Wörterbuch
ABCDEF s.VGHI
  Ansicht: Standard Gliederung    |     Zusatzinformationen   Links      |     Portion: Artikel pro Seite

hâ – habere
habergëlt – habet
habirhalm – hadel
hader – hagedorn
hagedürnîn – 2hagen
hagen- – hâkeht
hækelîn – hale
halfter – halmvrischinc
halp – halplëbendic
halpliute – halpvaste
halpvierteil – halsbrëchen
hâl|schar – halsslegelen
halssnuor – halterin
haltnusse – hamme
hamster – hanef
hanef|âkambe – hanken
han- – hantgebeine
hantgelübde – hantic
hantieren – hantschuoster
hantsëhen – hantvestenunge
hantvestlich – hantzoum
hap – hârgeplocke
harheit – harmel
harmen – harnaschrâm
harnaschrâmic – harpfenspil
1harre – harte
harteleben – harz
hasart – haselstûde
haselvurt – haspel
haspelspil – havendeckel
havendierne – haʒ-
haʒʒære – hebelich
hebemuoter – hechel
hechel – heckunge
hecsche (?) – hegelich
hegelîn – heiden
heidenbein – heie
heie – heile
heilen – heilkeit
heillich – heilvündic
heilvuorlich – heimelîn
heimelischheit – heimlendisch
heimreise – heimzogen
heis – heiterîn
heiterkeit – heiʒmüeticheit
heiʒmuot – helfamme
hé?lfant, é?l(e)fant – hëlfestiure
hëlfevater – helleboc
hellebodem – hellegrâve
hellegrübel – hellemôr
hellemunt – Heller
hellerabe – helleseil
hellesêr – helletranc
helletür – hellewagen
hellewal – hellisch
hëllunge – hëlm-
helmhûs – helsen
helser – hemeren
hemerlîn – hen(e)
henefart – hennenbërc
hennenvuoʒ – hërbaʒ
herbe – herbeststiure
herbestteidinc – heremitanîe
heremitanîte – hêrgesinde
hergeverte – hêrischen
hêrischheit – hërnâch
hernâchmâles – hêrrenengel
hêrrenëʒʒen – herschaft
hêrschaft – hërsenkorn
hersten – herter
hertes – hërunder
hërûʒ – hërwërt
hërwider – hërzegebët
hërze- – hërzeküneginne
hërzekünic – hërzen
hërze|nabele (?) – hërzensaf
hërzenschouwære – hërzeschade
hërze- – hërzeswër
hërzeswëster – hërzewêwe
hërzewol – hesderich
heselîn – hewe
hewen – hienâch
hiene – hîgeræte
hîgeselle – himelbërinne
himelbërnde – himelgerüste
himelgesanc – himeljeger
himelkeiser – himellieht
himellitze – himelreise
himelrîche – himelschuole
himelschütze – himelstîc
himelstîge – himeltrût
himeltugent – himelvluc
himelvlügel – himelwîʒ
himelwonunge – hindenkalp
hindenort – hindergekôse
hindergêunge – hinderlister
hinderlistic – hindersetzen
hindersidel – hinder tragen
hinder trëten – hinebaʒ
hinehalp – hinkêr
hinker – hinloufende
hin mahelen – hin-
hin scheiden – hinüber
hinûf – hinwurf
hinze – hirngeil
hirngupfe – hirse-
hirse- – hirʒeln
hirzesmarc – histôrje
hitzblâter – hiufelbant (?)
hiufeln – hiutelvase
hiuten – hôchedel
hôchengel – hôchgelobet
hôchgëlt – hôchgesëgenet
hôchgesenge – hôchgewirdet
hôchgezalt – hôchlûtes
hôchmeister – hôchstrâze
hôchstuol – hôchvertlich
      hôchstuol stM.
      hôchswebende Adj.
      hôchtrabende Adj.
      hôchtragende Adj.
      hôchüberic Adj.
      hôchvart stF.
      hôchvart stM.
      hôchvartlich Adj.
      hôchvater stM.
      hôchvelt stN.
      hôchverte Adj.
      hôchvertelîn stN.
      hôchverten swV.
      hôchvertic Adj.
      hôchverticheit stF.
      hôchverticlich Adj.
      hôchvertigære stM.
      hôchvertige stF.
      hôchvertigen swV.
      hôchvertlich Adj.
hôchvliegende – hôdelôs
hof – hœheleht
hôhelîche – holde
holde – holerwurz
holf – holtsam
holtschaft – hölzel
holz|elle – holzhuon
hölzîn – holzschuoher
holzschuoherin – hon
hôn – honec|rœre
honec|saffic – honec|vrischinc
honec|wabe – hônkôse
hônkust – hopfenscheffel
hopfenziech – 1hôre
2hôre – hornboge
hornbruoder – hornuʒstich
hornuʒʒehe (?) – horvaʒ
horwehtic – hosewît
hospitâl – houbetbuoʒe
houbetburc – houbetguot
houbethaft – houbetlast
houbetlaster – houbetmeister
houbetmeisterinne – houbetsache
houbetsachwaltære – houbetstrît
houbetstücke – houbetvahs
houbetval – houc
houch – höuschrîbære
höustadel – höuwetmânôt
höuwezëhende – hovegenôʒ
hovegerëhte – hovehêrrinne
hovehœric – hovemære
hovemarke – hoverede
hoverëht – hoveschalc
hoveschar – hove|spil
hovespîse – hovevisch
hovevrouwe – hozelbozel
hû – hücken
huckenære – hüenergülte
hüenerhirne – hüetewol
huf – hüffesiechtuom
hufhalz – hulde
hulden – hülletuoch
hülleworhtære – humel
humerâl – hundertvalten
hundertvaltic – hundeszunge
hündîn – hungerlich
hungerlinc – huntgebûr
huntgesinde – huobære
huobdinc – huobtac
huobtuoch – huorærinne
huordieren – huormachære
huormache – huoticlich
huotliute – hurm
hurmelen – hurtebære
hurtelich – hûsbruch
hûsdierne – hûsgerihte
hûsgerüste – hûsnôʒinne
hûsphenninc – hûsvride
hûsvrouwe – hüttenzins
hüttesnuor – hy

   hôchstuol - hôchvertlich    


hôchstuol stM. ‘erhöhter Sitz, Thron’ von den saligen wirt da [im Thronsaal des Himmlischen Jerusalem] gesehen diu scone iris / in dere witen umbeverte des hochstuoles [vgl. et iris erat in circuitu sedis Apc 4,3] Himmelr 4,13; daz er sizce mit den fursten unde den hohstuol dere ere behabe [ solium gloriae teneat II Sm 2,8] WindbCant 123

hôchswebende Adj. auch hô-. ‘hochfliegend’ du hôch swebendiu krône [Maria] Sigeher M 28; daz [Fehlen von guot ] vil manigen irret / hochswebender tugende Frl 5:49,5. 1:19,8. 2:1,2

hôchtrabende Adj. ‘hochtrabend’, übertr.: manic hôchtragendez [ hochtrabenns Heidin III 1183 ] houbet Heidin II 931

hôchtragende Adj. 1 pass., ‘hoch getragen’
2 übertr., ‘überheblich, übermütig’
   1 pass., ‘hoch getragen’ sîn hôch tragendez swert RvZw 138,5; din antlútz sol nit [...] unschemlich hochtragent sin Seuse 481,8    2 übertr., ‘überheblich, übermütig’ tumens: hohtragende PsM H 35,7

hôchüberic Adj. ‘über alle Maßen erhaben/  groß’ von dis krúzes hoch úberiger wirdikeit enist nút ze sagende mit worten Tauler 230,29

hôchvart stF. auch hôhe- ( PrLeys 11,22; StrKD 55,146 ); hô- (z.B. Konr (Sch) 151,12; Martina 29,77. 93,92. 122,3; Pass I/II 156,69. 197,92. 235,64 ). 1 ‘Überheblichkeit, Hochmut, anmaßendes Wesen, vermessener Stolz’
2 ‘hohe, vornehme Gesinnung, edler Stolz’
3 ‘gehobene Stimmung, Freude’
4 ‘vornehme, großzügige Lebensführung; äußerer Glanz, Pracht, Aufwand’
   1 ‘Überheblichkeit, Hochmut, anmaßendes Wesen, vermessener Stolz’ hôchvart, der helle künegîn, / wil bî allen liuten sîn Freid 28,15; superbia sprichet in tiuscen hohfart, / unde ist niht wirsers noch nie wart SiebenTodsünden I 363; diu selbe sünde [...] heizet hôhvart und übermuot PrBerth 1:395,24; aller siunden wurzelle unn anegenge ist hochfart, so der mensche hohe vert mit gedenken, mit worten unn mit werken Bihteb 30; Babel, der turn der hochvart Pass III 2,61; PrLeys 11,22. do huͦb sich michel hohvart VMos 15,11; hôchvart ie seic unde viel Parz 472,17; sîn hôchvart muose vallen AHeinr 151; also gevalte diu hochvart den engel [Luzifer] AvaLJ 221,6; smæhiu hôhvart nider lît Reinfr 18967; disiu hôhvart diust gelegen Tr 7080; dîn hôchvart wirt geneiget / und dîn gewalt verkêret Wig 10087; Erz III 98,17. [Luzifer] gevîe / hohfart und hohenmut Wernh D 5043; ~ gewinnen Wig 10539; StrAmis 492; [in der Hölle] wirt din hohvart dir benumen Pass III 64,16; superbit: hohvart tribet PsM 9,23; hôchvart tuon Parz 348,28; daz der künec Gramoflanz / hôchvart mit lôsheite ganz / gein mîme künne bieten kan ebd. 650,14; der kan mit übermüete der hôhverte pflegen NibB 54,2; Martina 122,3; mîn sun hât gên mir hôchvart Schlegel 269. armiu [eines Armen] hôchvart Freid 29,6; Marner (W) 7:12,15; geistlîchiu ~ Tauler 135,14. 245,21; tratziu ~ Renner 6928; überigiu ~ GvJudenb 26; Seuse 133,4; unrehtiu hôhvart Tr 6217; Loheng 7500; unreiniu ~ PrOberalt 5,17; valschiu ~ RvEWchr 23993; HvBurg 5211; werltlîchiu ~ RvEBarl 15279; StatDtOrd 50,34. der [Teufel] durch hôchvart und durch nît / versigelt in der helle lît Greg 305; durch hôhvart sluoget [ ir in ] Tr 16002; und habent mir lasterlîchez leit / in iuwer hôchvart getân Iw 715; (Pl.:) in hochvertin PrWeing (Sch) 3; mit grozer hochvart si furen Rol 3468; die mit hôhvart umbe gênt PrBerth 1:395,26; swer sich bekumbert mit hôchvart WälGa 7137; mit murmel unde mit hoh verte VMos 50,15; (Pl.:) mit hohferten Wernh A 1617; daz amt er sunder hochvart nam Vät 35966; daz her [Paulus] von hôchvart kûsche blibe; wan in dûchte daz sîn kein vrowe wirdig wêre HvFritzlHl 73,9; sô bin ich [...] bewart / vor aller vremder hôchvart Iw 2326. 5661. – personif.: vrou Hôhvart gie mir allez bî MarGr 18 300,53; ich bin dine groze hochvart Pass I/II (HSW) 22995    2 ‘hohe, vornehme Gesinnung, edler Stolz’ die grozin hunde bizint niht / cleine hunde, so man giht. / daz ist der tugende hofart Martina 291,57. – in Abgrenzung zu 1: hochvart und übermut, die sint vil ungelich. / hochvart ist rich / der edelen, hohen tiure, / aller tugent stiure. / hochvart versmehet nidere dinc Frl 5:41,1-5; hochvart ist niderverte gram ebd. 5:41,14; hoch vart ist guot, diu ere hat Gervelin 4,3; diu rehte hoch vart ebd. 4,7    3 ‘gehobene Stimmung, Freude’ sîn muot stuont hôch, doch jâmers vol [...]. / hôchvart riet sîn manheit, / jâmer lêrt in herzenleit Parz 320,3; ine gap michel hôchvart [...] / diu vröude von dem mære Krone (F) 22025. 16757; wem solde daz niht wecken / hôchgemüete und hôchvart? Ottok 7874    4 ‘vornehme, großzügige Lebensführung; äußerer Glanz, Pracht, Aufwand’ (vgl. hôhe varn KLD: LvS 7:1,3; KvWTroj 2784; hôhiu vuore Walth 20,13 ): tanz unde riter scaft / unt ander manige hoch vart Rol 288; dô marcte mîn hêr Gâwân / mangen rinc wol gehêrt. / dâ was hôchvart gemêrt Parz 350,26 (vgl. Zimmermann, Komm. z.St.); ez schein an sîm gezelde / sîn tugentlîchiu hôhvart UvZLanz 2835 (vgl. pavelûne rîcheit ebd. 2837 ); wo ist din gut, din hochvart? Erz III 6,157; vil grôzer hôchverte er pflac [lebte in großer Pracht] Wig 2760. 2672; sus kam her Gâwein in daz lant / ze sînes sunes hôchvart [wo sein Sohn in allem Glanz lebte] ebd. 9639; gnuoge, die von swacher art / sint komen in die hôchvart KvWPart 17534; daz Salomon der riche [...] / in aller eren hochfart [vgl. in omni gloria sua Mt 6,29] / so zierlich nie gesehen wart Elis 2739; mit mänlicher hohvart Krone 10121. 29808. UvZLanz 9231; Pass I/II (HSW) 27167; HvNstGZ 4683

hôchvart stM. Ansatz unsicher. ‘der Übermütige’ Reinhart, / der ungetriwe hovart [La. hochvart; hierher oder verlesenes → hovewart stM. ‘Hofhund’ (s. Anm. z.St.)?] ReinFu K,254; valscher hovewart [Hs. hoffart ] WolfdA 352,4; seyt das den posen di hochvart [Hg. liest den posen hochvart ] / Anthiochium der doner slug HvNstAp 17605

hôchvartlich , -vertlich Adj. , -lîche(n) Adv. 1 ‘überheblich, hochmütig, anmaßend’ , Adv.
2 ‘ übermütig, verwegen’ , Adj.
3 ‘glanzvoll, prächtig’ , Adv.
   1 ‘überheblich, hochmütig, anmaßend’, Adv.: Orgelûs diu rîche / sprach hôchverteclîche [La. hochvertliche ] Parz 535,12; swer [...] hôchvertlîchen / sîn kunst mit red wölt schouwen lân Ammenh 14806; der apt [...] hilt sich gar hochverlich Dalimil (B) 79,9    2 ‘ übermütig, verwegen’, Adj.: hôchvartlîchen zornes vlîz / hât er gevrumet âne nôt Parz 344,16; si tâten daz si wolden in vil hôchvertlîchen siten NibC 1935,4. 1927,4; der sîn vil hôchvertlîche sin, / der schadet uns KlageC 1456; RvEGer 2763    3 ‘glanzvoll, prächtig’, Adv.: sô hôchvertlich kom gevarn / der Unger kunic an sîn gemach Ottok 8045

hôchvater stM. ‘Patriarch’ al sitzen dar die grosten / hoch veter nach den [l. dem ] hosten / vater HeslApk 11378

hôchvelt stN. ‘hoch gelegenes Feld’ umbe dc guͦt, dc do lit ienhalb hochveldes und des hages UrkCorp (WMU) 645,38

hôchverte Adj. 1 ‘überheblich, hochmütig, anmaßend’
2 ‘übermütig, verwegen’
   1 ‘überheblich, hochmütig, anmaßend’ des hochvertin Tarquini [d.i. Tarquinius Superbus] PfzdHech 199,33    2 ‘übermütig, verwegen’ doch hât der künec Gunther vil manegen hôhferten man NibB 53,4. si tâten daz si wolden, in vil hôchverten siten NibA 1828,4. 670,4; in hôchverten sit Kudr 722,2; mit vil hôchverten siten NibA 1819,4

hôchvertelîn stN. ‘kleine, armselige Überheblichkeit, Anmaßung’ ez heizet hôhvart und îtel êre, wan ez niwan ein hôhvertelîn ist und ein îtelheit, dâ mit ir frouwen umbe gêt, daz eht irz dar zuo bringet, daz man iuch lobe PrBerth 1:414,16; armez hôhvertelîn! ebd. 1:83,20. 1:397,15. – im Ggs. zu positiv bewerteter → hôchvart stF. 2: hoch vart ist guot, diu ere hat, also ich bescheiden wil. / hoch vertelin ist gar ein stop [= stoup ] , / unt wirt doch dikke unmære; / hoch vertelin erwirbet sünden unde schanden vil Gervelin 4,4

hôchverten swV. auch hô-. 1 ‘Überheblichkeit, Hochmut, Anmaßung zeigen, üben’
2 ‘etw. zum äußeren Anzeichen von Überheblichkeit, Hochmut machen, anmaßend wirken lassen’
   1 ‘Überheblichkeit, Hochmut, Anmaßung zeigen, üben’ [man sei] den sûren sûr, den scharfen scharf [...]: / swer bî der hôchverte hôchverten kan ze rehte, dêst ouch guot RvZw 98,3; wez hochfertest du Martina 119,1; enhohferte [...] nicht Magdalenenkl 1006. – mit Präp. (gegen, mit, von): owe, armer horsac, / der [...] / gen gote hofertet Martina 120,65; ir woldet ouch mit mir zaller zît / hôhverten mit widerstrît EnikFb 3978; einiu diu ist hôchvertic von ir guote, sô hôchvertet einiu von ir schœnen wirte, daz der starc und schœne ist [...]. sô hôchvertet diu mit edelkeit PrBerth 2:142,7.9. 1:83,21.22. 1:192,6. – subst. Inf.: iwer hôhverten [...] ist gelegen NibA 443,2    2 ‘etw. zum äußeren Anzeichen von Überheblichkeit, Hochmut machen, anmaßend wirken lassen’ unde sô ez niht mê mac fürbringen ze hôhverte, [...], sô hôhvertet daz sîne genge, daz sîne sprâche PrBerth 1:83,17

hôchvertic Adj. auch hohe- ( PrIndersd 413,68 ), hô- (z.B. Lilie 65,49; Martina 123,29. 155,1; PrLpz 235,15 ), hoffertic ( HlReg 43,19. 48,21 ). 1 ‘überheblich, hochmütig, anmaßend’
2 ‘hohe, vornehme, edle Gesinnung habend (und daher Unedles verachtend)’
3 ‘hochgestimmt, übermütig, verwegen’
4 ‘prachtvoll’
   1 ‘überheblich, hochmütig, anmaßend’ der ê hochvertich was, der ist nu diemutic worden Konr 21,61; wan si [Juden] ie hochvertich waren und sich erhuben [...] und versmæchten die heidenschaft PrOberalt 148,36; der hôhvertige man ist tîvels suon Erinn 302; eine hoferdich maget Lilie 65,49; ein rise [...] / hôchvertic und vermezzen Tr 15920; der hofertig túfel Seuse 131,22; diu menschleich kunst macht die üppigen maister hôchvertig und zeplæt BdN 308,32; hochvertic als ein struz HeslApk 15558; [der Sperber] ist ain häzziger hôchvertiger vogel, und dar umb versmæht er seineu geleichen BdN 208,2; KvWHvK 700; Eckh 5: 213,7; mit Gen.d.S.: daz man [...] guoter dinge hôhfertich ist [sich guter Werke rühmt] TrudHL 58,8. búge din hofertig gemuͤte Tauler 199,15; daz hohvertig hertze PrOberalt 51,3; sô würde hôhvertic ir leben RvEBarl 6656; mit hochvertigen sinnen Pass III 265,1; sich wolte ein ses gesibent hân / ûf einen hôhvertigen wân, / sus strebte ez sêre nâch der übermâze Walth 80,4; hôchvertigez wort Ottok 20700. – subst.: swenn daz hilig gotes wort gesagt wirt den hohverttigen, den uͤbermuͤtigen PrOberalt 51,4; den hochvertigen den macht er dimuͤtich ebd. 113,25. 118,17. 122,42; Adam der hochvertige und stolze Brun 10091; TrudHL 104,18; HvHürnh 3,9; BdN 138,31. 149,8. 268,3    2 ‘hohe, vornehme, edle Gesinnung habend (und daher Unedles verachtend)’ daz alle tugende hochvertic sint [...]: / ein ieslich milter mut versmehet kargen sin Frl 5:40,6; daz der mensche ûz untugenden [wie der unmittelbar zuvor genannten → hôchvart stF. 1 ] kunne tugende machen alsô daz her alsô hôchvertig sî in sîme lîbe und in sîme geiste, daz her alle sunde vorsmêhe und allez gut von ertrîche HvFritzlHl 73,12    3 ‘hochgestimmt, übermütig, verwegen’ doch hât der künic Gunther vil manegen hôchvertigen man NibA 54,4; der hôchvertige Landô Er 2576; Kudr 387,3. si versuochtenz an die Hiunen mit vil hôhvertegen siten NibB 1882,4; Bit 5788; Ottok 43260; mit hohvertigem muͦte / man ob tissche saz Rab 34,1; mit sô hôchvertigem schalle / schiften si sich an, / als ob si Rôm und Lateran / wolden besitzen Ottok 34153    4 ‘prachtvoll’ ein hôchvertiger siz Kreuzf 6039; czwaintzigk kiel seind peraitt / mit hochvertiger reichait HvNstAp 3117. – als Zeichen von Hochmut, Maßlosigkeit, Eitelkeit: si [...] chlagten ir missetat, / daz sie in hohvertiger wat / gotes toͮgen wolten sehen, / daz mit diemut muͦz geschehen Wernh D 1810; so solltu vermeidenn tumbe, überflüssige und hochvärtige gabe HvHürnh 5,9; das sy sich wolte massen / hochfertiger klaider HvBurg 5408; PrBerth 2:243,14

hôchverticheit stF. auch hô-; -vart(i)keit (z.B. Brun 2592; Tauler 184,5 ). 1 ‘Überheblichkeit, Hochmut, anmaßendes Wesen’
2 ‘hohe, vornehme Gesinnung’
   1 ‘Überheblichkeit, Hochmut, anmaßendes Wesen’ [Mariens] otmuͤdicheit / zewreif [= zereip ] sin houft, dat is hoverdcheit. / homuͦt is des duͥvels houvet MarlbRh 37,8; des tuvels hochvertikeit HeslApk 3996; die indewendige hochvartikeit Tauler 66,15; [Kleiderluxus ist] ein zeichen der hoverticheit und diner ytelcheit PrLeys 41,37; sin stolzez herze brach / sich gar an di hochvertikeit Brun 2482; BrHoh 7    2 ‘hohe, vornehme Gesinnung’ vil werdeu sêle, halt dich wert, / bekenne wol dîn edelkeit. [...] / der valschen demuot tuo dich vrî, / stîc ûf an die hôfertekeit VilwerdeSele 6

hôchverticlich Adj. , -lîche(n) Adv. auch hô- PrLpz 150,30; -vertenk- UrkCorp (WMU) N238B,31. 1 ‘überheblich, hochmütig, anmaßend’
2 ‘hochgestimmt, übermütig, verwegen’
3 ‘prachtvoll’
   1 ‘überheblich, hochmütig, anmaßend’ swer aber niht wil mîden / hôchverteclîche sinne KvWPart 17679; sîn übermuot hôchverteclich / enpfâhen muoz ein ende sûr ebd. 21268; KvWSchwanr 452. – Adv.: Orgelûs diu rîche / sprach hôchverteclîche Parz 535,12; niht hoverticliche, sunder vil othmuͦticliche PrLpz 150,30; hochverticliche und stolze HeslNic 1721; u̍bile, hochvertecliche und lesterliche UrkCorp (WMU) N238A,4; Messgebr 94; PrOberalt 149,4; Ottok 42726    2 ‘hochgestimmt, übermütig, verwegen’ ûf den buhurt kômen al zehant geriten / die Dietrîches recken in hôchverteclîchen siten NibC 1918,2. 1922,2; NibB (B) 1891,4(La.)    3 ‘prachtvoll’ der künic [...] kleite sich hochverticlichen PKchr 150,21; hohverticlichen progende JTit 2349,2

hôchvertigære stM. ‘der Überhebliche, Hochmütige’ keyn hohfertigere [...] / zuͦ hymmelriche kummen kan PrHess 68,210; êbrecher und trinker und hôchvertiger und morder PrBerth 2:229,1. 1:176,11; sich an alle hochvertiger [ superbos ] / und schende sy Hiob 14697

hôchvertige stF. ‘Überheblichkeit, Hochmut’ ich bin leidir scúldig [...] in vrabalde, in ungnozsami, in hohvertigîe BambGlB 142,34

hôchvertigen swV. ‘Überheblichkeit, Hochmut, Anmaßung (wegen, in Bezug auf etw.) zeigen, üben’ 1 intr.
2 refl.
   1 intr.: so biginnit er hochfertigen BrEng 65. – mit Gen.d.S.: der diche brespit wirt umb dheinrslahte schulde [...]. bezrot er sich dar umb nût, old [...] daz er ir hocfertigeie unde er sin werch bischirmin welle, so sol dir apt [...] BrEng 28    2 refl.: das sich nymant zu unrecht hohvertigen sol Lanc 596,6

hôchvertlich Adj. , -lîche(n) Adv. hôchvartlich