchhantschuoch
blëchrinc – bleichlich
bleichros – bletzelîn
bletzen – bliczen
1blîde – blindecheit
blindeclich – bliuclich
bliuge – blœde
blœdecheit – blüegeln
blüegen – bluombolle
bluome – bluomenzît
bluom|ôsterâbent – bluotgieʒen
bluotgieʒende – bluotspîwunge
bluotstëchære – bluotwurm
blut – bocks
bocksbluot – bogenschuʒ
bogensnuor – 2bolle
bollen – bônwibel
bônwinde – borge
bor|gemeit – (bornütze,) enbornütze
bors, borse – borvërre, enborvërre
borvil – bote
botech – botwar
botwarære – boumen
boumgarte – boumzaher
bovel – bræche
brachen – brâ|hâr
bræhen – branc
brangen – brætelîn
braten – brëche
brëchel – breisier
breit – brenken
brenn-, bern(e)-, birnschatz – brësthaft
brëstlich, brëstenlich – briefbuoch
briefbuochelîn – brieʒen
brî|mel – brîsger
brîsschüechel – briulêhen
briumeister – briutelstuol
briuten – brœdeclich
brœdeheit – brôt
brôtbanc – brôtkouf
brôtloube – bruch
bruch – brückelât
brückelîn – bruckslac
bruckwëc – brûne
brûnen – brünneholz
brunnekîn – brünselbërc
brünseln – bruochstinkende
bruochwëc – bruoderzeichen
bruost – brustgezierde
brustklopfen – brûtgebende
brûtgesanc – brûtsanc
brûtschaft – bûchstœʒec
bûchstrenge – budeminc
bûden – bû|geschirre
bû|gevelle – buhsholz
bûhurdierære – bûlslac
bulzen – büntnisse
buntschuoch – buochbediuten
buochblat – buochstap
buochswam – buosemsnuor
buosemtuoch – buppe
bur – burcgesuoch
burcgewer – burclêhen
burclêhenrëht – burcrëhtacker
burcrëhten – burctorære
burcvëlt – bürde
bürdelîn – bürgelschaft
bürgen – burgertavel
burgervëlt – burnegël
burneholz – bürste
bürsten – büschelîn
buschoff – bûteilen
bûteilunge – buttenblüejende
buttenbluot – bûz
bûʒe – buʒʒel

   berechenunge - bereit    


berechenunge stF. Bed. unklar: mit der berechenunge urhaft Brun 1100

beredære stM. ‘jmd., der offen über etwas spricht’ doch ist ain beredaͤr / pesser denn ain scheltund man Teichn 465,168

beredbote swM. Vertreter einer Prozesspartei (ein Bote, der eine Person vertritt, die etw. → bereden , rechtl. nachweisen, soll): wirt der angesprochen um daz selb lêhen, [...] der sol [...] auch denn seinen herren nennen und sol den stellen mit einem bered poten und mit einem gewer prief von dem herren, dar auf er bereden mug, das der herr des guots sein gwer sei auf das recht RbRupr 212

bereden swV. 1 ‘etw. besprechen’
1.1 ‘über etw./jmdn. reden’
1.2 ‘etw. verabreden, aushandeln, festlegen’
2 ‘(i.d.R.: rechtskräftig) bestätigen’
2.1 ‘etw. beweisen, bezeugen’
2.2 ‘jmds. Unschuld beweisen, jmdn. von einem Verdacht reinigen’
2.2.1 ‘jmdn. verteidigen, entlasten’
2.2.2 mit Refl.-Pron.: ‘sich verteidigen, seine Unschuld nachweisen’ ; auch ‘sich herausreden’
2.3 ‘einen Anspruch verteidigen, beweisen; jmdn./etw. beanspruchen’
2.4 ‘jmdn. belasten, anzeigen, überführen’
   1 ‘etw. besprechen’    1.1 ‘über etw./jmdn. reden’ mer unde sûr beredet er Tr 12002. 17187. 17772; zv hant waz daz mere bereit [beredet] / in dem lande vber al Herb 2460. – ‘verleumden’ getotit wird er eben / umme daz wan er en [den Abgott] hat / beret Daniel 7920    1.2 ‘etw. verabreden, aushandeln, festlegen’ mit zorne und mit minnen / beretter daz siun rîten liez UvZLanz 6481. 5230; NibB 1818,4; Tr 6727; ez ist auch berett, daz derselbe [...] fuͤrdern sol voͤr allen luͤten die munzzer [Münzer] mit koln WüP 72,25; UrkCorp(WMU) 3201,10    2 ‘(i.d.R.: rechtskräftig) bestätigen’    2.1 ‘etw. beweisen, bezeugen’ iu hât mîn her Tristan / niht ze laster getân, / daz berede ich hie an dirre stete UvTürhTr 705; MF:Reinm 21:2,5. – hierher ?: vnd wie die sach der himelischen ding sey, das sol bereden der gelaube KvMSel 96. – mit Beweismitteln, Zeugen, Eid oder Kampf: von sinen wundan er noch lit, / [...] mit den ers oͮch bereden mac RvEWh 2425; RbBasel 15,7. unde heizet zwêne valsche ziugen über in bereden, daz er [...] den künic verfluochet habe BuchdKg 55,7; RvEWh 2416; SpdtL 189,2. so sol er sinen schaden bereden mit sin eines hant SchwSp 100b; StRAugsb 35,4. daz wil ich bereden alhie / mit schilde vnde mit spere Herb 13950; Iw 4149; Tr 13241. ûf jmdn./jmds. lîp ~ : das wil er uff yn bereden Lanc 412,23. 384,5; Tr 5443; ich wil es zuhant off uweren lip bereden Lanc 100,5    2.2 ‘jmds. Unschuld beweisen, jmdn. von einem Verdacht reinigen’    2.2.1 ‘jmdn. verteidigen, entlasten’ wizzet, daz ich in des wol / berede,[...] / daz er deheine schulde hât / an dirre grôzen missetât Mai 166,14; berede mich gegen der vrowen mîn UvLFrd 317,15; NibB 854,3; Rol 8804. 8827; Wh 163,5    2.2.2 mit Refl.-Pron.: ‘sich verteidigen, seine Unschuld nachweisen’; auch ‘sich herausreden’ mag er sich aber also niht bereden oder mag man in uͤberzewgen mit siben mannen StRMünch 387,10; JvFrst 7743; Kchr 16571. mit einem lügemære / beredte sich diu wîse maget Iw 3659    2.3 ‘einen Anspruch verteidigen, beweisen; jmdn./etw. beanspruchen’ die blüejenden Îsolde, / die er [Urgân] bereden wolde Tr 16008; swer durch ritterlichen rum / wolle diz heilictum / beherten oder behalden, / [...] er trete her vnde berede ez hie Herb 16712    2.4 ‘jmdn. belasten, anzeigen, überführen’ swelh vorster ainen [Köhler] hereinbringet und den mit dem rehten beredt, daz er den walt hat anegezuͤndet, dem gibt man von der stat cehen pfunt haller, und den er also beredt, den sol man brennen NüP 174; StRAugsb 70,24

beredenunge stF. beredunge

beredet Adj. ‘mit rede begabt, redegewandt’ swer nu baz beredet sie, / der künste wirde ich im wol gan HvFreibTr 264

beredigunge stF. beredunge

berednisse stFN. ‘Entschuldigung, Verteidigung, Entlastung’ quod Martinus expurgationem homicidii habere non potest [...], hoc est vulgariter dicendo: Martin mak keyn berednusz habin StRBrünn 336; als nu sach Pilatus / daz er mit berednus / gên den juden nicht enschûf JvFrst 7096. 10147

beredunge, beredenunge stF. 1 ‘Entschuldigung, Rechtfertigung, Entlastung’
2 ‘Vereinbarung, Vertrag’
   1 ‘Entschuldigung, Rechtfertigung, Entlastung’ swen man uͤberziugen mach mit siben ziugen, die ez wares wissen, daz er schuldich ist, dez beredunge [...] sol man niht nemen StRMünch 283,14 u.ö.; StRAugsb 36,11; unz siz brâhten darzuo, / daz sich daz volc lie gezemen / ir beredunge nemen, / daz si an der geschihte vâr / wæren unschuldic gar Ottok 98377; Teichn 719,65; ern hât sîner missetât / deheinr beredenunge rât WälGa 11532. 11550; GenM 96,12; PrOberalt 172,23. – wohl auch ‘Ausrede’ der bâbst begunde phlegen / den boten für ze legen / maniger hant beredunge, / [...] daz er mit strîtpæren scharn / niht möht über mer gevarn Ottok 53729. – ‘Beweis’ darvber hoͤret enkein ander beredvnge, wand dirre selbe brief UrkEidgen 161 (a. 1297). âne (alle) bered(eg)ung ‘ohne (weitere) Rechtfertigung, Beweise’ iren worten ze gelauben ân aide ân beredunge vnd ân gericht UrkBrixen 443 (a. 1328); UrkBrixen(R) 266 (a. 1318)    2 ‘Vereinbarung, Vertrag’ disv́ beredunge geschach vnd wart dirre brief gegeben ze Besil an dem nehsten samstage [...] UrkCorp(WMU) 1672,39. 1275,11

berefsen, bereffen swV. ‘jmdn./etw. tadeln, strafen, beschimpfen’ (vgl. berespen ): das du hast bereffset mich / und gemanet HvBurg 5069; lûte, die [...] minen trohtinen darumbe berafsten, daz er mit sundigen lûten æzze Spec 107,16; er berefte di sundere Litan 868; swer och Got sin ding verkeret, also daz er sin getat berefzet PrGeorg 192,7 u.ö.; PassI/II 374,8; Wernh A 2836. daz er in so herteklich berefzet hat umb sin unreht PrGeorg 264,6; der sol wol herteclichen bereffen swaz zebereffene ist PrWack 56,121; StatDtOrd 54,10; PassIII 248,30 u.ö. daz erste waz, daz er die juden berrefzet und zuͦ in sprach: ir herten adren und ir unbeschnitnú hertzen! PrGeorg 323,2

berefsunge, bereffunge stF. ‘Tadel, Strafe’ (vgl. berespunge): daz man mit berefschunge unde mit rûgunge unde mit strenneger bûze die widerspenegen geslichte StatDtOrd 75,8; und da von sol sich der mentsche im selben dik fúr legen in der beschowung des gaistes, so wirt er erkennent [La. merkinde an des gaistis bereffunge ] waz an im ze berihtenn si PrGeorg 157,15

beregen swV. ‘etw./sich bewegen’ der stein sank in di erden mit deme lîchamen alsô daz in niman beregen noch bewegen mohte HvFritzlHl 167,31. – mit Refl.-Pron.: dô got alle crêatûren geschuof, dô wâren sie sô snœde und sô enge, daz er sich niht dar inne beregen mohte Eckh 1:71,5

beregenen swV. ‘beregnen’ genuger armut ist so groz, / daz si hint sin ungezzen / unde eteswa gesezzen / beregent leider unde naz PassIII 144,81; Cranc Ez 22,24. – übertr.: von im das tuom [ d.i. Bâbenberc, sîn stift ] mit wîhe wart beregenet Loheng 7596; begozzen und beregenet / mit dem himeltouwe KvWGS 180

berëhten swV. 1 ‘über etw./jmdn. Recht sprechen (lassen)’
2 ‘etw. vor Gericht beweisen’ (mit Zeugen, mit Eid)
   1 ‘über etw./jmdn. Recht sprechen (lassen)’ waͤr daz ieman in den vorgenempten zwain stetten mit dem andern ze schaffen [...] hette, von gúlt wegen oder vmb ander sache die man berehten soͤlt, der soͤlt daz reht von dem andern nemen UrkHohenz 1,175 (a. 1348); UrkCorp (WMU) 1274AB,40; so man ain mensche berechten wil dem es an den lyb gatt StRAugsb 266,14. 69,7; WeistGr 2,2 (a. 1321)    2 ‘etw. vor Gericht beweisen’ (mit Zeugen, mit Eid): so sol erz berehten als reht ist, daz ez sin gut sei StRAugsb 101,1; so sol der, dez daz guͦt gewesen ist, berechten mit zwain, daz sein hant die dritt sey StRMünch 330,22. – ‘jmdn. in seine Rechte einsetzen’ und berecht sie so ersam das alle die welt sprech das ir umb die gefengniß noch verretery nit wustet die mit miner frauwen gethan wart Lanc 496,17

berëhtunge stF. ‘gerichtl. Verhandlung’ (vgl. berihtunge 1 und 4): div beredung vnd berehtung sol vor dem bischof von Pazzow geschehn UrkCorp(WMU) 482,12

bereichen swV. 1 ‘jmdn./etw. erreichen, an jmdn./etw. heranreichen, herankommen’ (mit Akk.)
2 ‘etw. überreichen, geben’
   1 ‘jmdn./etw. erreichen, an jmdn./etw. heranreichen, herankommen’ (mit Akk.): sô gehabent sich baz / die siechen die ir bereichen meget, / dâ ir iuwer hende ûf geleget KvHeimUrst 1143; swaz er [der Teufel] mohte bereichen, / die brante er Tund 1366; dem edlen ritter was bechant / waz christentuͦm beraichen mag Suchenw 14,311    2 ‘etw. überreichen, geben’ will ich geben daz gut [...] daz in mein wirt seligen vor hat beraichet dem selbigen gotzhaus UrkEnns 6,479 (a. 1344)

bereifen swV. ‘jmdn./etw. umwinden, umschließen, umfassen’ und was also bereifet mit golde richen spangen JTit 5880,1; den himel, mer und erde nie / mit irem zirkel han besweift / nach der naturen art, / den hastu, maget, [...] mit dines herzen snur bereift Mügeln 177,8

bereinen swV. ‘begrenzen’ agrum [...] signato communi signo, quod dicitur byreynt UrkMerseb 799 (a. 1338); UrkCorp(WMU) N794,9

bereisen swV. ‘etw. herrichten’ die blumen blank, die brun, die bla, / und alles, was da farben heißt, / damit der anger was bereist MügelnKranz 954

bereit stN. ‘Bereitschaft’ sy geyngen sunder eynich berait / mitz under de fursten sitzen KarlGalie 1219