Wrterbuch
ABCDEF s.VG
  Ansicht: Standard Gliederung    |     Zusatzinformationen   Links      |     Portion: Artikel pro Seite

a – abe blsen
abe bliuwen – abe dienen
abedienest – abe erbeiʒen
abe erbiten – abe erziugen
abe erzrnen – abegezogen
abegezogenheit – abe hlfen
abe|hendec – abe klben
abe klucken – abe legen
abelegunge – abelougenunge
abe machen – bentganc
benthan – bentsolt
bentspil – abephendec
abe phlcken – aberhke
abe rben – abe|runs(e)
aber|wenken – abe schieʒen
abeschiht – abe sgen
abe sn, abe wsen – abe sprchen
abe springen – abe strumpfen
abe strzen – abe triefen
abe triegen – abe vhen
abeval – abe vretzen
abe vrʒʒen – abe welzen
abewendec – abewsre
abe wischen – abezuc
abe zcken – brchre
brchen – achen
achilon – ackern
ackerrht – adamantn
adamas, adamant – adel|spar
adelsun – derslahen
derstʒ – affenlich, effenlich
affenmuot – aften
aften|ds – afterklage
      aften|ds Adv.
      aften|diu Adv.
      after Adj.
      after Adv., Prp.
      after swstM.
      afterder swF.
      after belben stV.
      afterbelp stN.
      afterbelle stF.
      afterbier stN.
      afterblunder stN.
      after ds Adv.
      afterdinc stN.
      after|ein Adv.
      aftergir stF.
      afterhemede stN.
      afterhuote stF.
      afterkapf stM. (?)
      afterklaffen stN.
      afterklage stF.
afterkome – afterreif
afterriuwe – afterwort
afterzal – gʒʒel
gʒʒele – ahls
ahorn – ahtbren
ahtbrgezt – hteschaz
hteschillinc – hui
ahzec – alabadn
alaband – albern
albern|ach – alene
alne – alkar
alkofon – allergotesheiligentac
allerhalbe – allermannegelch
allermannelch – allerwochelches
alles, alleʒ – almeine
almende – alpteil
alpuzzer – al|tagelich
altre, altre, alter – alterkleit
alterlachen – altheit
althrre – altvrenkisch
altvrouwe – alwc
alwegent – ambahtre
ambahte – ambʒ
ambra – mer
mer – amman|meister
ammannin – an-
|name – anderheit
anderleie – anderweiden
anderwerbe – ane behaben
ane behalten – anebietunge
ane bilden – ane brieven
ane bringen – ane draben
ane drhen – ane erkiesen
ane erkoufen – ane ggern
ane gn – anegengelich
anegengen – anegevanc
anegevelle – anegrfunge
ane grnen – ane harn
ane harpfen – ane hnen
1ane hren – ane kifeln
ane kivern – ane kroijieren
ane knten – aneleitrht
aneleitunge – ane massen
ane mʒen – aneneigec
ane neigen – ane reichen
anereichunge – aneruofunge, anerefunge
anerschunge – aneschouwede
aneschouwelich – ane seilen
ane senden – aneslac
ane slahen – ane spinnen
ane spirzen – ane stn
ne stn – ane strten
ane stroufen – ane tragen
anetraht – anevanc
ane vangen, ane vengen – anevengunge
ane verdienen – ane vegen
aneverrinne – ane weigen
aneweigunge – ane wirken
anewirkunge – anezndre
ane znden – 2anger
3anger – angestzil
ngstel – ankesmr
anlamin – antifener
Antipodes – antreite
antreiten – antvristen
antvristunge – 3antwurt
antwrtre – apfelrs
apfelrt – aprille
aprille, approlle – arbeitlich
arbeitman – arclist
arclistec – areweiʒwaʒʒer
areweiʒwisch – armbendec
armbouc – armgestelle
armgolt – armunge
armuot – armten
armtic – artec
artecheit – arzten, arzeden
arztn – as
as – aschenglas
aschenhfeln – asen
sen – ass(e)
assach – astronomierre
astronomus – atichblat
atichstein – auctoriteit
Augsburger – voy
wasel – ay
ʒ – ʒ|zt

   aften|ds - afterklage    


aften|ds Adv. → aften Prp.

aften|diu Adv. → aften Prp.

after Adj. ‘hinter‘ ein halbe frehte [Ackerstck] an aftern Lupfenheim velde; an voͤrdern Lupfenheim velde oͧch eine halbe frehte UrkCorp N308,22; als der wider an dem aftern tail krank ist und an dem vodern stark KvMSph 23,5; der leo ist an dem vodern tail haizer ntr und an dem aftern tail kalter ntr BdN 144,32. 186,21. 187,32; si hab diu aftern pain auf gerekt und lenger wan diu vodern ebd. 277,4. – ‘geringer‘ daz aftere lieht daz niscinit for demo nieht. / so scinit for imo daz guot, daz man imo den himil uf tuot Scoph 18,7

achter Adv., Prp. → after

achter-, ahter- → after─

after Adv., Prp. auch achter. 1 Adv. – ruml., ‘hinten‘ (vgl. auch aftern Adv. ): der hayden umb daz hobett sin / frtt ainen schlayer sydin, / der after uff daz rosse schlg GTroj 10477; ey doch volchde hie [l. ich ] in doch achter mede, / ouch wie balde dat men rede HagenChr 5578. – Superl. mit aller-: zo lest wart ich des greuen gewar / zo aller eichterst an der schar HagenChr 5567. – zeitl., ‘spter‘ sie sancten sich in des swes grunt / unt chmen after [Hs. afer, Diemer liest aver ] z wider gesunt VAlex 838 2 Prp., meist mit Dat., selten mit Gen., Akk. oder Instr. 2.1 ruml. 2.1.1 ‘ber ... hin, durch‘ nu wl ih f stn unte wil n sochan fter dro burg, in gzzon unte in strzzon Will 48,3; [Pharao] hiez in [Joseph] setzen f sn gereite, after der burg bileiten [La. in der burch hin unde her leiten ] Gen 2082. 373. 1596; Falsaron unt sine man / fluzen after furhe Rol 4349; d die helide balde / gefren after walde / alle wle erre En 274. 4779; daz daz bluot f schrte / und after dem werde wte Tr 6930. after (deme) lande(n) : die andern fuoren wten irre after lante Kchr 332. 362; Anno 14,4; die heritin afder lanten ebd. 10,25; man sal dar umbe sprechen / laster unde scande / wten after lande SAlex 3731; d worden ir vile gram / die hren after lande [La. von deme ] En 1921 u..; der pabes boten sante / witene after deme lande / zu den armen unde den richen GrRud β 13 (hnl. TrSilv 581; LBarl 821 ); after lande rten Lanc 130,8; als dick mere affter lande fliegent, das Lancelot der beste ritter were ebd. 297,20; Pilgerf 7224. 10672. after (dem) velde : do di siges helde / uersuchten after uelde Rol 6329; si habent dine helde / gestruͦt after uelde ebd. 8370; da Hestor sah das sie gespreit kamen affter dem feld Lanc 380,25 2.1.2 after wge(n) : ‘weg, fort; unterwegs, umher‘, in Verbindung mit Verben gn: der wirt gie mit in after wege KvFuss 1906; [Joseph,] der da gienc afterwegen / vnd vor leide waz vnvro PassI/II 34,1; ouch alle frowen personen sllen uf die zit nit after wegen gon oder stohn, sunder sich heim machen StrassbP 30. sich heben ‘sich auf den Weg machen‘ hebe dich balde after wege Eilh St,7362; do nam ich zu mir hundert degen / und hup mich da mit after wegen Dietr 5559. rten: Eraclus reit after wege Eracl 2324. slahen: die Troir slgens after wege / wol eine halbe mle [schlug sie zurck] En 8886. tragen: lt in uns after wegen / tragen NibB 2263,2. varn: ich wil after wege varen / gegen nase dem Troin En 8864; nu bat der chunic die herren dr, / daz si after wege feren, / die wrheit reht erferen KvFuss 1249; MinneR66 57. vliehen: dir ne gehulfe des nichein boge. / du ne mostis sin gevlogin. / zo aller vurdrist after wege Roth 1802. veren: die der urowen soldin plegen. / die uordin die criechen after wege Roth 3234; [sie] fuorten si mit in after wege / ze Bethlehm in die stat KvFuss 1132. ziehen: der zouch dur wunder after wege / vnde wolde gerne han gesien, / waz da were gescien Roth 3029 2.1.3 ‘hinter, hinter ... her‘ der da ging / schend widder vnd fr, / jn den winckeln dar affter vnd vor der tr, / vnder vnd uf den tischen, auch vnder den bencken Krone 25377. after rcken ‘zurck‘ do sy die pile scharp vernamen, / balde sy aichter rugge traden HagenChr 4745. n ich dich gesehen hn n wil ich frlchen sterben, / n ich dich lz after mn Gen 2539; aftir im t nicht inbleib; / alliz er iz mit im nam NvJer 12736. – zum Anschluss eines Zieles, eines Zweckes: Troiri vrin in der werilte / wdin irri after sedele Anno 23,2; hie nach kam der tfel aber und schos uffen mich mit frigen stralen; die schutzzen achter mich hellesche pine an libe und an sele Mechth 4: 17,22 2.2 zeitl. ‘nach, von ... an‘ after tode gab er uns den lip, / des fleisches urstente, / himelriche imer an ente VEzzo 282; after Noes lbe in dem zehenten geslahte / d wart geborn ein man geheizen Abram Gen 788. 3026; aftir disime tranche. so gip ime tageliche gebratenv aiger ze ezzinne Ipocr 213; after siben stunt siben jaren SiebenZ 75; iz ist talanc after none ReinFu K,660; so enwil ich uch nymer me gedienen affter dier nacht hint Lanc 54,19; affter diser zit MinneR444 103. after ds : ‘danach‘ wie lange sint die werlt sal sten / after des, daz ist nicht kundic HeslApk 19829; after des er [Jakob] iemmer hanch fur daz er mit deme engele geranch Gen 1545; so siu aue wider chumit. so hat si uergezzen der eiere. unt nechumet after des dar nieht mere. si ist uile agezzil JPhys 24,12; Spec 98,9; BdN 231,16. after diu : ‘danach‘ after diu do er [...] gecrucigot uuard, to raster in demo grabe trie taga Phys 2,16. 8,6; mit minnen si sich scden noh niemer after diu sament gebiegen Gen 1588. 2631; do si bewollen wart mit dem bluͦte des hiligen christes und mit sinem tode, after diu enhiezze si niht ‘Jerusalem’, si hiezze ‘Sodoma’ PrOberalt 7,39; Konr 5,85. 11,45. after mle/mles/mln: ‘danach, seitdem‘ [Jakobs Segen:] Benjamin, [...]. / zrist d dere htest die d after mlo trstest. / die d n gerne flurist, after mle d si gerne nerist Gen 2969; aftermles StatDtOrd 52,31; aftermalis PassI/II 247,60; daz man aftermals ane kriec belibe UrkCorp 2293,8. 3131,35; swaz ein pawman ab seins herren guͦt verchauft, daz mag der herr aftermaln nicht angesprechen StRMnch 343,16; affter mall unczt herr / getarst chain wurm nymmermer / [...] / zu der stat chomen nachen Seifrit 1555. after mitter/mitten tach : als after mitter tach quam En 7448. 7871; wol unz an den mitten [La. wol biz after m. ] tach ebd. 11476. after ein ‘hintereinander‘ er sluc einen slac dar; / des wart genre wol gewar. / do sluc er zwene after ein; / also tet er da engein. / do sluc er dri Herb 5653. 11741

after swstM. zu after Adj. ‘Hinterteil, Ges; Anus‘ iz was gewahsen einem kinde / sn versen zuo dem after hinde / und vorne zuo der brust daz knie LvRegFr 4436; EnikWchr 24094; die vallent leiht nider auf den aftern, wan si vergezzent der knftigen slichait und ergebent sich der erdischen ppichait BdN 119,13; [...] guot fr den siehtuom, der der krebz haizt, und ist den luten an dem aftern und haizent in etleich daz veig ebd. 320,34; daz der vogel sich selber suber [...], als daz er des meres wazzer mit seim snabel in den aftern geuzet und cristiert sich selber ebd. 202,4. 168,19

afterder swF. nur Pl.. ‘Hmorrhoide‘ die afterndern, die ze latein emoroides haizent BdN 388,34; der stain hilft den fteradern, die zuo der mistporten niden gnt ebd. 464,20. 476,33; daz plen an den afterndern ebd. 409,7. 391,25

after belben stV. ‘zurckbleiben‘ manlich saz up sin pert. / so dede ouch Galie / [...] / si ne bleif da niet achter MorantGalie 713

afterbelp stN. ‘Rest, briggebliebenes‘ di kinder sint worden vol / und teilten [...] / ir achterbleip [ reliquiae Ps 16,14] eren vil kleinen Brun 1004

afterbelle stF. ‘Gesbacke‘ wem aber der afterpell pain her fr raichent, daz bedut vil sterk und manhait. wem der afterpell pain klain sint, daz bedut ainen liebhaber der frawen BdN 49,5. ain iegleich tier vierfezig ht ainen zagel. aber der mensch ht kainen sterz. iedoch ht er afterpell an des sterzes stat ebd. 117,36. 118,1

afterbier stN. ‘Nachbier, Dnnbier‘ si hiez im bringen schier / nch dem kse ein afterbier Schlegel 414

afterblunder stN. aftermuoder

after ds Adv. → after Adv., Prp.

afterdinc stN. ‘Nachgericht‘ aftirding ist, als ab der richtir rechte dingetag gehabt hette unde beschide, daz czu deme andirn tage, alz ab is were [...] um sachin, di man czu dem einen tage nicht wol geendin mochte DRW 1,454 (RichtstLR.; a. 1350)

after|ein Adv. → after Adv., Prp.

aftergir stF. ‘hinterlistiges Verlangen‘ sie smeichet mir / mit slangen art in aftergir Frl 7:25,18

afterhemede stN. ein von Frauen getragener berwurf (ber dem eigentlichen Hemd): suppara: witidi, witti vel lesa vel afdirhemidi SummHeinr 1:330,211. 2:35,99

afterhuote stF. ‘Nachhut‘ do hiez er samnen sich die schar, / mit achterhute wal bewaren / und mit vreuden heim varn Vt 37745; LivlChr 3010. 3041. 9036; swelch her in miltem mute / mit troste und ouch mit gute / sin liute gerne sicht, swenn er nicht krieges pfliget, / der leit [ leget ] den vinden triuweliche afterhute [gemeint wohl: sichert sich durch eine Nachhut gegen die Feinde, vgl. Anm.z.St.] Frl 9:10,4; dise zugen da hin zuvorn, / Herodes hielt afterhute / mit allen sinen zu gute Macc 13579; ir spitz ein aftirhte / wart in zegelchir flucht NvJer 4598

afterkapf stM. (?) ‘einer, der das Nachsehen hat‘ schone broder myn, / des sperwers des moest yr syn / eyn gast ind eyn achter kaff KarlGalie 11981

afterklaffen stN. ‘Nachreden, Verleumden‘ als mich die wroegers fel bedroeben / mit irre velsscher achter spraeche, / so weer keyn wonder daz mir braeche / daz hertze mitten ontzwey. / daz after claffen toet mich we MinneR336 242

afterklage stF. ‘Klage, Jammern im Nachhinein‘ ich rede vor den hren mn. / swer wil wen schaden rchen, / her sal in weder schen, / daz im ahterclage wert bekant, / swer ummer schet wer lant Crane 2657; her [...] stach den werden ritter vromen / [...] f den pln. / des wart dr ahterclage getn ebd. 3771