Wörterbuch
ABCDEF s.VGH
  Ansicht: Standard Gliederung    |     Zusatzinformationen   Links      |     Portion: Artikel pro Seite

b – bächelîn
bächeln – backenknûʒ
backenslac – badekeʒʒel
badekleit – badevolc
badewâc – balde
baldecheit – ballerisse
ballespil – balsamlich
balsammæʒec – balster
balster – banboum
banbrief – banekîe
banël – banierære
baniere – banovære
banoven – banvîre
banvîretac – bar
bar – bârbrët
1barc – barkân
barke – barmecheit
barmeclich – barnen
barnstëcke – bartierunge
bartinc – base
Baseler, Basler – batalieren
batalierre – baʒ
bazân – bebreiten
bebrunzen – bëchswarz
bëchtranc – beckenknëht
beckenkol – bedæhteclîche
bedahtheit – bêdenthalbære
bederben – bediutecheit
bediuteclîche – bedringen
bedröuwen – begâben
begâbunge – bêgehart
begëhen – begesten
begetern – beginst
beginstnisse – begnâdunge
begougeln – begrîflich
begrîflîcheit – behabede
behaben – behalt
behaltære – behebunge
behecken (?) – behëlfen
behëlfunge – behern
behêrren – behœrlicheit
behosen – behülfec
behülfelich – behûsunge
beide, bêde – beierisch
Beierlant – beinîn
beinîsen – 2beiten
beitunge – bejac
bejagen – bekennelich
bekennelicheit – beklage
beklagen – beklipfen
beklocken (?) – bekorære
bekorlich – bekriegen
bekrîen – bekuppeln
      bekrîen swV.
      bekristen swV.
      bekritzen swV.
      bekrîʒen stV.
      bekroijieren swV.
      bekrœnen swV.
      bekroten swV.
      bekrude stF.
      bekrümmen Part.-Adj.
      beküelen swV.
      bekumberhaft Adj.
      bekumbern swV.
      bekumbernisse stF.
      bekumbersal stN.
      bekumberunge stF.
      bekundegen swV.
      bekünden swV.
      bekünigen swV.
      bekunnen V.
      bekuppeln swV.
bekürn – belderîchen
belëcken – belîbelich
belîben – belle (?)
bellechîn – Belzebub
belzelîn, belzel – 1bemeinen
2bemeinen – benahtunge
benæjen – benedîunge
benediz – benihte
benît – benuomunge
benützen – 2ber
bër – bërcgesworne
bërcgot – bërcphenninc
bërcrëht – berechenen
berechenunge – bereit
bereitære – bërgen
bergîn – beriemen
berieʒen – berillîn
berîmeln – berîʒen
berkel – bernbunge
bërnde – bernzunge
berœsen – berty
berüchtegen – beruofære
beruofen – besæjen
besalben – beschaft
beschaft – bescheiden
bescheiden – 1beschern
2beschern – beschînen
beschirm – beschouwede
beschouwelich – beschuoben
beschuohen – bëseme
bësemen – besideln
besiffeln – besîtes
besitzære – beslieʒunge
beslîfen – besnaben, besneben
besneiteln – besoufen
bespæhen – best
bêst, bêste – beste
bestëchen – bestie
bestieben – bestrîten
bestrouben – besunderbar
besunderheit – beswæren
beswærnisse – bët
betagen – beteidigunge
beteidingen – bëtelorden
bëtelruof – beterminierunge
bëteros – betimbern
betirmen – betrahtegen
betrahten – betriuten
betriuwen – betrüeben
betrüebenisse – bettegegate
bettegëlt – betterise
betterise – betûchen
betüemen – betwengen
betwinc – bevatzen
bevëlch – bevillen
beviln – bevolgec
bevollen – bevür
bevürhten – bewarlich
bewærlich – bewëgen
bewëgen – bewërfen
bewërken – bewirten
bewîselîche – bezâfen
bezaln – bezëmen
bezenen – bezoc
bezoubern – bî
bibe – bibunge
bic – bíderben, bedérben
biderbenen, bederbenen – bî|ein
bîeinander – bierzins
biese – bîgesëʒʒe
bîgestendec – bîhtegen
bîhten – bilchmûs
bildære – bildeslêre
bildesnitzer – billich
billîch – bimʒ
bin – binnen
bînstoc – birden
bir(e) – birnenkërn
birnkumpost – bî schaffen
bîschaft – bisemvaʒ
bisen – bîsorge
bîspël – bît
bitære – bitteric
bitterkeit – biuge
biugunge – biutel|snîdære
biuteltuoch – bî vüegen
bî vüeren – bîzeichenen
bî zëmen – blægen
blâ|gleien|bluome – blandine
blanke – blâst
blaster – blâterkopf
blæterlîn – blëchhantschuoch
blëchrinc – bleichlich
bleichros – bletzelîn
bletzen – bliczen
1blîde – blindecheit
blindeclich – bliuclich
bliuge – blœde
blœdecheit – blüegeln
blüegen – bluombolle
bluome – bluomenzît
bluom|ôsterâbent – bluotgieʒen
bluotgieʒende – bluotspîwunge
bluotstëchære – bluotwurm
blut – bocks
bocksbluot – bogenschuʒ
bogensnuor – 2bolle
bollen – bônwibel
bônwinde – borge
bor|gemeit – (bornütze,) enbornütze
bors, borse – borvërre, enborvërre
borvil – bote
botech – botwar
botwarære – boumen
boumgarte – boumzaher
bovel – bræche
brachen – brâ|hâr
bræhen – branc
brangen – brætelîn
braten – brëche
brëchel – breisier
breit – brenken
brenn-, bern(e)-, birnschatz – brësthaft
brëstlich, brëstenlich – briefbuoch
briefbuochelîn – brieʒen
brî|mel – brîsger
brîsschüechel – briulêhen
briumeister – briutelstuol
briuten – brœdeclich
brœdeheit – brôt
brôtbanc – brôtkouf
brôtloube – bruch
bruch – brückelât
brückelîn – bruckslac
bruckwëc – brûne
brûnen – brünneholz
brunnekîn – brünselbërc
brünseln – bruochstinkende
bruochwëc – bruoderzeichen
bruost – brustgezierde
brustklopfen – brûtgebende
brûtgesanc – brûtsanc
brûtschaft – bûchstœʒec
bûchstrenge – budeminc
bûden – bû|geschirre
bû|gevelle – buhsholz
bûhurdierære – bûlslac
bulzen – büntnisse
buntschuoch – buochbediuten
buochblat – buochstap
buochswam – buosemsnuor
buosemtuoch – buppe
bur – burcgesuoch
burcgewer – burclêhen
burclêhenrëht – burcrëhtacker
burcrëhten – burctorære
burcvëlt – bürde
bürdelîn – bürgelschaft
bürgen – burgertavel
burgervëlt – burnegël
burneholz – bürste
bürsten – büschelîn
buschoff – bûteilen
bûteilunge – buttenblüejende
buttenbluot – bûz
bûʒe – buʒʒel

   bekrîen - bekuppeln    


bekrîen swV. ‘etw. ausrufen, verkünden’ darnâch über vier wochen / beruofen und besprochen, / bekrîet schône und beschrît / wart des vürsten hôchgezît HvFreibTr 511

bekristen swV. ‘mit Christus versehen, im Namen Christi segnen’ becriste, criuze, uns cristen, / daz Krist uns ruch zu vristen / daz leben Frl 2:22,1

bekritzen swV. ‘zerkratzen’ Jesus múste / liden ir [der Dornen] bekritzen SHort 4649. 4195

bekrîʒen stV. , bekreiʒen swV. wegen der fortschreitenden Diphthongierung sind die ei-Formen im Präs. nicht zuzuordnen. ‘jmdn./etw. umkreisen, (mit einem Kreis, rundherum) umgeben’ wann swerze in bekrißet Mügeln 327,11; man jach [...]di planeten / bezirkelt noch bekreizet so lobes richen ritter niender heten JTit 2268,4; Minneb Prolog 3,12; daz selbe schulkint [...] nam [...]eine rebe uz dem grabe unde bekreiz sine ougen unde sine kel Köditz 78,17. – zum Schutz: daz heylige sancte spiritus, / das salus sanctus dominus / daz mize mich noch hint bewarn / [...] / und muze mich bicrizen / von [allerlei Unholden] Segen1 7. – ‘entwerfen, vorzeichnen’ (mit Zirkel und Lineal konstruieren): idea [...] gotes spiegel heißt. / in dem sint alle ding bekreißt Mügeln 244,7; des tempels gestalt und ander zierde michel / bekreizet wart da funden uber al ze wunsche gar uf dem onichel [Onyxberg] / die ligenden grunt veste vant er schone berizzen JTit 339,4. sich ~ mit etw. ‘sich mit etw. umgeben, auf etw. einlassen’ wer sich mit der lieb bechraisset Teichn 258,111

bekroijieren swV. ‘(wie ein Herold) ausrufen’ (von afrz. crier): ine mag ir bûhurdieren / niht allez becrôieren Tr 5062

bekrœnen swV. ‘krönen’ kumet lieb, mit fröidenrîchem sange ich daz bekrœne SM:Te 6: 3,10; der wibe lop und ritterliche ere / sin wirde hat bekroͤnet JTit 5411,4; Minneb 4898

bekroten swV. auch bekruden, bekrüden (vgl. DWB 5,2419f.). übers. occupare ‘(räumlich) beanspruchen’ hou abe den durren boum! / er becruͤt der erden soum / umme sust in dem garten [ Lc 13,7 ] Daniel 3000; dô randin sumelichöe man / ûz Swantopolkis here an / den roub (und was sô vil, / daz er betrette [La. bekrotte ] in dem zil / volleclîch zwû mîle) NvJer 8348

bekrude stF. ‘Belästigung, Bedrängung’ dî hûbin ein gekudde [Streitgespräch] / von der geloubin wirdekeit / der judden und der cristinheit / dem sîchen zu bekrudde NvJer 22647

bekrümmen Part.-Adj. ‘gewunden’ (vgl. refl. krimmen ): ich kam zu ainem bekrümen flüß MinneR476 475

beküelen swV. ‘jmdm./etw. abkühlen’ di kraft des obersten sal dich bekulen oder beschetwen HvFritzlHl 112,2; er beküelet sein minne an dir AdelhLangm 93,24

bekumberhaft Adj. ‘bedrängt’ dô den bekumberten [Hs. bekuͦmberhaften ] man / diu nôt sô dringen began LBarl 5183

bekumbern swV. 1 ‘bedrängen, belasten, Ansprüchen aussetzen’
1.1 materiell: ‘jmdn./etw. mit Schulden, Zinsen, Abgaben u.ä. belasten, etw. verpfänden’
1.2 rechtl.: ‘jmdn. verklagen, belangen’
1.3 im Kampf: ‘jmdn. bedrängen’
1.4 körperlich: ‘jmdn./etw. (ein Körperteil) gesundheitlich beeinträchtigen’
1.5 emotional: ‘jmdn. bekümmern, mit Sorgen belasten’
2 ‘beanspruchen, besetzen’ (auch als Übers. von lat. occupare )
2.1 ‘etw. besetzen, wegnehmen’
2.2 ‘ jmdn. beschäftigen, in Anspruch nehmen’
   1 ‘bedrängen, belasten, Ansprüchen aussetzen’ ob ein person engt oder bechumert ein gewer einer andern person StatTrient 126; UrkCorp(WMU) 1912,31    1.1 materiell: ‘jmdn./etw. mit Schulden, Zinsen, Abgaben u.ä. belasten, etw. verpfänden’ welich herren [...] die vorgenanten vnser burger pfenten, oder bekvmeren wolten UrkHohenz 3,224 (a. 1350); oder dikeine rechenunge schuldic sît zu tûne, dâvon der orden bekumeret mohte werden StatDtOrd 127,20; UrkCorp(WMU) 3500,38. – übertr.: die waren sere mit der welt bewollen und mit werltlichen sunden bekumert Lanc 248,1    1.2 rechtl.: ‘jmdn. verklagen, belangen’ ist das dekein burger den anderen vor eime fromeden rihtter bekumbert und ansprichet StRColmar 55; UrkCorp(WMU) 2019,16    1.3 im Kampf: ‘jmdn. bedrängen’ und zewâre âne den tôt / bekumberten sî in sêre Iw 5367; Wh 435,22. 237,29; Kreuzf 1927 u.ö.    1.4 körperlich: ‘jmdn./etw. (ein Körperteil) gesundheitlich beeinträchtigen’ daz saf [...] hilfet an di stat gestrichen, di mit der hitze bekumirt ist Macer 70,11; eine kleine wunden [...] vûlet lîhte unde swirt, / biz er von ir bekumbert wirt / und lîhte von ir tôt gelît RvEBarl 6996    1.5 emotional: ‘jmdn. bekümmern, mit Sorgen belasten’ diu zwei diu wâren verdâht, / bekumberet beide / mit dem lieben leide Tr 11881. 15317; minnen smerzen / hânt bekünbert mir den muot SM:KvL 20: 4,5; RvEBarl 7203    2 ‘beanspruchen, besetzen’ (auch als Übers. von lat. occupare)    2.1 ‘etw. besetzen, wegnehmen’ das si die stat bekúmbernt do Got inne wonen solte, und im das benement wissentlichen Tauler 235,16. 82,18; UrkCorp(WMU) 1655,29; und iz doch des wintergarten stat / bekummert [vgl. Lc 13,7 terram occupat ] ubele da mitte HeslApk 14999; UrkCorp(WMU) 311,26. – rechtl.: ‘in Gewahrsam nehmen, etw. beschlagnahmen, jmdn. verhaften’ den sol der rihtær niht vahen noch sein guet bechumbern vmbe di schulde UrkCorp(WMU) 2918,13; man sol in diser stat dehainen gast vf haben [aufhalten] noh bechvmbern ebd. 3452,41; [die ausgebrochenen Schafe] ob di den lewten schaden tun, daz man si dar umb bekummert StRBamb 9    2.2 ‘ jmdn. beschäftigen, in Anspruch nehmen’ wercliute manger hande / bekümbert wurden bî der frist KvWTroj 23559; wer dise rede niht enverstât, der enbekümber sîn herze niht dâ mite Eckh 2:506,1. – meist bekumbert sîn/wësen ‘beschäftigt sein’ duͦ sele sol aleine mit Gote sin bechuͦmmert HlReg 14,10; sol ich disen sumer lanc bekumbert sîn mit kinden KLD:GvN 50: 1,2; BrZw 42; Tr 15269. – ‘sich um etw. kümmern’ (mit Akk.d.S.): der eltist pruͦder begond den paumb bechuͤmmern GestRom 51; du bist gar geshant, / swa du bekuͤmmerst kein daz pfant / die wir her mit dir brahten Rennew 18126. – mit Refl.-Pron. ‘sich beschäftigen’ daz he sich mit den hohisten dingen zu dem ersten icht bekummere Parad 21,6; daz únz da ierret, daz ist daz wir úns bekúmberent mit ussren dingen PrGeorg 14,8 u.ö.; Tauler 425,28; Kreuzf 1859 – im Kampf: der junge fuͤrste von Österrich / het da bekuͤmmert sich / mit sinem sweher Agrant / [...] biz er im sicherhait verjach WhvÖst 18088

bekumbernisse stF. ‘Belastung’ 1 ‘Bedrängung, Not’
2 ‘Beschäftigung’ (sowohl ‘Aufgabe, Geschäft’ , als auch die Inanspruchnahme durch ablenkende Gedanken und Tätigkeiten)
   1 ‘Bedrängung, Not’ doch solt ir wyssen, das ich der leüte funden haben in allen iren bekummernissen in also hohe lauterheyt und volkomenheit, das sich geystliche leüte wol schamen moͤgen Seuse 526,12; ein mensche moͤhte lieber sterben hungers denne alles dis bekumbernisse haben Tauler 400,6; PassIII 403,27. – auch rechtl.: vmb daz daz vnser vorgenante cappelle vnd auch der kappellan zu Reygerberg aller kruͤde vnd bekummernisse gefryet vnd entladen sient UrkWürzb 40,193 (a. 1338)    2 ‘Beschäftigung’ (sowohl ‘Aufgabe, Geschäft’, als auch die Inanspruchnahme durch ablenkende Gedanken und Tätigkeiten): wære aber, daz den menschen iht strâfete, und mac der bîhte vor bekümbernisse niht bekomen Eckh 5: 275,2; div dritte ist von etelicher becv́mbernisse, da mit wir das herce vor bekvmbert haben mit rede oder mit gedenken oder mit geschepfede, vnde da mit ist ŏch das herce danne in dem gebet bekv́mbert DvAStaff 122; HvNördlBrf 34,54

bekumbersal stN. ‘Verschuldung, finanzielle Belastung’ vor aller ansprach irresale clage vnd vor alme bekummersale UrkWürzb 41,185 (a. 1345)

bekumberunge stF. ‘Belastung’ 1 ‘Pfändung, Forderung’ (Abgabe, Zins u.ä.)
2 ‘Kummer, Sorge, was den Menschen beschäftigt’
   1 ‘Pfändung, Forderung’ (Abgabe, Zins u.ä.): daz si di vorgenanten vnser burger zu Weissemburch von sulcher pfandung vnd bekvͤmerung sullen erenstlich beschirmen vnd ouch beschuͤzen UrkHohenz 3,224 (a. 1350)    2 ‘Kummer, Sorge, was den Menschen beschäftigt’ daz ist ein groz ungemach / unde ein bekumerunge Vät 15631; Caribdis is die wißheit / in der werlde und die beschidikeit / von weltlichen werffongen / und von yren bekommerongen Pilgerf 12170. 12190

bekundegen swV. ‘jmdn. anzeigen’ sitzit eyn man vndir vns, den vnse vettirn bekundigin odir beclagin UrkSchles(B) 18,29 (a. 1317)

bekünden swV. ‘etw. kund tun, verkünden’ vil balde wart dú rede erkant / durch Judeam [...] als es bekúndet was von Gotte WernhMl 1586

bekünigen swV. ‘mit einem König versehen’ wir sîn beküniget lange her / mit pfaffenkünigen Kelin 3:10,15

bekunnen V. ‘erfahren, kennenlernen’ ichn weiz sin niht noch han bekunt, / was du mir sagest hie zu stunt [ neque scio neque novi quid dicas Mc 14, 68] EvStPaul 5116

bekuppeln swV. ‘an die Koppel nehmen, anleinen’ sine jagehvnde svln bekvpelt sin SchwSp 108a