Wrterbuch
ABCDEF s.VGHI
  Ansicht: Standard Gliederung    |     Zusatzinformationen   Links      |     Portion: Artikel pro Seite

i – idern
der|slange – iegewelich
iege|wr (?) – iemerwrnde
iemerwiric – ies
ieswr (?) – iewderst
      ieswr (?) Indef.-Pron.
      ietelich Indef.-Pron., Pron.-Adj.
      ietemr Adv., Konj
      ieteslich Indef.-Pron., Pron.-Adj.
      ietmitten Adv.
      ietswder Indef.-Pron., Pron.-Adj.
      ietwder Indef.-Pron., Pron.-Adj.
      ietwderent Adv., Prp. (?)
      ietwderenthalp Adv.
      ietwderhalp Adv., Prp.
      ietwderlich Pron.-Adj.
      ietwderst Adv., Prp.
      ietwer Indef.-Pron., Pron.-Adj.
      ietwieder Indef.-Pron., Pron.-Adj.
      iew Adv.
      iewder Indef.-Pron., Pron.-Adj.
      iewderent Adv.
      iewderenthalp Adv.
      iewderhalp Adv., Prp.
      iewderst Adv.
iewelich – iglich
igris (?) – ilgen (?)
ilic – imn
min – indere
in allen ghen – n beznen
n biegen – n blicken
nborn – in bʒen
inc- – indisch
n dorren – n erbilden
n erkren – ingebr
n gebrn – ngenomenheit
ingerte – n gewinnen
ngezogenheit – inhant
inhant – n kapfen
inkeine – n lʒen
nlʒunge – inliute
n locken – inne behalten
inne belben – innen
innenn – innericlich
innerlachen – inniclich
innigen – n rinnen
n rsen – n schenken
n schepfen – nsetzunge
insiam (?) – n slieʒen
nslieʒunge – n springen
n spruʒʒen (?) – nswbunge
n swingen – n tropfen
ntrouf – nvar
n varn – nvlieʒunge
n vlʒen – nwander
inwaner – n wten
inwette – inzihtige
n zogen – irchelrieme
irchvl – irisch
irischman – irregunge
irrehaft – irrevart
irre vliegen – iruele

   ieswr (?) - iewderst    


ieswër (?) Indef.-Pron. ‘wer auch immer; jede(r), der/ die’ (s.a. iegewër ): iswer [von den Verdammten] den andirin [bei den in den Himmel Aufgenommenen] do erkennit, der reckit ime di hende / unde sprichit: ‘ hilf mir, frunt herre!’ do wirt manic bedilre JGerichtH 9,4

ietelich Indef.-Pron., Pron.-Adj. ieteslich

ietemr Adv., Konj ihtmr

ieteslich , ietelich Indef.-Pron., Pron.-Adj. auch it(es/ s)lich, yetschlich ( Lanc 165,11 ). ‘jegliche(r/ s), jede(r/ s)’ (s.a. iegelich und ieslich , vgl. Mhd. Gr. (KSW) 2 P 330, 334, 337-339, zur Verwendung und Position im System der Indef.-Pron. P 282) 1 pron.
1.1 allg.
1.2 mit vorangest. ein
1.3 mit partit. Gen.
1.4 mit besunder die distributive Sicht verstrkend
1.5 einem Subjekt im Pl. nachgestellt
2 attr.
1 pron.: 1.1 allg.: s kr^$’ ietslcher, swar er gerne var NibB 931,2; nu la mich verstan, / wie ietsliches si getan StrKD 6,178 u..; LvRegFr 1870; er sach dort zwo figuren, / [...] / als ain klaines rosselein / wol gemachet und fein / yetliches hette vier pain HvNstAp 8273 1.2 mit vorangest. ein: eim itlich wirt lon gegeben / noch [nach] verschulde maze eben VisioPhil 643. 429. 647 1.3 mit partit. Gen.: der vrouwen ietslche die fuort^$’ ein bischof NibB 658,2 u..; si wrn einander als holt, / daz sich ir iteslch umbe solt / vrs andern willen hte geben LvRegFr 1626. 1922; ouch der bischofe ietslcher dar / zwelfe sanden z ir schar Kreuzf 6123; ir itsliche SalArz 5,46; StrKD 6,179 1.4 mit besunder die distributive Sicht verstrkend: ir ietslch besunder NibB 743,2 1.5 einem Subjekt im Pl. nachgestellt: hie schreibent die drey grafen yetlicher seinen brieff HvNstAp 1997/a 2 attr.: yetschlichs grab was mit eim steyn bedackt Lanc 165,11; gegen yetlicher zynnen da kein heubt off stack stunt auch ein grab ebd. 165,14; auff yetlichem sawmer [Saumtier] ain twergk HvNstAp 7200; KvMSph 43,23; NibB 1124,3. – mit vorangest. ein: ein ietslich sinnick man StrKD 3,I 201; Kreuzf 2434; SalArz 34,16. 34,20. – nach best. Artikel: der itsliche mensche besveret di sele. ander burden besverent den lip SalArz 34,19. – mit besunder die distributive Sicht verstrkend: ietslich her besunder d / sne werc het Kreuzf 2853; HvNstAp 1088

ietmitten Adv. iemitten

ietswëder Indef.-Pron., Pron.-Adj. ietwëder

ietwëder Indef.-Pron., Pron.-Adj. auch it-, et- ( SalArz 81,57 ), ietwer ( PrOberalt 79,3 ), ytwiedder u.. ( Lanc 11,17 u..), ietsweder Parz 517,22(La.) ), ietwederer ( Tr 2636 u..; Lanc 355,34 ). 1 ‘jede(r/ s) von beiden, beide’ (s.a. iegewëder u. iewëder , vgl. Mhd. Gr. (KSW) 2 P 340-344, zur Verwendung und Position im System der Indef.-Pron. P 282)
1.1 pron.
1.2 attr.
2 ‘keines von beiden’
3 ‘jede(r/ s) von mehreren’
1 ‘jede(r/ s) von beiden, beide’ (s.a. iegewëder u. iewëder , vgl. Mhd. Gr. (KSW) 2 P 340-344, zur Verwendung und Position im System der Indef.-Pron. P 282) 1.1 pron.: ietweder d des andern mit nde heten began NibB 182,4; vnde salbe ez im mit uioln ole. vnde mit honige. nim itweders gelich SalArz 81,15; wie vil ietweder wre / der gevangen unde der erslagen Ottok 58756; PrOberalt 45,13; Iw 6944. – mit partit. Gen.: mache ein puluer uon mernuscheln. uon hirzes horn. der itweders nim sechs dragmas SalArz 64,46; der rihter sol zwne boten senden ze ir ietwederm die d vehten sullen SSpAug 175,6; ir ietweders ellen NibB 187,2; Herb 645; Tr 9474; KvMSph 12,25 1.2 attr.: d vant er dr strzen: / die zw begund er lzen / ze ietwederre sten, / die miteln begund er rten UvZLanz 1375; im [Malcreatiure] stuont ouch ietweder [La. etsweder ] zan / als einem eber wilde Parz 517,22; an ietwederm beine / zwne schuohe von borten guot Wig 10534; Himmelr 5,16; Iw 1710. – attr. oder pron. mit nachgestelltem Gen.: an der selben menig zaiget er [Christus] ietweder sein natur, die menschlich und auch diu goͤtlich PrOberalt 135,23. 142,38 2 ‘keines von beiden’ bezzer s toben danne winnen [rasen] . / unt ist doch twederz guot Priesterl 177; der mir mit zwin dingen ubel tuot, / die besme [Rute] ich lchter vertrge / denne der mich mit chnuteln sluoge, / unt tuot mir doch ir twederz wol ebd. 181 3 ‘jede(r/ s) von mehreren’ ez liefen kreiierende hie / behender garzne gnuoc, / der ietweder truoc / driu sper ode zwei Iw 7108; sn vater [...], / sn muoter und die schœne Ist; / ietwederz im die wirde erbt HvFreibTr 478; ob ietweder [von den drei Frsten] hern / des kunigs tt klagte? Ottok 95313. 44628; Sigeher 14,8; Tr 2208; RvBib 61,17

ietwëderent Adv., Prp. (?) ‘auf beiden Seiten’ (s.a. iewëderent ): sin arme waren also in den banden ietwedrent an der kelen ufwert gespennet Seuse 40,8; die [ spizzigen stefte an der Geiel] waren scharpf als ein grifel, und giengen die zwen spiz ietwedrent fúr den riemen ebd. 43,7. – hier Prp. (?): ze Rosserugge ein juchart matten ietwerunt der werde halbú UrkCorp 3047,24

ietwëderenthalp Adv. ‘auf beiden Seiten, beiderseits’, i.w.S. ‘berall’ (s.a. iewëderenthalp ): und [er] gie do ietwedrenthalb umb und umb vor den heiligen [in der Kapelle] und nam xxx disciplinen [d.h. er geielte sich selbst] Seuse 42,21

ietwëderhalp Adv., Prp. auch ietwedert-, auch -halbe, -halben(t), -halber. ‘auf beiden Seiten, beiderseits’ (s.a. iewëderhalp ) 1 Adv.
2 Prp.
2.1 meist mit Gen.
2.2 vereinzelt mit Dat.
1 Adv.: der turney was zesamen gar / komen. iedwederhalp zw schar / wren und deheine mr UvLFrd 313,22; s im [...] diu ren chalt sint unde sich verwerfent itwederthalbent, an swelhem siechen d disiu zeichen sihst, zwre der ist veige [muss sterben] Barth 135,8; uns schribet der wise Salomon, / daz ir brust ietwedir halber / si gestalt also rebuckes kalber Brun 3578; UrkCorp (WMU) N571,25; Lanc 627,33; Whvst 2308. – ‘berall’ swenne ietwederhalben / in dem lande [Ungarn] werdent kunigln, / s wirt allerrste schn, / waz d hst verlorn Ottok 40542 2 Prp. 2.1 meist mit Gen.: ietwederhalp sn wart ein man / erhangen durch gerihte KvHeimUrst 754; ietwederhalben des [Koradin von Jerusalem] do rait / mit manigem punder hert / zwair kuͤnge gevert Whvst 7926; wande dv eigen ietwederthalb der marcsteine, di sint der vorgenanten clohstere UrkCorp (WMU) N195,24; RvEAlex 5453; Ottok 6918 2.2 vereinzelt mit Dat.: ietwederhalbe dem strich dri / wizze swannen swebten Whvst 312

ietwëderlich Pron.-Adj. ‘beiderseitig, gegenseitig’ [es] beschiht etwenne in hitzzigem wallenden gebet, daz [...] ein als grosser brvͥnst vnd enzvndvnge wirt in dem libe mit ietwederlicher gemeiner beruͤrde geistlicher minne [zwischen dem Betenden und Gott] , daz dem menschen dvnken mag, daz er in im selben trag ein paradis geistliches geluͥstes RvBib 178,8. 178,16

ietwëderst Adv., Prp. ‘auf beiden Seiten, beiderseits’ (s.a. iewëderst ) 1 Adv.
2 Prp. mit Dat.
1 Adv.: daz swert itwedir st / ist gescherfit NvJer 2498; Gotfrit den heiden fride sprach, / als sie des bten, und dar nch / ietwederst man stte / den gelobeten fride hte Kreuzf 39. 7299; der krieg wart ietweder sit an dri man gelaschen [gelassen] UrkCorp (WMU) 1276A,36; Lanc 271,22 2 Prp. mit Dat.: fv́nf iucherte akers ligent in des dorfes banne von Otlinkon, vier vor der gassen nebent Johanse jm Steinhus ietweder sit ime zwͦ [zwei] UrkCorp (WMU) 2313,10

ietwer Indef.-Pron., Pron.-Adj. ietwëder

ietwieder Indef.-Pron., Pron.-Adj. ietwëder

iew Adv. auch -wr. zur Beschreibung lokaler Unbestimmtheit 1 ‘berall’ (vgl. iegew )
2 ‘irgendwo’
1 ‘berall’ (vgl. iegew ): er [ Jacob ] nam alberna [von Pappeln] staba, sneid in die rinte iew abe, / lie dar ane swarze vlecche, ettew wzze plekchen [Gn 30,37] Gen 1400; s mz man wol uber in clagen iewr, sw man rechtes bekomen mac uber in SSp (W) 3:87,4 2 ‘irgendwo’ ein andir tier ist iewa in dem mere, heizzet Serra MillPhys 73,1

iewëder Indef.-Pron., Pron.-Adj. auch iewederer. ‘jede(r/ s) von beiden, beide’ (s.a. iegewëder , ietwëder , vgl. Mhd. Gr. (KSW) 2 P 340-344) 1 pron.
2 attr.
1 pron.: mache ein salben mit acatie. gummi arabici. ieweders zwo dragme SalArz 78,19; da ergienc diu scharpfe herte. / iewederr vaste werte / snen prs vor dem ander Parz 265,2; vre liute und des rches dienstman die mugen [...] wol geziuge sn und urteile vinden, durch daz si dem rche hulde tuon ieweder nch snem rehte SpdtL 220,7; Gen 70; Athis A 38. – mit partit. Gen.: ir iewederer einen troum gesach Gen 1935 u..; der [der beiden Ehepartner] iewedirz sol sin zware / des anderen sele chamerre VRechte 369; ir iewedere stach den anderen nider VAlex 1257; Spec 41,6; MarlbRh 127,6. – ‘(mindestens) eine(r) von beiden’ daz ich vnde min tohter Gerdrut den selben brottisch haben suln, die wile vnser iewederz l̂bt. vnde swenne wir beidiv ensin so sol der brottisch daz chloster ze sant Margareten ane vallen UrkCorp 508,40 2 attr.: ze stete er daz kint pant / uil uaste bi iwederer hant VMos 19,16; ich weiz er niene erwant er ime gebant iewederen vuoz jouch hant Gen 931; er uacht ze iweder hant Rol 5407; Tr 9394; Wh 76,28

iewëderent Adv. ‘auf beiden Seiten, beiderseits’ (s.a. ietwëderent ): vnde [die beiden Parteien] suln jwedrunt friden [einfrieden = Zune errichten] , alse es in wol kvmt. so sol enwedere teil jn dem bache, alse er rinnet, enkein gewer han UrkCorp (WMU) 198,11

iewëderenthalp Adv. auch -halben. ‘auf beiden Seiten, beiderseits’ (s.a. ietwëderenthalp ): so hant s bedenthalp burgen gegeben, iewedernthalp viere UrkCorp (WMU) 346,30. 1330,16; [wenn der Mond (in Sichelform)] iewederen halben ein horn hat ArnoltSieb 22,4

iewëderhalp Adv., Prp. auch iewedert-, auch -halben. ‘auf beiden Seiten, beiderseits’ (s.a. iegewëderhalp u. ietwëderhalp ) 1 Adv.
2 Prp. (mit Gen.)
1 Adv.: er [Jakob] hiez die sune mit ime gn, er gie fur den chunich stn. / iewedirhalp sehse stuonten die hrren s luste Gen 2569; vmbe den kriech der da ist zewv́schen Wolfram von Bernhvsen vnde Diepoltz saliges kinden, sol man nemen iewederthalp zewene man vnde ainen oberman, die sie verslihten sv́len UrkHohenz 1,96 (a. 1286); wan ich den [ brief ] han gegeben [...] fvͤr allen kriech, der iewederhalben vmb daz slb gvͦt immer kan werden UrkCorp (WMU) 2575,2 u..; PrGeorg 8,33 2 Prp. (mit Gen.): wir sollen och iewederhalp des baches vber den selben bach machen zwo offene kameren mit vier sessen UrkCorp (WMU) N714,32. 88,35

iewëderst Adv. ‘auf beiden Seiten, beiderseits’ (s.a. iegewederst u. ietwëderst ): si stuonden [...] / vierzec poynder von ein ander, / mit gevrweten blicken glander, / fnfzec iewederst Parz 690,29; vier jvchhart [...] ziehent [erstrecken sich] vffe die biecmathe einsite vnd andersite zuͦ dez Schusseleres velt vnd het [besitzt] iewedersite derbi her Wernher der pfaffe von Schowenburg UrkCorp (WMU) 207,38 u..; vͤmb daz alle diese virbuntnisse, stuͤcke vnd artikele als sie hie vor vnd nah geschriebin stent von vns iewedirsijt veste vnd stede UrkWrzb 40,249 (a. 1339)