Wrterbuch
ABCDEF s.VGHI
  Ansicht: Standard Gliederung    |     Zusatzinformationen   Links      |     Portion: Artikel pro Seite

h – habere
haberglt – habet
habirhalm – hadel
hader – hagedorn
hagedrnn – 2hagen
hagen- – hkeht
hkeln – hale
halfter – halmvrischinc
halp – halplbendic
halpliute – halpvaste
halpvierteil – halsbrchen
hl|schar – halsslegelen
halssnuor – halterin
haltnusse – hamme
hamster – hanef
hanef|kambe – hanken
han- – hantgebeine
hantgelbde – hantic
hantieren – hantschuoster
hantshen – hantvestenunge
hantvestlich – hantzoum
hap – hrgeplocke
harheit – harmel
harmen – harnaschrm
harnaschrmic – harpfenspil
1harre – harte
harteleben – harz
hasart – haselstde
haselvurt – haspel
haspelspil – havendeckel
havendierne – haʒ-
haʒʒre – hebelich
hebemuoter – hechel
hechel – heckunge
hecsche (?) – hegelich
hegeln – heiden
heidenbein – heie
heie – heile
heilen – heilkeit
heillich – heilvndic
heilvuorlich – heimeln
heimelischheit – heimlendisch
heimreise – heimzogen
heis – heitern
heiterkeit – heiʒmeticheit
heiʒmuot – helfamme
h?lfant, ?l(e)fant – hlfestiure
hlfevater – helleboc
hellebodem – hellegrve
hellegrbel – hellemr
hellemunt – Heller
hellerabe – helleseil
hellesr – helletranc
helletr – hellewagen
hellewal – hellisch
hllunge – hlm-
helmhs – helsen
helser – hemeren
hemerln – hen(e)
henefart – hennenbrc
hennenvuoʒ – hrbaʒ
herbe – herbeststiure
herbestteidinc – heremitane
heremitante – hrgesinde
hergeverte – hrischen
hrischheit – hrnch
hernchmles – hrrenengel
      hernchmles Adv.
      hrne stN.
      hrnben Adv.
      hrnider Adv.
      hernt stF.
      Herodre stM.
      Herodiane swM.
      Herodiener stM.
      herolt stM.
      herpfulwe stM.
      hrre swM.
      herreberge stswF.
      hrreclchen Adv.
      hrregot stM.
      her|reise stF.
      hrrelich Adj.
      hrreln stN.
      hrren swV.
      hrrendienest stM.
      hrrenengel stM.
hrrenʒʒen – herschaft
hrschaft – hrsenkorn
hersten – herter
hertes – hrunder
hrʒ – hrwrt
hrwider – hrzegebt
hrze- – hrzekneginne
hrzeknic – hrzen
hrze|nabele (?) – hrzensaf
hrzenschouwre – hrzeschade
hrze- – hrzeswr
hrzeswster – hrzewwe
hrzewol – hesderich
heseln – hewe
hewen – hiench
hiene – hgerte
hgeselle – himelbrinne
himelbrnde – himelgerste
himelgesanc – himeljeger
himelkeiser – himellieht
himellitze – himelreise
himelrche – himelschuole
himelschtze – himelstc
himelstge – himeltrt
himeltugent – himelvluc
himelvlgel – himelwʒ
himelwonunge – hindenkalp
hindenort – hindergekse
hindergunge – hinderlister
hinderlistic – hindersetzen
hindersidel – hinder tragen
hinder trten – hinebaʒ
hinehalp – hinkr
hinker – hinloufende
hin mahelen – hin-
hin scheiden – hinber
hinf – hinwurf
hinze – hirngeil
hirngupfe – hirse-
hirse- – hirʒeln
hirzesmarc – histrje
hitzblter – hiufelbant (?)
hiufeln – hiutelvase
hiuten – hchedel
hchengel – hchgelobet
hchglt – hchgesgenet
hchgesenge – hchgewirdet
hchgezalt – hchltes
hchmeister – hchstrze
hchstuol – hchvertlich
hchvliegende – hdels
hof – hheleht
hhelche – holde
holde – holerwurz
holf – holtsam
holtschaft – hlzel
holz|elle – holzhuon
hlzn – holzschuoher
holzschuoherin – hon
hn – honec|rre
honec|saffic – honec|vrischinc
honec|wabe – hnkse
hnkust – hopfenscheffel
hopfenziech – 1hre
2hre – hornboge
hornbruoder – hornuʒstich
hornuʒʒehe (?) – horvaʒ
horwehtic – hosewt
hospitl – houbetbuoʒe
houbetburc – houbetguot
houbethaft – houbetlast
houbetlaster – houbetmeister
houbetmeisterinne – houbetsache
houbetsachwaltre – houbetstrt
houbetstcke – houbetvahs
houbetval – houc
houch – huschrbre
hustadel – huwetmnt
huwezhende – hovegenʒ
hovegerhte – hovehrrinne
hovehric – hovemre
hovemarke – hoverede
hoverht – hoveschalc
hoveschar – hove|spil
hovespse – hovevisch
hovevrouwe – hozelbozel
h – hcken
huckenre – henerglte
henerhirne – hetewol
huf – hffesiechtuom
hufhalz – hulde
hulden – hlletuoch
hlleworhtre – humel
humerl – hundertvalten
hundertvaltic – hundeszunge
hndn – hungerlich
hungerlinc – huntgebr
huntgesinde – huobre
huobdinc – huobtac
huobtuoch – huorrinne
huordieren – huormachre
huormache – huoticlich
huotliute – hurm
hurmelen – hurtebre
hurtelich – hsbruch
hsdierne – hsgerihte
hsgerste – hsnʒinne
hsphenninc – hsvride
hsvrouwe – httenzins
httesnuor – hy

   hernchmles - hrrenengel    


hernchmles Adv. ‘spter’ noch hude sal men vrunt hie sein, / des sal men noch hernamails gein [= jehen ] HagenChr (G) 4723

hërne stN. hirne

hërnëben Adv. ‘daneben in dieselbe/ derselben Richtung, nebenher-’ [zwei Mnner tragen gemeinsam eine Stange und versuchen, neben- statt hintereinander gehend durch eine Tr zu kommen (vgl. V. 46-52. 71-73):] sit du [...] der neben [La. her neben ] gast [...], / des enchumstu nimmer dar in StrKD 94,82

hërnider Adv. auch er- Alph 604. 960; Loheng 4894. – ‘herunter, herab’, spez. ‘auf die Erde, in diese Welt’ 1 ohne weitere Bestimmung
2 mit Angabe des Ausgangspunktes
3 mit Angabe des Zielpunktes
4 mit Angabe des Ausgangs- und Zielpunktes
5 mit vorangestelltem adv. Akk
1 ohne weitere Bestimmung: d daz tor her nider sleif Iw 1111; der marhcrve hiez im bringen / ein ors und reit mit in her nider Wh 277,25; her Fab und swer her nider [den Flu herunter] quam, / die f dem flze wrn, / die liez er alle varn Ottok 27069; d liez in [ den snecken ] vallen der adlar / har nider, daz sn hs zerbrach Boner 64,33; ir selbes tuͦch nam si har nider / und gab das balde von der hant, / das man es umb Ihesum bant WernhMl 10078; d rief der burcgrf her nider Ottok 4683; ich gelebte noch den lieben bent gerne, / daz si [ mn sunne (Bild fr die Geliebte)] sich her nider mir ze trste wolte ln MF: Mor 15: 3,6; die ob uns in den wolken swebent / und uns ir schn her nider gebent Tr 16958; wie unser herre wulde kumen / hernider, unser heilant Erls 2277; diu sle ist alzemle man, d si ze gote gekret ist. d diu sle her nider sleht, d heizet si vrouwe Eckh 1:337,13. 1:351,3 2 mit Angabe des Ausgangspunktes: der steinbok hvp sich her nider / von dem gebirge balde ReinFu K,1344; als er [Jesus] in daz wazzer gie, eine stimme sich her nider lie / ze des toufers gehorde von der oberisten hohe AvaLJ 42,1; der [Gott] uon himele her nider si komen Rol 717; RvEBarl 12916; WernhMl 6393. 10957 3 mit Angabe des Zielpunktes: kvm her nider, min geminneter, in dinen garten PrWack 56,432 (Ct 5,1); dorch helm und dorch huben hyeb er den rytter gut / [...], das daz rode blut / her neder begonde flyen uff den jongen man Alph 1208; mit in [den Engeln in der Luft] die svngen also dar / daz ir singen vn̄ ir schal / her nider in die stat hal MarHimmelf 1210. got hat so vile zu tune dort obine mit sinen geistlichen / creaturen daz her nummir her nider gelugite zu disin liplichin dingin Parad 32,23; swenne dú sele sich bekerit v́bir sich vf gegin gotte, der ob ir ist, so wirt si entlúhtet [...]. swenne si sich abir hernidir keret gegin der creatúre, so wirt si irblendit PrGeorg (Sch) 19,39; aber si gant her nider zuͦ den creaturen Tauler 247,9 4 mit Angabe des Ausgangs- und Zielpunktes: disiu magedn, / die dort her nider scouwent gein uns f die vluot NibB 390,3; uon dir [Maria] der ast blute, / der sih so witene hat gebreitet, / daz er sine zwige hat geleitet / uon der erden durh di himele, / uon dannen har nidere / in daz inner abgrunde Litan 300; als er [Gott] sinen allerliebesten sun hernider von dem himmel warf uf der strassen in die gastkrippfen Mechth 6: 4,35; WernhMl 12522 5 mit vorangestelltem adv. Akk: von dem vrstwege den prunnegrabn her nider vntz in die Liesnickh UrkCorp (WMU) 1118,11. – mit langes, ze tale davor; uneindeutig, ob der Akk. von ~ abhnigig: quam der bode weder / al den Ryn langis her neder HagenChr (G) 117; sus quam hie myt in her weder / alle den Ryn ze dale her neder ebd. 742 (hnl. ebd. 161 )

hernt stF. 1 ‘Krieg, Kampf’
2 durch Einfall eines Heeres verursachter Schaden als Fall der haftiu nt ( haft 1.1 )
1 ‘Krieg, Kampf’ er was min her geselle hie vor vil manegen dag; / in reisen, in hernoden mit truͦwen er min plag RosengC 208,2 2 durch Einfall eines Heeres verursachter Schaden als Fall der haftiu nt ( → haft 1.1): qveme ock dat also [...], daz ein grot plage also hagel oder ein herenoth [ ut est pestilencia aeris uel eciam hostilis inuasio 1310A,35 ] mit brande vnd mit dingede dit benomede guͦt groueliken verwoste vnd verderfde UrkCorp (WMU) 1310B,47. 1299,19; ist iz, daz der hayl [Hagel] die vorgenanten byunden verderbet, daz sal uns und unsen erbn zuͦ schaden kuͦmen an unserm phachte noch beschedenheid, kuͦmt aber her [Heer-] ader herren not und gewalt, so sal der schade sin Jacobis [des Erbpchters] und siner erbn UrkFrankf 2,177 (a. 1323)

Herodre stM. ‘Herodianer, Anhnger des Herodes’ und si santen ime ire jungern mit den Hrdren EvBeh Mt. 22,16

Herodiane swM. ‘Herodianer, Anhnger des Herodes’ in der czit gyngen uz dy pharisei mit den herodianen [ Herodianis ] unde machten eynen rat wy sy Jhesum vorlorn EvBerl 13,2 (Mc 3,6); do sy santen ere jungeren mit den herodianyn ebd. 131,1 (Mt 22,16);

Herodiener stM. wohl an diener angelehnt. ‘Herodianer, Diener des Herodes’ vnde sendent im ire iungern mit den herodienern BiblMK 277

herolt stM. auch herholt. – aus afrz. hiraut (vgl. Rosenqvist 2, 265ff.); vgl. → gralt stM. – ‘Herold’ (zur Sache vgl. 2HRG 2, 968ff.): die herolde sach man nicht verligen. / [...] mit gestœze und mit gedrange / von dem palaste ab her / f die strze was ir ger. / sie liefen alle gente / von dem botenbrte Heidin III 4524; es gefiel zu einen zyden, / das ein herholt kam geryten, / des botschaft was offenbere JunghHeinr 106; diser herolt wart gewiset / an den jungen der dick gebriset / wart von manchem herolde ebd. 123. 125. – als Bestandteil eines Personnamen: des sint gezivge her Gotfrid der tvmbrobst, [...], maister Herolt UrkCorp (WMU) 3452,20

herpfulwe stM. ‘Feldbett mit Zubehr’ s sal die vrowe zu herwte ires mannes geben ein swert und daz beste ors [...], daz beste harnasch, daz her hatte zu eines mannes lbe, d he starb [...]. dar nh sal sie gebn einen herphule, daz ist ein bette und ein kussen und ein lnlachen, und ein tischlachen, zwei beckene und twlen SSp (W) 1:22,4; UrkCorp (WMU) 51,17 (= 606,29 )

hrre , hërre swM. ahd. hrro (aus Komp. hriro von hr Adj., vgl. AWB 4,984.1001 und EWA 4,986). -ë- bes. bair. und ostalem., seit Ende 13. Jh.s teilw. auch md., s. Zwierzina, ZfdA 45 (1901), S. 19-29 und Pass I/II (HSW) , Einl. S. CXCII; zu mfr. hre (vgl. mnd. mnl. here) s. Weinhold, Mhd. Gr. 102 und KarlGalie , Einl. S. 20. – neben zweisilbigem hrre, hërre sind in schwachbetonter Stellung vor Eigennamen, Titeln und in der Anrede einsilbige Formen hr, hër, ër entstanden (2 5Mhd. Gr. E 21 Anm. 2). – zu Schreibung und Flexion s. WMU 1,834f.; md. auch hirre (z.B. Brun 1041. 8020; MarSp 75. 338; Gllh 54. 180; MinneR 484 63 ), ir (Gen. Sg. iren HagenChr (G) 4923 ); auch unflekt. (oder stM?), Belege s. WMU und Nom. Pl. hsl. herre VAlex 569. 572. 961; Gen. Sg. herre PrLpz 27,28 (s.a. 2.1.3); er MarHimmelf 100; HagenChr (G) 1227. 3800. 4535. – in Bed. 1 und 2 steht nur bzw. weit berw. die zweisilbige, in Bed. 3 berw. die einsilbige Form. 1 Mann hheren Standes, ‘der Vornehme, Edle, Hochgeborene, Hochwrdige’
1.1 weltlich
1.2 geistlich
2 ‘Herrscher, Machthaber, Befehlshaber, Gebieter’ gegenber Untergebenen jeder Art (Vorstand der Hausgemeinschaft, Landes-, Stadt-, Rats-, Gefolgs-, Lehns-, Dienst-, Grundherr u.a.; Gott)
2.1 auerhalb der Anrede
2.1.1 allg.
2.1.2 ‘Gemahl, Ehemann’
2.1.3 auf Gott(vater), Christus bezogen
2.1.4 ‘Patron, Schutzheiliger’
2.1.5 ‘ Engelchor der Dominationes
2.1.6 bertr.
2.1.6.1 Inhaber der Verfgungsgewalt ber etw., ‘Besitzer, Eigentmer’
2.1.6.2 ‘Hauptfigur, Held (einer Erzhlung)’
2.2 in der Anrede
2.2.1 an weltliche Herren
2.2.2 an Gott(vater), Christus
3 ‘Herr’ , vor Eigennamen, Titeln u.a. als ehrende, hfliche Bezeichnung
3.1 auerhalb der Anrede
3.1.1 mit Eigennamen
3.1.2 mit Titel
3.1.3 mit einer Personifikation
3.2 in der Anrede
3.2.1 mit Eigennamen
3.2.2 mit Titeln und anderen Appellativen
3.2.3 mit Personifikationen
1 Mann hheren Standes, ‘der Vornehme, Edle, Hochgeborene, Hochwrdige’ 1.1 weltlich: der herre [Iwein] Iw 1418(La.). 2002(La.); die herren Helmbr 972; der herre [Siegfried] und ouch diu frouwe NibB 293,4; die hren und die frouwen En 5293; ritter unde hren ebd. 12153; schiltes hrre [Ritter] Tit 101,2; uns ist ein vrumer herre [Kg. Askalon] erslagen Iw 1802; die ersamen herren, der meister, der rath und die burgere von Strasburg UrkCorp (WMU) N327AB,28. herre ist ein name, der hhest in den rchen Sigeher 13,1; hrren namen / [...] hn WernhSpr (Z) 11,1; hrren tugent Tr 1152. 1683; hrren muot ebd. 4479; hrren guot Walth 32,9. do cleidete sich Eneas / als eyn herre En (FSch) 12800; s ez hren wol gezam En 671; frowen unde hrren zme ez wol Walth 65,7; genuoge hrren sint gelch den gougelren ebd. 37,34. – Pl. fr Knig und Knigin: den herren lobesamen Elis 443 1.2 geistlich: sold er ze einem hrren werden gehabt / [...] der vor des ein armmensch was Erinn 231; d ein herre eine messe singet oder liset PrBerth 1:458,32; ach, wie ain guot predig der herr heut tet! BdN 118,24; gelrte hrren: Kchr 8404; PrMd 12; Krone 10791 (vgl. phaffen ebd. 10806 ). [der Bischof] mit den herren von dem chore StRAugsb 64,17; ieglichem herren [...], die in dem vor gnanten chloster sint StiftZwettl 229; mit dem rate ir capitels beidú der vrowen und der herren UrkCorp (WMU) 3049,40; den geislichen herren in gotte, dem abbete und der semenunge des klosters von Paris ebd. N769,14; die geistlichen herren, / die daz kriuze tragen Ottok 46292; diz vier bruͦder [...], die sint dez ordins der thúschon herron UrkCorp (WMU) 1601,8; pruder Jans, der divtsche herre von Wienne ebd. N303,8. heiliger ~ ‘hl. Bischof, Mrtyrer’ der heilige herre PrMd (J) 341,1; der heilige herre sente N. des hochzit wir hute begen PrLpz (L) 123,18; gidius 1481; Kchr 9895. 15943 2 ‘Herrscher, Machthaber, Befehlshaber, Gebieter’ gegenber Untergebenen jeder Art (Vorstand der Hausgemeinschaft, Landes-, Stadt-, Rats-, Gefolgs-, Lehns-, Dienst-, Grundherr u.a.; Gott) 2.1 auerhalb der Anrede 2.1.1 allg.: des hses herre Iw 285; SSp (W) 2:72,2.3; UrkCorp (WMU) 475A,5; dez gotes huses herre SchwSp 142b; des schiffes hrre Parz 543,30. 544,25; OrtnAW 235,1; HvNstAp 16228; des [...] waldes herre Iw 1001; GTroj 11778; des [...] landes herre Iw 6328; UrkCorp 51,12; landes hrre Parz 825,16; er was ze Friesen herre wazzer unde lant Kudr 208,1; der stete herre UrkCorp (WMU) 372,17; ein herre der stat ze Vriburg ebd. 248A,34; volkes hrre Parz 99,19; des strtes herre [Feldherr] UvLFrd 527,31; grles hrre Parz 478,13; daz er ir lbs und ber ir lant / von rehte hrre wre ebd. 730,19; wer d hre wre / uber die stat und uber daz lant En 438; hrre berz lant Parz 49,21; herre und voget uber daz dorf ze Crozzingen UrkCorp (WMU) 671,30; hrre bern grl Parz 474,22. 476,16; here van Hilkerode jnde van Thoneburch UrkCorp (WMU) 3089,23; doch wolder wesen herre fr [Schutzherr gegen] allen den gewalt NibB 43,3; herre ze Hessen UrkCorp (WMU) 598,38. mn herre Iw 1932. 1964. 1970; AHeinr 749; beidiu iur hrre und ouch der mn Parz 434,1; lt mme hrren daz gezelt ebd. 52,25; der knic, mn hrre Walth 27,7; der roemischer kuͤng unser gnediger herre UrkMhlh 370 (a. 1323); uͦnse heire, der erzebisschoif van Kolne UrkCorp (WMU) 380,39; min herre von sterrich WeistGr 1,165 (Mitte 14. Jh.); mn bruoder und mn hrre Tr 1470; mn lieber herre NibB 1198,3; der scalch [...] sprah: / dizze ist min herre Ysaac VMos 21,8; mn hrre Riwaln, / des man ich was Tr 4175. der edelen herren UrkCorp (WMU) 2418B,33; hoher herren ebd. 2597,10; die edilin herren von Clingen der elterun [Altenklingen] ebd. 970B,28; des hohen edelen herren ebd. 2316,14; ein hrre von gebrte vr RvZw 56,1; frie her UrkCorp (WMU) 3352,20; die vrien herren SchwSp 5b; hohe vrie herren ebd. 12b; ain gewaltiger wertlich herre SpitEich 21,12; grzen herren PrBerth 2:212,27; die alten [frheren] herren [...]. / die jungen [gegenwrtigen] herren Litschauer 2:1,1.5; swenne er niuwe herre wirt RbBasel 7,1. [ er ] was in [...] / baz geselle dan herre. / er saz zuo in d nider Iw 888; ain herre hiez Sampson, der waz ain rihter uͤber dc volch von Israel PrSchw 1,125; daz wir in [Kaiser] hrren hiezen und vor ime knieten Walth 11,11; Kudr 564,3; wand ich s rehte bœsen hrren nie gewan Walth 26,31; er wre guot / ze herren in ir lande Iw 3809; heten sin zeinem herren ebd. 3754; den wier / den selben landen ze herren geben UrkCorp 1003B,35; swelehen phaffen er [Knig] ze hrren [eines Bistums] wil machen Gen 145; die diu schrift ame grl / hete ze hrren in benant Parz 796,19. – in Ggs. zu arm, diener, her ‘Heer’, kneht, liute, man, schalc u..: die herren jouch die armen Himmelr 8,19; der herre, des diener er ist UrkCorp (WMU) 1274A,38; swa herren sint, die got dar zu erchoren und erwelt hat, daz si gedigen [Dienstleute] und undertan haben suͤlen ebd. 2445,28; der hre und sn here En 3830; mn her ht heres vil Wigam (B) 3621; geit ein holde oder ein czinsman seinem rechten herren nicht seinen czins StRBrnn 403; der herre unde der chneht VRechte 183; da muz der herre wesen kneht Erz III 117,158; Walth 9,7; Eckh 2:47,7. 2:531,5; ein herre mit sinen louten Hochz 157; daz zwne herren eigen liute gemein habent SchwSp (W) 326,1; der hre mit den mannen En 4764; Gunther s mn herre, und ich s sn man NibB 386,3. 423,1; AvaA 6,3; dehein der herren aigen man UrkCorp (WMU) 2157,39; ein burger, der do het einen heren, des eigen er ist StRSchlettst 43 (a. 1347); di herren unde di schalche VMos 71,17. – sprichw.: bi dem herren wirt der kneht bekant Erz III 36,125; linden here verwint eichen kneicht HagenChr (G) 2914; ez ist nicht guot / mit hrren kirsen ezzen Boner 8,32; Lwenanteil 6; swer zwein hrren dienen sol, / der bedarf gelckes wol [vgl. Mt 6,26] Freid 50,6; Helbl 8,530 (zit. und erl. unter → egede stswF.) 2.1.2 ‘Gemahl, Ehemann’ ein here mit sime wive MorantGalie 4792; Abraham ire hrre Gen 887. 899; [Rachel und Lea zu Jakob:] d bist unser hrre ebd. 1429; mn herre Iw 2033. 2045; mn hrre Marke Tr 14767. 14846; mns lieben hrren tt MF: Reinm 16: 3,2; Greg 2405; mit willen mines herren und wirtes graven Albrehts von Goͤrtz UrkCorp (WMU) 2342,43; [ ich ] muoz [...] / mir einen herren kiesen Iw 2319; daz er mir ze herren zimt ebd. 2091; Parz 824,18; in kurzen zten ich iu sol / einen knec ze hrren geben Tr 11641 2.1.3 auf Gott(vater), Christus bezogen: unser hrre Gen 270; VMos 8,13; UrkCorp (WMU) 209,1; unsers herren AHeinr 1481; ich sach mnen hrren [Gn 32,30] Gen 1543; unser aller hrre ebd. 634; unser herre von himelriche UrkCorp (WMU) 284,1; unser herre got Iw 1808. 5482. 7564; SchwSp (W) 1,31.37; Eckh 4:39,9; unseme herin gode UrkCorp (WMU) 59,13 (unflekt.:) unsers herre gotes PrLpz 24,15. 37,23. 44,26 (vgl. oben zur Flexion; oder zu → hrregot?); got unser herre Iw 4854; Crist got unser herre VMos 71,29; unser hrre Christ Gen 2961; Iw 8062; Crist den herren VMos 62,11; er ist herre unde got Vateruns 5; unsern herrin heilant Spec 1,4; der herre heilant Crist Erls 2252; unsir herre trehtin Glaub 2637; daz sper gegen al der werlte hrren wart geneiget Walth 37,16; der gndige hrre Gen 474; dinen herren guoten AvaLJ 156,2; den unsen lieven herren MarldA 199. – in Ausdrcken fr die Eucharistie: der kaplan [...] braht mir unsern herren EbnerMarg 72,2; wie man den siechen unseren herren sul gewen SpitEich 9,1. 9,2; unsern herren enpfhen mit andht PrBerth 1:563,2; SpitEich 8,3; EbnerMarg 71,23; ze unserm herren gn Eckh 5: 263,4. 5: 264,10; unsers herrn lichename Spec 51,3; LvRegFr 4301; ThvASu 132,2; des heiligen vlisches unde bluͦtis unsirs herrin Spec 51,18; PrWack 42,72.73. – selten und in spter berl. steht die einsilbige Form: unser her got StrDan 1600; vgl. hergot Vt 2077 unter → hrregot 2.1.4 ‘Patron, Schutzheiliger’ daz enliez er d nehainen tac, / er nebesuochte sne hrren, / er bevalch in sne sle Kchr 13817; si zugen in [sich] [...] / apostolen zu herren Elis 819; daz ir [...] / Johannes ewangeliste / zu herren mochte werden ebd. 827; dem gvͦten herren sant Syxten und dem [ihm geweihten] gotshaus UrkCorp (WMU) 3257,19; an sant Andree tag, der oberister herr ist der vor genanten chirchen ebd. 10,44 2.1.5 ‘ Engelchor der Dominationes dise drije heissent die Gewaltigen [ Potestates ] und die Fúrsten [ Principatus ] , und die heissent die Herren Tauler 374,34 2.1.6 bertr. 2.1.6.1 Inhaber der Verfgungsgewalt ber etw., ‘Besitzer, Eigentmer’ des hordes herre NibB 97,4; des schatzes herre Vt 24635; stangen herre [Rennewart] Wh 315,9; des gezeltes herre Wig 3329; deheines ringes herre Wh 460,25; dis bŭchs herre Krone 30001; dises rosses herren Er 4750; der herre dez selben tiers StRBrnn 403; KvWPart 10632; Wigam (B) 3439; Gauriel 811. 1039. der freuden hrre Parz 474,8; aller vriden hrre MF: Reinm 16: 1,8; der mensche sol sn vr und ein herre aller sner werke Eckh 5: 289,4 2.1.6.2 ‘Hauptfigur, Held (einer Erzhlung)’ dirre ventiur hrre Parz 140,13; RvEWh 7727 (hnl. er wirt dirre ventiure ein hrre Tit 39,4 ); dizz buͦches herre Rennew 26051; des mres hrren Parz 338,7 2.2 in der Anrede 2.2.1 an weltliche Herren (selten auch an einen Prediger: herre PrBerthKl 7,10. 3,69. 3,77. 5,59 ): herre Iw 4538. 4569; Greg 2533. 2557; Parz 169,14; Walth 86,35; ich bin, hre, wer man En 8565; verdoppelt: hrre, hrre, gt her an Tr 13331; Warnung 2743; Pass I/II (HSW) 23157. 33972. 40807; iron.: [ ein alter grse fragt Gotelint:] ‘welt ir Lemberslinde / gerne nemen zeinem man?’ / ‘j, herre, ob mir sn got gan.’ Helmbr 1524. 1526. 1528; an Verwandte: hrre vater guote Gen 2492; herr unde vater KvWTroj 17885; mines herren, mines vatter, und miner frowen, miner muͦter, jngesigel UrkCorp (WMU) 2503,21; herre bruoder mn Wh 119,30; bruder, herre Rab 906,3; herre friunt UvLFrd 119,1; vriunt hrre Tr 1557; auch die Frau redet ihren Mann herre an: Greg 2590; Wig 5261; herre [Hs. her ] geselle ebd. 5247; geselle unde herre Iw 2665; herre friunt KLD: Rub 20:3,8; KvWTroj 29264; hrre unde vriunt Tr 1463; got willekomen, herre, / mn friunt, geselle, lieber man KLD: UvL 36: 1,1; Anrede des Lesers an den Dichter: war umbe, hrre, und umbe waz / truoger ir inneclchen muot? Tr 17764. herre mn AHeinr 1328; Er 3277; mn herre NibB 471,1; lieber herre min PrWack 43,41; vil lieber herre mn NibB 967,1. 1401,1; Rother lieber herre min Roth 492; her Gwein, lieber herre mn Iw 7528. 8122; lieber herre AHeinr 973; mne lieben herren NibB 1855,1. 1690,1. edeler herre Kditz 38,6. 39,4; LaurinA (L) 432; edeler herre min WolfdD 779,2; gnedeger herre UrkCorp (WMU) 3568,35; lieber gnediger herre UrkMhlh 486 (a. 1346). – selten steht die einsilbige Form: ouw, hr, daz iu sus geschach Parz 456,6; hr, f dem walt mir widergienc / ein gr man ebd. 457,5; fr den Ehemann: er vnd trvt ReinFu K,75 2.2.2 an Gott(vater), Christus: ze gote huop diu vrouwe ir zorn. / s sprach: herre, ich hn verlorn / [...] mnen man Iw 1382. 3511; liber min hrre VMos 13,20; Jesus, herre min MarldA 209; Christ unser hrre Gen 2774; Crist herre, keiser uber alle craft ChristhChr 1; herre in himile Vateruns 211; got, des himels heres herre HvBurg 2443; herr f der erde und in dem s KLD: Kzl 16: 9,3; got herre Iw 1392. 5205; hrre got Gen 2849; Himmelr 1,1; Iw 5988; Walth 22,3; Crist herre got VMos 79,13; ei herre got der guote Iw 1610; Flore (P) 3974; herri heilant Spec 60,17; JJud 904; PrLpz 152,32. 194,16; hrre trehtn Kchr 2923. 8314. 12206; Tr 2667 u..; KlageB 2823; trehten hrre Gen 2398. 2862; BenedGlB 337,44. herre, herre got, gnade mir! Konr (Sch) 137,37; herre herre, rcher got StNik 111; herre herre unser PsAlem 8,2; RvEBarl 4161; PsAlem 139,8. – als Interj.: herre, was ist ditz kunder? HvNstAp 5275. 5429; ‘j hrre’ dhte er wider sich / ‘waz mre ist diz? [...] ’ Tr 757; UvLFrd 116,2; j got hrre Tr 1728; nu hrre ebd. 10704; n herre got Iw 4058. – selten und in spter berl. steht die einsilbige Form: her got von himele BuchdKg (M) 176,17; WolfdD (J) 6:221,4 3 ‘Herr’, vor Eigennamen, Titeln u.a. als ehrende, hfliche Bezeichnung (fr die afrz. messire entspr. Verbindung mn ~ s.a. Wis, Mn her, mn vrou) 3.1 auerhalb der Anrede 3.1.1 mit Eigennamen: er hiez der herre Heinrich AHeinr 48; der hiez herre Ruͦpreht von Irah UrkCorp (WMU) 173,47; der herre wein Iw 803. 3202; den herren Dietrchen NibB 1728,3; der herre Gselher und ouch Grnt ebd. 1287,1; der herre Svrit ebd. 120,2; Svrit der herre ebd. 61,1; mn herre Sfrit ebd. 892,3; myn herren Gawan Lanc 410,4; herre Wirnt von Graveberch RvEWh 2201; mn herre von Ltich Loheng 7202; min herre von Bern Dietr 7644; der herre Noę VMos 13,2; der herre Abraham ebd. 17,9; von herren Jsephe Eckh 3:301,4; von meinem lieben herren sant Francisco ebd. 3:274,5; der hre Amr En 9911; iron.: der herre Gunderam Neidh WL 10:1,6; mit voranstehendem zweitem hrre: der vor genante herre herre Hannes von Bluͦmenberck UrkCorp 1379,10; mit dem ersamen herren herren Otten, dem abte UrkCorp (WMU) 2275,23. her Gwein Iw 2710. 2767. 3029; mn her Gwein ebd. 915. 2508. 2619; hern Gweins ebd. 4905; mns hern Gweins ebd. 4785; myn hern Gawan Lanc 411,17; mn hr Gwn Parz 566,2; mn hr Gahmuret ebd. 82,22; her Liudegast NibB 184,1. 187,1; her Ysengrin ReinFu K,640. K,726; her Walther Walth 18,6(C). 18,11(C); der was genant mn her Bertholt UvLFrd 225,21; von Pole min her Perhtran Dietr 5854; her Wolfram von Essebach Elis 190; her Salomn Eckh 3:401,8; mn her Dvt/ Jnas/ Jdas KvWSilv 2902. 3014. 1665. 3163; mn her Mars KvWTroj 8256; iron.: her œzekint der tumbe Neidh WL 12:4,13; mn her Kei der ist s ws Iw 865; mit voranstehendem hrre: mn herre, her Gwglois Wig 8341; mins herren hern Eberharts von Walsse UrkEnns 4,392 (a. 1301); UrkCorp 1919A,43-48. er Iason Herb 586; er Achilles ebd. 10371; bedahte her [La. bedahter ] wein Iw 2962; got und her [La. under ] Gwein ebd. 4865; sprach er Ysengrin ReinFu K,663; der Glichsenere / er Heinrich ebd. K,2253; er Otte UrkEnns 4,471 (a. 1304); sern [= des hern ] Iobes vrivte [l. vriunte ] PrLeys 8,34; er David Vt 26129; Eckh (J) 83,6; ern Josephs bruder TvKulm 5949 3.1.2 mit Titel: die hrren lantes grven Kchr 16416; mit voranstehendem zweitem hrre: myme gnedigen herren, herren graven Heinriche dem iungern von Hennenberg UrkHenneb 2:8,2 (a. 1333) 3.1.3 mit einer Personifikation: der munt [ ist ] des lbes spunt, / des kchen kneht ist mn her Slunt Renner 9645 3.2 in der Anrede 3.2.1 mit Eigennamen: neina, herre Dietherich Roth 1758; herre Klogrenant Iw 231; herre wein ebd. 825; VMos 25,21; NibB 924,1. 1924,1; here Symeon AvaLJ 81,2; herre sc̄ē Petir MuriGeb 60; herre sente Mychahel PrLpz (L) 109,6. her wein Iw 1202. 1229. 2256; her Sfrit NibB 552,1; vriunt, hr Sfrit NibA 853,1; mn her wein Iw 1776. 2341; mn hr Sigmunt NibA 974,1; min her Dietrich Dietr 7816; mn hr Hartman von Ouwe Parz 143,21; her Michahl, her Gabrl Walth 79,9; iron.: her Engelmr Neidh WL 20:2,11; her Lemberslint Helmbr 1492; wie n, mn her Kei? Iw 2509; lieber mn her Grille Renner 5589; mit voranstehendem hrre: herre, her Dietrch RosengD 33,4. 66,1. 479,2; zu einem Hund: her Fuͤrst Whvst 3408. 5906. er Sfrit NibA 291,3. 302,1. 363,1; er Gunther ebd. 614,2; lieber friunt, er Hagene ebd. 836,1 3.2.2 mit Titeln und anderen Appellativen: hrre keiser Walth 63,7; Eracl 4166; hrre knec Tr 10663. 11233; Alexander, hre kuninc SAlex 1805; hre kunich Latn En 11665; nein hrre herzoge Giln Tr 16232; herre meister PrHoff 103,14; Stolle (Z) 84:J.6,3; RosengF (LKN) 11,30; herre wirt [...], herre gast Walth 31,23.24; hrre guot kneht Tr 5412; Wig 2807; eya herre tiufel PrSchw 2,132; auch dem Titel nachgestellt: knec hrre Tr 17460; LBarl 428; HvFreibTr 2255; meister herre Elis 266; Rab 341,1; mit voranstehendem zweitem hrre: herre herre kunic Ottok 22536. her keiser HvFritzlHl 90,13; her knic Walth 26,32; NibB 174,1; SM:UvS 30: 2,6; her kunic, herre Lanc (WZ) 60; her hrre RvZw 153,1; her jungelinc Flore (P) 4010; her blinder jungelinc Helmbr 1724; her junge man Walth 73,21; her man [scherzhaft] UvLFrb 140; her gast Iw 6243. 6274; her bot Krone 1800; her guot kneht Kchr 12189; Krone 1052 u..; her vriunt RvZw 124,1; her frnt min Krone 24943; her tiufels vent Raphahl Walth 79,10; her meister RosengF (LKN) 4,30; her tumber gouch Wartb Fl 9,15; mit voranstehendem hrre/ her: herre her knic Wig 1750; ParzRapp 242,31. 220,37. 392,32; herr, herr knic Helbl 15,779; Ottok 13768. 41245; hrre, hr bischof Tr 15473; gvt herre, her kaplan ReinFu K,1599; herre her meistir UrkCorp (WMU) N796,6; herre her richtere ebd. 51,25. er knic HvFreibTr 4184; er greve HagenChr (G) 2745; her kirchere ind er broder Wolfart ebd. 4158; er jungelinc HvFreibTr 4833; er narre ebd. 5464; mit voranstehendem hrre: here, er greve HagenChr (G) 5100; here, er busschoff Engelbreicht ebd. 2971; heirre er abbet UrkCorp (WMU) 57,20 3.2.3 mit Personifikationen: herre Munt, ier sont clagon den unsculdigen tt Iehsu Cristi PrSchw 2,135. her Meie Walth 46,30; her Stoc ebd. 34,14.22; hr Ritte Boner 48,11; her Tag MinneR 272 42; her Lp RvZw 117,8; her Bart Frl 5:27,7. 5:28,3; hr Anger KLD: KvH 2:2,1; hr Grener Pln ebd. 2:2,5; mn her Rfe kalt KLD: VdK 2:1,4; her Phenninc RvZw 61,7.10; Renner 18892; her Tt Ottok 38804; HvNstAp 295. ey, her Wurm, ey, her Wurm [Anrede an eine Spinne] Pass I/II (HSW) 17509; her Wurm Schadesam WolfdD (J) 8:77,4

herreberge stswF. herbërge

hërreclchen Adv. ‘einem Herren entsprechend, gebieterisch’ ‘ei seze minn, wan vienge / s dn#. gewalt, als du mich hst / gevangen! minne, war um lst,’ / sprach er, ‘du s sorgen bar, / und ninst s herreclichen war / mn ze allen stunden? Reinfr 1584

hrregot stM. auch hergot. ‘Herrgott’ der heidnen spot / wider din sun, unsen heregot [Hs. herre got ] MarlbRh 22,18; dirre brif wart gebin zuͦ Kirperch na vnses herregodis gebuͦrthe duͦsint jar zuͦeihuͦndirt jar UrkCorp (WMU) 3502,12; s [...] tet in kunt / allez [...], / daz ir von unserm hrregote / b den engeln was enboten Philipp 1728; vnseren hergot Iw 2564(La.). – uneindeutig, ob Kompos. oder Syntagma; im Nom.: herregot, durh dn tt / bedenke alle unser nt LvRegFr 4376; min hergot [Hs. here got ] MarlbRh 108,25; vnser herregot UrkCorp (WMU) 1324,11. 3144,6; EvBerl 131,16 (Mt 17,24); WP 96,6; unser hergot Vt 2077; in obliquen Kasus: da begunde er ze rufen unserm herrengot an BenRez 47; du salt nicht dynen herrengot [ Dominum deum Mt 4,7] bekoren EvBerl 20,25; unsers herrengotes plage, die uns und daz lant ubergangen hat mit wazzer WP 96,4; von den boͤsen eyden [berschrift] . darnach verbuͤtt man [...] alle boͤse, [...] schemliche und auch unredliche eyde [...] und mit namen alle die eyde, die unsern lieben herrengot an kein sin gelidern [...] mohte beruͤren ebd. 97,5

her|reise stF. ‘Heerfahrt, Kriegszug’ unze daz her Hartmuot z drn herreisen / was komen heim ze lande Kudr 1011,3

hrrelich Adj. hrrenlich

hrreln , hrrel stN. ‘kleiner, junger Herr, Herrlein’; in der Anrede: da sprach sie [zum Jesuskind:] : ‘liebez herrelin, waz wilt du mir danne geben?’ EbnerChrist 43,7; (iron.-abschtzig:) nimmer fr ich wierde / liebez herrel, niur b dir Helbl 15,421. – von einer Geliebten: ir eigen wil ich ummer sn, / si ist mn zartis lbez herreln MinneR 27 24

hrren swV. 1 tr. oder refl.
1.1 ‘jmdn. zum Herren machen’
1.2 ‘jmdn. mit einem Herren versehen’
1.3 ‘etw. unter jmds. Herrschaft bringen’ , refl. ‘sich unter jmds. Herrschaft begeben’
2 intr. ‘Herr sein, herrschen’
1 tr. oder refl. 1.1 ‘jmdn. zum Herren machen’ der knappe [...] wart harte vil gedrungen, / gehurtet her unde dar. / si nmen sner varwe war. / [...] gehrret noch gefrouwet / wart nie minneclcher fruht Parz 148,24; smehe und armuͤte dem tempel wart geverret, / sint der reinen megde guͤte und ir kint gefrowet und geherret / sint so hoch uber aller creatuͤre JTit 336,2. – bertr.: an irem vater, / den der freuden gater / s lange ist versperret, / wand er wart geherret / mit maniges jmers gusse Ottok 64889. – mit refl. Akk.-Obj.: swa sich der herre knechtet, da herret sich der knecht Frl 5:68,1 1.2 ‘jmdn. mit einem Herren versehen’ andern gebren [...] / die wirs geherret wren AHeinr 273; den landen ist niht gelch, / Str und sterrch: / diu zwei wol geherret sint, / des rœmischen kneges kint / sint zwn ahtbre frsten hie Helbl 14,71. – mit refl. Akk.-Obj.: ieglcher wil sich herren baz, / dann er geherret s von got, / des ht der tiuvel snen spot Helbl 8,862 (vgl. Anm.z.St.); ich sag ch das, / wir mugen unn nit geherren ba PleierMel (St) 6634 1.3 ‘etw. unter jmds. Herrschaft bringen’, refl. ‘sich unter jmds. Herrschaft begeben’ daz si mit steten und mit vesten krten / andersw und si hrten / an solhe hrschaft, / diu si mit ir kraft / beschirmet wol Ottok 38533; burge zw, / die heten sich ouch d / an den bischolf geherret ebd. 56585 2 intr. ‘Herr sein, herrschen’ die truwe hat von erst geschaft / aller kunege herschaft, / burge und stete heldet sie, / sie tut die kunege herren hie Secret 1168; hei, welt, wie gastu wellende, / nach allen lúten stellende, / welzend und werent [l. werrende ] , / in bósen dingen herrend! SHort 216

hrrendienest stM. ‘Dienst fr einen Herren, Frondienst’ di virdi eaphti [= hafte ] noit is herrin dinist iz sal abir sogitan herscaph sie, die umi mugi gibite ubir sin gut unde ubir sinin liep Mhlh 150,6

hrrenengel stM. ‘Engel aus dem Chor principales die engele in dem virden kore [...]. si heizent herrenengele HlReg 75,16 (vgl. Glossar s.v. herre).