Springe zur Referenz:

ht der weiz krotenstain, und haizent in die walhe crapadinam.

man spricht auch, daz der stain der vergift

wider sei.

BdN 437, 15 //VON DEM CARBUNKELSTAIN.

Carbunculus ist der edlist under allen stainen und

ht aller stain kreft. er ist s klr, daz er mit seiner

liehten klrhait ain krankez gesiht widersleht und tubt,

breiten swV.

aber er praitt des menschen gedank. des staines varb

BdN 437, 20 ist feurein und scheint des nahtes mr wan an dem tag,

wan des tags ist er tunkel, aber in der naht scheint er

s klr, daz er pei im naht zuo tag macht, und haizt der

antrax M.

stain kriechisch antrax. der stain wechst in dem land

Lybia und ist dreierlai. der rst ist der wirdigist, der

BdN 437, 25 haizt carbunkel. der ander haizt rubein, der ist auch

feurvar, aber niht s gar lieht sam der carbunkel, und

der schuht der vinster niht in der naht; er ist im auch

ungeleich an den kreften, iedoch ist er mr edel wan

ander stain an kreften und an varb. der dritt ist der

balas, balax stM.

BdN 437, 30 pst an varb und an kreften, der haizt balastus. iedoch

acht man in pezzer wan den saphir oder den jaspen.

/Den stain hn ich geleicht unserr frawen weishait,

d mit si die gtleichen drivaltichait und daz gtleich

wesen durchschawt. wan daz selb spiegelschawen ht