Wörterbuch
ABCDEF s.VGH
  Ansicht: Standard Gliederung    |     Zusatzinformationen   Links      |     Portion: Artikel pro Seite

d – dahsboum
dahsloch – danc
dancbære – dankunge
dannan(t) – dansen
dansunge – dæren
dâ(r)/ da(r) enbinnen – dâ(r)/ da(r) mite
darmwurm – dâ(r)/ da(r) vor
dâ(r)/ da(r) vür – dechelîn
dëcher – decretâl
decuriô – dëhsen
dëhsîsen – dempfec
dempfen – derbin
dërhalben – dës
dëshalp – diapason
diapente – diehter
diehterîde – dienen
1dienest – dienesthuon
dienestkæse – dieneststant
dieneststiure – diephaftec
diepheit – diernkint
diernlach – dîhsel
dîhselwagen – dinc|hœrec
dinc|hûs – dincstuol
dincsuoche – dinges|pêne
dînhalp, dînenhalp – dirhalp
dirre – dissonieren
distel – diubede
diubelîn – 1diutisch
2diutisch, diutsch – dolinc
dollîche – donerec
donergebirge – dorfban
dorfbecke – dorfmaget
dorfman – dorfwërc
dorfwîp – dorngewahs
dornhac – dörperdiet
dörperecheit – döuwe
döuwen – dræhseln
drâht – dræteclich, drâteclich
drâten – drî|benemede
drî|bort – drîgesæʒe
drîgevar – drinden
drindunge (?) – drîstunt
drîtegec – drîvaltecheit
drîvalteclich – drîʒegeste
drô – druc
drûch – druoswurz
drusene – dulteclich
dulten – dünkelbiderman (?)
dünkel|êre – dunsten
dunster – durchbittern
durchbitzen – durchbrüstec
durchbüenen (?) – durchgân
durchganc – durchgnîten
durchgöuden – durchguot
durchhecheln – durchkifen
durchkiusche – durchlanc
durchlâʒ – durchloben
durchlochen – durchnageln
durchnagen – durchrein
durchreinegen – durchsaffen
durchsagen – durchschœnen
durchschouwec – durchsieden
durchsîhen – durchslîfen
durchslingen – durchstërben
durchstërnen – durchswingen
durchtân – durchvëhten
      durchtân Part.-Adj.
      durchtemern swV.
      durchtief, durchtiefes Adv.
      durchtouwen swV.
      durchtrecken swV.
      durchtrehtec Adj.
      durchtreiben swV.
      durchtrenken swV.
      durchtrîben stV.
      durchüeben swV.
      durchunheilsam Adj.
      durchvachen swV.
      durchvâhen stV.
      durchvallen stV.
      durchvarære stM.
      durchvarn stV.
      durchvart stF.
      durchvartlich, durchvärlich Adj.
      durchvaʒʒen swV.
      durchvëhten stV.
durchvellec – durchvlieʒunge
durchvloʒʒenheit – durchvünden
durchwæhen – durchwiden
durchwieren – durchziln
durchzimbern – durftlôs
dürkel – dürre
dürre – duster
dusternisse – düʒʒec

   durchtân - durchvëhten    


durchtân Part.-Adj. ‘vollkommen’ ir hêiligen sêla. ír dir [ihr, die ihr] dúrhtan bírt in gótes minna Will 31,5

durchtemern swV. ‘etw. durchschlagen, durchzucken’ wann miner synnen hamer smyd / ein ander rede hemmert, / die mir das hertz durch temmert Minneb 3316

durchtief, durchtiefes Adv. ‘sehr tief’ her hat durch tiefes [La. durch tief ] irvallen / die mismuten lute [er hat die Übelgesinnten sehr tief fallen lassen; s. Anm.z.St.] HeslApk 13352

durchtouwen swV. ‘etw. durch und durch mit Tau benetzen’ mich [Maria] hânt oft winde / bewæjet, fluot durchtouwet Tougenhort 673

durchtrecken swV. zur Übers. von lat. (per)transire ‘durch-, entlangziehen’ ja wirt er [sc. die Flut] vru in deme tunkiln tage und nacht durchtrecken Cranc Jes 28,19; so wirt der engil herre beschutzen Jherusalem bedenkende und irloufende, durchtreckende [(verschonend) vorbeiziehen] unde irnerende ebd. Jes 31,5

durchtrehtec Adj. ‘schwanger’ durchtrechtic wart der gotlich gadem Frl 7:1,10. – übertr.: wip, hoheste grab / durchtrechtic aller zucht Frl 8:19,14

durchtreiben swV. ‘etw. (ein Gebiet) durchziehen’ dî brûdir abir in vreise / stiftin eine reise / zu Pogezênin in daz lant / und daz mit creftigir hant / hernde durchtreibitin NvJer 16527

durchtrenken swV. ‘etw. durchtränken’ des selben wassers flos / durh trancte und durh gos / da das opfer und die stat / do der alter was gesat RvEWchr 34602; deshalben wil ich beweinen mit trenen Jazer und den wingarten zu Sabama. ich wil Esebon und Eleale durchtrenken mit trenen Cranc Jes 16,9

durchtrîben stV. 1 ‘etw. (ein Gebiet) durchziehen, durchstreifen’
2 Part. Prät. ‘erfahren in, ausgestattet mit etw.’
   1 ‘etw. (ein Gebiet) durchziehen, durchstreifen’ sô gar der meister mit der macht / daz lant durchvûr und durchtreib NvJer 8299; daz her daz lant so gar durchtreib, / daz unvorhert dâ nicht inbleib ebd. 17399; do sie [die Ratio] die himel gar dorch dreip / und uf der himel habe bleip HvNstGZ 1029. mit lobe ~ ‘jmdn. rühmend erfassen’ diu lobebære [Maria] / nimmer mere / enwirt mit lobe halp durch triben; / ir lob ist ungeendet bliben Damen 1,13    2 Part. Prät. ‘erfahren in, ausgestattet mit etw.’ swer nu niht mit unküste ist durchtriben, / der touc ze Rôme niht, dâ der stuol / ist unsers gelouben Renner 6234; jungiu kint / [...] sint sô gar durchtriben / mit baltheit ebd. 14837; nû kenne ich einen meisterdîp, / der was unrechter minne lîp, / der von harte swinder list / mit dirre kunst durchtriben ist Widerstr 2082. – ‘durchtrieben, verschlagen’ selten ist er ze hofe bekliben, / der einveltic was und niht durchtriben Renner 692

durchüeben swV. auch getrennt ( Tauler ). 1 ‘jmdn./  etw./ sich vervollkommnen’
2 Part.-Adj. ‘von Entsagungen zerrüttet’
   1 ‘jmdn./  etw./ sich vervollkommnen’ daz dû dich alsô gar durchüeben solt, daz alle dîne nâtûre alsô gar durchstorben sî Eckh(Pf) 460,7; wissent, die lúte die das sint, die sint also durch geuͤbet in aller wise durch fleisch und durch bluͦt, [...] der vijent ist durch si gevarn und si wider durch in, und ist marg und bein durch geuͤbet Tauler 180,25.    2 Part.-Adj. ‘von Entsagungen zerrüttet’ bin oͮch ich gar ein verdorbener durchvͤbeter verzerter man MerswZM 30,11

durchunheilsam Adj. ‘unheilbar’ durchunheylsam [ insanabilis ] ist din smercze, unde durch dine herte sunde habe ich dir dis getan Cranc Jer 30,15

durchvachen swV. ‘etw. unterteilen, abteilen’ der höve waeren zwên. / in den einen hiez der bâbst den keiser gên, / der was mit einer dünnen mûr durchvachet Loheng 6473

durchvâhen stV. tr. ‘durch etw. verlaufen’ diu strazze [...] / diu daz rich durch vie WhvÖst 11870

durchvallen stV. intr. ‘zerfallen, verschleißen’ (s.a. durchvellen ): da eneben vnd zum ballen [Ballen an den Füßen] / was yme gar dorchfallen / das geschühde an den füszen Krone 19767

durchvarære stM. ‘Mineur’ (jmd., der Mauern untergräbt, um sie zum Einsturz zu bringen): dô hiez er vil drât / sîne durchvarære / zunden an die phîlære, / dâmit si heten undersezt / die mûr Ottok 50631. 50730,

durchvarn stV. auch getrennt ( TrudHL 23,6; PsM H 46,1; Herb 6707). 1 ‘etw. (ein Gebiet, Land etc.) durchfahren, durchqueren’
2 ‘durch etw. hindurchkommen’
3 ‘die gegnerischen Reihen durchbrechen’
4 ‘durchdringen’
4.1 ‘etw. durchbohren’
4.2 ‘etw. ganz durchdringen, erfüllen’
4.3 ‘etw. geistig durchdringen, ergründen’
   1 ‘etw. (ein Gebiet, Land etc.) durchfahren, durchqueren’ daz nieman svlches niht fant, / ob er durch vure tusent lant Herb 13752; het ich durchvarn den himel und die helle / und daz paradîse Aneg 822; mit schiffen man ez [das Wasser] ouch durchvert RvEBarl 9508; er durchfert alle die werlt durch starck abentúr zu suchen Lanc 321,12; Neidh WL 2:7,7; NvJer 22135; Mechth 5:23,53. – übertr.: dc si frî unde ledic durc geuarn sint, unde sint doch noch in der wuͦste dises ellendes TrudHL 23,6; [wie ein Leithund] han ich eyn teyl der scrift durchvaren BraunschwRchr 84; swaz man von gote an tugenden seit / mit worten si daz gar durchvur [durchging] PassIII 500,5; Will 108,8    2 ‘durch etw. hindurchkommen’ ik [Magier Simon] mag then harden stein thurevaren MfrkReimb 353. – ‘etw. (einen Durchgang) passieren’ ez wirt tvr Christes durhwege ervollet vollev genade vnd vert durh chunic [ fit porta Christi pervia referta plana gratia transitque rex ] PsM H 46,1; daz gebet, daz von rehten herzen chumt, daz hât schier durchvarn di himilesche porte PrStPaul 83,24. – übertr.: niemmen nechumet in daz gotes rîche erne durfare die toufe TrudHL 115,30    3 ‘die gegnerischen Reihen durchbrechen’ iz ne lebit nehain haidenischer mán, / wil er da in zwischen [durch unsere Reihen] durch uaren, / er muz unsanfte erbaizen Rol 3980; hurta, was von irm durchvarn / entrennet wart blech, nagels niet! WhvÖst 17628    4 ‘durchdringen’    4.1 ‘etw. durchbohren’ sin swert daz durchvert din [Marias] hertze, daz die gedanch maniger hertz eroffent werden PrOberalt 23,13. – intr.: da rante schar gegen schare; / speres ort, swert bare / [...], / swa sie wurden zv getriben, / entweder in dem libe blieben / oder, e sie dar in quamen, / des mannes lip namen / oder furen durch andersit Herb 6707; er [...] stach yn durch all syn wapen durch sin lincken schultern, das ysen und holcz durch fur biß an die hant Lanc 65,26    4.2 ‘etw. ganz durchdringen, erfüllen’ dannen wurde ein chint geborn, / des ser solde durchvaren, / maget, dine sele SüklV 111; der boͤse gedanch hat die sin hertze ze allen ziten durch varent und ez zertretent sam diu wegluͤte PrOberalt 50,34; div minne siner gotheit div durch vêrt in Spec 74,6; Mechth 5:31,8. – mit Ersparung des Obj.: dar umb, daz diu selben dinch den dunst niht durch varn lâzent BdN 92,26; mit materge [Erzählstoff] wol durchvarn, / ich wolt der chunste nicht ensparn Suchenw 1,21    4.3 ‘etw. geistig durchdringen, ergründen’ die scrift was vuorteleget gar, / mit alle mynen synnen kvnde ich nye durchvar, / waz tanzes dise phifer wolten machen Wartb Rs 48,9; ich [...] / und han och aller kunst buch / gar sinnicklich durchfarn MinneR332 9

durchvart stF. 1 ‘Durchbruch durch die feindlichen Reihen’
2 ‘Durchfahrt, Durchquerung’
3 ‘Schnitt durch etw. hindurch’
4 ‘das Vorübergehen’ (Passa, vgl. Ex 12,11 phase id est transitus Domini )
5 Einzelnes
   1 ‘Durchbruch durch die feindlichen Reihen’ wir machen eine durchvart / daz in gedünnet ir schar Bit 10372; an der engen durhvart [Durchlass, Stelle des Durchbruchs] / des marchgrâven Wh 54,10; da wart ain engiu durch vart / mit oͤrshen [Rössern] verrigelt WhvÖst 18026; GTroj 5937; Kreuzf 3018. niht ist ual an zune noch durchuart noch chlage an der gazzen ir PsM 143,14    2 ‘Durchfahrt, Durchquerung’ jst, daz ein man reiset ovz dem lande vnd daz er an der durich vart ieman schaden tvͦt UrkCorp(WMU) 475AB,45. 67,6; daz wir alle durchvart, heimlich und offenleich, durch vnser lant weren [...] svͤln UrkWittelsb 2,270 (a. 1319); die [die Priester] taten manige durch vart / in dem tempel her und hin GvJudenb 4000; Kreuzf 110. – durch eine enge Öffnung: jn einer hohen steynwant / vant er das tier [den Drachen] ligen: / da von wart nye verzigen / der clusen frij dorchvart Krone 15101. – vom Lauf der Planeten durch den Tierkreis: an dem gestirne [können Astrologen] spehen / ir natûre und alle ir art, / ir louf, ir spêre, ir durchvart HvFreibTr 230. – übertr.: wir sîn hie als ûf einem wege zuo einer snellen durchverte und wir haben hôch ze stîgen gên himele DvASchr 314,27    3 ‘Schnitt durch etw. hindurch’ do geuie Durndart / aine egesliche durch uart / uon deme helme unze an di erde Rol 5062; durhs küneges swarte ûf sînen bart / ditze swert sol durhverte gern Wh 138,7. – übertr.: ei, wî ein pînlich durchvart / mit des leides swerte geschach, / daz di sêle gar durchstach JvFrst 9738    4 ‘das Vorübergehen’ (Passa, vgl. Ex 12,11 phase id est transitus Domini): Pascha spricht ein durchvart / oder ein durchzoc JvFrst 149; daz zît heizzet Phâsê / [...] / daz chuît durchuart des hêrren Exod 2523; und began Phase, / der nah der Gotis durh vart / hinscheidunge geheizen wart RvEWchr 10526. 10514    5 Einzelnes: herre, der kneht hât geseit / beide schand und sünde. / phiu die unreinen münde, / dâ sie habent durchvart / alsô lesterlîchiu wart Helbl 2,395

durchvartlich, durchvärlich Adj. ‘hindurchfahrend, durchdringend’ Amor der minnen got / und des bühse und sîn gêr / heten durhvartlîchen kêr / in der baniere / durh in genomen schiere, / [...], / von sküniges hant, der si dâ stach / Vîvîans durh den lîp Wh 25,16. – übertr.: Alexannder het in erwellet und gesetztt zu ainem maister [...], da von das er was ain man guetes rates, grosser chunst, durchvärlicher verstäntigkait HvHürnh 1,3. 1,12

durchvaʒʒen swV. ‘ganz und gar einfassen’ er [der Schild] stuont gevazzet [La. durchvasset ] , als ich las, / mit küniclichen borten / und was in allen orten / gewieret mit gesteine KvWTroj 9578

durchvëhten stV. 1 ‘etw. durchfechten, bis zum Ende kämpfen’
2 ‘durch etw. (Heer) hindurch kämpfen’
   1 ‘etw. durchfechten, bis zum Ende kämpfen’ der sich tages unde nahtes / ulîzzet gotes rehtes, / der ist wol gehelmet, / uaste gehalsperget, / der mac wol mit rehte / das volcwîc durchuehten Messgebr 284; gar keiserlichen her [Julius] durch vacht / irn widerwertigen frevil Baldem 188    2 ‘durch etw. (Heer) hindurch kämpfen’ als ich iu e han geseit, / durch brach er Ermriches maht. / daz her er allez durch vaht Dietr 9023