Wörterbuch
ABCDEF s.VGHI
  Ansicht: Standard Gliederung    |     Zusatzinformationen   Links      |     Portion: Artikel pro Seite

hâ – habere
habergëlt – habet
habirhalm – hadel
hader – hagedorn
hagedürnîn – 2hagen
hagen- – hâkeht
hækelîn – hale
halfter – halmvrischinc
halp – halplëbendic
halpliute – halpvaste
halpvierteil – halsbrëchen
hâl|schar – halsslegelen
halssnuor – halterin
haltnusse – hamme
hamster – hanef
hanef|âkambe – hanken
han- – hantgebeine
hantgelübde – hantic
hantieren – hantschuoster
hantsëhen – hantvestenunge
hantvestlich – hantzoum
hap – hârgeplocke
harheit – harmel
harmen – harnaschrâm
harnaschrâmic – harpfenspil
1harre – harte
harteleben – harz
hasart – haselstûde
haselvurt – haspel
haspelspil – havendeckel
havendierne – haʒ-
haʒʒære – hebelich
hebemuoter – hechel
hechel – heckunge
hecsche (?) – hegelich
hegelîn – heiden
heidenbein – heie
heie – heile
heilen – heilkeit
heillich – heilvündic
heilvuorlich – heimelîn
heimelischheit – heimlendisch
heimreise – heimzogen
heis – heiterîn
heiterkeit – heiʒmüeticheit
heiʒmuot – helfamme
hé?lfant, é?l(e)fant – hëlfestiure
hëlfevater – helleboc
hellebodem – hellegrâve
hellegrübel – hellemôr
hellemunt – Heller
hellerabe – helleseil
hellesêr – helletranc
helletür – hellewagen
hellewal – hellisch
hëllunge – hëlm-
helmhûs – helsen
helser – hemeren
hemerlîn – hen(e)
henefart – hennenbërc
hennenvuoʒ – hërbaʒ
herbe – herbeststiure
herbestteidinc – heremitanîe
heremitanîte – hêrgesinde
hergeverte – hêrischen
hêrischheit – hërnâch
hernâchmâles – hêrrenengel
hêrrenëʒʒen – herschaft
hêrschaft – hërsenkorn
hersten – herter
hertes – hërunder
hërûʒ – hërwërt
hërwider – hërzegebët
hërze- – hërzeküneginne
hërzekünic – hërzen
hërze|nabele (?) – hërzensaf
hërzenschouwære – hërzeschade
hërze- – hërzeswër
hërzeswëster – hërzewêwe
hërzewol – hesderich
heselîn – hewe
hewen – hienâch
hiene – hîgeræte
hîgeselle – himelbërinne
himelbërnde – himelgerüste
himelgesanc – himeljeger
himelkeiser – himellieht
himellitze – himelreise
himelrîche – himelschuole
himelschütze – himelstîc
himelstîge – himeltrût
himeltugent – himelvluc
himelvlügel – himelwîʒ
himelwonunge – hindenkalp
hindenort – hindergekôse
hindergêunge – hinderlister
hinderlistic – hindersetzen
hindersidel – hinder tragen
hinder trëten – hinebaʒ
hinehalp – hinkêr
hinker – hinloufende
hin mahelen – hin-
hin scheiden – hinüber
hinûf – hinwurf
hinze – hirngeil
hirngupfe – hirse-
hirse- – hirʒeln
hirzesmarc – histôrje
hitzblâter – hiufelbant (?)
hiufeln – hiutelvase
hiuten – hôchedel
hôchengel – hôchgelobet
hôchgëlt – hôchgesëgenet
hôchgesenge – hôchgewirdet
      hôchgesenge stN.
      hôchgesidele stN.
      hôchgeslehte stN.
      hôchgestalt Adj.
      hôchgestüele stN.
      hôchgetât stF.
      hôchgetiuret Adj.
      hôchgetriben Adj.
      hôchgetriuwe Adj.
      hôchgevertic Adj.
      hôchgevlogen Adj.
      hôchgevrîet Adj.
      hôchgevriunt Adj.
      hôchgevürstet Adj.
      hôchgewalt stFM.
      hôchgewaltic Adj.
      hôchgewîht Adj.
      hôchgewihte stN.
      hôchgewin stM.
      hôchgewirdet Adj.
hôchgezalt – hôchlûtes
hôchmeister – hôchstrâze
hôchstuol – hôchvertlich
hôchvliegende – hôdelôs
hof – hœheleht
hôhelîche – holde
holde – holerwurz
holf – holtsam
holtschaft – hölzel
holz|elle – holzhuon
hölzîn – holzschuoher
holzschuoherin – hon
hôn – honec|rœre
honec|saffic – honec|vrischinc
honec|wabe – hônkôse
hônkust – hopfenscheffel
hopfenziech – 1hôre
2hôre – hornboge
hornbruoder – hornuʒstich
hornuʒʒehe (?) – horvaʒ
horwehtic – hosewît
hospitâl – houbetbuoʒe
houbetburc – houbetguot
houbethaft – houbetlast
houbetlaster – houbetmeister
houbetmeisterinne – houbetsache
houbetsachwaltære – houbetstrît
houbetstücke – houbetvahs
houbetval – houc
houch – höuschrîbære
höustadel – höuwetmânôt
höuwezëhende – hovegenôʒ
hovegerëhte – hovehêrrinne
hovehœric – hovemære
hovemarke – hoverede
hoverëht – hoveschalc
hoveschar – hove|spil
hovespîse – hovevisch
hovevrouwe – hozelbozel
hû – hücken
huckenære – hüenergülte
hüenerhirne – hüetewol
huf – hüffesiechtuom
hufhalz – hulde
hulden – hülletuoch
hülleworhtære – humel
humerâl – hundertvalten
hundertvaltic – hundeszunge
hündîn – hungerlich
hungerlinc – huntgebûr
huntgesinde – huobære
huobdinc – huobtac
huobtuoch – huorærinne
huordieren – huormachære
huormache – huoticlich
huotliute – hurm
hurmelen – hurtebære
hurtelich – hûsbruch
hûsdierne – hûsgerihte
hûsgerüste – hûsnôʒinne
hûsphenninc – hûsvride
hûsvrouwe – hüttenzins
hüttesnuor – hy

   hôchgesenge - hôchgewirdet    


hôchgesenge stN. ‘erhabener (liturgischer) Gesang’ [innerliche Hinwendung zu Gott] ist gotte werder denne alle die orgellen und die gloggen und das hoch gesenge Tauler 383,25

hôchgesidele stN. ‘Hoch-, Ehrensitz’ an daz hohgesidel dan / wiste Rudeger der marchman / den vogt Dietriche Dietr 4964

hôchgeslehte stN. ‘hochgestellte, adlige Verwandtschaft, Angehörige’ ir beider hochgeslehte muͦz [...] jamer kiesen JTit 1472,4; sin hoch gesleht biderbe was ie, daz si eren niht bevilte ebd. 2880,2; sin edel hoch geslechte, di ditz harnasch truͦgen, / das was geschriben [...] / und stuͦnt [...] in dem helm ergraben ebd. 1684,1. – auf einen Einzelnen bezogen, übertr.: [jmd. ist] der triwen hoch geslehte JTit 4088,2

hôchgestalt Adj. ‘hoch(stehend), bedeutend’ ein schrîbær im swuor / ein hôchgestalten [l. hôch gestabten?, s. ZfdPh 28 (1895), S. 48] eit Ottok 91395

hôchgestüele stN. Koll. zu → hôchstuol. ‘erhöhte Ehrensitze’ einen hof gebot er zehant [...]. / an hochgestule man geriet ReinFu K,1328

hôchgetât stF. ‘Großtat’ [Davids] chanzeler was Josaphat, / der alle sine hohgetat / screip und alle sin geschiht RvEWchr 28322

hôchgetiuret Adj. ‘hochgeehrt, -gepriesen’ vil kunige hoch getiuret JTit 660,2. 5347,4; den hochgetiurten gast WhvÖst 13168; [Christus ist] di salbe [...] / der hôchgetûrten erzenî, / di uns alle machte vrî JvFrst 10697. – mit Gen. der Ursache: [jmd. ist] des adels hôch getiuret Loheng 5477. – subst.: der hochgetuͤrte Baldem 249

hôchgetriben Adj. ‘erhaben, herausragend’, daher übertr. ‘bedeutend’ vnd was ein sabbath hochgetriben [ erat enim magnus dies ille sabbati Io 19,31] EvStPaul 14412

hôchgetriuwe Adj. ‘sehr treu, sehr zuverlässig’ getriwer man, der wart nie / denne du, herre Amelolt, / aller miner vreuden solt, / daz bistu, hohgetriwer man Dietr 4484; hohgetriwer lip ebd. 9912

hôchgevertic Adj. vgl. → hôchvertic. ‘hochgesinnt, stolz’ daz hôchgevertige wîp KgTirol C 1,4

hôchgevlogen Adj. ‘in die Höhe geflogen’ do sprach der hohgeflogen adler, sant Johans Seuse 181,2

hôchgevrîet Adj. ‘in hohem Maße (d.h. völlig) frei, hochfrei’ (entspr. sëntbære vrî/  sëmpervrî, lat. ingenuus, vgl. der hôhe/  hôhste vrîe SchwSp (W) 2,4. 57,29 ): ein furste hoch gefriet JTit 2124; Wirtzburch [...] / der hohgefriten fuͤrsten stift WhvÖst 16705; daz ir so hoh gefrit / hie schinet von geburt ebd. 5198; diu Minne hoch gefrit ebd. 5392

hôchgevriunt Adj. ‘hochgestellte, edle Freunde, Verwandte habend’ er was ein hohgevriunter man Dietr 5724

hôchgevürstet Adj. ‘zu einem hohen Fürsten gemacht, den Rang eines hohen Fürsten innehabend’ die hochgefuͤrsten Sarrazin WhvÖst 14552; des hoch gefuͤrsten frien / schilt da rich erkennet wart ebd. 15566

hôchgewalt stFM. ‘große Macht’ sîn hôchgewalt sô michel schein, / daz er des rîches alles pflac KvWPart 17956; wir fuͤrhten nit der heiden dro, / ir hoch gewalt ist worden stro TürlArabel *R 192,30; RvEAlex 4469; Boppe 1:2,11

hôchgewaltic Adj. ‘große Macht habend’ di here keiserlich gewalt / hoch gewaltic manecfalt / hat sich ir [der hl. Elisabeth] geseiget Elis 10144; ein hôch gewaldig got Erlös 6677; din hoch gewaltig kraft Minneb 4339

hôchgewîht Adj. ‘in hohem Maße gesegnet, geweiht’ lop sî dir [Maria] , hôch gewîhtiu meit RvZw 232,1. [ du ] solt balde byhten / eim priester hoh gewihten Staufenb 1022; ein bischof hôch gewîhet Loheng 737

hôchgewihte stN. ‘hohes, schweres Gewicht’ ob vrouwe Barmherzekeit / daz gepunde wider leit / und ir hochgewihte / die wâgen wider rihte, / die sich nû senket hine zû dal Erlös 875

hôchgewin stM. teilw. kann auch ein Syntagma mit attr. Adj. hôch vorliegen. ‘großer, bedeutender Gewinn’ uf mynes scheppheres hochgewin / wil ich [...] bewisen daz Hiob 13372; uneindeutige Bel.: daz [Christi Geburt] ist uns ein hôch gewin KLD: Alex 1:1,9; ez dûhte si hôch gewin UvLFrd 190,26; bosheit ist sin [des Teufels] hoch gewin Hiob 14819; Mai 84,22. 114,32. 150,14; TvKulm 1966. – verblasst in Umschreibungen: daz si ling [falsch] vorstan / di schrift und nicht tife gan / binnen in der glosen sin, / in des geistes hoch gewin TvKulm 1920; daz er ewicliche ginge hin / von dis lebens hochgewin / zu dem tode Hiob 5730; daz du muges gereychen hin / zu syner wisheit hochgewin ebd. 4160; uneindeutige Bel.: der salden hochgewin Hiob 7090; der warheit hoch gewin ebd. 8284; TvKulm 579

hôchgewirdet Adj. ‘hochgeehrt’ der hoch gewirde shetis Rennew 23279; der hochgewirt fuͤrste rich WhvÖst 18727; dem hochgewirdeten herren, unserm herren Ludewig roemischem keyser UrkMühlh 431 (a. 1336)