Wörterbuch
ABCDEF s.VGHI
  Ansicht: Standard Gliederung    |     Zusatzinformationen   Links      |     Portion: Artikel pro Seite

hâ – habere
habergëlt – habet
habirhalm – hadel
hader – hagedorn
hagedürnîn – 2hagen
hagen- – hâkeht
hækelîn – hale
halfter – halmvrischinc
halp – halplëbendic
halpliute – halpvaste
halpvierteil – halsbrëchen
hâl|schar – halsslegelen
halssnuor – halterin
haltnusse – hamme
hamster – hanef
hanef|âkambe – hanken
han- – hantgebeine
hantgelübde – hantic
hantieren – hantschuoster
hantsëhen – hantvestenunge
hantvestlich – hantzoum
hap – hârgeplocke
harheit – harmel
harmen – harnaschrâm
harnaschrâmic – harpfenspil
1harre – harte
harteleben – harz
hasart – haselstûde
haselvurt – haspel
haspelspil – havendeckel
havendierne – haʒ-
haʒʒære – hebelich
hebemuoter – hechel
hechel – heckunge
hecsche (?) – hegelich
hegelîn – heiden
heidenbein – heie
heie – heile
heilen – heilkeit
heillich – heilvündic
heilvuorlich – heimelîn
heimelischheit – heimlendisch
heimreise – heimzogen
heis – heiterîn
heiterkeit – heiʒmüeticheit
heiʒmuot – helfamme
hé?lfant, é?l(e)fant – hëlfestiure
hëlfevater – helleboc
hellebodem – hellegrâve
hellegrübel – hellemôr
hellemunt – Heller
hellerabe – helleseil
hellesêr – helletranc
helletür – hellewagen
hellewal – hellisch
hëllunge – hëlm-
helmhûs – helsen
helser – hemeren
hemerlîn – hen(e)
henefart – hennenbërc
hennenvuoʒ – hërbaʒ
herbe – herbeststiure
herbestteidinc – heremitanîe
heremitanîte – hêrgesinde
hergeverte – hêrischen
hêrischheit – hërnâch
hernâchmâles – hêrrenengel
hêrrenëʒʒen – herschaft
hêrschaft – hërsenkorn
hersten – herter
hertes – hërunder
hërûʒ – hërwërt
hërwider – hërzegebët
hërze- – hërzeküneginne
hërzekünic – hërzen
hërze|nabele (?) – hërzensaf
hërzenschouwære – hërzeschade
hërze- – hërzeswër
hërzeswëster – hërzewêwe
hërzewol – hesderich
heselîn – hewe
hewen – hienâch
hiene – hîgeræte
hîgeselle – himelbërinne
himelbërnde – himelgerüste
himelgesanc – himeljeger
himelkeiser – himellieht
himellitze – himelreise
himelrîche – himelschuole
himelschütze – himelstîc
himelstîge – himeltrût
himeltugent – himelvluc
himelvlügel – himelwîʒ
himelwonunge – hindenkalp
hindenort – hindergekôse
hindergêunge – hinderlister
hinderlistic – hindersetzen
hindersidel – hinder tragen
hinder trëten – hinebaʒ
hinehalp – hinkêr
hinker – hinloufende
hin mahelen – hin-
hin scheiden – hinüber
hinûf – hinwurf
hinze – hirngeil
hirngupfe – hirse-
hirse- – hirʒeln
hirzesmarc – histôrje
hitzblâter – hiufelbant (?)
hiufeln – hiutelvase
hiuten – hôchedel
hôchengel – hôchgelobet
      hôchengel stM.
      hôch|enouwen swV.
      hôch|erborn Part.-Adj.
      hôcherlobet Part.-Adj.
      hôchgebende stN.
      hôchgebirge stN.
      hôchgebluomet Part.-Adj.
      hôchgeborn Part.-Adj.
      hôchgeburt stF.
      hôchgeburte swM. stF.
      hôchgeburtet Part.-Adj.
      hôchgedanc stM.
      hôchgedienet Part.-Adj.
      hôchgedinge stN. swM.
      hôchgeêret Part.-Adj.
      hôchgefürstet Adj.
      hôchgehêrt Part.-Adj.
      hôchgekrœnet Part.-Adj.
      hôchgelêret Part.-Adj.
      hôchgelobet Part.-Adj.
hôchgëlt – hôchgesëgenet
hôchgesenge – hôchgewirdet
hôchgezalt – hôchlûtes
hôchmeister – hôchstrâze
hôchstuol – hôchvertlich
hôchvliegende – hôdelôs
hof – hœheleht
hôhelîche – holde
holde – holerwurz
holf – holtsam
holtschaft – hölzel
holz|elle – holzhuon
hölzîn – holzschuoher
holzschuoherin – hon
hôn – honec|rœre
honec|saffic – honec|vrischinc
honec|wabe – hônkôse
hônkust – hopfenscheffel
hopfenziech – 1hôre
2hôre – hornboge
hornbruoder – hornuʒstich
hornuʒʒehe (?) – horvaʒ
horwehtic – hosewît
hospitâl – houbetbuoʒe
houbetburc – houbetguot
houbethaft – houbetlast
houbetlaster – houbetmeister
houbetmeisterinne – houbetsache
houbetsachwaltære – houbetstrît
houbetstücke – houbetvahs
houbetval – houc
houch – höuschrîbære
höustadel – höuwetmânôt
höuwezëhende – hovegenôʒ
hovegerëhte – hovehêrrinne
hovehœric – hovemære
hovemarke – hoverede
hoverëht – hoveschalc
hoveschar – hove|spil
hovespîse – hovevisch
hovevrouwe – hozelbozel
hû – hücken
huckenære – hüenergülte
hüenerhirne – hüetewol
huf – hüffesiechtuom
hufhalz – hulde
hulden – hülletuoch
hülleworhtære – humel
humerâl – hundertvalten
hundertvaltic – hundeszunge
hündîn – hungerlich
hungerlinc – huntgebûr
huntgesinde – huobære
huobdinc – huobtac
huobtuoch – huorærinne
huordieren – huormachære
huormache – huoticlich
huotliute – hurm
hurmelen – hurtebære
hurtelich – hûsbruch
hûsdierne – hûsgerihte
hûsgerüste – hûsnôʒinne
hûsphenninc – hûsvride
hûsvrouwe – hüttenzins
hüttesnuor – hy

   hôchengel - hôchgelobet    


hôchengel stM. ‘Erzengel’ dô hiez er engil werden: / zehen chôre er bestifte [...] er gab iegelichem [der zehn] chôre sînen namen: / einen namete er engele, den anderen hôchengele [...] Gen 9

hôch|enouwen swV. ‘Schiffe mittels vorgespannter Pferde stromaufwärts führen’ BWB (Sch) 1,1043 (Urk. a. 1332); vgl. → enouwe Adv. ‘stromabwärts’

hôch|erborn Part.-Adj. ‘hochgeboren, hochadlig’ von den hocherbornen vn̄ edelen herren grauen von Toggenburg UrkCorp (WMU) 5C,42; den hôherbornen rîchen / helt von Sahsen landen Reinfr 3964; für die hoherbornen edelen herren die herzogen von Desterriche UrkEidgenG 4,2:467 (a.1317); ussz aller welt bist hocherborn, / magt, muͦter Gots usserkorn KvHelmsd 4227 u.ö.

hôcherlobet Part.-Adj. ‘hochgerühmt’ des hocherlopten fursten und herren UrkFrankf (B) 544 (a. 1337)

hôchgebende stN. ‘Turban’ → gebende 3

hôchgebirge stN. ‘Hochgebirge’ an disin selbin bergin lit / und stozent dran vil nahe bi / die berge montes Kaspii: / das ist ein hoch gebirge groz RvEWchr 1476; ein groz hoch gebirge wit ebd. 1836; RvEAlex 18674; RvEGer 2636; daz einem lantgraven in der selben lantgrafschaft zûgehören: alle hochgebúrge, alle hochwaͤlder [...] UrkBern 5,314 (a. ?); Alph 1299; Reinfr 27476

hôchgebluomet Part.-Adj. ‘sehr gepriesen, hochgerühmt’, subst.: dâ von dem hôch gebluomten sîn fröude nickt und jâmer sich enbôrte Tit 135,14

hôchgeborn Part.-Adj. ‘von hoher Geburt, hochadlig’ [Kriemhild zu Gunther:] ir mugt hie nâher vinden ein alsô hôchgeborn wîp NibB 372,4; mit dem edlem hohgebornem fuͤrsten hern Rudolfen, Phallentzgraven ze Reine UrkCorp (WMU) 2703,36; aller der ansprach [...] gegen dem hohwirdigen v́nserm herren kúnig Albreht von Rome vnd gegen den hohgebornen sinen súnen ebd. 3517,26; ein edel barûn hôchgeborn KvWTurn 150; ein grâve wert von Bâre [...] der hôchgeborne Franzeis ebd. 635; sîn vater was von Swâben / herzoge vil gewaltec [...] der hôchgeborne knabe KvWHvK 65; dem herzogen hôchgeborn EnikWchr 11215; dem künig dâ vil hôchgeborn ebd. 17737; der keiser hôchgeborn KvWHvK 735; Abram der hohgeborne RvEWchr 4011; Pelias, / edil, rich und hoch geborn ebd. 20252. so wer ich gerne rich / daz man mich bij den hochgeborn hette ein wenig wert SM: Ga 1a: 2,2; man hât des swachen mannes kint / für den edelen hôchgeborn / der für êre hât schande erkorn Helmbr 501; daz er nider hat gewibet und ist doch hochgeborn Frl 9:14,9

hôchgeburt stF. hôchgebürte Nom.Sg. KvWPart 9546. ‘vornehme Abstammung, adliger Stand’ sîn [Alexanders] hôchgeburt [...] hiez in dô nâher sitzen. / sîn arbeit, sîn verlornez guot, / sîn habelôsiu armuot, / sîn krankez lebn nâch hêrschaft / want in des niht RvEAlex 475; ich armer phaffe [...] / rîcheit und hôchgeburt, / chunst, zuht und hovewîse, / swaz einem man ze prîse / in dirre werlde mac gefromen, / des bin ich wênic vollechomen KvHeimHinv 22; dîn hôchgebürte und rîchez guot KvWPart 9546; aý, Wilhelm, hoh geburt RvEWh 6757. von ir hôchgebürte zil / daz ir muoter sie gebar, / des wârn dô ahtzehen jâr UvEtzWh 5084. sun, hôch geburt ist an dem man / und an dem wîbe gar verlorn Winsb 28,1; sô habe ein hôch geburt nâch hôhen êren gernden sprunc RvZw 57,2

hôchgeburte swM. stF. ‘Person von vornehmer Abstammung’ die werden hôhgeburten / milten frechen jungen / diu ors mit spornen twungen Reinfr 17410. ouch leide man [...] / in eime rocke ungegurt / Galien die ho geburt, / Galien die wale geborne / als ein meindedich wif MorantGalie 3706

hôchgeburtet Part.-Adj. ‘(ständisch) vornehm’ sîn adel hôhgeburtet / in lobelichen zieret Reinfr 1358; hôhgeburte ritterschaft, / der helf der rât mit ganzer kraft / wol uopten ritterlîchez amt ebd. 14503

hôchgedanc stM. ‘hohes, vornehmes Denken’ min werder muͦt, min hochgedanch / wære gar versuncken Ainune 15; hôchvertigiu armuot, / daz ist rîcheit âne guot: / armiu hôchvart niht mêr hât / dann hôchgedank ân êr und spot Helbl 8,492; hôchgedenke bringen / mir künnent tiefe swaære Reinfr 3236

hôchgedienet Part.-Adj. ‘sehr verdient’ mîn lîp den herren treit / hôhgedienter lœne solt Reinfr 20769

hôchgedinge stN. swM. ‘starke Hoffnung, große Zuversicht’; im Kampf: den inren hohgedinge bot / der usren vorhtliche not RvEWh 11489. 11493; sînen hôhgedingen / muose der helt nu nider lân Bit 11128. 12560. – im Liebeswerben: sust kenn ich ir gemüete, / daz sî zestund ir strenge ließ erwinden. / sust trag ich hôhgedinge: / mîn tôter lîb mag noch genâde vinden SM: Tu 2: 11,6; sold mich ein wortelîn verjagen / von mînem hôchgedingen hin, / sone het ich herze noch sin UvLFrd 145,8. – Gegenstand der Hoffnung, die Begehrte: mîn hôhgedinge / der lît an dem tage: wan er ist liht. / ouch ist sîn schîn / der frouwen mîn / vil gelîch KLD: UvL 2: 1,3

hôchgeêret Part.-Adj. ‘sehr geehrt, sehr angesehen’ in den selben ziten do waz ein dinstman, der waz ein teutscher herre und hiez her Conrat von Lauffenholtz [...] und waz [...] hoch geert in deutschem orden EbnerChrist 4,32; gegrüzet si der hochgeerte Waldemar Frl 5:16,1; wip, leitvertrip, / hochgerter lip, / trac, wip, wiplich din leben ebd. 8:16,20

hôchgefürstet Adj. ‘hochadlig’ die hochgefuͤrsten Sarrazin WhvÖst 14552

hôchgehêrt Part.-Adj. ‘sehr gepriesen’ ich binz der sterne von Jacop, / an mir so lit der hochgeherten engel lop Frl 1:15,2; got grüze, ritter, dinen hoch geherten namen! ebd. 5:31,1; wa nimt die manheit al ir tugent, / daz sie sich muz gesellen / der hochgeherten milde? ebd. 7:35,16; dem bischof und abt Gundemâr hin volgte der hôchgehêrte / in daz münster vür den altar rein Loheng 807; JTit 5549

hôchgekrœnet Part.-Adj. in der Herrscheranrede: vil hoch gekroͤnter Malfer Rennew 29369

hôchgelêret Part.-Adj. ‘sehr gelehrt’ die durch ir vppichait gern woltten widerreden, das hoch- gelert phaffen vnd selig layn lobent vnd guet haissent SchlierbAT (LS) 1,51; die, die sich selb aufwerffen, wie hoch gelert sew seinn ebd. 1,226; manic hôchgelêrter Loheng 7580

hôchgelobet Part.-Adj. ‘ sehr gepriesen, höchst verehrungswürdig’ mîn truhsæze hôchgelobet KvWHvK 190; dem hohgelobten vn̄ dem werdesten kvnige Rudolfe von Rome UrkCorp (WMU) 536,24; der hoh gelopt furste, v́nser herre herzog Albreht von Osterich ebd. 2597,45; vn̄ da von bitte ich vn̄ vlehe iwer hochgelobte edelkeit, swaz iwer hof hie vber erteile, daz ir daz geruͦchet mir heizen schriben ebd. 536,40. sît diu vröide mîn / gar an einer hôchgelobten stât MF: Mor 12: 4,8; wol dir hôhgeloptiu crêatiure, / dîn geselleschaft ist gar gehiure. / wol dir, wîp, und wol im der dich prîse KLD: Kzl 6: 3,7. diu milte schanden an gesiget, / von ir sô kumt diu hôhgelopt hûsêre KLD: Kzl 16: 17,16. sie werdent halt got schelten unde die hôchgelobten küniginne Marîam PrBerth 1:15,6; diu hôchgelobete menscheit Jêsû Kristî Eckh 2:439,1; Jhesus, / der hoch gelobte Cristus Erz III 41,116