Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlnge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die fr die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wrterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwrtern zuzuordnen sind.

ZZPaulus (174 Belege)  

gidius 1371 boten/ her do sine bicht tete,/ sente Petro vn̄ sente Paulo./ do gienc her allenthalben/ z#;ov den altaren/ vn̄ rugete sich
BdN 64, 1 ist der christenhait in irer krankhait. dar umb spricht sant Paulus: wer siht und ich niht sihe? diu aht ist, daz
BdN 109, 14 dreuzehenhundert jr, dar nch in dem aht und vierzigistem jr an sant Pauls tag als er bekrt wart, wan gar vil lut verdurben
BdN 157, 22 gestalt als ain tier. Jeronimus spricht von dem leben sant Pauls des hailigen ainsidels, daz daz selb tier oben als ain
BdN 176, 16 ellendes hie, d inne si sint. von den spricht sanctus Paulus, daz die selben ir gemainschaft und ir handlung ietzunt habent
BdN 212, 24 laufet in allen dingen diser werlt. d von spricht sanctus Paulus: ‘ich pin oft verrten von den valschen predern.’ //VON DEM
BdN 285, 20 pizz pringent geswulst. daz westen die wol, die mit sant Pauls auz dem mer kmen, wan ze der selben zeit begraif
BdN 285, 22 wan ze der selben zeit begraif derlai slangen aineu sant Pauls hant und paiz in. d wnten sein gesellen, er schlt
BdN 439, 2 wzzer mgent die lieb niht erleschen.’ als spricht auch sant Paulus zuo den Korinten ‘diu lieb ist gedultig und senftig, si
BdN 450, 4 gewunnen in daz wig leben. und dar umb spricht sant Pauls von im selber ‘ich pin mit allen alle worden,’ sam
BdN 458, 26 lieb und die werlt versmhen, als daz wir mit sant Pauls mgen gesprechen ‘unser mitwandeln ist in den himeln.’ und dar
BdN 478, 21 kaiser Constantnus der hailigen zwelfpoten leichnam, sant Peters und sant Pauls, legt in ainen sarch von cyprio. nu sprechent die lrr,
Eckh 5:8, 2 pater domini nostri Iesu Christi etc. Der edel apostel sant Paulus sprichet disiu wort als: ’gesegenet s got und der vater
Eckh 5:15, 11 noch kein schade enist lter schade. Dar umbe sprichet sant Paulus, daz gotes triuwe und gete enldet des niht, daz kein
Eckh 5:21, 6 schade und joch sn verdemnisse wre. Dar umbe wunschte sant Paulus, daz er von gote gesundert wre durch got und durch
Eckh 5:21, 11 got wellen als bekennen, als got mich bekennet, als sant Paulus sprichet. Got bekennet allez, daz er bekennet, minnet und wil
Eckh 5:26, 2 daz daz gewre ’lieht liuhtet in die vinsternisse’, und sant Paulus sprichet, daz ’diu tugent wirt volbrht in krankheit’. Mhte der
Eckh 5:32, 12 antlitze ze antlitze als in einem bilde berbildet, als sant Paulus sprichet, als spriche ich n von glchnisse und von der
Eckh 5:40, 7 sol, daz enbenimet niht alzemle lden, daz er minnet. Sant Paulus sprichet, daz er gotes durch got enbern wolte, umbe daz
Eckh 5:40, 8 umbe daz gotes re gebreitert wrde. man sprichet, daz sant Paulus diz sprche in der zt, d er noch niht volkomen
Eckh 5:42, 19 und menschlches geistes und blz koment ze gote. Und sant Paulus sprichet: ’got ht ez uns geoffenbret in snem geiste’. Sant
Eckh 5:43, 2 die heiligen liute hnt gesprochen in dem geiste gotes. Sant Paulus sprichet: nieman enmac bekennen und wizzen, waz s in dem
Eckh 5:43, 6 ein glse, daz nieman enmac vernemen noch lren kan sant Pauli schrift, er enhabe danne den geist, in dem sant Paulus
Eckh 5:43, 7 Pauli schrift, er enhabe danne den geist, in dem sant Paulus sprach und schreip. Und daz ist alles und alliu mn
Eckh 5:48, 3 lden und leit habe. Noch ist ein ander trst. Sant Paulus sprichet, daz got kestiget alle, die er ze snen nimet
Eckh 5:56, 2 sie sint in vride’, in wunne und in slicheit. Sant Paulus, d er schrbet, wie vil der heiligen hnt geliten manigerleie
Eckh 5:110, 12 ht dar f gesjet und geworfen. Von dem sprichet sant Paulus: ich vinde in mir, daz mich hindert und dem wider
Eckh 5:114, 2 daz houbet bedecket hnt und die mannesnamen blz nch sant Paulus lre. Und dar umbe: allez, daz sich der sle niderkret,
Eckh 5:115, 17 eigenlcher vriuntschaft enht dan mit juncvrouwen oder megeden, als sant Paulus sprichet: ich hn iuch kiuschen juncvrouwen getriuwet und gelobet dem
Eckh 5:213, 10 volkomenheit $t der tugent kumet von dem strte, als sant Paulus sprichet: ’diu tugent wirt volbrht in der krankheit’. Diu neigunge
Eckh 5:221, 5 hn: wre der mensche als in einem nzucke, als sant Paulus was, und weste einen siechen menschen, der eines suppelns von
Eckh 5:223, 10 durch minne lzen underwlen, daz bewset $t uns der minnende Paulus, d er sprichet: ’ich hn gewnschet, daz ich meste gescheiden
Eckh 5:225, 11 in allen dingen, daz wir den willen fgeben. D sant Paulus mit unserm herren vil geksete, und unser herre vil mit
Eckh 5:231, 9 Wan den guoten koment alliu dinc ze guote, als sant Paulus sprichet, und als sant Augustnus sprichet: «j, ouch die snden».
Eckh 5:242, 8 vertrbet alle vorhte. ’Diu minne enht niht vorhte’, als sant Paulus sprichet und ouch geschriben ist: ’diu minne bedecket die manicvalticheit
Eckh 5:250, 9 mit nihte in inen wec ze gote geruofen, als sant Paulus sprichet. Vindest d denne, $t daz dn nhster wec niht
Eckh 5:299, 6 der tugent. Wan ie lediger, ie eigener, als der edel Paulus sprichet: ’wir suln sn habende, als ob wir niht enhaben,
Eckh 5:302, 7 dem aller grsten. Wlte mir got geben, daz er sant Paul gap, ich nme ez, ob er wlte, gerne. Mr: n
Eckh 5:402, 1 ist abegescheidenheit. Die lrre lobent die minne grzlche, als sant Paulus tuot, der sprichet: ’in waz ebunge ich mac gestn, enhn
Eckh 5:411, 9 im smacket $t niht, daz irdisch ist. Daz meinet sant Paulus, d er sprach: ’ich lebe und lebe doch niht; Kristus
Eckh 5:424, 1 machet. Und spriche ich dar umbe ’oder machet’ von sant Paulus wegen, wan d envant er niht bereitschaft, aber er bereite
Eckh 5:427, 4 daz wort, daz sant Dionysius sprichet ber daz wort sant Pauls, d er sprichet: $t ’ir sint vil, die alle loufent
Eckh 5:430, 5 ist ouch aller enpfenclchest des gtlchen nvluzzes. Daz meinet sant Paulus, d er sprach: ’leget an iuch Jsum_Kristum’, und meinet: mit
Hochz 570 guoten willen/ unde ile den mit werchen erfullen./ //Der tiure Paulus/ der leret uns sus./ uns ratet Ysaias,/ daz wir cherigen
JPhys 3, 31 dem chizze gelich iſt. daz bezeichinot unſeren haltare. alſo ſante Pauluſ chod. Got wart getan in$/ ſuntigeſ lichnamen bilde. do uerdamnote
JPhys 7, 13 ane ſache nieht. daz der onager lůt. Suſ cht ſante Pauluſ. wachent wante der tefal uwer widerwarte. uert umbe alſo der
JPhys 7a, 9 ouch ziiungiſt uerdamnot. mit allen die ime uolgint. alſo ſante Pauluſ cht. got almahtig der irſlehit in. mit deme geiſti ſiniſ
JPhys 16, 13 iage. ſo mugin ſi mit gote leben. Vnſich manet ſante Pauluſ unte cht. gebet aller manniklich $t daz ir ime ſculit.
JPhys 17, 19 daz er ze$/ dem ſůntaga uerlorn newerde. Suſ chut ſante Pauluſ we ſiu iſt geiſtlich. ſiu niſt nieht fleiſklich. unte cht
Konr 2 O,174 im die himel w#;eurden ůf getan. Saulus der nu haizzet Paulus, der hut ir aller gewantes die sant Stepfan $t stainten,

Ergebnis-Seite: 1 2 3 4 >>
Seite drucken