Wörterbuch
ABCDEF s.VGHI
  Ansicht: Standard Gliederung    |     Zusatzinformationen   Links      |     Portion: Artikel pro Seite

hâ – habere
habergëlt – habet
habirhalm – hadel
hader – hagedorn
hagedürnîn – 2hagen
hagen- – hâkeht
hækelîn – hale
halfter – halmvrischinc
halp – halplëbendic
halpliute – halpvaste
halpvierteil – halsbrëchen
hâl|schar – halsslegelen
halssnuor – halterin
haltnusse – hamme
hamster – hanef
hanef|âkambe – hanken
han- – hantgebeine
hantgelübde – hantic
hantieren – hantschuoster
hantsëhen – hantvestenunge
hantvestlich – hantzoum
hap – hârgeplocke
harheit – harmel
harmen – harnaschrâm
harnaschrâmic – harpfenspil
1harre – harte
harteleben – harz
hasart – haselstûde
haselvurt – haspel
haspelspil – havendeckel
havendierne – haʒ-
haʒʒære – hebelich
hebemuoter – hechel
hechel – heckunge
hecsche (?) – hegelich
hegelîn – heiden
heidenbein – heie
heie – heile
heilen – heilkeit
heillich – heilvündic
heilvuorlich – heimelîn
heimelischheit – heimlendisch
heimreise – heimzogen
heis – heiterîn
heiterkeit – heiʒmüeticheit
heiʒmuot – helfamme
hé?lfant, é?l(e)fant – hëlfestiure
hëlfevater – helleboc
hellebodem – hellegrâve
hellegrübel – hellemôr
hellemunt – Heller
hellerabe – helleseil
hellesêr – helletranc
helletür – hellewagen
hellewal – hellisch
hëllunge – hëlm-
helmhûs – helsen
helser – hemeren
hemerlîn – hen(e)
henefart – hennenbërc
hennenvuoʒ – hërbaʒ
herbe – herbeststiure
herbestteidinc – heremitanîe
heremitanîte – hêrgesinde
hergeverte – hêrischen
hêrischheit – hërnâch
hernâchmâles – hêrrenengel
hêrrenëʒʒen – herschaft
hêrschaft – hërsenkorn
hersten – herter
hertes – hërunder
hërûʒ – hërwërt
hërwider – hërzegebët
hërze- – hërzeküneginne
hërzekünic – hërzen
hërze|nabele (?) – hërzensaf
hërzenschouwære – hërzeschade
hërze- – hërzeswër
hërzeswëster – hërzewêwe
hërzewol – hesderich
heselîn – hewe
hewen – hienâch
hiene – hîgeræte
      hiene Adv
      hienevart stF.
      hîennîa Subst.
      hier, hie Adv.
      hierabe Präp.-Adv.
      hieran Präp.-Adv.
      hierengegen Adv.
      hierüber Präp.-Adv.
      hierûf Präp.-Adv.
      hierumbe Präp.-Adv.
      hierunder Präp.-Adv.
      hiesch stM.
      hievon Präp.-Adv.
      hievor Präp.-Adv.
      hievorne Adv.
      hiewërt Adv.
      hiewësen stN.
      hiezuo adv
      hiffelîn stN.
      hîgeræte stN.
hîgeselle – himelbërinne
himelbërnde – himelgerüste
himelgesanc – himeljeger
himelkeiser – himellieht
himellitze – himelreise
himelrîche – himelschuole
himelschütze – himelstîc
himelstîge – himeltrût
himeltugent – himelvluc
himelvlügel – himelwîʒ
himelwonunge – hindenkalp
hindenort – hindergekôse
hindergêunge – hinderlister
hinderlistic – hindersetzen
hindersidel – hinder tragen
hinder trëten – hinebaʒ
hinehalp – hinkêr
hinker – hinloufende
hin mahelen – hin-
hin scheiden – hinüber
hinûf – hinwurf
hinze – hirngeil
hirngupfe – hirse-
hirse- – hirʒeln
hirzesmarc – histôrje
hitzblâter – hiufelbant (?)
hiufeln – hiutelvase
hiuten – hôchedel
hôchengel – hôchgelobet
hôchgëlt – hôchgesëgenet
hôchgesenge – hôchgewirdet
hôchgezalt – hôchlûtes
hôchmeister – hôchstrâze
hôchstuol – hôchvertlich
hôchvliegende – hôdelôs
hof – hœheleht
hôhelîche – holde
holde – holerwurz
holf – holtsam
holtschaft – hölzel
holz|elle – holzhuon
hölzîn – holzschuoher
holzschuoherin – hon
hôn – honec|rœre
honec|saffic – honec|vrischinc
honec|wabe – hônkôse
hônkust – hopfenscheffel
hopfenziech – 1hôre
2hôre – hornboge
hornbruoder – hornuʒstich
hornuʒʒehe (?) – horvaʒ
horwehtic – hosewît
hospitâl – houbetbuoʒe
houbetburc – houbetguot
houbethaft – houbetlast
houbetlaster – houbetmeister
houbetmeisterinne – houbetsache
houbetsachwaltære – houbetstrît
houbetstücke – houbetvahs
houbetval – houc
houch – höuschrîbære
höustadel – höuwetmânôt
höuwezëhende – hovegenôʒ
hovegerëhte – hovehêrrinne
hovehœric – hovemære
hovemarke – hoverede
hoverëht – hoveschalc
hoveschar – hove|spil
hovespîse – hovevisch
hovevrouwe – hozelbozel
hû – hücken
huckenære – hüenergülte
hüenerhirne – hüetewol
huf – hüffesiechtuom
hufhalz – hulde
hulden – hülletuoch
hülleworhtære – humel
humerâl – hundertvalten
hundertvaltic – hundeszunge
hündîn – hungerlich
hungerlinc – huntgebûr
huntgesinde – huobære
huobdinc – huobtac
huobtuoch – huorærinne
huordieren – huormachære
huormache – huoticlich
huotliute – hurm
hurmelen – hurtebære
hurtelich – hûsbruch
hûsdierne – hûsgerihte
hûsgerüste – hûsnôʒinne
hûsphenninc – hûsvride
hûsvrouwe – hüttenzins
hüttesnuor – hy

   hiene - hîgeræte    


hiene Adv hin

hienevart stF. hinvart

hîennîa Subst. ein Edelstein: [...] crisolecter unt hîennîâ, / smârât unt magnes, / sapfîr unt pirrîtes [...] Parz 791,20; zu Wolframs Steinliste und ihrer Quelle s. Schmitz, Komm. z.St. (791,1-30).

hier, hie Adv. gekürztes hie ganz überwiegend, im UrkCorp ausschließlich, vgl. WMU 1,848 s.v. hie und 1,851 s.v. hier, hir (nur nd. und einmal Köln); die volle Form ist aber in der Regel bewahrt in den Zuss. mit vokalisch anlautender Präp. ( → hierane Adv.-Präp. usw.). ‘hier’ 1 räuml., Ort des Sprechers
1.1 ohne weitere Bestimmung
1.2 mit näherer Bestimmung
1.2.1 durch Adv.
1.2.2 durch Präp.-Gruppe
2 im Buch / Text
3 hie und da / dort ‘hier und da, an unterschiedlichen Orten’
4 mit Bezug auf eine gleichzeitige Handlung des Sprechers
5 mit allgemeinerem Bezug auf Vorerwähntes
6 selten tritt temporaler Nebensinn deutlich in den Vordergrund
   1 räuml., Ort des Sprechers    1.1 ohne weitere Bestimmung: daz du hî blîbis SAlex 6649; bistu hi, Roͮlant? Rol 4021; nû genc enwec, ich beites hie Iw 2215; sô ist hie site ebd. 5742; zwêne risen die sint hie: / desn ist dehein mîn gast erlân / erne müese sî bestân ebd. 6598. – im Ggs. zu dâ, dort: sie hat min herze mit ir da, / vm daz ich hie in fleische bin, / doch ist min sele vnde min sin / al mit eime wibe Herb 9420; sî vâhtens bêdenthalben an, / hie der lewe, dort der man Iw 5406. – in dieser Welt, in diesem Leben: die sorgent zuo dem suontage, / si suonent sich hie unze [solange] si mugen Vateruns 80; die heimuote, die wir hie han, / die muozzen wir verlan Hochz 67; er ist ain marterære hêre, / er sol uns wegen [beistehen] hie an dem lîbe unt dort an der sêle Kchr 1330    1.2 mit näherer Bestimmung    1.2.1 durch Adv.: er ist hie nahen bí Rol 7295; hie ist ein brunne nâhen bî / über kurzer mîle drî Iw 553. daz ich hie heime blibe Herb 9662. 2143; der helt wil Kristes reise varn [...] ir vîende, ir sult in sîne strâze varn lân. / waz ob er hie heime iu niemer mê niht gewirret? Walth 29,21. in disem bethus / ist geschehen ein mort [...] hie wart Achilles inne erslagen Herb 15824. 15634; etteswa hie enbinnen, / in turmen oder in zinnen ebd. 9851; Roth 3911. 3919; iur deheiner belîbe hier inne Eracl 3966; die hôhen mîne mâge, die noch hier inne sint NibB 2191,2. 2303,1. got wæri uffi demo himili / sam giwaltig sami hi nidini ÄJud 12. 202; si horten hie nidene ein stimme von himele AvaLJ 61,2; AvaJG 34,3; VMos 56,20 u.ö.;    1.2.2 durch Präp.-Gruppe: uor mir hî VMos 74,26; hie vor vns Herb 18004; bî mir hie KLD: UvL 41: 3,4; MF:Wolfr 1: 1,9; hi vor uwen handen Roth 1008; hie vor mîn selbes bürgetor Iw 5851; hie in dirre kemenât KLD: UvL 40: 3,5; swaz ir gebietet hie ze hûs, / des sît ir alles gewert Iw 4544. 4639. 5718; hie zo houe Roth 735. 1157; hie en hove NibB 699,3. hie in ir lande Roth 1231; hir zu lande Eilh St,7360; Herb 14493; Iw 7815; hie in disen landen Herb 1065. 4052; hie in disem lande NibB 755,4; hie in uwerme riche Herb 8226; hie zv Troyge ebd. 10829; hie zen Burgonden NibB 122,4. 125,3; ich gesach vch also rechte nie, / so an dirre stat hie Herb 8230. din wille hie in erde / sam da in himile werde Vateruns 113; hie in erde joch in himele VEzzo 298; SüklV 134; SuTheol 308; MarldA 54; dô gotes sun hie in erde gie Walth 11,18; der er ee so manegez hie in werlt besaz VEzzo 310    2 im Buch / Text: nu get hie an von den geliden Physiogn 113; hie beginnet daz arzinboͮch Ypocrotis Ipocr 3; ein ander tîer ist indem mere [...] unt ist getan so hîe gemalet ist JPhys 10,2    3 hie und da / dort ‘hier und da, an unterschiedlichen Orten’ hie doz, dort schal, / daz lant er bibete vber al; / hie dreuwe, da bete / ir iegelicher nach der zit tete Herb 3425; itzunt hie vnde itzunt da ebd. 10994; hie slac, dâ stich Iw 3734; sô hie, sô dâ, sô dort, sô allenthalben MF: Reinm 68: 2,1; sumervar / ist nu gar / heide velt / anger walt, / hie und dâ / wîz, rôt, blâ, / gel, brûn, grüen KLD: UvL 29: 1,5; hie, dort unde dâ KvWTroj 7470; hiute hie, morn anderswan Tannh 13,19    4 mit Bezug auf eine gleichzeitige Handlung des Sprechers: des bekennen ich mich gode hie SüklU 54; dizze opfer, daz wir dir hie tuon BenGeb 5; von diu nim von uns vur guot / hie sine liche unde sin bluot ebd. 52; diz lît, daz wir hî wurchen, / daz sult ir rehte merchen VAlex 1; nû vernement, waz ich iu hie zele ebd. 467    5 mit allgemeinerem Bezug auf Vorerwähntes: daz êina ist ábo hîe [in Bezug auf diese Textstelle] ze mérchenne Will 49,2; wande hie [in diesem Fall] teilte ein housherre / sinen richtuom vil verre / undir sine chnehte Hochz 510; sich bôt der lewe ûf sînen vuoz [...] hie liez er sîne grimme / und erzeict im sîne minne Iw 3872; hie bedurfet ir wol guter list / wider vurgift vnde den stanc Herb 1006; wer heilet hie (ja bin ich wunt)? SM: HvS 3: 3,5; heia, sumerwunne, / swer uns din erbunne! / hie [da, dann] nimt der tanz ein ende Tannh 4,135; hiest [dies (meine Geliebte) ist] des meien hôchgezît KLD: UvL 13: 1,1; wie mac diz allez bestân mit unbewegelîcher abegescheidenheit? hie [mit Bezug hierauf] solt dû wizzen, daz die meister sprechent, daz [...] Eckh 5: 419,8; doch enhât sî hie niht missetân Iw 1585    6 selten tritt temporaler Nebensinn deutlich in den Vordergrund: des rébesnítes zît ist hîer Will 39,3; du gotis urtel ist hi dougin, / zi demo suontagi ist su offin SuTheol 295; nu ist iz an dem zit: / hi zestete [auf der Stelle] sculen wir opheren den lip Rol 6576; daz wort muͦstu hi zestete erarnen! ebd. 4556; scolt ich nu den lip mín / hi zestunde fur iuh geben ebd. 6974; ir müezet mir die gelten, die vor iu tôt sint / gelegen hie ze stunde NibB 2045,3; vgl. → hievor, → hiebevor ‘einst, früher, zuvor’.

hierabe Präp.-Adv. ‘hiervon’ hie enkvmet niht gutes abe Herb 7264

hieran Präp.-Adv. 1 lokal; dinglich ‘hieran’
2 ‘hier dabei (zugegen, anwesend)’ (von Zeugen)
3 ‘hiermit’ (mit dieser Urkunde)
4 ‘in Bezug hierauf’
5 ‘hieran, hierin, hiermit’ (etwas Auszulegendem, einem Erkenntnismittel)
6 ‘hiermit’ (mit einer Handlung)
7 als Ergänzung eines Nomens
8 verblasst, mit bestimmten Verben
   1 lokal; dinglich ‘hieran’ zin unde golt sint [...] hier an [Türverriegelung] Tr 17043; herre Coͮnrat [...], herre Sifrit [...], der jnsigel hieran hangen UrkCorp (WMU) 2022,42. 1116,41. – im Text / auf dem Textdokument ‘hierin, hierauf’ mit den gezevgen, di hir an genant vnt geschriben sint UrkCorp (WMU) N322,5    2 ‘hier dabei (zugegen, anwesend)’ (von Zeugen): dis sint die gezvge vn̄ die bvrgere, die hîr an waren UrkCorp (WMU) 361,42. 7,8    3 ‘hiermit’ (mit dieser Urkunde): daz ovch allez daz, daz hier an getan vnd gelobet ist den bruderen [...], stete vnd vnbewegelich ewecliche belibe UrkCorp (WMU) 124,23. 3053,17; performativ: wir bezivgen auch hier an, ob wir deheinerslahte gut losen [...], daz der graue Symon [...] UrkCorp (WMU) N191,39.    4 ‘in Bezug hierauf’ nein hêrre, ir misseredet hier an Tr 6359. 8546; swaz sô hier an geredet ist, / daz hœre ich wol ebd. 13737; daz wirn hier an / gewalten unde unrehten ebd. 11302    5 ‘hieran, hierin, hiermit’ (etwas Auszulegendem, einem Erkenntnismittel): ein luzel scule wir hinnen sagen bizeichenunge, waz hir ane si VMos 82,10; hier an het er gemeinet Krist RvEAlex 15585; hie meinde er Alexandern an ebd. 15549. hier an mahtû wol selbe sehen, / daz nieman unreht vüeren sol Tr 6932; des wirde ich hier an innen ebd. 1067    6 ‘hiermit’ (mit einer Handlung): hier an / missetuot ir harte sêre Tr 18378    7 als Ergänzung eines Nomens: es dunket mich genuoc hier an [hiermit] Tr 15725; wene sie alle dat bereden, daz sie schuldich hier an sin UrkCorp (WMU) 1310B,37. sôn sulen wir den vrouwen / dekeine schulde geben hier an Tr 17785; ouch ist mîn reht sô guot hier an [hierauf] ebd. 11040    8 verblasst, mit bestimmten Verben: künigîn, / hier an [bei dieser gerade gegebenen Zusicherung] lâz ich ez wol gestân Tr 15519; hier ane liget [hierin besteht] sîn grœstiu wunne Eckh 5: 297,1; wie sol er sich hier an [hiervor] bewarn? Tr 5669; hier an dâht Alexanders tugent RvEAlex 4803; hier ane ensol nieman zwîvelen Eckh 5: 195,8

hierengegen Adv. ‘hierhin’ sie ranten alle in den strit, / eine sit vnde andersit, / hie engegen, da engein Herb 4481

hierüber Präp.-Adv. ‘hierüber’ (über ein vorerwähntes Thema, Gegenstand der Überlegung, Verhandlung usw.): hier über sô redete manic man Tr 15338; hier über suohter ir aller rât ebd. 15295; hier über vant Tristan einen sin ebd. 17403. 15332; herüber sprichet die glose: [...] ThvASu 20,3; zwên gliche briefe, die hier vber gemachot vn̄ geschriben sint UrkCorp (WMU) 1498,33

hierûf Präp.-Adv. ‘hierauf’ hi vffe [auf dem Leuchter]] luhtent nv diu liͤht VMos 84,12

hierumbe Präp.-Adv. 1 ‘in Bezug darauf’
2 ‘hierfür, dafür’ (als Gegenleistung)
3 ‘deswegen’ (aus diesem Grund, zu diesem Zweck)
   1 ‘in Bezug darauf’ si rieten ime offinbâre, / daz er sih vil rehte / hî umbe bedêhte SAlex 6636; swaz rede hier umbe wirt getân, / desn volge ich weder in noch dir Tr 8422; ich hæte lange mîne bete [...] hier umbe gerne an iuch gewant ebd. 14187    2 ‘hierfür, dafür’ (als Gegenleistung): dc silber, dc hier vm [für die vorher genannten Güter] kan [auf das sich ihr Wert beläuft] , des sin wir von in allez gewert UrkCorp (WMU) 2083,10; vn̄ sien ganzlich gewert des guͦtes, des vns daz selbe clôster hierumbe schuldig waz ebd. 1786,36    3 ‘deswegen’ (aus diesem Grund, zu diesem Zweck): vnd wc da ze gegen [...] Hug von Mellingen vnd ander genvͦg gezugen, die hier vmbe dar gebetten vnd komen waren UrkCorp (WMU) 1848,31; vil lieben kint, hierumb setzent als daz ir geleisten múgent in geiste und in nature, daz úch dis wore lieht luhte in smackender wise Tauler 50,16

hierunder Präp.-Adv. 1 ‘hier drunter, im folgenden’ (im Text)
2 ‘hierbei’
3 ‘unterdessen, inzwischen, darauf’
4 ‘hierunter’
   1 ‘hier drunter, im folgenden’ (im Text): mit den erberen gezivgen, die hie vnder bei namen geschriben sind UrkCorp (WMU) 1087AB,35    2 ‘hierbei’ swaz hier under rede ergie, / mit dem schilte dacter ie / daz bluot und die wunden Tr 7131; hie mitten und hier under / wart vil gesprochen unde gedâht ebd. 9776; des nams ouch alle wunder / und begunden hier under / vil schimpfen unde lachen ebd. 8238    3 ‘unterdessen, inzwischen, darauf’ hier under kâmen mære / Tristande zunheile Tr 2164; hier under sprach dô Tristan: ebd. 3372    4 ‘hierunter’ die fabelen, die hier under [unter den vielen Erzählungen von Tristans Heldentaten] sint, / die sol ich werfen an den wint Tr 18463

hiesch stM. hësche

hievon Präp.-Adv. 1 ‘hierdurch’ ; Ursache
2 ‘deswegen’
3 ‘hierüber’ (sprechen usw.)
4 ‘daher’ (kommt etw.)
5 ‘hiervon (weg)’
6 ‘hiervon’ (von einem Ganzen ein Teil)
   1 ‘hierdurch’; Ursache: dâ von ergouchete mîn sin, / hie von geviel mîn herze an in Tr 1038; hie von sô wart si wol gesite ebd. 8024; Grundlage: wan wir dez goteshvses schvlde minren mit solichem gvͦte, als vns hie von [aufgrund dieser Abmachung] wirt UrkCorp (WMU) 145B,46    2 ‘deswegen’ hie von sô was in unkunt [...], daz er was wunt Tr 7893; hie von solt dû hân behuot / dîn herze gote RvEBarl 7003; want die lúte vergesslig sint [...], hie von so súllent wissen alle UrkCorp (WMU) 876,38    3 ‘hierüber’ (sprechen usw.): swes er [...] hie von giht, / daz ist allez samet verlorn Tr 9294; UrkCorp (WMU) 495,45; hie von wart michel schal zehant [...] in dem lande Tr 16204; daz ich hie von vernam niht ê RvEBarl 5677; waz#. sol ich sprechen mê hie von? HvFreibTr 958; Tauler 114,27    4 ‘daher’ (kommt etw.): hie von kumt inneclîch gedanc Tr 4771; vn̄ hie von kvmt, dc UrkCorp (WMU) N2AB(4),13,17    5 ‘hiervon (weg)’ daz wir hie von liezen [abließen] UrkCorp (WMU) 2091,6; daz er nie sînen muot hie von [...] kunde bringen RvEBarl 5958    6 ‘hiervon’ (von einem Ganzen ein Teil): wer hievon trincket und isset, der sol eweklichen leben Tauler 118,15; swaz wette [als Strafgeld für Säumigkeit] hie von [vom eingezogenen Zins] gât [eingeht] UrkCorp (WMU) N127,4

hievor Präp.-Adv. 1 ‘hiervor’ (räuml.)
2 ‘früher, einst, ehemals’
3 ‘im vorangehenden, zuvor (im Text), oben’
4 ‘vorausliegend, zukünftig’
5 Präp.-Obj.
   1 ‘hiervor’ (räuml.): wer entsliuzet mir daz tor? / mich dunket, ich sî ze lange hie vor Wig 7249; und ob [...] man si niht enwolde / lân in die stat, sô solde / man den kunic hie vor weln Ottok 12189. nu gesach er eine lachen sweben / smal unde mâzlîche grôz [...] dâ viel er [...] în / und sancte sich unz an den grunt: / er lie hie vor niwan den munt [über dem Wasser] Tr 9084    2 ‘früher, einst, ehemals’ hie vor bî Karlen zîte Walth 107,4; hie vor in alter zît RvEBarl 13731; hie vor in der gnâden zît ebd. 165; hie vor in alden tagen LivlChr 11; di wisen di hivore waren vnde di nu sint der alden nachuolgere SalArz 1,1; hie vor dô was diu welt sô schœne, / nû ist si worden alsô hœne Walth 23,32; man hât uns doch hie vor gezalt, / gewalt hœre wider gewalt Tr 6419. jch, vro Berchta, hie vor hvswirtin hern Joh’s seligen von Bvͦtenhein UrkCorp (WMU) 341,40. – Erzählbeginn: nuo hœret waz hie vor geschach StrAmis 21; hie vor ein rîcher künic was HBirne 1    3 ‘im vorangehenden, zuvor (im Text), oben’ als daz mære hie vor giht, / der dâ vor an daz mære siht Tr 8737; als ich hie vor gesaget hân ebd. 7180; alsi hi vori biscribin steit Mühlh 126,6; zeim ewigen urkv́nde der dinge, so hie vor geschriben sint UrkCorp (WMU) 226B,15    4 ‘vorausliegend, zukünftig’ wir han noch hie vor / vil manigen schonen tac Herb 7270    5 Präp.-Obj.: do von huͤtent úch hiervor als vor dem ewigen tode Tauler 135,16

hievorne , vorn Adv. 1 ‘außerhalb, davor’ (räuml.)
2 ‘zuvor’ (im Text)
   1 ‘außerhalb, davor’ (räuml.): daz er niht mohte offenlichen ingan in di stete svnder hie vorn in den wüsten steten wesen EvAug 79,8; ez geschiht auch oft, daz gar nâhend pei enander entspringent zwai wazzer, der ainz haiz ist und daz ander kalt, dar umb, daz der paider wazzerâdern in dem perg verr von ainander sint und hie vorn zesamen koment BdN 103,23    2 ‘zuvor’ (im Text): als hie vorn geschriben ist UrkCorp (WMU) 3110,19

hiewërt Adv. ‘auf dieser Seite, hier’ mich wundert, / daz die drî ungesundert / ein got sint und drî genant: / mach mir daz hiewert bekant. / als er dort ist, daz sage mir, / ez twinget sêre mîne gir LvRegSyon 717

hiewësen stN. alle rittêre von unserm lande, / ûrs hiewesens sie haben schande / und mûzen sich ûrs zwîvels schamen Kreuzf 4166

hiezuo adv 1 ‘hier hinzu’
2 ‘in Bezug hierauf’
3 als Ergänzung zu Verben
4 als Ergänzung zu einem Nomen
   1 ‘hier hinzu’ hie zvͦ waren owch ze gezwigen baidinthalp genomen: [...] UrkCorp (WMU) 2033,30    2 ‘in Bezug hierauf’ wie stât dîn muot hie zuo? Tr 4403; hie zuo enweiz ich, waz getuo ebd. 4859; nû hôrt, waz hiezuo tet / diu kuniginn Elspet Ottok 96760; ir hêrren alle, redet hie zuo, / waz ist iu noch liep, daz ich tuo? Tr 6227; hêrre, hie zuo denket ir: / berâtet iuch ebd. 6377    3 als Ergänzung zu Verben: mir enmac kein arzâtlist / gehelfen noch gevrumen hie zuo Tr 7777. 6761; den ich hie zuo hân erkorn, / er ist mæreshalp noch ungeborn Parz 4,23; hie zvͦ erkûrn si mich beidenthalb UrkCorp (WMU) 261,37; all mein nachchomen, die ich hie zuͤ pind vnd verpunden han meinem gnadigem herren ebd. 2169,30; dâ ist zewâre untriuwe bî / und ist mit valsche hie zuo komen Tr 11287; hie zuo gehœret vlîz Eckh 5: 207,2; wie man hie zuo [Schwangerschaft] gebâren sol Tr 1918; hie zvͦ genēmet vnd geordinet UrkCorp (WMU) 2178,13    4 als Ergänzung zu einem Nomen: iuwer sælde und iuwer sin / diu sint hie zuo ze guot, / daz ir iemer keinen muot / ûf solhe untât gewinnet Tr 10389; wistich nu, waz getæte, / waz râtes hie zuo hæte ebd. 15504; ist oͮuch, daz her nach ieman kvmet, der lihthe hiezv reht welle han UrkCorp (WMU) 812,21

hiffelîn stN. hiufel , → hüffelîn

hîgeræte stN. ‘Heirat’ (vgl. → hîrât stMF.): die unêlich geboren sint, die mugen ir reht wider gewinnen, ob si êlîchiu hygeræte tuon SchwSp (W) 38,5