Wörterbuch
ABCDEF s.VGHI
  Ansicht: Standard Gliederung    |     Zusatzinformationen   Links      |     Portion: Artikel pro Seite

hâ – habere
habergëlt – habet
habirhalm – hadel
hader – hagedorn
hagedürnîn – 2hagen
hagen- – hâkeht
hækelîn – hale
halfter – halmvrischinc
halp – halplëbendic
halpliute – halpvaste
halpvierteil – halsbrëchen
hâl|schar – halsslegelen
halssnuor – halterin
haltnusse – hamme
hamster – hanef
hanef|âkambe – hanken
han- – hantgebeine
hantgelübde – hantic
hantieren – hantschuoster
hantsëhen – hantvestenunge
hantvestlich – hantzoum
hap – hârgeplocke
harheit – harmel
harmen – harnaschrâm
harnaschrâmic – harpfenspil
1harre – harte
harteleben – harz
hasart – haselstûde
haselvurt – haspel
haspelspil – havendeckel
havendierne – haʒ-
haʒʒære – hebelich
hebemuoter – hechel
hechel – heckunge
hecsche (?) – hegelich
hegelîn – heiden
heidenbein – heie
heie – heile
heilen – heilkeit
heillich – heilvündic
heilvuorlich – heimelîn
heimelischheit – heimlendisch
heimreise – heimzogen
heis – heiterîn
heiterkeit – heiʒmüeticheit
heiʒmuot – helfamme
hé?lfant, é?l(e)fant – hëlfestiure
hëlfevater – helleboc
hellebodem – hellegrâve
hellegrübel – hellemôr
hellemunt – Heller
hellerabe – helleseil
hellesêr – helletranc
helletür – hellewagen
hellewal – hellisch
hëllunge – hëlm-
helmhûs – helsen
helser – hemeren
hemerlîn – hen(e)
henefart – hennenbërc
hennenvuoʒ – hërbaʒ
herbe – herbeststiure
herbestteidinc – heremitanîe
heremitanîte – hêrgesinde
hergeverte – hêrischen
hêrischheit – hërnâch
hernâchmâles – hêrrenengel
hêrrenëʒʒen – herschaft
hêrschaft – hërsenkorn
hersten – herter
hertes – hërunder
hërûʒ – hërwërt
hërwider – hërzegebët
hërze- – hërzeküneginne
hërzekünic – hërzen
hërze|nabele (?) – hërzensaf
hërzenschouwære – hërzeschade
hërze- – hërzeswër
hërzeswëster – hërzewêwe
hërzewol – hesderich
heselîn – hewe
hewen – hienâch
hiene – hîgeræte
hîgeselle – himelbërinne
himelbërnde – himelgerüste
himelgesanc – himeljeger
himelkeiser – himellieht
himellitze – himelreise
himelrîche – himelschuole
himelschütze – himelstîc
himelstîge – himeltrût
himeltugent – himelvluc
himelvlügel – himelwîʒ
himelwonunge – hindenkalp
hindenort – hindergekôse
hindergêunge – hinderlister
hinderlistic – hindersetzen
hindersidel – hinder tragen
hinder trëten – hinebaʒ
hinehalp – hinkêr
hinker – hinloufende
hin mahelen – hin-
hin scheiden – hinüber
hinûf – hinwurf
hinze – hirngeil
hirngupfe – hirse-
hirse- – hirʒeln
hirzesmarc – histôrje
hitzblâter – hiufelbant (?)
hiufeln – hiutelvase
hiuten – hôchedel
hôchengel – hôchgelobet
hôchgëlt – hôchgesëgenet
hôchgesenge – hôchgewirdet
hôchgezalt – hôchlûtes
hôchmeister – hôchstrâze
hôchstuol – hôchvertlich
hôchvliegende – hôdelôs
hof – hœheleht
hôhelîche – holde
holde – holerwurz
holf – holtsam
holtschaft – hölzel
holz|elle – holzhuon
hölzîn – holzschuoher
holzschuoherin – hon
hôn – honec|rœre
honec|saffic – honec|vrischinc
honec|wabe – hônkôse
hônkust – hopfenscheffel
hopfenziech – 1hôre
2hôre – hornboge
hornbruoder – hornuʒstich
hornuʒʒehe (?) – horvaʒ
horwehtic – hosewît
hospitâl – houbetbuoʒe
houbetburc – houbetguot
houbethaft – houbetlast
houbetlaster – houbetmeister
houbetmeisterinne – houbetsache
houbetsachwaltære – houbetstrît
houbetstücke – houbetvahs
houbetval – houc
houch – höuschrîbære
höustadel – höuwetmânôt
höuwezëhende – hovegenôʒ
hovegerëhte – hovehêrrinne
hovehœric – hovemære
hovemarke – hoverede
hoverëht – hoveschalc
hoveschar – hove|spil
hovespîse – hovevisch
hovevrouwe – hozelbozel
hû – hücken
huckenære – hüenergülte
hüenerhirne – hüetewol
huf – hüffesiechtuom
hufhalz – hulde
hulden – hülletuoch
hülleworhtære – humel
humerâl – hundertvalten
hundertvaltic – hundeszunge
hündîn – hungerlich
hungerlinc – huntgebûr
huntgesinde – huobære
huobdinc – huobtac
huobtuoch – huorærinne
huordieren – huormachære
      huordieren swV.
      huore stF.
      huore swF.
      huore swM.
      huoren swV.
      huorengëlt stNM.
      huorensamkeit stF.
      huorensun stM.
      huorentüechel stN.
      huorgebærde stF.
      huorgelust stMF.
      huorgelustic Adj.
      huorheit stF.
      huorhûs stN.
      huoric Adj.
      huorkint stN.
      huorlich Adj.
      huorliet stN.
      huorlust stMF.
      huormachære stM.
huormache – huoticlich
huotliute – hurm
hurmelen – hurtebære
hurtelich – hûsbruch
hûsdierne – hûsgerihte
hûsgerüste – hûsnôʒinne
hûsphenninc – hûsvride
hûsvrouwe – hüttenzins
hüttesnuor – hy

   huordieren - huormachære    


huordieren swV. hurtieren

huore stF. auch stN. ( StrKD 166,35). unsittliches, verwerfliches Sexualverhalten, ‘Unzucht’, metonymisch ein konkretes ‘Unzuchtsvergehen’ (meist von unehelichem Geschlechtsverkehr und Ehebruch; vgl. huor ): in svelehe stat so si [Maria von Ägypten] quam, / selbe bat si div man / der unreinen fvre, / di man heizet hvre Glaub 2286; sie triben unfuore, / manslaht und huore LBarl 2437. 2451; er [der unreine geist ] slichet ime [dem Menschen] listechlichen zuͦ / und fugt im spat und fruͦ / daz hure beidiu hie und da StrKD 166,35. – auch von ehelichem Geschlechtsverkehr (vgl. huorære und huoren ): so hast du an deme arme / din ujl scone wib. / [...] / ih uorchte vil sere, / daz [...] / dise suze hure / uns werde alze sure, / wande des fleischis wollust / daz ist der sele uerlust Glaub 2492

huore swF. auch hurre, hürre. durch huor entehrte bzw. huor treibende Frau, ‘Unzüchtige, Ehebrecherin’, auch ‘Hure, Prostituierte’ der endecrist wirt geborn in der michelen Babilonia von einer huͦren Lucid 134,8; HeslApk 18568; dise frauwe ir e gebrochen hat. / Moyses e, nach der wir leben, / hat vns solich gebot gegeben, / daz man die huren steine PassSpM 226; daz dirr din svn chomen ist der da frezzen hat alle sin habvnge mit den hürren [der all sein Gut verhurt hat] EvAug 179,6; huͦrren minne JPhys 11,8; lupa meretrix, fornicatrix, scortum vel prostituta: hoͮrra, gemeinwip SummHeinr 1:294,341. 2:22,425. – als Schimpfwort: du lugest, du versorten hure. / swig und laz din falsche fure! SalMark 889; swa aber ein man eins biderben mannes wibe eine hurren mizzet [...] der ist dem vogte schuldik funf schillinge StRAugsb 124,11

huore swM. hier hurre. jmd., der huor treibt, ‘Unzüchtiger, Ehebrecher, Hurenbock’ (hier als Schimpfwort; vgl. huorære ): swer dem andern einen hurren spricht oder geit, der geb dem richter sechszich phenning UrkBabenb 2:291,36 (M. 14. Jh.; dt. Übers. lat. Urk. a. 1244)

huoren swV. auch hüeren. ‘Unzucht treiben, ehebrechen’ der mechte man vil nennen / die geistleiche leute furent, / die da stelent und huerent / und ander sunde phlegent vil HvBurg 3234; dar nah so solt nieman slahin. noh insolt hvͦron [ non adulterare ] BrEng 4; will si ir freuntschafft dar umb lan / das ich ain weyb genomen han / mit eren und mit rechter ee, / so machet sy der not vil me, / ob es mit hüeren war geschehen HvNstAp 14462. – auch von ehelichem Geschlechtsverkehr (vgl. huore stF. und huorære ), in verhüllender Wendung: si [Bärschi und Metz] fachten den hurenden kampf; / uff und nider als ain stampf / fuorent si an dem bette Bauernh 273. – übertr. (bibelsprachl.) von treulosem Verhalten gegenüber Gott und seinen Geboten (s.a. huor und huorlich ), meist in Wendungen mit präp. Erg.: du fluͦre alle die da hurent uon dir [interl. zu perdidisti omnem qui fornicatur abs te ] PsM 72,27; man huret ouch an gotes gebote, / swen wir irdische abtgote, / die sich glichen ubeln kreten [Kröten] , / vor unsen schepfer anebeten HeslApk 3791; man huret an der unmaze, / an tranke unde an aze, / swen daz vleisch des mer genimt / dan der naturen gezimt ebd. 3751. 3741 u.ö.

huorengëlt stNM. ‘Hurenlohn’ alle ire abgote wil ich setzen in eine vorlust. want von hurengelde sint si gesammit und kumen widir zu hurengelde [ quia de mercedibus meretricis congregata sunt, et usque ad mercedem meretricis revertentur ] Cranc Mi 1,7

huorensamkeit stF. übertr. ‘Feindschaft, Entzweiung’ alle die hurensamkeit, die wir under uns han DRW 6,118 (MainzChr.; a. 1332)

huorensun stM. Sohn einer huore swF., ‘Bastard, Hurensohn’ (als Schimpfwort): swaer dem andern miscet einen hurrensun, der ist dem vogte ainez phundes darumbe schuldik StRAugsb 124,1; sô was ein hûrnsun undir in [bei der Verwüstung der Stadt] , / dem sô gar dî zucht intsleiz, / daz er in dî toufe scheiz NvJer 21081; HagenChr (G) 4844

huorentüechel stN. von Prostituierten zur Reinigung des Geschlechtsorgans verwendeter Lappen: cento: huͦren duͤchel, cum quo purgant vulvas VocClos Ce80

huorgebærde stF. ‘unzüchtiges, ehebrecherisches Verhalten’ ích habe gisúndôt [...] in huorgibâridon BambGlB 147,13

huorgelust stMF. auch huore-. ‘(unzüchtige) sexuelle Begierde, Lüsternheit, Geilheit’ (vgl. huorlust ): swer dem geluste volgen wil, / der hât vrouwen harte vil, / trâkeit unde leckerheit, / huorgelust und trunkenheit WälGa 4286; si [Kastraten] enhaben ouch nicht hurgelust SalArz 61,19 u.ö.; mit dem wine solt du werden trunchen niht, huorglust davon gesciht MillPhys 71,2; ih ouh nit ne vermeit / di vnreinen fuͦre / [...] / mit hvregluste / in miner bruste Glaub 1786; sie [ mägde ] giengen ouch den jungen man / mit ir huorgelüsten an LBarl 12451 u.ö.; Spec 35,10 u.ö.; StrKD 122,125

huorgelustic Adj. ‘lüstern, geil’ luxuriosus: huͦrgelustich quasi solutus in voluptates SummHeinr 1:294,338; libidinosus: huͦrgilustiger [flekt. Adj.] vel luxuriosus ebd. 2:22,424. – subst.: vbermuͦtige, vnkusche, vngetruwe, freze [La. huͦrer, huͦrgelustiger ] , [...]. die daran werdint funden, die varent ze hellen Lucid 130,6

huorheit stF. unsittliches, verwerfliches Sexualverhalten, ‘Unzucht’, metonymisch ein konkretes ‘Unzuchtsvergehen’ (vgl. huor ): jch pflig der alten weib, / die do mit irem leip / hürheit kvnnen stifften Luzifer 5,124; ob ein hausfrawͤ an der huͦrhait [Ehebruch] erfvnden wurd, die solt man stozzen in eynen ewigen charcher GestRom 77; wes sint wert die vrouwen, / die ir man verschouwen / unt die mit huorheit sich erhugent? EbvErf 1437; PrOberalt 126,30

huorhûs stN. auch huore-. ‘Bordell’ sô wil ich die magedîn / mînem hûrhûse tûn zû, / daz sie mir spâte unde frû / gewinnen dar inne / silber und pfenninge Eilh (L) 439; ein kæiser Adrianus geheizen was, der hete ein huͦrhuͦs an die selben stat [der Kreuzigung Christi] gemachet Konr 10,38; prostibulum quod ibi prosternebantur meretrices, vel lupanar vel ephebeia: huͦrhus SummHeinr 1:258,105 u.ö.; in dem hvͦre huse SchwSp 115b; BuchdKg 40,6

huoric Adj. ‘unzüchtig’ ein iegelich hvͦrig lib, / iz si ein man, iz si ein wib, / die smackent wirs die rihte / in godis angesihte PrHess 18,233

huorkint stN. unehelich oder außerhalb einer bestehenden Ehe gezeugtes Kind: spurius: huͦrkint VocOpt 3.041; notus: huͦrkint ebd. 3.042. 3.043; manzer [unehelicher] filius scorti: huorkint SummHeinr 1:310,590. 2:7,146. – rechtl. differenzierend: hât aber er [ein lediger Mann] daz unêkint bî einem êwîbe [und nicht mit einer ledigen Frau] , oder was er selbe ein êman ze den zîten dô si des kindes bî im swanger wart: diu kint heizzent huorkint, unde habent kein reht SchwSp (W) 334,7. 334,18. 334,20

huorlich Adj. , -lîche Adv. ‘unzüchtig, ehebrecherisch’ fornicacio, daz wort, / daz bedudit hie vnde dort / ein egelich hvͦrlich leben PrHess 19,579. 66,402. 65,315; niht zimet, sprach, dir die chonne haben dines brvͦder hvͦrliche [interl. zu non licet, ait, tibi uxorem habere fratris adulteram ] PsM H 85,1; ich han mich beuvollen mit unchvschin wortin, mit huͦrlichen gebârdin Spec 4,2. 135,9; der herce wurden bivangen / sô sêre mit huorlîchen gilangen, / daz si daz leben ê wolten verliesen / sîne mûsen in luglîch erchiesen / Susannam, daz schône wîp Priesterl 446; mit so getanen gebaren, / die hurlich waren SüklV 495; Tund 907; Litan 1355 u.ö. mit huorlîcher gelust LBarl 12445 (vgl. huorgelust ). – übertr. (bibelsprachl.) von treulosem Verhalten gegenüber Gott und seinen Geboten (vgl. huoren und huor ): du vorhoges [vergisst] mich / und betes holz an und stein; / daz ist ein hurlich houbet mein [l. houbetmein ‘schwere Sünde’; vgl. Jer 3,9] HeslApk 3806

huorliet stN. ‘unzüchtiges, obszönes Lied’ ích bin scúldig [...] in lúgispéllen, in huorlieden, in állen scántsângen BambGlB 146,37

huorlust stMF. ‘(unzüchtige) sexuelle Begierde, Lüsternheit, Geilheit’ (vgl. huorgelust ): ob uns div suntegliche bosheit der vnsaligin huͦrlv̂ste begrifet Spec 9,14; girscheit / unde huorlust unde andir achust MillPhys 70,3; hvͦrlvst [interl. zu libido ] PsM H 1,5; mit dem wine [Wein] nescol man nieht spilen wante dar ana ist huͦrlust JPhys 9,17. 9,13. – von Tieren: ave ist ein tîer daz heizit helphant. [...] huͦrlust nihat iz an ime nieht JPhys 8,3

huormachære stM. ‘Verführer, Kuppler, Zuhälter’ (vgl. huormache ): der ein hurær ist und ein hurmacher sei gewesen, der buͤzze und tuͦ sein niht mer PrOberalt 57,19; leno: wibgerner vel huormachare SummHeinr 2:354,173. 1:294,335