Wörterbuch
ABCDEF s.VGH
  Ansicht: Standard Gliederung    |     Zusatzinformationen   Links      |     Portion: Artikel pro Seite

b – bächelîn
bächeln – backenknûʒ
backenslac – badekeʒʒel
badekleit – badevolc
badewâc – balde
baldecheit – ballerisse
ballespil – balsamlich
balsammæʒec – balster
balster – banboum
banbrief – banekîe
banël – banierære
baniere – banovære
banoven – banvîre
banvîretac – bar
bar – bârbrët
1barc – barkân
barke – barmecheit
barmeclich – barnen
barnstëcke – bartierunge
bartinc – base
Baseler, Basler – batalieren
batalierre – baʒ
bazân – bebreiten
bebrunzen – bëchswarz
bëchtranc – beckenknëht
beckenkol – bedæhteclîche
bedahtheit – bêdenthalbære
bederben – bediutecheit
bediuteclîche – bedringen
bedröuwen – begâben
begâbunge – bêgehart
begëhen – begesten
begetern – beginst
beginstnisse – begnâdunge
begougeln – begrîflich
begrîflîcheit – behabede
behaben – behalt
behaltære – behebunge
behecken (?) – behëlfen
behëlfunge – behern
behêrren – behœrlicheit
behosen – behülfec
behülfelich – behûsunge
beide, bêde – beierisch
Beierlant – beinîn
beinîsen – 2beiten
beitunge – bejac
bejagen – bekennelich
bekennelicheit – beklage
beklagen – beklipfen
beklocken (?) – bekorære
bekorlich – bekriegen
bekrîen – bekuppeln
bekürn – belderîchen
belëcken – belîbelich
belîben – belle (?)
bellechîn – Belzebub
belzelîn, belzel – 1bemeinen
2bemeinen – benahtunge
benæjen – benedîunge
benediz – benihte
benît – benuomunge
benützen – 2ber
bër – bërcgesworne
bërcgot – bërcphenninc
bërcrëht – berechenen
berechenunge – bereit
bereitære – bërgen
bergîn – beriemen
berieʒen – berillîn
berîmeln – berîʒen
berkel – bernbunge
bërnde – bernzunge
berœsen – berty
berüchtegen – beruofære
beruofen – besæjen
besalben – beschaft
beschaft – bescheiden
bescheiden – 1beschern
2beschern – beschînen
beschirm – beschouwede
beschouwelich – beschuoben
beschuohen – bëseme
bësemen – besideln
besiffeln – besîtes
besitzære – beslieʒunge
beslîfen – besnaben, besneben
besneiteln – besoufen
      besneiteln swV.
      besneitet Part.-Adj.
      besnîden stV.
      besnîdmeʒʒer stN.
      besnîdunge stF.
      besniten Part.-Adj.
      besnitzen swV.
      besnîwen swV.
      besnœdeln swV.
      besnöuwen swV.
      besnüeren swV.
      besolden swV.
      besolgen swV.
      besorc stM.
      besorgære stM.
      besorgen swV.
      besorget Part.-Adj.
      besorgsamkeit stF.
      besorgunge stF.
      besoufen swV.
bespæhen – best
bêst, bêste – beste
bestëchen – bestie
bestieben – bestrîten
bestrouben – besunderbar
besunderheit – beswæren
beswærnisse – bët
betagen – beteidigunge
beteidingen – bëtelorden
bëtelruof – beterminierunge
bëteros – betimbern
betirmen – betrahtegen
betrahten – betriuten
betriuwen – betrüeben
betrüebenisse – bettegegate
bettegëlt – betterise
betterise – betûchen
betüemen – betwengen
betwinc – bevatzen
bevëlch – bevillen
beviln – bevolgec
bevollen – bevür
bevürhten – bewarlich
bewærlich – bewëgen
bewëgen – bewërfen
bewërken – bewirten
bewîselîche – bezâfen
bezaln – bezëmen
bezenen – bezoc
bezoubern – bî
bibe – bibunge
bic – bíderben, bedérben
biderbenen, bederbenen – bî|ein
bîeinander – bierzins
biese – bîgesëʒʒe
bîgestendec – bîhtegen
bîhten – bilchmûs
bildære – bildeslêre
bildesnitzer – billich
billîch – bimʒ
bin – binnen
bînstoc – birden
bir(e) – birnenkërn
birnkumpost – bî schaffen
bîschaft – bisemvaʒ
bisen – bîsorge
bîspël – bît
bitære – bitteric
bitterkeit – biuge
biugunge – biutel|snîdære
biuteltuoch – bî vüegen
bî vüeren – bîzeichenen
bî zëmen – blægen
blâ|gleien|bluome – blandine
blanke – blâst
blaster – blâterkopf
blæterlîn – blëchhantschuoch
blëchrinc – bleichlich
bleichros – bletzelîn
bletzen – bliczen
1blîde – blindecheit
blindeclich – bliuclich
bliuge – blœde
blœdecheit – blüegeln
blüegen – bluombolle
bluome – bluomenzît
bluom|ôsterâbent – bluotgieʒen
bluotgieʒende – bluotspîwunge
bluotstëchære – bluotwurm
blut – bocks
bocksbluot – bogenschuʒ
bogensnuor – 2bolle
bollen – bônwibel
bônwinde – borge
bor|gemeit – (bornütze,) enbornütze
bors, borse – borvërre, enborvërre
borvil – bote
botech – botwar
botwarære – boumen
boumgarte – boumzaher
bovel – bræche
brachen – brâ|hâr
bræhen – branc
brangen – brætelîn
braten – brëche
brëchel – breisier
breit – brenken
brenn-, bern(e)-, birnschatz – brësthaft
brëstlich, brëstenlich – briefbuoch
briefbuochelîn – brieʒen
brî|mel – brîsger
brîsschüechel – briulêhen
briumeister – briutelstuol
briuten – brœdeclich
brœdeheit – brôt
brôtbanc – brôtkouf
brôtloube – bruch
bruch – brückelât
brückelîn – bruckslac
bruckwëc – brûne
brûnen – brünneholz
brunnekîn – brünselbërc
brünseln – bruochstinkende
bruochwëc – bruoderzeichen
bruost – brustgezierde
brustklopfen – brûtgebende
brûtgesanc – brûtsanc
brûtschaft – bûchstœʒec
bûchstrenge – budeminc
bûden – bû|geschirre
bû|gevelle – buhsholz
bûhurdierære – bûlslac
bulzen – büntnisse
buntschuoch – buochbediuten
buochblat – buochstap
buochswam – buosemsnuor
buosemtuoch – buppe
bur – burcgesuoch
burcgewer – burclêhen
burclêhenrëht – burcrëhtacker
burcrëhten – burctorære
burcvëlt – bürde
bürdelîn – bürgelschaft
bürgen – burgertavel
burgervëlt – burnegël
burneholz – bürste
bürsten – büschelîn
buschoff – bûteilen
bûteilunge – buttenblüejende
buttenbluot – bûz
bûʒe – buʒʒel

   besneiteln - besoufen    


besneiteln swV. ‘ausästen’, hier für das Abschneiden der vorjährigen Rebtriebe: ich wil en [ wingarten ] wuste machen, er sal nicht besneytilt noch gehact werden Cranc Jes. 5,6

besneitet Part.-Adj. ‘entästet, ausgeästet’ (zu → sneiten swV. ‘schneiten, den Bäumen Seitenäste abnehmen’): ein besneitit eich RvEWchr 30060

besnîden stV. ‘etw. beschneiden, zuschneiden’ 1 Gegenständliches
2 Rebstöcke, Bäume
3 ‘jmdm. die Vorhaut beschneiden’
4 ‘jmdn. / ein Tier kastrieren’
5 übertr., worte, rede usw. ~ ‘gestalten, formen’
6 ‘jmdn. an seinen Rechten, Ansprüchen beschneiden, verkürzen, jmdn. um etw. bringen’
   1 Gegenständliches: der [einer, der] nagel und daz har / besnidet StrKD 151,157; besnide [schäle] biern schone vnd spalt in viere BvgSp 12. 81; [die,] die meister waren undir in / und [...]die steine [für den Tempelbau] richten und besniten RvEWchr 32572. HeslApk 18436. 20840; was man wúrken solte [...] von golde und och von siden: / beraiten und beschniden, / werken, weben, spinnen WernhMl 784; di pfenninge sullen si [Münzmeister] geliche besniden [so dass die Wertgleichheit aller Münzen einer Sorte gewährleistet ist] StRFreiberg 74,2; dô mans [ brieve ] gevielt und besneit, / [...] sie wurden versigelt Eracl 1800. – phras. mit dem hovel ~ ‘gründlich glätten, in Ordnung bringen’ die begunden reizen den povel: / waz her Paltram mit dem hovel / daz dinc wolde besnîden! Ottok 14223. 2597. – Part.-Adj. ‘geschnitzt’ do stund auf einem altar die ablößung unßers herren mit beschnittenen bilden Stagel 97,24    2 Rebstöcke, Bäume: do fünden sin in sinem wiͤngarten, das er die reben besneit Konr 7,19; dat man diͤ wingard sal besniden MarlbRh 85,22; der paum hât die art, daz man in dick besneiden muoz BdN 359,5    3 ‘jmdm. die Vorhaut beschneiden’ dô lêrte er in die site daz er sich an sîner scante besnite Gen 866; daz si sich bisniten unt begîngen judiske site ebd. 1622; ia, ist nach der alten e / dirre wolf Ysengrin besniten ReinFu K,1013. – subst.: daz besnyden noch der e TvKulm 2694 u.ö.; PassIII 76,40. – Part.-Adj.: der strit [...] zwuschen der besneten diet / und der unbesneten Brun 10790. – übertr.: daz si ir flêisch hie besnîden von aller slâht âchuste Spec 17,8; nu, mini uil liebin, besnîdet hiute dei ôrn iwers herzen von unnuzelichen gehôrdin ebd. 17,12; elleu unsereu lit [...] suͤln wir nu so besniden, daz si hinne fuͤr dem rechten dinen PrOberalt 26,39; welch mensch mit ganczen sinnen / sich nicht besnidet innen, / das wirt [...] in dem lesten gerichte / uz gesundert und verczalt TvKulm 2744    4 ‘jmdn. / ein Tier kastrieren’ ir saget von im, daz in besnite / nâch eines kappen site / Jupiter ân alle wer RvEBarl 9909. 9934    5 übertr., worte, rede usw. ~ ‘gestalten, formen’ ê daz diu rede entrinne dir / ze gæhes ûz dem munde hin, / besnît si wol ûf den gewin, / daz si den wîsen wol behage Winsb 25,5; wer ist diz kint, / des wort sô wol besniten sint? Tr 3276; ein reines hertze ist bezzer hort / dez dages dann besniden wort HvNstGZ 6783    6 ‘jmdn. an seinen Rechten, Ansprüchen beschneiden, verkürzen, jmdn. um etw. bringen’ joch gund ich ir / rehte alse ich mir selbem gan: / dêst niht guot, sol ich besnitten sîn daran SM:UvS 23: 2,8

besnîdmeʒʒer stN. ‘Rebmesser’ ain pesneydmesser, damit man die weinreb pesneyd Schachzb 73,12

besnîdunge stF. 1 ‘die Beschneidung der Vorhaut’
2 ‘das Fest der Beschneidung Christi (1. Januar)’
   1 ‘die Beschneidung der Vorhaut’ suln wir nû aine niwe ê an gân? / und suln denne lâzen / dâ mit unser vorderen daz gotes rîche besâzen, / daz ist diu hêre besnîdunge Kchr 9404; wie er sin bluͦt goz in der beschnidunge PrGeorg 338,17; her vm hat Moyses gegeben / besnidunge uch EvStPaul 12169    2 ‘das Fest der Beschneidung Christi (1. Januar)’ die besnîdunge unseres hêrren, daz ist der achte tac von deme cristage StatDtOrd 76,20; des nasten tages nach vnsers herren besneidunge UrkCorp N748,5

besniten Part.-Adj. besnîden stV.

besnitzen swV. ‘etw. schnitzend gestalten’ ir nase was vil ebene / vür wandel gar gesnitzet [Konjektur, Hs. besnitzet ] / verstumpfet noch verspitzet / was si niender umbe ein hâr KvWEngelh 2977

besnîwen swV. ‘beschneien, mit Schnee bedecken’ der [ pfat ] was des nahtes besnît Tr 13497; sîn hâr was im brûn gevar, / von wîzem schûme drûfe gar / als ez eines winders wære besnît Wh 59,11; als ein besnîter mist, / der innan vûl und smeckent ist Boner 43,97; übertr.: der uns alle hât gevrîget, / die mit sünden wân [l. wâren ] besnîget SM:EvS 1: 7,11

besnœdeln swV. ‘schänden’ Mempheos und Thaphnes sone haben dich besnodilt bis an dy scheityl [ constupraverunt te usque ad verticem ] Cranc Jer. 2,16

besnöuwen swV. ‘beschneiden’ (?) (Bezug zum Simplex unklar): ein mezzer, daz die forme lît, / daz man die reben dâ mit besnît, / und des er sich ouch dâ zuo fröu, / daz er dâ mit die böum besnöu HvBer 3935

besnüeren swV. ‘jmdn. /etw. um-, einschnüren’ dô was ir vil die des geswüeren, / daz si wânden besnüeren / den schädelîchen wîzen degen UvZLanz 3254; geytichait [ist] daz sechst rueder / daz vil sel gein hell fuͤret / dw der veint da mit besnuret Teichn 300,38; sin muot im wirt [...] von kvmbers not besnüerit Martina 131,15; wenen ir daz man ain sölich wip / üwerm erlossen [l. êrlôsen ] lip / lausse hin füren? / man sol es üch beschnüren [einschränken, unmöglich machen] / bas denn ir selber wenen weld GTroj 24270

besolden swV. ‘jmdm. seinen Sold bezahlen’ die helde sint besoldet, und ich bin ungewert RosengD 584,3

besolgen swV. auch besulgen, besoln; zu sol stNM. ‘besudeln, beschmutzen’ 1 eigentl.
2 übertr.
   1 eigentl.: vnd wert da besolget / von mir in churtzer vrist, / da beidiv hor vnd mist / in der straz allr tiefest ist Krone 6298; ir cleider sint besolget, / hinden, vorn, an allem teil HvNstGZ 7259. vil oft sich besolget, / der niwe wege kivset Krone 2271; als deme swine daz sich wol geweschit vnd dar nach sich besuligit in dem hore PrLpz(L) 129,15; als ein swîn daz sich besolt / in der hülwen [Pfütze] LBarl 7640    2 übertr.: sus wirt mit sünden besolget / maneges reinen herzen tât, / daz gevelschet boeser rât LvRegFr 543; LvRegSyon 278; die bischof in [Papst] dâ kunten zuo dem banne, / wan er ze unreht besaz den stuol, / dâ von er besolget wart in bannes pfuol Loheng 7465

besorc stM. in der Wendung ~ hân mit Gen. ‘sich kümmern um’ hab ouch der andrin besorc NvJer 25130

besorgære stM. ‘Verweser’ das er sin gut vnd sin recht nit mocht noch kundt gefordern, das man müste yme einen besorger zusetzen WeistGr 2,6 (a. 1321)

besorgen swV. 1 ‘mit Sorge bedenken, sich sorgen, kümmern (um), Acht/Bedacht (auf etw.) haben’ .
2 ‘jmdn./etw. mit etw. versorgen’ .
3 ‘jmdn./etw. fürchten’
   1 ‘mit Sorge bedenken, sich sorgen, kümmern (um), Acht/Bedacht (auf etw.) haben’. – mit Akk.d.S.: daz [Verdammnis der Sünder beim Jüngsten Gericht] heiz uns é besorgen, / herre got suze uater, / di wile dv uns ablazis wilt gestaten Litan 1384; si selbe ez wol verdagete, / doch was ez unverborgen: / daz enmahte si niht besorgen [verhindern] Wernh 1406; des kom der küene Dancwart in eine grôze nôt: / daz besorgete sîn bruoder, als im sîn triuwe daz gebôt NibB 1974,4; mîne sinne [...] besorgent besunder daz eine, / wiech ir bescheine / daz ich nu lange mit sange si meine KLD:UvL 12: 4,2. – mit Obj.-Satz: cras cras, / daz quit morgen morgen, / so wil ih besorgen / daz ih gote miner sundin wandel getu Litan 490; er betrahte und besorgt, / wie er mit êren dannen kæme Ottok 22743. – mit Akk.d.P.: beschirme unsin pabes, / der uns alle sal besorgen Litan 1407; minne ir tumben diener besorget SM:UvB 5: 2,1; so spricht maniger, er besorg di chind [mache sich Sorgen über den Unterhalt der Kinder] , / ob er weibs sich under wind Teichn 260,23. – refl.: all vogel krummer klâen werfent iriu kint auz den nesten wenn si nu gevliegen mügent, und wenne si volkumen [flügge] sint, sô besorgent [kümmern] si sich nümmer BdN 165,5; ist aber daz der hauptman [der Kraniche] ainen menschen siht, sô schreit er, dar umb, daz sich die andern besorgen [vorsehen] ebd. 191,14. – subst. ‘Fürsorge, Versorgung’ daz besorgen der armen behort im niht zv EvAug 247,11    2 ‘jmdn./etw. mit etw. versorgen’. – mit Gen.d.S.: ir enert noch ensæt, / ir ensnîdet noch enmæt, / und besorget iuch doch gar / got aller iurer lîpnar LvRegFr 2439. – mit Präp. mit: daz [ lant ] muoz ich ê besorgen / mit einem manne der ez wer Iw 2314; mit getriuwer besiht / solt du sie dâ mit [Speise] besorgen, / die in dem schiffe sint verborgen LvRegFr 2298    3 ‘jmdn./etw. fürchten’ daz muosen sî besorgen, / swer borget und niht gulte, / daz er des lîhte engulte Iw 7150; wenne daz unser herregot zuͦ aller zit ze fohrten ist und ist zuͦ besorgene, daz uns got aber vil swerlicher plage WüP 96,7; wer dir icht tut, daz soltu rechen. / [...] so derlaet man dich sein sider / und besorgt dich yeder man Teichn 393,59; sol ich dann den nicht besorgen / vor dem nichtz ist verporgen? ebd. 48,45

besorget Part.-Adj. 1 ‘in Angst versetzt’
2 ~ sîn ‘in Sorge sein (um)’
   1 ‘in Angst versetzt’ durch daz er vorhte den tôt [...] clagende sprach er wider sich: / got hêrre, wie gewirbe ich? / ine wart alsus besorget nie Tr 2361    2 ~ sîn ‘in Sorge sein (um)’ Martha, Martha, / du bist besorget vnd betrubet / vm dinges uil EvStPaul 7892. 873. 8297

besorgsamkeit stF. aber geystleich czu versten, so ist es ein zall der besorgsamkait [ afflictio ] , dy ein geistleich mensch hatt, wan es sich gibt gancz in gotes dinst PsMb 27(Glossar)

besorgunge stF. ‘das Achtgeben auf, Sorgen für’ mit ainer besihtekait und besorgunge der undertane [Schutzbefohlenen] PrSchw 1,119. 1,121; der stuol von Rome ze hilffe den pfarrern vnd ze selklicher besorgung der kristenheit hat langes her gesetzt vnd geordinyert [...] UrkWürzb 40,316 (a. 1340). 41,279 (a. 1347); mit besorgunge ire worten und wisen, daz menlich dar inne irhalb unstoͤssig belibet Seuse 156,22

besoufen swV. ‘etw./jmdn. ein-, untertauchen, versenken, ertränken’. – mit Akk., ohne Präp.: dc dich niehein unde besoͮfte TrudHL 22,31; den glouben er im vor sprach, / er besouft in drîe stunt Kchr 7942; si besoufte des wazzeres stram Rol 7062; daz mer du sten hieze, / daz wazzer an sime loufe, / daz iz di werlt nicht besoufe HeslApk 76. 1594. – mit Präp.: daz [...] widerwärtige her / besouft er in des meres grunt Kchr 10253; dô mich der briester mit der hant / segente unde toufte / und in dem wazzer besoufte Eracl 790; daz er sich nicht besoufte / und vertrencte in der bach / durch sin groz ungemach, / daz understunt alleine / Crist, Gotes sun der reine Vät 37288; geloubet her und wirt getouft / her wirt zur helle nicht besouft HeslApk 11674. – übertr.: und bin gar durch flossen und besofet in der goͤtlichen suͤssekait PrGeorg 127,27; wir ellenden mentschen, die noch in dem truͤben tal dirre ellenden welt besofet sint ebd. 131,18; ich sol getoufet / werden und besouffet / in gnaden, herre got, von dir SHort 2488; der wissage David, der was eins males besoffet in der stille des goͤtlichen schowens Seuse 477,10. – Part.-Adj.: owe, besoftú saͤlikait, owe, senfter und ewiger frid [...] wie bin ich dir so verre PrGeorg 70,14