Wörterbuch
ABCDEF s.VGHI
  Ansicht: Standard Gliederung    |     Zusatzinformationen   Links      |     Portion: Artikel pro Seite

hâ – habere
habergëlt – habet
habirhalm – hadel
hader – hagedorn
hagedürnîn – 2hagen
hagen- – hâkeht
hækelîn – hale
halfter – halmvrischinc
halp – halplëbendic
halpliute – halpvaste
halpvierteil – halsbrëchen
hâl|schar – halsslegelen
halssnuor – halterin
haltnusse – hamme
hamster – hanef
      hamster stM.
      hamvrëʒ swM.
      han swM.
      hân swV.
      hanboum stM.
      hanc Adj.
      hancnisse stFN.
      handel stM.
      handelagen swV.
      handelbære Adj.
      handelen swV.
      handelic Adj.
      handelôs Adj.
      handelunge stF.
      handen swV.
      handeweich Adj.
      handic Adj.
      handicheit stF.
      handicmachen stN.
      hanef stM.
hanef|âkambe – hanken
han- – hantgebeine
hantgelübde – hantic
hantieren – hantschuoster
hantsëhen – hantvestenunge
hantvestlich – hantzoum
hap – hârgeplocke
harheit – harmel
harmen – harnaschrâm
harnaschrâmic – harpfenspil
1harre – harte
harteleben – harz
hasart – haselstûde
haselvurt – haspel
haspelspil – havendeckel
havendierne – haʒ-
haʒʒære – hebelich
hebemuoter – hechel
hechel – heckunge
hecsche (?) – hegelich
hegelîn – heiden
heidenbein – heie
heie – heile
heilen – heilkeit
heillich – heilvündic
heilvuorlich – heimelîn
heimelischheit – heimlendisch
heimreise – heimzogen
heis – heiterîn
heiterkeit – heiʒmüeticheit
heiʒmuot – helfamme
hé?lfant, é?l(e)fant – hëlfestiure
hëlfevater – helleboc
hellebodem – hellegrâve
hellegrübel – hellemôr
hellemunt – Heller
hellerabe – helleseil
hellesêr – helletranc
helletür – hellewagen
hellewal – hellisch
hëllunge – hëlm-
helmhûs – helsen
helser – hemeren
hemerlîn – hen(e)
henefart – hennenbërc
hennenvuoʒ – hërbaʒ
herbe – herbeststiure
herbestteidinc – heremitanîe
heremitanîte – hêrgesinde
hergeverte – hêrischen
hêrischheit – hërnâch
hernâchmâles – hêrrenengel
hêrrenëʒʒen – herschaft
hêrschaft – hërsenkorn
hersten – herter
hertes – hërunder
hërûʒ – hërwërt
hërwider – hërzegebët
hërze- – hërzeküneginne
hërzekünic – hërzen
hërze|nabele (?) – hërzensaf
hërzenschouwære – hërzeschade
hërze- – hërzeswër
hërzeswëster – hërzewêwe
hërzewol – hesderich
heselîn – hewe
hewen – hienâch
hiene – hîgeræte
hîgeselle – himelbërinne
himelbërnde – himelgerüste
himelgesanc – himeljeger
himelkeiser – himellieht
himellitze – himelreise
himelrîche – himelschuole
himelschütze – himelstîc
himelstîge – himeltrût
himeltugent – himelvluc
himelvlügel – himelwîʒ
himelwonunge – hindenkalp
hindenort – hindergekôse
hindergêunge – hinderlister
hinderlistic – hindersetzen
hindersidel – hinder tragen
hinder trëten – hinebaʒ
hinehalp – hinkêr
hinker – hinloufende
hin mahelen – hin-
hin scheiden – hinüber
hinûf – hinwurf
hinze – hirngeil
hirngupfe – hirse-
hirse- – hirʒeln
hirzesmarc – histôrje
hitzblâter – hiufelbant (?)
hiufeln – hiutelvase
hiuten – hôchedel
hôchengel – hôchgelobet
hôchgëlt – hôchgesëgenet
hôchgesenge – hôchgewirdet
hôchgezalt – hôchlûtes
hôchmeister – hôchstrâze
hôchstuol – hôchvertlich
hôchvliegende – hôdelôs
hof – hœheleht
hôhelîche – holde
holde – holerwurz
holf – holtsam
holtschaft – hölzel
holz|elle – holzhuon
hölzîn – holzschuoher
holzschuoherin – hon
hôn – honec|rœre
honec|saffic – honec|vrischinc
honec|wabe – hônkôse
hônkust – hopfenscheffel
hopfenziech – 1hôre
2hôre – hornboge
hornbruoder – hornuʒstich
hornuʒʒehe (?) – horvaʒ
horwehtic – hosewît
hospitâl – houbetbuoʒe
houbetburc – houbetguot
houbethaft – houbetlast
houbetlaster – houbetmeister
houbetmeisterinne – houbetsache
houbetsachwaltære – houbetstrît
houbetstücke – houbetvahs
houbetval – houc
houch – höuschrîbære
höustadel – höuwetmânôt
höuwezëhende – hovegenôʒ
hovegerëhte – hovehêrrinne
hovehœric – hovemære
hovemarke – hoverede
hoverëht – hoveschalc
hoveschar – hove|spil
hovespîse – hovevisch
hovevrouwe – hozelbozel
hû – hücken
huckenære – hüenergülte
hüenerhirne – hüetewol
huf – hüffesiechtuom
hufhalz – hulde
hulden – hülletuoch
hülleworhtære – humel
humerâl – hundertvalten
hundertvaltic – hundeszunge
hündîn – hungerlich
hungerlinc – huntgebûr
huntgesinde – huobære
huobdinc – huobtac
huobtuoch – huorærinne
huordieren – huormachære
huormache – huoticlich
huotliute – hurm
hurmelen – hurtebære
hurtelich – hûsbruch
hûsdierne – hûsgerihte
hûsgerüste – hûsnôʒinne
hûsphenninc – hûsvride
hûsvrouwe – hüttenzins
hüttesnuor – hy

   hamster - hanef    


hamster stM. 1 ‘Kornwurm’ ? (s. AWB 4,668f., anders Palander, Tiernamen, S. 75)
2 ‘Hamster’ , hier metonym. für das Hamsterfell
   1 ‘Kornwurm’? (s. AWB 4,668f., anders Palander, Tiernamen, S. 75): gurgulio bestiola: hamastra Gl 3,474,15    2 ‘Hamster’, hier metonym. für das Hamsterfell: di richin di tragin sidin gewant und guldin tuch, gevurtirt [...] mit hamstern odir mit zobiln MarcoPolo 17,19

hamvrëʒ swM. zu 2ham swM. ‘(Angel)Hakenschlucker, -fresser’ scolopendra mag ain hamfrez haizen, [...] die visch [...] habent die art, daz si den hamen frezzent, dâ mit man si væht BdN 257,16. 257,32

han , hane swM. ‘Hahn’ drie stunte verlougenest du min, / e der han hinat crage AvaLJ 128,4; WernhMl 8370; EvAug 67,17; EvBeh Mt 26,34; ein hane sol kren, ein hunt sol bellen Frl 5:34,1. 9:10,15. er kom an einen bach geritn. / den hete ein han wol überschritn Parz 129,8; ez ist auch ainerlai unk, die auz dem ai werdent, daz ain han legt, der neun jâr alt ist BdN 264,30; ez vant ûf einer misten ein han, / [...] einen vil gar edeln stein Krone (F) 2994b. – in Vergleichen: sus kriegtens gein einander als zwên hanne Loheng 5556; einen kamp hêt er als ein han Wig 5055. – sprichwörtl. (vgl. TPMA 5, 347): hôchvart wil des haben prîs, / si gât dicke in hanen wîs Freid 30,6; sô stolzen muot nie man getrouc, / ern hete an einem wîbe genuoc, / sô wilz der hane bezzer hân, / dem sint zwelf hennen undertân ebd. 145,13; ein gebûr, / der het einen hanen, der was sô sûr, / [...] und hete dâ bi sô grôzen braht / mit zwelf hennen Renner 3516; personifiz.: her Han, [...] iur meisterschaft ist grôz gein iuwern wîben, [...] [ir] meistert zwelef henne RvZw 104,1 u. 11. – als Bestandteil von Personennamen: einer haizzet der Hân UrkCorp (WMU) N413,3; Johan Hane ebd. 2550,35; her Henrich vanme Hane ebd. 60,15. 2435,2

hân swV. haben

hanboum stM. ‘Balken, auf dem Hähne oder Hühner sitzen’ ez was dennoch sô spæte / daz ninder huon dâ kræte. / hanboume stuonden blôz Parz 194,7

hanc Adj. Ansatz unsicher. ‘hinkend, lahm’ einer krump, der ander hanc [oder zu hinken stV.?] , / der gekrücket, der gestelzet Wachtelm (W) 1153,28

hancnisse stFN. ‘Zustimmung’ mit hanknisse vnde mit willen vnsers capitels von Meintze haben wir bisigilit disen brief UrkCorp (WMU) 1161B,22

handel stM. 1 ‘Tun, Handlung, Handlungsweise’
2 rechtl.
   1 ‘Tun, Handlung, Handlungsweise’ min leben und min handel / hatt gar unseligen wandel Minneb 4939; er was ein furste / begarwe in werdem handel JTit 4977,2    2 rechtl. ‘Verhandlung’ zu urkkund und zum gedächtnuss dieses handels hab ich diesen brieff mit meinem insiegell [...] vorfertigen lassen UrkGlatz 79 (a. 1343); wir seczen vnd orden, daz chain schreiber sol [...] schreiben die handel [Niederschrift der Verhandlungen] einer sach, in welcher sach er vorsprech ist StatTrient 133 (a. 1307)

handelagen swV. andelagen . ‘zur Hand gehen, helfen’ [ der furste ] enphing [...] daz sacrament der heiligen olunge in keinwertikeit des erbern werdigen vaters, [...] der da zu half unde handelagite Köditz 60,13

handelbære Adj. ‘bearbeitbar’ [Gold] ist auch mêr werhaft und mêr handelpær dann ander gesmeid BdN 474,28

handelen swV. 1 ‘jmdn./etw. mit den Händen fassen, berühren’
2 ‘jmdn./etw. behandeln, mit jmdm./etw. umgehen’
2.1 mit Akk.d.P.
2.2 mit Akk.d.S.
3 refl. ‘sich benehmen, verhalten’
4 ‘tun, betreiben, vollbringen, ausführen’
4.1 allg.
4.2 mit Akk.d.S.
5 rechtl. ‘verhandeln’
5.1 mit Akk.d.S.
5.2 mit gegen und Dat.d.P.
   1 ‘jmdn./etw. mit den Händen fassen, berühren’ nu dûhte Tristanden, / dô er ez [das Hündchen Petitcrü] handelen began, / er griffe palmâtsîden an Tr 15883. 7761; der müg slangen [...] handeln ân schaden BdN 418,17 ich handeln bit miner unreiner hant / din reine kint, unsen heilant MarlbRh 39,37; si liez in handeln unde sehen / ir linden und ir blanken lîp KvWTroj 16078. wenn man daz [Kampfer] in der hant handelt, sô zepricht man ez schier BdN 396,1; e man si [die wurmstichigen Äpfel] an ruͤre und si uf hebe und si handele Tauler 185,2; Seuse 110,28. – subst.: auch werdent die kreft der edeln stain belaidigt von dem handeln und von dem angreifen der unrainen sündigen menschen BdN 472,24. – ‘etw. mit den Händen bearbeiten’ daz plei læzt sich gar leiht handeln und ziehen und auch giezen BdN 481,12. 480,4. 476,8; wir irsten gewislich alle / uf von der bosunen schalle / dy man da beginnet handeln Hiob 5619    2 ‘jmdn./etw. behandeln, mit jmdm./etw. umgehen’    2.1 mit Akk.d.P.: du sus sahe handelon din unsculdigen sun, / do man in marterote AvaLJ 156,8; sô mac er liute unde lant / nâch sîme gebote handeln UvZLanz 8213; drut herre, nu sich, / wie er mich / hat gehandelot. / mir ware / liebir der dot ReinFu S3,1617; Kchr 1454; WälGa 6293. – in bestimmter Weise, mit Adv.: er halst unte chuste dei chint alsô luste. / er hantilôte si zarte Gen 2668; er sin wirtinne allevart übel handelot PrSchw 2,20; er wart gar unwerde / gehandelt von in beiden Fressant 357; vnde schimphent vnde spotent vnsirs herren nv me vnde handelent sinen heiligen nammen wurs UrkCorp (WMU) 93,44. – jmdn. wie tôt behandeln: man handele mich vür tôten HvFreibTr 6332; vur toͤt ich sie do handilt / und wond, sie wer vurscheiden Baldem 334; von eime kinde daz man vor tot handilte Köditz 83,30 u.ö. – von kranken Personen: di selbe dugentriche / den siechen mildecliche / handelte also dougen Elis 3567. 8101; si gerte des, daz si sieche und unvlætige liute waschen und handeln müeste mit einem reinen herzen Eckh 2:147,6; nâch der râte unde state des hûses sal man barmherzeclîche die siechen handelen unde ir pflegen lieplîche StatDtOrd 32,20; HvHürnh 24,2; – ‘bewirten’ vile wole er si hantilôte, irgazte si aller nôte Gen 2465. 990; doch handelten si [...] / die werden geste / und sô si kunden beste Er 5256; dô hiez man balde schenken den gesten guoten wîn. / jane dorften nimmer helde baz gehandelet sîn NibB 1668,4. 1317,4; Pass III 64,31; Wh 173,12    2.2 mit Akk.d.S. – in bestimmter Weise, mit Adv.: er hiez iz [das Korn] gwarlîchen hantelôn Gen 2122; swer aber unsouberlich oder svͦmeklih des klosters dinch handelet BrAsb 32; in der czit begonde Jhesus dy stete smelich czu handilne in den vil untugende geschen waz EvBerl 118,18; Kchr 13350; Loheng 773; – in der Eucharistie: man den heiligen lichamen / handeln pflac in gotes namen, / als wir noch hute pflegen hie Pass III 367,96; also mugelich wirt daz brot / daz der priester handelet [konsekriert] / und sich da vorwandelet, / zu dem lichamen gotes HeslApk 13039; der priester ane vienc / daz sacrament zu handelne, / win unde brot zu wandelne / in Cristes lichamen Elis 2801; Daniel 2266; subst.: hî mit er / daz brôt verwandelt mit der kêr / in sînes lîchnams vleisches nar; / des noch di prîster nemen war, / swan si mit dem handeln / daz sacramente wandeln JvFrst 1853; LvRegSyon 3125. mit sinnen/  witzen ~ : Darius sol sih bedenken / und handeliz noh mit sinnen SAlex 1639; VAlex 1193; handelt iz mit sinnin Rol 592 u.ö.; Bit 13320; sît wir den herren hân verlorn, / sô handeln ez mit witzen UvZLanz 1225. – von Text oder Rede ‘abhandeln, besprechen’ die zaubrær handelnt den stain [Saphir] vil in iren werken BdN 458,19; waz habt ir in dem wege gehandelt [ disputaverant Mc 9,33] EvAug 100,6; di schrift handelin [auslegen] Parad 138,24. 60,22; das erste, das man hi in disim buche handilt, das ist dy wyse czu pfroppin manchirhande boum Pelzb 117,11; Frl 13:23,6; MarcoPolo 20,11; WälGa 6296. – subst. mit Gen.: er verkôs des lîdens handeln / vurbaz nâch der urstende JvFrst 1598. – ‘handeln, Handel treiben’ vil zites uͦpte er sich an soͤlicher armuͦt, daz er enkeinen pfenning wolt enpfahen noch handlen, weder mit urlob noh ane urlob Seuse 46,7; er sol auͦch di selben leut vnd guͤt stiften vnd enstiften, handeln vnd wandeln an all irrvng als sein selbs vrbor vnd guͤt UrkEnns 5,85 (a. 1312)    3 refl. ‘sich benehmen, verhalten’ seht do wart den tuveln zorn. / dar nach si sich ouch handelten. / ir genuge sich wandelten / in vil gruweliche tiere Pass III 236,67 u.ö.; ich nu min leben / in kurzer zit verwandel / und mich selben so gehandel / daz ich hie mit dem taufe / den ungelauben verkaufe Rennew 2178. 24944; PrOberalt 109,14. – mit Adv.: waz erwirbet ein bœser man / sêlden, günste oder êren dâr an, / daz er sich selben übel handelt Renner 5199; so wir uns boslichen handeln / [...] so get uber uns din orteil HeslApk 25; der sich redelîchen gehandelt hât SSp (W) 3:59,2    4 ‘tun, betreiben, vollbringen, ausführen’    4.1 allg.: swaz so handelot der mut, / iz si ubil oder gut, / [...] got weiz wole den willen Glaub 1141. 733; iuwer angest [des Arztes] ist ze grôz / dar umbe daz ich ersterben sol. / dêswâr, irne handelt niht wol / iuwer grôze meisterschaft AHeinr 1126    4.2 mit Akk.d.S.: er sein ampt mvͦg gehandeln vnd gearbeiten UrkWittelsb 2,360 (a. 1340); wefsen [...] machent nest in hœhen auz horw und handelnt ir leben gern pei mist BdN 309,29. 380,9; UvZLanz 1605. – ‘regieren’ auch suͦllen wir die grafschaft ze Tyrol handeln [...]und alle zeit des landes ze Tyrol reht bezzern UrkÖsterrErbl 180,24 (a. 1342)    5 rechtl. ‘verhandeln’    5.1 mit Akk.d.S.: der babest enbot ez den guoten priesteren unde wisen liuten, daz si die rede [Angelegenheit] handelten nach rehte BuchdKg (M) 177,30; unde sol man ez handeln als ob er [der Bote] des tages dâ wære gewesen SpdtL 196,2 u.ö.; daz vnder allen den dingen, die man handelt, notduͤrftig ist ein muͦter allez guͦtes, daz ist die einhellekeit UrkCorp (WMU) N77,21. – subst.: do wart in des aldo gestat / daz sich ir mut wart wandilin / nach alsulchim handilin, / daz si begunden vride gern PfzdHech 247,27. – im Schlussprotokoll von Urkk.: der briue [...] ist gehandelt vnd gegeben UrkCorp (WMU) 2138,38; dirre chavf vnd och ditz selgreiht ist geschehen vnd gehandelt, da von Christes geburt warn tausen iar [...] ebd. 1747,44    5.2 mit gegen und Dat.d.P.: gât ener dar unde saget dem rihter, daz im der man gegen dem diu sache ze handeln ist sîne heimlîche gesaget habe SpdtL 153,5; iener gen [ = gegen ] dem div sache ze handelen ist SchwSp 44b

handelic Adj. ‘klug, behände’ die liute sint die handeligôsten beter, die von crêatûre oder von ûzern worten gelêrt went werden Eckh (Pf) 649,12

handelôs Adj. ‘ohne Hand, Hände’ mancus: hantlos VocOpt 1.173; er wart armelos und hantlos StrKD 147,97; handelôser liute vil / und ander siechen âne zil / tet er dicke gesunt WvRh 7696; Renner 12787. 23610

handelunge stF. 1 ‘Behandlung’
1.1 von Menschen oder Tieren
1.2 von Sachen
2 ‘Handlung, Tat’
   1 ‘Behandlung’    1.1 von Menschen oder Tieren: si nam sîn vlîzeclîche war / mit süezer handelunge, / sô lange biz der junge / wart ein wol gewahsen kneht KvWTroj 577; das kint gebadot wart, / mit guͦter handelunge zart WernhMl 3846; die vogele sagent mit sange guoter handelunge danc Neidh WL 28:10,12; sô machet erz [ vëderspil ] mit guoter handelunge als zam PrBerth 1:467,39; MF:Reinm 51b: 5,1. – von Kranken: Heylenna dü junge / tett im handlunge / selb mit ir wissen hand: / sus ernertte sy den wigand GTroj 5164. 1422. 4367. – bes. von Gästen ‘Bewirtung’ man saget daz mîn her Gâwein in / mit guoter handelunge / behabte Iw 3053. 5585 u.ö.; dâ was diu handelunge guot Er 2150. 197; Helmbr 1116; guoter handelunge er sich dâ vleiz Parz 391,16. 403,3; Virg 802,8; Walth 35,6; UrkCorp (WMU) N748,29    1.2 von Sachen: [das Auftreten von Speckmaden verhindert man] mit zimleichem salzen und mit rehter handlung [des Schweinefleisches] BdN 309,25    2 ‘Handlung, Tat’ Tristan hæt [...] sô vil gelogen / mit disen zwein handelungen / der ougen unde der zungen Tr 19399; ist daz end irr [der Menschen] handlung valsch und vergiftig BdN 271,16; wir haben auch erfunden umb all die handlung, veintschaft und krieg und umb all straf, stoͤzz und irrung, die sich [...] ergangen habend StRMünch 608,1; MarcoPolo 54,26. – rechtl. ‘Rechtshandlung, Verhandlung’ (vgl. handelen swV. 5): dise handelunge di gescach in eime dinge UrkCorp (WMU) 862,33 u.ö.; darnach sint si vns Margreten hertzoginn in Bayern [...]mit der handlung di an den tod gent - vnd mit aller handlung - mit den zinspfenning - [...] entwichen UrkNAltaich 1,281 (a. 1340); [Streitparteien haben] den schidlaẃten veriehent, daz si irer handlung und irer schidung gewaltich sùllen sein OberBairLdr 27

handen swV. 1 ‘handeln, tun’
2 ‘jmdm. etw. herbeischaffen’
3 refl. ‘sich bereit machen, sich aufmachen zuo/ûf etw.’
   1 ‘handeln, tun’ sî nicht andirs hantin, / wen morttin, vîngin, brantin NvJer 14815. – rechtl. ‘etw. ausführen’ unde geloben [...] den selben kauf [...] veste unde unverbrucheliche zo handinne UrkDOKobl 1,408 (a. 1348)    2 ‘jmdm. etw. herbeischaffen’ hande in [ihnen] ente süezze [süße Entenkeulen] , / darzuo guot gislechte [feine Innereien] SM:Had 18: 2,7; [dem Ritter] niuwan smerze / wirt gehandet und gebreit Reinfr 4831. – ‘jmdn. ausstatten mit etw.’ die ritter wâren ritterlich / gehandet [...] / mit manger rotten zünfte Reinfr 12297    3 refl. ‘sich bereit machen, sich aufmachen zuo/ûf etw.’ man sach [...] den künc von Engellanden / und von Norwæg, sich handen / ouch zuo der plânîe Reinfr 1554; sich ûf den turnei handen ebd. 11199

handeweich Adj. ‘sich weich in der Hand anfühlend’ disin handeweichin kloz [Klumpen, Kugel] / den wurfin sie ein andir Athis C* 88

handic Adj. auch hantic, hentig. bezogen auf Geschmack ‘scharf, herb, bitter’ uon der hizze wirt ez [das Meer] handic alse ein salz Lucid 59,15; PrBerth 1:67,2; die clageten ime, das iͤr wazzer also swer vnd also hantich were, das liute vnd vihe dauone sturben Konr 11,82; des krautes wurzel ist pitter [...] und ist ain klain hantich auf der zungen BdN 397,33; mische ez mit dem handigin ezziche Ipocr 36; si gâben im [...] hantigen wîn JvFrst 8532; SalArz 26,48 u.ö.

handicheit stF. ‘Bitterkeit’ sust hîz der wîn ‘mirratum’. / der hantikeit enphant der gûm JvFrst 8538

handicmachen stN. ‘Bittermachen’ des wînes hanticmachen / bekam von drin sachen. / er was sam der ezzich sûr, / gar lîchter wîn und nicht tûr JvFrst 8541

hanef stM. ‘Hanf’ canabus: hanif SummHeinr 2:223,226; hannaue: hanif ebd. 2:323,35; langer hanf und linder vlahs SHort 6661; swaz in enkegen reit, / daz wart vor in nider geleit / als der hanf vor der eiden [Egge] Ottok 7360. 49348; EvAug 57,14; PleierGar 14887. – bezogen auf Hanffasern: ulmec [verfaulter] stok aus hanf gespunnen KvMSph 1,15; ez [das Hemd] was och niht von hanfe Martina 15c,77; ain gaislen [...] uss hanff KvHelmsd 977; auf Hanfkörner: man schuof in zeiner lîpnar [...] zem vasttag hanf, lins und bôn Helbl 8,883; auf Hanföl: [die Knechte] suͤlen von ieglichem metzen oeles, es si magoel, lin oder hanf, [...] nemen dritthalben $t pfenninch StRAugsb 202,38; auf Hanfblätter: nym hanf unde hundis blut unde salbe ym [dem Pferd] dy odirn do mitte Albrant 2,11. – sprichwörtl.: wâ mit hanf geziunet ist, / der zûn zergât in kurzer vrist [der zerbricht schnell] Boner 75,35