Wrterbuch
ABCDEF s.VGHI
  Ansicht: Standard Gliederung    |     Zusatzinformationen   Links      |     Portion: Artikel pro Seite

h – habere
haberglt – habet
habirhalm – hadel
hader – hagedorn
hagedrnn – 2hagen
hagen- – hkeht
hkeln – hale
halfter – halmvrischinc
halp – halplbendic
halpliute – halpvaste
halpvierteil – halsbrchen
hl|schar – halsslegelen
halssnuor – halterin
haltnusse – hamme
hamster – hanef
hanef|kambe – hanken
han- – hantgebeine
hantgelbde – hantic
hantieren – hantschuoster
hantshen – hantvestenunge
hantvestlich – hantzoum
hap – hrgeplocke
harheit – harmel
harmen – harnaschrm
harnaschrmic – harpfenspil
1harre – harte
harteleben – harz
hasart – haselstde
haselvurt – haspel
haspelspil – havendeckel
havendierne – haʒ-
haʒʒre – hebelich
hebemuoter – hechel
hechel – heckunge
hecsche (?) – hegelich
hegeln – heiden
heidenbein – heie
heie – heile
heilen – heilkeit
heillich – heilvndic
heilvuorlich – heimeln
heimelischheit – heimlendisch
heimreise – heimzogen
heis – heitern
heiterkeit – heiʒmeticheit
heiʒmuot – helfamme
h?lfant, ?l(e)fant – hlfestiure
hlfevater – helleboc
hellebodem – hellegrve
hellegrbel – hellemr
hellemunt – Heller
hellerabe – helleseil
hellesr – helletranc
helletr – hellewagen
hellewal – hellisch
hllunge – hlm-
helmhs – helsen
helser – hemeren
hemerln – hen(e)
henefart – hennenbrc
hennenvuoʒ – hrbaʒ
      hennenvuoʒ stM.
      hentschuocher stM.
      hentslahen V.
      hepe swF.
      hepenstil stM.
      hepfich Adj.
      her Pers.-Pron. 3. Sg. Mask.
      her stN.
      hr Adv.
      hr swM.
      hr, hre Adj.
      hr Interj.
      hrabe Adv.
      hr hr Interj.
      hran Adv.
      herre stM.
      hrarm Adj.
      herban stM.
      herbarge stF.
      hrbaʒ Adv.
herbe – herbeststiure
herbestteidinc – heremitane
heremitante – hrgesinde
hergeverte – hrischen
hrischheit – hrnch
hernchmles – hrrenengel
hrrenʒʒen – herschaft
hrschaft – hrsenkorn
hersten – herter
hertes – hrunder
hrʒ – hrwrt
hrwider – hrzegebt
hrze- – hrzekneginne
hrzeknic – hrzen
hrze|nabele (?) – hrzensaf
hrzenschouwre – hrzeschade
hrze- – hrzeswr
hrzeswster – hrzewwe
hrzewol – hesderich
heseln – hewe
hewen – hiench
hiene – hgerte
hgeselle – himelbrinne
himelbrnde – himelgerste
himelgesanc – himeljeger
himelkeiser – himellieht
himellitze – himelreise
himelrche – himelschuole
himelschtze – himelstc
himelstge – himeltrt
himeltugent – himelvluc
himelvlgel – himelwʒ
himelwonunge – hindenkalp
hindenort – hindergekse
hindergunge – hinderlister
hinderlistic – hindersetzen
hindersidel – hinder tragen
hinder trten – hinebaʒ
hinehalp – hinkr
hinker – hinloufende
hin mahelen – hin-
hin scheiden – hinber
hinf – hinwurf
hinze – hirngeil
hirngupfe – hirse-
hirse- – hirʒeln
hirzesmarc – histrje
hitzblter – hiufelbant (?)
hiufeln – hiutelvase
hiuten – hchedel
hchengel – hchgelobet
hchglt – hchgesgenet
hchgesenge – hchgewirdet
hchgezalt – hchltes
hchmeister – hchstrze
hchstuol – hchvertlich
hchvliegende – hdels
hof – hheleht
hhelche – holde
holde – holerwurz
holf – holtsam
holtschaft – hlzel
holz|elle – holzhuon
hlzn – holzschuoher
holzschuoherin – hon
hn – honec|rre
honec|saffic – honec|vrischinc
honec|wabe – hnkse
hnkust – hopfenscheffel
hopfenziech – 1hre
2hre – hornboge
hornbruoder – hornuʒstich
hornuʒʒehe (?) – horvaʒ
horwehtic – hosewt
hospitl – houbetbuoʒe
houbetburc – houbetguot
houbethaft – houbetlast
houbetlaster – houbetmeister
houbetmeisterinne – houbetsache
houbetsachwaltre – houbetstrt
houbetstcke – houbetvahs
houbetval – houc
houch – huschrbre
hustadel – huwetmnt
huwezhende – hovegenʒ
hovegerhte – hovehrrinne
hovehric – hovemre
hovemarke – hoverede
hoverht – hoveschalc
hoveschar – hove|spil
hovespse – hovevisch
hovevrouwe – hozelbozel
h – hcken
huckenre – henerglte
henerhirne – hetewol
huf – hffesiechtuom
hufhalz – hulde
hulden – hlletuoch
hlleworhtre – humel
humerl – hundertvalten
hundertvaltic – hundeszunge
hndn – hungerlich
hungerlinc – huntgebr
huntgesinde – huobre
huobdinc – huobtac
huobtuoch – huorrinne
huordieren – huormachre
huormache – huoticlich
huotliute – hurm
hurmelen – hurtebre
hurtelich – hsbruch
hsdierne – hsgerihte
hsgerste – hsnʒinne
hsphenninc – hsvride
hsvrouwe – httenzins
httesnuor – hy

   hennenvuoʒ - hrbaʒ    


hennenvuoʒ stM. ‘Hhnerfu’ [in der Beschreibung eines wundersamen Wesens:] sn wolflich lp ht hennen vuoz KLD: Alex 2:1,8

hentschuocher stM. auch hen-. ‘Handschuhmacher’ under den hentschuhern sint viere, swenne der bischove vert zu hove [...], so gent si von wisseme ledere als vil als man sin bedarf StRStrassb 75,109. 59,44. – Berufsbezeichnung oder als Bestandteil von Personennamen: jch Wernlin, hern Ruͤdigers svn des hantschuͦhers UrkCorp (WMU) 2923,39; Walther der henschvͦher ebd. 2201,15; Johans der hnschuͮher ebd. 1383,40

hentslahen V. hantslagen swV.

hepe , heppe, happa swF. zur Herkunft s. EWA 4,958f. ‘Sichelmesser’ (fr Grtner oder Winzer): falcastrum: happa, heppa SummHeinr 1:251,297 u..; der gebur [...] [ergriff] eine hepin ReinFu S3,1707; swer auch wiͤnwahs hat herbraht mit hauwen [Hacken] und mit heppen, der sol daz lesen on alle irsallunge [Strung] WP 106b,2

hepenstil , hapenstil stM. als Personenname oder Bestandteil davon: Symon Grozkneht, Hepenstil UrkCorp (WMU) N372,5; Vͦl Hapenstil ebd. 361,21

hepfich Adj. ‘wie Hefe’ daz harn [...] ist an dem grunde hephich unde dicke Barth 131,11

her Pers.-Pron. 3. Sg. Mask. ër

her stN. auch hir (MvHeilFr ); Dat.Sg. herige, herie. 1 ‘Kriegsheer’
1.1 allg.
1.2 gotes her , heiligez her ‘Kreuzfahrer’
1.3 in Paarformeln stellvertretend fr den Heereszug selbst
2 ‘groe Schar’
2.1 von Personen (kein Kriegsheer)
2.1.1 allg.
2.1.2 von Frauen
2.1.3 ‘Gefolge’
2.1.4 ‘Volk’
2.1.5 himlischez her ‘Gefolgschaft Gottes’ (Engel oder Heilige)
2.1.6 gotes her ‘Glubige’
2.1.7 tiuvels her , wetendez, wetigez her ‘Gefolgschaft des Teufels’
2.2 von Tieren
3 ‘(berwltigende) groe Menge’
3.1 von Lebewesen
3.2 sprichw. fr die berlegenheit eines Einzelnen oder einer zahlenmig kleineren Gruppe
3.3 bertr.
1 ‘Kriegsheer’ 1.1 allg.: die Troine / wrn von Montalbne / under Turnses her geriten En 8753; s bringet der knec Arts ein her, / die sint zen besten erkorn / die ie wurden geborn Iw 1854. 1841; ein ganzez kneges her NibB 117,2; Wig 3638; ez ist Clinschores her, / die iwer kme hnt erbiten Parz 621,4. 661,7; die heiden berge und tal / mit here bedacten schiere Wh 45,25; mit wges her Neidh WL 12:2,12; ich sende dir Salmon und ein krefftiges here SalMor 341,2; Herb 14401; UrkCorp (WMU) 2795,42. – in best. Wendungen: mit her bestn ‘mit dem Heer angreifen’ Morgn [...] bestuont in [Riwalin] ofte mit her / und tet in dicke schadehaft Tr 364; her hette dir vze sime lande / der thurin wigande / gesendit daz dich nieman / mit here torste bestan Roth 1809; in bestuont daz here breit, / als ein wildez swn die hunde UvZLanz 1434. mit her suochen ‘mit einem Heer verfolgen’ er suͦchet dich mit here, / er zestoeret ellu dine hus, / er uirtribit dich dar uz Rol 2041; ein zornic got in daz gebt. / dazs uns hie suohten mit ir her Parz 43,29. der [...] vlhtic tet ein her [in die Flucht schlagen] Wig 4156 1.2 gotes her, heiligez her ‘Kreuzfahrer’ [der Ritter] half dem edeln gotes her / strten an die heidenschaf KvWWelt 252; got wil mit heldes handen / dort rechen snen anden, / sich schar von manigen landen / des heilegeistes her Walth 78,3 1.3 in Paarformeln stellvertretend fr den Heereszug selbst her und#. hagel; her und brant ‘Kriegsverheerung und Verwstung’ her unde hail UrkFrankf (B) 375 (a. 1307); her, hagel, brant, missewas UrkOtterb 404 (a. 1339); vns inmach ouch ingeinerhande weringe, weder here noch brant noch vngewidere [...], nit intschuldigen [...] van diser gulden UrkCorp (WMU) N223,15. 1597,38 2 ‘groe Schar’ 2.1 von Personen (kein Kriegsheer): 2.1.1 allg.: von liuten was der zuolouf / s grz daz er b gote jach / daz er nie grœzer her gesach RvEGer 1308; er lie sich vinden ne wer, / d daz wetende her [= die Juden] / als dort quam mit schalle her. / Jdas bat in daz er / in wolde chssen KvHeimUrst 186; von Rme ain michel her, / baide wp unde man / scieden alle weinende dan Kchr 1563 2.1.2 von Frauen: ob in saz frouwen ein her / in den venstern f dem palas Parz 541,20; der brhte in kocken f dem mer / ein als clrez frouwen her ebd. 682,22; ob im saz wbe hers ein fluot ebd. 353,7; frolich ward das wilde her [= der serenen schar ] HvNstAp 5337 2.1.3 ‘Gefolge’ er newolte heres niemre, / wan zwne knehte Kchr 14429; von den guoten worten, di z snem mund fuorn, und [wand er] sn zeswe f het gerecket, d wart der heidenische chunich uberwunden mit und sigels und allez sn here ze leide PrStPaul 70,14; ir was ein lobeliches her, / ritter unde vrouwen Elis 360; GrRud K 21; AvaLJ 53,1 2.1.4 ‘Volk’ ein prs den wir Beier tragn, / muoz ich von Wleisen sagn: / die sint tœrscher denne beiersch her Parz 121,9; mne hant wil ich tenen / unde wil slahen dere heidene here / in alleme wundere mn, / daz ich wil wurchen under in Exod 666; daz heidenische hir MvHeilFr 59; Eracl 4741 2.1.5 himlischez her ‘Gefolgschaft Gottes’ (Engel oder Heilige): duo wart geborn ein chint [...]; / demo dienet erde unte mere / unte elliu himelisciu here VEzzo 160; sante Marien mit allem himeliskeme herie LambGeb A,56; [Maria] ist ze kuniginne erchorn / uber allez himilischez her. / si schol den gotes sun gebern Wernh 621. 80; als ht allez himelischez her, engele unde heiligen, die hœhsten unde die minnesten, die habent alle samt ir freude PrBerth 1:390,9. 1:390,6 u..; PrGeorg 218,20; Freid 180,18; Seuse 264,15 2.1.6 gotes her ‘Glubige’ [der Dieb] wil mit andern dingen / nach gotes hulden ringen. / er nimt daz chruce uber mer / und wil da meren gotes her StrKD 103,92 2.1.7 tiuvels her, wetendez, wetigez her ‘Gefolgschaft des Teufels’ das túvel her WernhMl 7408; des tuvels wuͦtendez her Vt 3238. 26593; den uerswalch daz mr / unt al sin wotigez hr Rol 5748; der hrre sprach ze der frouwen: / ‘uns ist der tiuvel nhen b, / swannen er her komen s, / oder daz wetende here [...]’ Craun 1563 2.2 von Tieren: Dyne, diu des wildes her / ht in ir huote z’aller zt, / diu zrnet, daz ir hinde lt / von iu s vrevelichen tt KvWTroj 24442; do zogtent och mit imme [Jesus] gar, / ain michel her, der loͤwen schar / alle irm schepfer nach / gen Nazareth WernhMl 5414. – ‘Schwarm’ all stainvisch sint gern vaizt und aller visch her ht ainen maister und ainen laiter BdN 243,7 3 ‘(berwltigende) groe Menge’ 3.1 von Lebewesen [am Tage des Jngsten Gerichts:] do brinnet berg und tal, / die luft und die werlt al, / die erde, wazzer und mer / und aller creature her Erz III 6,10 3.2 sprichw. fr die berlegenheit eines Einzelnen oder einer zahlenmig kleineren Gruppe – bezogen auf eine Pers.: [ Gwn ] was in strte eins mannes her Parz 679,7; er ist ob uns allen ein her Mai 122,29; bestt er mich, in bedunket mn eines lbes ein ganzez her MF: Reinm 21: 3,6; ein man ist tsent manne her SM: Gl 2: 10,5; ir was sn kraft ein ganzez her Parz 131,20. – mit Dat.d.P. oder Prp. mit Pers.-Pron.: ich getrw im wol gestrten: / ich eine bin im ein her Iw 4657; ich bin mit strit gen dir ain her EckenlE2 119,4; im was ein maget ein here / worden mit gottis helfe Martina 215,80; GTroj 17850; [ber das Waldweib Ruel:] ir einer sterke was im ein her Wig 6364; UvEtzAlex 19018. – bezogen auf zwei Pers.: diz ist gar wider den siten / daz einer kempfe dr man. / die liute habent sich joch dar an / daz zwne sn eines her Iw 4329. 5350. 6636; gib dich gevangen, werder degen! / du stest in dein ains wer: / wann zwen die sein ains her HvNstAp 8016; WolfdA 374,2. – weitere: doch waren die dri eines her Herb 5115; die zwenzic waren zweiger here ebd. 13588; si viere wren im ein her KvWTroj 34892. d kmen der burger kint geloufen f die wer: / sie warfen in mit steinen und wurden im ein her [berwltigten ihn] WolfdD (J) 8:291,2 3.3 bertr.: – von der minne/ liebe: diu minne vienc si mit der hant / gewalteclche und ne wer, / wan ir craft was ir ein her KvWTroj 7830; ich bin ne wer, ir [ minne ] kraft ist mir ein her KLD: UvW 5,15; sin liebe ist miner liebe ein her TrlArabel *R 164,10. daz d iht werde ein man verhouwen / von einer minniclchen vrouwen! / ir mundes kuslchez hurten [Heranstrmen] ist dem starken man ein her RvZw 270,6; sus begunder sich versinnen, / lameir daz wre minnen, / lameir bitter, la meir mer: / der meine der dht in ein her Tr 11996; ich wil ein mre tihten, / daz allen mren ist ein her KvWTroj 235

hër , hëre Adv. alem., md. in Anlehnung an dar auch har(e) (vgl. EWA 4, 961): z.B. UvZLanz 651. 964; KLD:GvN 39: 4,5; SM:Ta 1: 5,1; WvRh 9255. 9930; PrEls 24,232; Roth 1265. 3806; gidius 71. 369; weitere Belege WMU 1,826 s.v. her Adv.; selten ër VMos 35,4; Vt 8830; TvKulm 2342. – mit al verstrkt: NibB 699,4. 154,3; RvEBarl 1681. 1942. 3417; HvNstAp 6158. mit - verstrkt → hër , hër her. 1 ‘her, hierher, herbei, heran’ , bezogen auf den Standort der sprechenden Person, des Erzhlers oder einer Gre, die im Zentrum der Aufmerksamkeit steht; ruml. und bertr.
1.1 in Aufforderungsstzen ohne finites Verb, ‘hierher!’
1.1.1 als Aufforderung, einem etwas zu bringen, zu geben
1.1.2 als Aufforderung, herzukommen (und etw. zu tun); meist in Verbindung mit wol (s.a. Friedrich, PhrasWB, S. 474 mit weiteren Belegen):
1.2 in loser oder enger Verbindung mit dynamischen Verben (z. T. als Partikelverb auffassbar)
1.2.1 ohne nhere Angabe des Ziel- oder Ausgangspunktes
1.2.1.1 mit gn, kren, komen usw.
1.2.1.2 mit bieten, bringen, geben, senden usw.
1.2.1.3 sehen
1.2.1.4 mit anderen Verben ( hœren, sprechen, rten usw.)
1.2.2 mit nherer Bestimmung des Zielpunktes
1.2.2.1 allg.
1.2.2.2 in besonderen Ausdrcken
1.2.2.3 bertr., die Richtungsprp. ze verstrkend
1.2.3 mit Angabe des Ausgangspunktes
1.2.3.1 eigentl.
1.2.3.2 bertr., bezogen auf den Ursprung, die Herkunft
1.2.3.3 Wendungen
1.3 mit Modalverben, ein dynamisches Vollverb ist hinzuzudenken
1.4 in Stzen mit statischen Verben, als Adv.-Best. oder Teil einer Adv.-Best.
1.5 abhngig von einem Subst., in Verbindung mit einer Prp.-Gruppe oder allein
1.6 in paarigen Ausdrcken mit dar, hin, wider (s.a. Wiessner, Richtungsconstr. 1,48ff. und Friedrich, PhrasWB, S. 209f. und 223 mit weiteren Belegen)
1.6.1 her und dar ‘hierhin und dorthin; hin und her; umher; berall (hin); an/ von verschiedenen Orten; in verschiedene Richtungen’
1.6.2 bei Wolfram und Reinbot auch ~ und d statt ~ und dar oder hie und d , wohl aus reimtechnischen Grnden gebraucht
1.6.3 ~ oder dar / dar oder ~
1.6.4 dar ... ~ / ~ ... dar
1.6.5 ~ und hin / hin und ~
1.6.6 ~ oder hin
1.6.7 hin noch ~ , weder ~ ode hin
1.6.8 ~ ... hin / hin ... ~
1.6.9 her und wider
1.7 in Verbindung mit einem anderen Adv. bzw. Prp.-Adv.
1.7.1 mit vorausgehendem d d hër 1
1.7.2 mit vorausgehendem dort
1.7.3 als Erst- oder Zweitglied in Zss. mit Adv. bzw. Prp.-Adv.: s. unter diesen
1.8 in Verbindung mit Prp. unz
2 zeitl. ‘bisher, bis jetzt’
2.1 allg.
2.2 in Verbindung mit Adv.
2.3 in Verbindung mit einer Prp.-Gruppe mit von
2.4 in Verbindung mit Prp. ( biz, unz, wante ), als Zss. auffassbar.
2.4.1 biʒ ~ s. biʒ 1.3 , biʒhër und WMU 1,268.
2.4.2 unz ~
2.4.3 wante (wan) ~ , wie unz ~
2.5 in festerer Verbindung mit Verben
1 ‘her, hierher, herbei, heran’, bezogen auf den Standort der sprechenden Person, des Erzhlers oder einer Gre, die im Zentrum der Aufmerksamkeit steht; ruml. und bertr. 1.1 in Aufforderungsstzen ohne finites Verb, ‘hierher!’ 1.1.1 als Aufforderung, einem etwas zu bringen, zu geben: harnasch unde ors her Iw 4626; Wig 448 1.1.2 als Aufforderung, herzukommen (und etw. zu tun); meist in Verbindung mit wol (s.a. Friedrich, PhrasWB, S. 474 mit weiteren Belegen): der winct im dar unde sprach / ‘wol her, rter, wol her! [...] ’ Iw 6167; wol balde zwne knehte her! / tuot diz dort hin danne baz / unde bereitet uns daz! Tr 2912; n wol her die wellen guot! / des wil ich geben als vil Wh 165,8; wol her, ir sult geksset sn Parz 268,16; ‘nu wol her balde!’ sprach er zin / ‘nemt balde disen rucke hin! [...] ’ Tr 2989; lieber vriunt, nu tuo! / wol her ebd. 2836; wol her alle, helfet singen / wbes lop KLD: UvL 52: 1,1. 22: 1,1; wol her ir lieben bruoder mn / zuo dirre messe anefanc, / unt singen lobelchen sanc Mnchl 262; n dar! ich bin / ouch bereit. n wol her! / wir suln uns niht smen mr Mai 202,35. – beim Kampf: wol her zv felde! Herb 13958; wa nv rtter [ ritter ] viere? / wol her, gein Hector ebd. 8787; man dorfte niht ruofen ‘her! her!’ Wig 10932; wol her striten, wol her kemphen, wol her vehten! Seuse 246,4. – beim Schachspiel: wol her, s wil ich iuch bestn! Tr 2247 1.2 in loser oder enger Verbindung mit dynamischen Verben (z. T. als Partikelverb auffassbar) 1.2.1 ohne nhere Angabe des Ziel- oder Ausgangspunktes 1.2.1.1 mit gn, kren, komen usw.: hrre heiz in here gn VMos 20,19; genc here naher / mine botscaph zenphahen Rol 1410; als er den knic her sach gn, / d begunde er von dem steine stn Wig 1549; s der tt her gt [herannaht] , s fleuht er [der Vogel] sein pein in dem hirn und singt als sezicleich unz er stirbt BdN 174,14; kren: Iw 3618; Tr 2897. 5200. 16039; Wig 2293; PassSpM 88; komen hër komen stV.; rten: Parz 250,21. 304,22; Herb 13952; Tauler 353,19; varn: Herb 17210; Tr 124; Wig 9846; Ottok 3368. – in der Empfangsformel mit willekomen: st got willekomen her StrAmis 1356. – in ellipt. Ausdrcken mit gn lzen (‘das Pferd schnell laufen lassen; galoppieren’ vgl. gn 4.4): er lie her gn enrihte / mit aller snes herzen ger / mit gesenketem sper Tr 6836; al ber den wert s liez er her / rlche gn punieren, / hin unde her laisieren ebd. 6746 1.2.1.2 mit bieten, bringen, geben, senden usw. bieten, gebieten: bietet [gebt] mir mne vrouwen her Tr 13392; und swer nu ger, daz man im sage / ir leben, ir tt, ir vrude, ir clage, / der biete herze und ren her ebd. 243 j hrre, al diu werlt [...] diu enbiete niuwan re her ebd. 9222; ( → bieten stV. 1.4.3); waz hher mge uns nam der tt, / den diu minne her gebt [hergetrieben hat] / noch mre danne durh sne bet Wh 254,26; ez tvͦ der Walħ den selben levten den tach vnd die stat chvnt vuͤr vns mit sinem botten, vnd gebiet in der Gol. her [d.h. ldt sie vor Gericht] auch mit sinem boten UrkCorp (WMU) 631,25. 631,4 (s.a. → gebieten stV. 5.1). bringen: Iw 2381; Parz 642,15. 302,18; Herb 15030; Mhlh 159,3; StRAugsb 131,7; UrkCorp (WMU) 580,22; WP 86,3; EvBeh Mt 14,18. geben (s.a. → gëben 18.2): den selben Atzen [als Reitpferd] gebent mir her, s bin ich wol gewert Walth 82,22; iwer hant mir sicherheite jach: / der st nu ledec, und gebt si her [hierher, d.h. zu ihr (Obilot)] . / aller mner freuden wer / sitzet an dem arme mn: / ir gevangen sult ir sn Parz 395,27; da von suͤlt ir, kuͤnc Malfer, / mir geben iwer triwe her, / und enpfahet ir die mine hin Rennew 17284; ‘gewhren’ nu gebt uns einen vride her Parz 412,25; ‘bergeben, bertragen, stiften’ das selbe gvͦt sol er mit mines herren graven R. hant har geben UrkCorp (WMU) 181,19; vnd der vor genant pharrr von Taufchirichen hat her gegeben n licht, daz in dem chrvcegange ob den toten ewichlichen prinnen sol ebd. 2246,36. (ge)loben: hr Gwn, lobt mir her [d.h. in meine Hand] fr wr / daz [...] Parz 418,9; sie sprach: ‘daz gelobet her!’/ ir wze hant sie bt im dar; / er gelobete iz ir und liez ez wr HvFreibTr 4278. schrben: so han ich mein jnsigel an disen brief gehangen vnt gezivg her geschriben, di sein gesten schvllen UrkCorp (WMU) 1522,39. senden: daz er mich here fure [voraus] gesentet ht Gen 2437 (vgl. Gn 45,7); der sante mich her an ir stat [statt ihrer] Iw 6047; Parz 32,5; Walth 34,14; Wh 255,19; UrkCorp (WMU) 481,7. 1285,36; Ottok 550; Boner 100,27; dn herre [...], / der dich ht alher gesant RvEBarl 1942. 3417. veren: fr her dinen svn EvAug 155,21; daz daz [...] goteshavse mich vn̄ min havsfrawen, swa wir verderben inderhalp lants, svͤlen here fvͤren [hierher berfhren] UrkCorp (WMU) 1141,7; dis sint des zolners reht: [...] swer loͤset [einnimmt] ein phunt von zin [...], der git iiij d(enarios) [...] von salze, daz man har fuͤret [einfhrt] , als vil ebd. 248AB,24,17; die geste, die gesaltzen siten fleisch herfuͤren WP 88,3 u.. 1.2.1.3 sehen: mine gote sehen her Herb 13355; sich her, waz ist under disem huote? / n zucke in f! Walth 37,36 1.2.1.4 mit anderen Verben (hœren, sprechen, rten usw.): hoͤrt her, er Ysengrin ReinFu K,453; hr! [...] elliu diu werlt diu hœre her Tr 3718 u..; Morph, [...] hœre her Eracl 3539; des si ein tach gesprochin / van hute over zvelf wochin / her zo Bare uf den sant Roth 3452. dem [ herzen ] rieten aber diu ougen her [zu ihm, d.h. ihn zu lieben ] Iw 2352; ach, / hrre mn, wes schimpfet ir her [etwa: warum treibt ihr Spott mit mir] HvFreibTr 1047; al diu welt, diu strtet her [erhebt Rechtsansprche darauf (vgl. Wilmanns, Walth. z.St.)] Walth 16,33. ‘ez ist gut win’, spricht er [der Sufer] , ‘trinket her [Prost] ! / wir sullen wesen hochgemut [...]’ Jngl 490 1.2.2 mit nherer Bestimmung des Zielpunktes 1.2.2.1 allg.: [der Bote:] d frumte manegen tten des kenen Hagenen hant, / des vil ze sagene wre her ze Burgonden lant NibB 234,4; wester mich hie, / ern wre her ze hove nie / f sus getne rede komen Iw 4648; mir was her nch dir s gch RvEBarl 1642; dar umbe henchen wir vnsir jngisigel har an disen brief UrkCorp (WMU) 150B,40; daz alle uzwart fleischlehter sullen und muͤgen fleisch herfuͤren in die stat 3 tage in der wuͦchen, [...] und verkauffen WP 84,7. unde lmte vaste sn sper / vor f sne brust her Iw 5328; manec banier, wol gemltiu sper / sach er gein im [Refl.-Pron.] veren her Wh 330,18; er gienc gein Gwne her Parz 570,7; d wart er an gerant, / und d er krte gen in [den Angreifern] her, / d stach einer ein sper / hinden durch in Ottok 61607 1.2.2.2 in besonderen Ausdrcken: – in der Empfangsformel mit willekomen: st willekomen, Sfrit, her in diz lant NibB 419,3. 1810,3; willekomen her ze hse, mn her Blœdeln ebd. 1922,3; st willekomen, ir herren, her zuo disem lande Kudr 815,3; so wistu her en himel willechomen, herre kuͤnic, warr gots sun Konr (Sch) 109,8. ~ in (dise) welte, ze (dirre) erde: do [nach dem Sndenfall Adams] skinen her in welte / die sternen be ir ziten, / die vil lucel liehtes paren, / so berhte so sie waren SEzzo 55; vil salich du [Maria] do wurde / her in dise werlt geborn SklV 136; daz min trehtin durich sundige livte her ze erde chomin was Spec 87,14; her ze dirre erde ebd. 107,19 1.2.2.3 bertr., die Richtungsprp. ze verstrkend: daz ir s sptiu teidinc / und sus getnen hlinc / f leget und ahtet her ze mir [mir gegenber, mit mir] Tr 14729; swaz ir dar ber geruochet / und her ze mir gesuochet [von mir verlangt] , / daz ist allez getn ebd. 7878; muoter, ich getrwe dir / und mnem vater her ze mir / aller der genden wol / der vater unde muoter sol / leisten ir kinde AHeinr 664; nch dirre zt enhabet niem / dekeine vorhte her ze mir [was mich betrifft] Tr 12155; hœre her ze mir ‘hre mir zu’ → hœren 1.7.2; daz ir den goten von uns klaget [La. ir her zu uns so vil claget ] / unde uns flchet s vil En 13060; lt die bete her ze mir [berlasst es meinem Ermessen] Iw 4553. 7690; Parz 716,8; bestt s [Frau Minne] s als mich / und rtet ir her ze mir [d.h. macht sie mir geneigt] , / [...] s mese ir zorn allen ln / und mich in ir herze legen Iw 1633 1.2.3 mit Angabe des Ausgangspunktes 1.2.3.1 eigentl.: ein ander vrste ghte her / von der stat Wig 11070; nu kom der rter her durch strt / gewfent von der wilde ebd. 2285; uns sint unsenfte brieve her von Rme komen Walth 124,26; die geste [...], / die her von Franchrche / sint geriten Wh 301,23; d sende uns trst von himel her, / des wirt dn lop gemret Walth 5,17; du solt uaren in ein lant / dannen ich here wart gesant VMos 24,9. er [Siegfried als Bote] sagt diu rehten mre her von slant NibB 550,3 1.2.3.2 bertr., bezogen auf den Ursprung, die Herkunft : wir [...] vercihent vns alles rehtez, das wir an diseme guͦte hettent oder soltent hant, davone das ez lihte wre gewesen vnserre mvͦter wideme oder swannen ez herginge dis reht [...] UrkCorp (WMU) N141,25; daz ich des salman bin her von minem vater ebd. 453,44; ez sol fronbot niemant nichtz verbieten noch chain pfant antwurtten von ieman, ez g dann von der schrannen her [vom Gericht angeordnet] und daz ez mit dem rechten gevallen sey nach dez puͦchs sag OberBairLdr 258. – s.a. → d hër 2 und → hër komen 3 1.2.3.3 Wendungen: von anegenge her ‘von Anfang an’ swenn ich im alle mne tt / von anegenge her gesage Tr 3991. von ende her ‘vollstndig, von Anfang an’ betrahten, sagen ende stN. 3.1.3 1.3 mit Modalverben, ein dynamisches Vollverb ist hinzuzudenken: waz solde ich her [erg. herverten, varn ] in diz lant? Herb 9416; waz solden wir dar vmbe her / mit schilde vnde mit sper? ebd. 11505; n s ouch mn geverte / diz swert: daz sol her umb mich [mir umgegrtet werden] Wh 296,11; waz woltest du her mit dinen boͤsen klaidern? PrGeorg 45,12 (vgl. Mt 22,12) 1.4 in Stzen mit statischen Verben, als Adv.-Best. oder Teil einer Adv.-Best.: den eit tet er niht umbe daz, / daz im sn gemete iht baz / s hin stende danne her Tr 8519. – in Verbindung mit Prp.-Gruppe zur nheren Angabe der Richtung bzw. Erstreckung: der huot [Helm] was lieht und herte, / tief gein den ahselen her ze tal / mit edelen steinen ber al / verwieret an snen orten Wh 295,7; dvͥ andeͥr [ jiuchart ] lit an dem selbin velde har widir stat inzwishin den wegin UrkCorp (WMU) 616,26. 1118,9. 3244AB,11. – in unklarer Konstr.: sn helfe wont s wten, / von Orient unz an Pozzidant, / dar zuo al indschiu lant, / von Orkeise her unz an Marroch, / dar zuo den wten strich dannoch / von Griffnje unz an Rankult / die besten er mit im hie ht Wh 94,13 1.5 abhngig von einem Subst., in Verbindung mit einer Prp.-Gruppe oder allein: vnde verzihent vns [...] aller hantfesten oder brieuen von Rome oder anderswo har UrkCorp (WMU) N231,12. – bezogen auf ein Nomen actionis: ow der reise her in ditze lant NibB 1023,2; ich solde wol hn verborn / mn reise her Ottok 82399; alle jr ist zuo mir her sn vart Parz 457,20; herre, [...] gebiut in [ihnen] vride her ze mir [mir gegenber] Iw 515; und woltet ir iuch mzen / beler gebrde her ze mir Tr 10333. 14816 1.6 in paarigen Ausdrcken mit dar, hin, wider (s.a. Wiessner, Richtungsconstr. 1,48ff. und Friedrich, PhrasWB, S. 209f. und 223 mit weiteren Belegen) 1.6.1 her und dar ‘hierhin und dorthin; hin und her; umher; berall (hin); an/ von verschiedenen Orten; in verschiedene Richtungen’ d gienc mn hr Gwn / beidiu her unde dar, / er nam des palases war Parz 566,3; d gie daz volc her unde dar Tr 3885; her unt dar begundez [der Kampf] gn Parz 572,4; diu knegin lief her unt dar ebd. 408,16; d reit er her unde dar RvEBarl 1151; die snelheit vreischet niemer man, / wie daz bette her unt dar sich stiez Parz 567,15; her und dar ez [das Rad] vaste stiez / reht alsam ein wintsprt Georg 3718. zegegen, wider, her und dar / wart mit manlchen siten / Halzebiers her durhriten Wh 22,2; der knappe [...] / wart harte vil gedrungen, / gehurtet her unde dar Parz 148,21; von hurte her unt dar [Attr. zu hurt ] Wh 187,29; die tten si her unde dar / mit hezlchem strte Tr 18886; seht wie den stoup der starke wint / her und dar zetrbe Wh 443,7. – mit sehen: der knec der sach her unde dar / und nam allenthalben war, / obe er ieman mhte hn, / der in getrste bestn Tr 13243; ouch sach man her und dar / daz velt al berglesten / mit phellen den besten Wh 313,20. – mit ligen, stn usw.: dar inne bette ein wunder / lac her unt dar [berall] besunder Parz 565,18; dar an [ an dem wpenroc ] stuont her unde dar / tiwer steine gein ein ander ebd. 757,2; als sn wpenroc, mit steinen clr, / drf verwieret her und dar Wh 125,16. – mit vrgen: der truhsze [...] vrgete her unde dar, / w der gewaltesre, / der vrouwen kempfe wre Tr 11026 1.6.2 bei Wolfram und Reinbot auch ~ und d statt ~ und dar oder hie und d, wohl aus reimtechnischen Grnden gebraucht: ouch sach man her unde d / mange banier zogen n Parz 377,24; ich hn in Galic / beidiu her unde d / mange burc reht unz an Vedrn ebd. 419,20; [ sn antlitze ] als ein geschriben permint, / swarz und blanc her unde d ebd. 747,27. 668,7. 791,23; (vereinzelt im Versinnern:) in eime gezelt [...], / d her unt d in alle st / clrer frouwen lac genuoc ebd. 800,24; Provenze her und ouch d / gewan st jmers knde Wh 8,10; sus streit er her und d / werlch f dem pln ebd. 56,16. 200,6; er swuor / daz er nimmer kœme wider, / er twnge f unde nider, / beide her unde d / daz lant ze Capadci Georg 375; wre er vlins aller sampt, / oder von stahel her und d ebd. 631; dar kom der helt vermezzen / und besaz mich her und d ebd. 1327. si sprchen her und d: / ‘diz ist der knec von Pers.’ Wh 105,25; er vrgete in her unt d [fragte ihn aus] ebd. 193,1 1.6.3 ~ oder dar / dar oder ~ : Tristan [...] was mit rede als gewar [vorsichtig] , / si vrgeten her oder dar [ob sie dies oder das fragten] , / daz er des alles antwurt bt / niwan ze staten und ze nt Tr 2736; kre dar oder her [d.h. zu jener oder dieser Dame] , / verwandele dise ger, / minne und meine andersw! ebd. 11781; het ich d germet, / do s mich hiez belben, / s mcht ich nu dienen wol her oder dar. / des enmag nicht sn: ich muoz ir neigen SM: Wi 1: 3,6 (vgl. dienen swV. 1.4). 1.6.4 dar ... ~ / ~ ... dar: sie sach dar, und er sach her Parz 29,8; Helmbr 1496; alsus mit freudehafter ger, / die rter dar, die frouwen her, / dicke an ein ander blicten Parz 638,26; mit disem zwvel enwister war; / er wnde her, er wnde dar, / ern wiste, waz er wolte / oder wes er wnen solte Tr 15250 1.6.5 ~ und hin / hin und ~ : d giengen si her unde hin / trrende unde clagende Tr 14666; hin und her GvJudenb 3445; er [...] suohte her unde hin Tr 9177; si triben hin unde har UvZLanz 651; si uarnt hine unde here VMos 39,11; gebietet et in allen daz, / daz si selbe mit mir varn, / hin unde her [hin und zurck, auf der Hin- und Rckfahrt] mit mir bewarn / iuwer dinc und iuwer re Tr 8556; sie [die Hirschkuh] uloch [...] den walt hiene vn̄ hare, / da sie sih gerne wolde irneren gidius 369. do sach er hin unt her Rol 6449. 8809; si shen hin unde her / schœne vrowen umbe sich UvZLanz 5276. er begonde in wantelen [wenden, wiegen] / al hin unt her Rol 7509; in harte unlangem zte / durchbrchen si si her und hin Tr 18889; ouch gruozte si her unde hin / der tou mit sner seze ebd. 17390. genuoge mnecheten sich. / diz reine leben gotlich / wuohs und wart vil wte erkant / hin und her in vremdiu lant RvEBarl 196; hin und her begunden jehen / die juden maniger hande GvJudenb 3034; hin unt her si sagten / wie si tun solden ebd. 3092; hin unt her si trahten ebd. 3009. 4101; d waser ze Tenemarke / und vorschet ouch d starke / von stete ze stete, hin unde her Tr 3803; Columban / hin und her vragen began / in der stat der mre / war der suze Jesus chomen wre GvJudenb 4562. und si zwei triben under in / ir wehselrede her unde hin Tr 13678; der sin stuont ime her unde hin ebd. 5646; si vrgeten, wer d vehten / [...] wolde: / diu vrge gie her unde hin ebd. 10813; sus gie daz criegen under in / umbe ir eit her unde hin ebd. 15694 1.6.6 ~ oder hin: swie vil man her ode hin / spse truoc, sn munt ir doch niht az Parz 813,6 1.6.7 hin noch ~ , weder ~ ode hin : ich gewise in an di stat / da er hin noch her ne mac Rol 2564; sinen mochte hin noch her ReinFu K,1171; StrDan 4141; Boner 73,23. ezn hulfe niemannes list, / [...] daz er vere durch in / weder her ode hin Iw 7880; als pin und liden uf dich velt [fllt] swerlichen, [...] inwendig mit etlichem getrenge, das du enweist noch enkanst weder hin noch har gekeren Tauler 192,32 1.6.8 ~ ... hin / hin ... ~ : d kam der herre Cosdras [...]. / Eraclus sn beit: / gelch einem degene / reit er im engegene / mit f gerahtem sper, / diser hin, jener her Eracl 5018; swar mich die winde sluogen, / die wilden nde truogen / wlent her und wlent hin Tr 7601; er vant si [...] wol von ein ander gewant, / daz eine her, daz ander hin, / daz bare swert enzwischen in ebd. 17505. n preven hin, n preven her, sne habe ich drinne niht Walth 27,16; hie huop sich ein michel strt / an dem rte under in. / dirre riet her, der ander hin AHeinr 1470; Tr 8645; si redeten hin, si redeten her ebd. 4053 1.6.9 her und wider: sie giengen her oder [La. und ] wider, / sine vunden niht wan tten KlageB 1640; der engel und der tiuvel vlugen, / die beide wider strt zugen / die sle [der Toten] her unde wider, / die eine f, die ander nider Georg 1249; daz vil wunderbre kint, / daz d wjen heizt den wint / beide her unde wider ebd. 2613; gotes macht ist also groz / daz sy zu allen dingen sich / recket unmazen volleclich / allumme her unde wider, / von der hoe untz her nyder Hiob 12811; cle, laub, gar grunes gras / stund da [in der Stadt] her und wider [berall] HvNstAp 8197 1.7 in Verbindung mit einem anderen Adv. bzw. Prp.-Adv. 1.7.1 mit vorausgehendem dd hër 1 1.7.2 mit vorausgehendem dort: f disen wegen / dort her ghet Eckewart NibB 1642,3; Tr 8865; s bedunket mich, / wie si g dort her ze mir aldur die mren MF: Mor 22: 2,5. 22: 3,5; nu schouwet, vriunt Hagene, w si dort her gt, / diu uns ne triuwe inz lant geladet ht NibB 1773,1; n seht w dort her reit / ein rter Iw 694; n sach man dort her reren / einen andern boten Ottok 16702. – in Distanzstellung: dort kumt her ein gesinde, daz ist mir wol bekant NibB 1721,1; frowe, dort vert ein rter her / mit f gerihtem sper Parz 593,23 1.7.3 als Erst- oder Zweitglied in Zss. mit Adv. bzw. Prp.-Adv.: s. unter diesen 1.8 in Verbindung mit Prp. unz: sus kam ich an diz pfedeln, / daz ht mich unz her getragen Tr 2717 2 zeitl. ‘bisher, bis jetzt’ 2.1 allg.: dine gote haben undanc! / si habent dich her betrogin Rol 8275; swaz sn hant ie gestreit, / daz was mit kinden her getn Parz 734,19; ich hn mit guoten siten / vil kumberlche her gebiten MF: Reinm 11: 5,14; s wold ich in friden singen / alse ich her in friden sanc KLD: GvN 26: 2,8; die mir habent gedienet her Tr 7477; vil maniger vrget / mich der lieben, wer si s, / der ich diene und allez her gedienet hn Walth 98,28; verstrkt mit al: wie ir s habet verkret die vrœlchen sit, / der ir mit uns nu lange habt alher gepflegen? NibB 154,3. 699,4 2.2 in Verbindung mit Adv.: – in Verbindung mit d s. → dhër 2 allez ~ ‘die ganze Zeit bis jetzt, bisher immer’: nu habt ir uns, edel Redegr, allez her geseit, / [...] NibB 2148,2; w, j ht s geslfen allez her / alder geswigen alze lange MF: Mor 6a: 2,7. lange ~ ‘seit langem’: lze ich mnen dienest s, / deme ich nu lange her gevolget hn MF: Reinm 21: 1,2; der ist von muote und ouch von craft / zernestlcher ritterschaft / ein lange her bewret man Tr 6177; dnes trstes ht mn lp / lange her gebiten mit manger senden klage KLD: UvL 13: 3,4. 15: 3,8; diu mich senden mit gewalde lange her betwungen ht KLD: GvN 7: 1,7. 7: 2,5; ich hn so lange her gedienet ir edlen werdekeit SM: Te 2: 2,4; KLD: UvW 2:50. st ~ ‘danach, spter, seitdem’ trt sun, iedoch / lebeten si, d ich si nhest sach [...]. / wies aber st her getten, / desn kan ich dir niht gesagen Tr 3964; d bevalher mirs in mne pflege: / st her pflag ich ir alle wege, / s ich iemer beste kunde ebd. 4196. 6596 u..; st her ist mir von ir beschehen, / daz ich n ein anders lobende bin SM: Te 4: 1,4; st ~ von ... ‘seit (der Zeit von)’ al sn geslehte / daz stuont iu [Frau Minne] gar ze rehte / st her von Mazadne Parz 585,13; gevohten f der erden / wart nie s schadehafter strt / st her von anegenges zt Wh 106,18 2.3 in Verbindung mit einer Prp.-Gruppe mit von: wie lanc ist von der zte her, / [...] daz ich hie nam daz sper? Parz 460,17. von alter ~ alter 5. von kinde ~ u.. ‘seit jmds. Kindheit, von Kind an’ zw fuoge hn ich doch, swie ungefege ich s, / der hn ich mich von kinde her vereinet Walth 47,37; ich bin noch, als s mich ht verln, / vil staete her von einem kleinen kinde MF: Mor 17: 2,3; diu liebe frouwe mn, diu mich ir ht von kinde her gebunden KLD: GvN 14: 3,11; st mn ougen tougen s alleine / minnent her von kindes beine KLD: GvE 1:2,1; hierher oder zu 1.5: dem sint die wege von kinde her zen Hiunen wol bekant NibB 1419,4. von langer zt ~ ‘vor langer Zeit mit Wirkung bis jetzt’: daz ich von langer zeit her den gaistleichen herren [...] han geschaffet nah meinem toͤde ein lehen datz nider Leizz UrkCorp (WMU) 2243,46. – mit przisierender Zeitangabe: von ... ~ : ‘seit ... ’ das der bu der vorgenantin burg ze Schurgast noch och du burg von vierzig jarin her nie widersprochin noch angesprochin wurde UrkCorp (WMU) 1734,31 2.4 in Verbindung mit Prp. (biz, unz, wante), als Zss. auffassbar. 2.4.1 biʒ ~ s. → biʒ 1.3, biʒhër und WMU 1,268. 2.4.2 unz ~ : ouch enht mich werltlich gelust / unz her noch niht bereret, / der hin zer helle veret AHeinr 691; hn ich geslfen unze her? Iw 3510. 2899. 4890; als iz [= irz ] da vor hat gehort / vnde vnz her ist kvmen, / also hette er ez vurnvmen Herb 2787 u..; der getriuwe Ral, [...] der michel triuwe und re ht / mit dir begangen unze her Tr 5145 u..; HartmKlage 1645; Pass I/II (HSW) 16625 2.4.3 wante (wan) ~ , wie unz ~ : sint immer mer hat min mut / also wan here gestan GrRud Db 49 2.5 in festerer Verbindung mit Verben: bringen 9; hër komen 4

hr , hër swM. hrre

hr, hre Adj. ahd. hr, hri (AWB 4,957), zur unfl. mhd. Form auf -e vgl. KSW II,1 A 37 (S. 207). – nicht im UrkCorp . 1 ‘hochgewachsen’
2 ‘von hohem Stand/ Rang, mchtig, ehrwrdig, verehrungswrdig’ , von Pers.
2.1 allgem.
2.2 als stehendes Herrscher-Epitheton
2.3 subst. Superl.
2.4 von der Minne-Herrin
2.5 bertr. auf den Sitz bei Tisch
2.6 prd. mit ob, ber, an jmdn./e.S. und Gen.d.S. ‘ber jmdn., etw. Macht haben, ber etw. gebieten, verfgen’
3 auf nicht-persnl. Gren bezogen ‘mchtig, gewaltig, herrlich, edel’ ;
4 ‘heilig, religis verehrungswrdig’ , von allem, was mit christl. Kultus in Beziehung steht, sehr ausgedehnter Gebrauch im gesamten Zeitraum
5 ‘stolz, hochmtig’
6 ‘hochgestimmt, froh, freudig’
1 ‘hochgewachsen’ er was vil langer / dan der kuninc Alexander, / zweier clftere unde mr. / Porus was stark unde hr SAlex 4643 2 ‘von hohem Stand/ Rang, mchtig, ehrwrdig, verehrungswrdig’, von Pers. 2.1 allgem.: von diu wil ich, / daz d nh mir sst der aller hriste: / liutes unde lantes, daz d sn alles waltes Gen 2070. 2716; ich bin alsame hre, ich newil unter ime wesen nie mre ebd. 23; so wirdes dvͦ uil here, / also riche vnde also mere / alse Salemon vnde Dauid TrSilv 498; do der tufal herister engel was JPhys 7a,4; da waren siben hundert apgot: / Machmet was der herest unter in Rol 3493; Naimes uon Beieren / der was der ratgeben eine, / der aller hersten in deme houe, / ein tugentlich herzoge ebd. 1013; s aber er s hr, daz er d [beim Herrscher] zuo sitze Walth 28,24; siu was frmic unde hr, / von kneges knne hch erborn UvZLanz 4046; Terramr, / der kreftige von arde hr / und von sner hhen rcheit Wh 319,12; von arde hr Parz 534,30; zu den zyten waren alle lút glich herre und glich edel Lanc 120,12 2.2 als stehendes Herrscher-Epitheton: Kriemhilde, ein kneginne hr NibB 333,3; Arts der rche knec hr Parz 273,4; Phillippe, knic hre Walth 16,36; der keiser hre ebd. 105,13; Krist, aller knege ein keiser hr RvEBarl 13948 2.3 subst. Superl.: minnent si [Knechte und Mgde] die triwe, / ir armuot sint nie so groz, / die werdent der heristen genoz VRechte 234; swaz ie man guotes f geleit, / ze bezzern die kristenheit, / die hœhesten und die hrsten / die brechent ez zem rsten Freid 76,3; do chomen die hersten / in die stat zemersten / [...] und liezzen die armen dervor StrKD 70,91; die hœhsten unde die hrsten, die der almehtige got selbe dar zuo erwelt [...] ht, daz in die andern [...] alle undertnic wesen suln PrBerth 1:142,27 2.4 von der Minne-Herrin: s gebiutet und ist in dem herzen mn / vrowe und hrer, danne ich selbe s MF: Mor 5: 2,2; ow, waz lob ich tumber man? / mache ich si mir ze hr, / vil lhte wirt mins mundes lop mns herzen sr Walth 54,5; man gicht, wes ich achte an ir: / s s mir doch gar ze hre, / warumbe ich si minne gar! SM: Had 11: 4,2 2.5 bertr. auf den Sitz bei Tisch: si szzen, sunterbr zzen: / der alteste an deme sedel hriste, der minnist ze aller nideriste Gen 2322; de hábont dr de misto ra. unte daz hresta gesídele Will 52,29 2.6 prd. mit ob, ber, an jmdn./e.S. und Gen.d.S. ‘ber jmdn., etw. Macht haben, ber etw. gebieten, verfgen’ der ist ob al den mren hr Parz 43,24; fnf hundert ritter oder mr / (ob den alln was einer hr) ebd. 399,28; st ir zwne [Cupido und Amor] ob minnen hr, / unt Vnus mit ir vackeln heiz, / umb solhen kumber ich niht weiz ebd. 532,14. ein maget ein kint gebar, / hre ber aller engel schar Walth 15,11. unde d du hre / niwit an ne maht wesen, / daz lz nh mnen rte SAlex 4257. er ist manheit und ellens hr Parz 425,1; si ist alles wunsches gar so hr, / daz man si erkennet daz beste wb SM: Gl 3: 1,10 3 auf nicht-persnl. Gren bezogen ‘mchtig, gewaltig, herrlich, edel’; dere geslehte dare quam wlin re / von Armenie der hrin Anno 20,16; alsus wolder gewinnen / Tyrum di hre stat SAlex 1203; uf der burch here / ne was nicht manne mere / danne wip al eine GrRud C 44; ich gesach nie burc s hr Parz 250,14; man siht d vogele als hr, / der vil f dem swe swebet, / daz er nimer jr gelebet, / der in iht ze leide tuot UvZLanz 7074. mít állen den hresten sálbon Will 70,2; in sme hage / stuonden wrze alse hr UvZLanz 3965; daz ich nch dirre spse hr / dekeiner trahte niemer mr / mich frbaz wil genieten KvWHerzm 491; vil wol geparelieret / was diu pavelne hr UvZLanz 5439; ez endorfte nie wp getragen / hrer cleit, dan siu truoc ebd. 4259. mze diu hre / diu hret lp und re Tr 18013; also diu sel bezzer ist und herer denne daz vleisch PrOberalt 33,9; div sele ist das herer vnd das bezzer teil Konr 18,26 4 ‘heilig, religis verehrungswrdig’, von allem, was mit christl. Kultus in Beziehung steht, sehr ausgedehnter Gebrauch im gesamten Zeitraum: den vatir und den sun / und den vil herin geist MarseqM 13; vater, sun, hrre geist Wig 3063; eine messe [...] von dem hren geiste ebd. 4376; Rennew 391. 361; dn tohter [Maria] ist hr unt wch Wernh 625; hilf mir, frouwe here MarseqM 18; der durch uns wart geborn unt an dem hren criuze wart verwunt RvZw 215,6; mit dem heren balsamum salbete si den gotesun AvaLJ 105,2; di heren gotes marterare Rol 3881; dri chunige here die scolten Crist eren AvaLJ 26,3; die dr knige hr Georg 2147; Jerusalem. diu here stat PrOberalt 7,35; daz hre lant vil reine Walth 78,12; diu toufe ist daz aller herist Rol 1085; das ander leben [vita contemplativa] , das ist auer herere Konr 16,32; so wolde ich ev gerne chunden / vone mineme schephre / eine rede here VMos 3,4; mit so maniger hilicheit ist diser tach [Epiphanias] gehiligt und geeret und ist diser tach herer dann der ze weihennachten PrOberalt 33,3. 3,3. 25,3; in dirre heren zit [Fastenzeit] Konr 24,51; gezieret sunderlich mit dem schapel der edelkeit der luteren heren kúscheit Mechth 2: 20,25 5 ‘stolz, hochmtig’ die tren sint s hre, / si enbietent nieman re; / daz ist ouch der esele pflege, / si entwchent nieman z dem wege Freid 83,23; so nimt sin neue Roͮlant / di burge alle ze siner hant [...] durch sin uͦbermuͦte / wil er eine haben / da dine helde sint inne erslagen, / drizzich tusent unde mer. / so wirt er sin so hr Rol 2444; etslche wolten daz bewaren / daz sn hant dar nch iht mr / wre mit zogen als hr Wh 182,10; swelhes herren chamerre / so uber mutich wre, / so here und so unwise, / daz er im sine spise / niht engbe StrKD 61,309; Wate der was hr / und ouch bermete ze allen snen dingen Kudr 238,2. ze ~ : swelh man wirt ne muot ze rich / wil er ze sre striuzen sich / f sne rchheit, s wirt er ze hre Walth 81,25. 9,13; frouwe, ir wert mir gar ze hr: / des sol ich an iu mzen Parz 136,24. 550,19; und jach si wre gar ze hr. / vor al den vrsten daz geschach: / die krne er ir von dem houbte brach Wh 147,14. 293,6; l sn [das schmeichelnde Werben] , / ich wurd lcht ze hre SM: AvR 2: 3,11. niht ze ~ : mit senften siten niht ze hr [bescheiden, ganz ohne Hochmut] / gienc d rittr und knappen mr / mit zhten f der gotes vart Parz 446,27. 274,26 6 ‘hochgestimmt, froh, freudig’ duo neforhten si in mre, duo wurten si vile hre Gen 2460; d wart diu marcgrvinne trrec unde hr [zugleich] NibB 1160,2; der rede was d Hagene in snem herzen hr ebd. 1538,1. 1534,3; in hn niht vil der vride mr / von ir wan eine, diu ist s grz, / diu machet mich s rehte hr, / an vriden al der werlte genz MF: Rugge 7:10,3; ich bin des hr, / daz du noch bist b lbe ErnstD 5172. muotes ~ : ich was mnes muotes ie s hr, / daz ich in gedanken dicke schne lac MF: Reinm 29: 5,1; als in [den Liebesbrief] der degen muͦtes her / froͤlich gar úber las RvEWh 6322; die minnengernden [Ritter] muotes hr / tten ez [beim Turnier] des tages s, / d von ir lop muoz stgen h UvLFrd 313,24

hër , hër hër Interj. zum verstrkenden Suffix - und zur Verdopplung s. → -. – ‘hierher’, als Zuruf beim Kampf: man dorfte niht ruofen ‘her! her!’ Wig 10932; gen im naigt er sin sper, / er rief vil lute ‘hera her! / alhie muͦs under úns baiden / der kriec werden geschaiden! [...] ’ RvEWh 780; die grier [...] schrten: ‘w nu [...] / ein ritter, der tyostyrens ger? / der sol komen: her her! [...]’ UvLFrd 69,20. 287,11. – verschrieben, wohl auch hierher: do hup sich geschrie / vf der zinnen: / "there hei [l. wohl her! her! (vgl. Anm.z.St.)] , sie kerent hinnen." Herb 10242

hërabe Adv. in umgekehrter Stellung → abehër (unter 1 erg.: von dem palaste ab her / f die strze was ir ger Heidin III 4527). 1 ‘herab, herunter’
1.1 ohne weitere Bestimmung
1.2 mit Angabe des Ausgangspunktes
1.3 mit Angabe des Zielpunktes
1.4 mit Angabe des Ausgangs- und des Zielpunktes
1.5 mit vorangestelltem Akk.
2 in besonderen Verbverbindungen, in denen die separative Bedeutung des zweiten Bestandteils -abe ‘ab, weg’ in den Vordergrund tritt
2.1 ~ sn wohl ‘nicht da sein, sumen’ (vgl. JelinekWB, S. 363)
2.2 ~ komen wohl ‘(vom rechten geistlichen Wege) abkommen’
2.3 ~ zeln ‘eine bestimmte Personengruppe zhlend erfassen und von der Menge trennen’
1 ‘herab, herunter’ 1.1 ohne weitere Bestimmung: und dem ruͤffet got: her ab [vgl. Lc 19,5f.] Tauler 380,14; Ihesus [...] sprach zv im: Zachee, eilend gank herab [vom Baum] [ festinans descende Lc 19,5] EvAug 188,1; der dann [bei der Wiederkunft Christi] in dem dache ist, vnd sin vaz in dem huse ist, daz der iht herabge ez ze nemen [ ne descendat tollere illa Lc 17,31] ebd. 184,10; an starken seilen grzen / die hurde [Hrde, Flechtwerk zum Schutz der Mauer] si herab hiengen Ottok 31196; den sigestain [...] : / den nym im und trage in her abe HvNstAp 14330 1.2 mit Angabe des Ausgangspunktes: ouch kmen ent [von drben] herab gedrabt, / von den ir gehrt habt Ottok 7606; Christus [...], nv gank herab von dem chrce [ descendat nunc de cruce Mc 15,32] EvAug 120,1; wr es [die Macht ber Leben und Tod] nút gegeben / von obnan har abe dir, / du hettest nút gewalt ze mir WernhMl 9395; kostlichen schein her ab / diu bild z der baniere Ottok 72147; schn und rlichen / wst man die minniclichen / von der burc herab ebd. 4699; den graben, der da gelegen ist an irme guͦte [...], von dem brukelin har abe ziehende als verre, so daz selbe guͦt gat UrkCorp (WMU) 3253,20 1.3 mit Angabe des Zielpunktes: do giengen vier porten / oben an der statt herab / gen de wilden meres hab HvNstAp 1031; als div snesleife har abe gat in daz wasser UrkCorp (WMU) N157,30; [der Felsen,] der da lit har abe gegen Hertenfels ebd. N823,20; und wart der hailig gaist gesant / von dem vatter und von dem sun zehant / in dis welt her abe WernhMl 12461 1.4 mit Angabe des Ausgangs- und des Zielpunktes: oben von der straze vnz har abe an daz hvͦs UrkCorp (WMU) 592,11 1.5 mit vorangestelltem Akk.: liebes kint, du bist den Rin herabe geflossen Tauler 302,24 2 in besonderen Verbverbindungen, in denen die separative Bedeutung des zweiten Bestandteils -abe ‘ab, weg’ in den Vordergrund tritt 2.1 ~ sn wohl ‘nicht da sein, sumen’ (vgl. JelinekWB, S. 363): der keisir [...] / den furstin czu hof gepot. / herczog Wenczlab solt ouch dar varn. / do di furstin gesampt warn, / laider herczog Wenczlab / waz czu lange herab Dalimil (B) 31,6 2.2 ~ komen wohl ‘(vom rechten geistlichen Wege) abkommen’ so er aber her ab kam [vgl. aber Anm. z.St.: ‘lauer wurde’ ] , so vie er an, als ie von erst Seuse 365,33. 437,6. – hnl. ~ slchen ‘abgleiten’ eia, got, wie ist es mir ergangen, wie bin ich so reht unwússende her ab geschlichen! Seuse 365,22 2.3 ~ zeln ‘eine bestimmte Personengruppe zhlend erfassen und von der Menge trennen’ d zalte man von wben / vier und funfzic herab, / den man urloup gap / von dannen ze varn Ottok 30524

hër hër Interj. hër

hëran Adv. auch anher. 1 rumlich
1.1 ‘hierher’
1.2 ‘zu sich heran’
1.3 ‘an jmdn. heran’ , ~ treten , bertr. mit Sachsubj.: ‘herannahen’
1.4 fr eine Prp.-Gruppe stehend, vgl. d(r)/ da(r) ane Adv. und ane Prp.
1.4.1 ruml. ‘hieran, daran’
1.4.2 verblasst, ein Prp.-Obj. (oder eine Adv.-Best.) vertretend: ‘hieran, daran, dabei, in Hinsicht darauf’
2 ‘hier (an dieser Stelle), hiermit’
3 ~ sn/ wesen ‘dabei sein’ , von Zeugen
4 zeitl., mit unz verbunden: ‘bisher’
1 rumlich 1.1 ‘hierher’ in bat der wirt nher gn / und sitzen, "zuo mir d her an. / sazte i’uch verre dort hin dan, / daz wre iu alze gastlch." Parz 230,27; e wir quemen her an in diz lant Eilh M,2937; s sprchen jene her abe / von dem kiele in die habe: / ‘hrre, hrre, gt her an! / [...] ’ Tr 13331 1.2 ‘zu sich heran’ den bogen hapt diu winster hant, / diu zesewe ziuht daz senewen bant. / den bogen dent jene hindan, / disiu biuget in heran LvRegSyon 3675 1.3 ‘an jmdn. heran’, ~ treten, bertr. mit Sachsubj.: ‘herannahen’ do an her trat di not, / di vlucht si snelle goben TvKulm 4022 1.4 fr eine Prp.-Gruppe stehend, vgl. → d(r)/ da(r) ane Adv. und ane Prp. 1.4.1 ruml. ‘hieran, daran’ von wannen kam diz bluot her an [an Bett und Laken] ? Tr 15215; so hant wir [...] unserú ingesigel har an gehenket zeime urkúnde der warheit UrkCorp (WMU) 3003,26. 15,38; vnt wan ich [...] mines jnsigels pi mir nicht het, han ich dez probst van sand Zeͤn jnsigel her an gelit ebd. 818,14; vil boten er d sande / umbe in dem lande / und diu d stzent her an, / Brezl unde Pln, / Sahsen, Mhsen und Dringen Ottok 7710. 27774; RvEWchr 1934. – ‘darin’ ditz bette ist halbez lre. / [...] ich wil geruowen her an Craun 1587. – auf einen vorliegenden Text Bezug nehmend: ‘hier (in dieser Urkunde), hieran’ wider dekein ding, so har an getan vnd gelobt ist UrkCorp (WMU) 2558,28; vnde daz alles daz war vnde stete si vnde blibe, daz har an geschriben stat, dar vmbe henken wir [...] vnser jngesigele an disen [...] brief ebd. 215,16. N238AB,11; des sint gezeͮge, die har an gescriben stant [es folgt die Nennung der Zeugen] ebd. 2749,8 1.4.2 verblasst, ein Prp.-Obj. (oder eine Adv.-Best.) vertretend: ‘hieran, daran, dabei, in Hinsicht darauf’ her an solt gedenken RvEBarl 9065; UrkCorp (WMU) 93,1; obe sie ieman her an hindert oder irret, das wir in das abe duͦnt ebd. N800,24; welre aber her an in sime amite missetuͦt [...], der sol vmbe die missetaht dem schultheissen entwrten ebd. 1653,14; umb die grzen missett, / die si her an begangen ht Ottok 86430; vnd súln in selben her an beholfen sin mit gerihte UrkCorp (WMU) 2249,15; vnde daz ein stetekeit ewicliche her an si vnde blibe, so han wir vnser kvneglich ingesigele an disen brief geheissen henken ebd. 1851,23 2 ‘hier (an dieser Stelle), hiermit’ wir [...] verjehent och har ane, daz allez daz [...] ist geschehen in alle wise, alse vor gescriben stat UrkCorp (WMU) 2558,16; ich [...] furgihe och har an, daz allez daz [...] getan ist mit minem willen vnd henden ebd. 2260,14 3 ~ sn/ wesen ‘dabei sein’, von Zeugen: diz sint die gezúge, die har ane waren: [...] UrkCorp (WMU) 34,46; her an was Burchard der Rote ebd. 987,27. 2134,9. 3293,25 4 zeitl., mit unz verbunden: ‘bisher’ ez was ein spil gar unz an her; nu heten sich, / / daz si den helt erzrnen niht! Tannh 1,26

herre stM. ‘Verwster, Plnderer’ ei wi durftic mach ich di / di ich weiz roubere, / des landes herere PfzdHech 332,12

hrarm Adj. vermutlich ein Kompos. aus hr ‘stolz, erhaben’ und arm ‘nicht vornehm, nicht mchtig’ (FrlWB, S. 151; zum abweichenden Vorschlag von BMZ und Lexer s. dort): her-arm, daz meit / ie wiser liute tr Frl 8:5,13; her-arm, daz treit ein schemic siden hemde ebd. 8:5,15; her-arm, daz heizet wol vroun Eren lemde ebd. 8:5,16

herban stM. 1 ‘Heeresaufgebot, Heerbann’ (zur Sache vgl. 2 HRG 2,851-853), hier auf den relig. Bereich bertr.
2 ‘die aufgebotene Mannschaft’
1 ‘Heeresaufgebot, Heerbann’ (zur Sache vgl. 2HRG 2,851-853), hier auf den relig. Bereich bertr.: beujl uns gote mit deme gebete / vnde gedenke [...] diner knehte, / [...] daz si diner gute nah treten / uze disen bitteren herban [vgl. V. 807: dienistman ] . / des bite wir dih, herre sancte Columban Litan 896 2 ‘die aufgebotene Mannschaft’ durch daz si heten herban, / die knehte sanden si d dan / daz si die helde guote / suochten z dem bluote Bit 9539

herbarge stF. herbërge

hërbaʒ Adv. ‘weiter, auerdem (noch)’, aufzhlend, dem lat. item entsprechend (WMU 1,828): I#. zweiteil herbas oͮch nebent dē von Wintertv̍r UrkCorp (WMU) N90,24; <1/2> acker herbas v́ber den Bledensheim weg nebent der Schultheissen kinden ebd. N90,16; <1/2> acker herbas vf den salzweg ebd. N90(2),20,23