WŲrterbuch
ABCDEF s.VGH
  Ansicht: Standard Gliederung    |     Zusatzinformationen   Links      |     Portion: Artikel pro Seite

e – Žbenbilde
Žbenbildec – ŽbengelÓch
ŽbengelÓcheit – ŽbenhÍr
ŽbenhÍre – Žbenkristenmensche
      ŽbenhÍre stF.
      ŽbenhÍre swM.
      Žbenherte Adj.
      Žbenhertecheit stF.
      Žbenhiuʒe Adj.
      Žbenhiuʒe stF.
      Žbenhiuʒe swM.
      Žbenhiuʒec Adj.
      ŽbenhiuʒeclÓche Adv.
      Žbenhiuʒen swV.
      ŽbenhŰch Adj., Adv.
      Žbenhúhe stF.
      Žbenholt Adj.
      ŽbenhŻs stN.
      ebenisch Adj.
      Žbenjunc Adj.
      Žbenkl‚r Adj.
      Žbenkreftec Adj.
      Žbenkrist(en) stswM.
      Žbenkristenmensche M. oder N.
Žbenkurz – Žbenmenden
Žbenmensche – ŽbensŽʒʒe
ŽbenslŽht – ŽbenvŽrrerinne
Žbenvol – Žber
Žberborste –  brÍisch
ebreze – eckerich
eckerlÓn – edelhaftec
edelheit – edelvoget (?)
edelvrÓe – ege|bśrlich
Í|ged‚ht – Ígeselle
eges|lich, eislich – Íhaftec, ehtec
ÍhafteclÓche – eht
ehte – eichelŽht
eichelÓn – eichphat
eichurne – eierkuoche
eierlÓn – eigenerge
eigengeborn – eigenmaht
eigenman – eigeslich
eilboum – einbŁrtec
einbŁrtecheit, eingebŁrtecheit – einerhande
einerleie – einhalp, einhalben
einhŽl – einlant
einlich – einmuote
einmuoten – einsamenen
einsamkeit – einteil
einthalp – einvach
einvalt – einwÓclich
einwillec – einzigen
einz|wagen – eismende
eissam – eitergiftec
eitergiftecheit – eitertrache
eitervar – Íkarl
ekates – elelende
element – eliotrop
Íliute – ellenmŽʒ
ellenschaft – elmŽʒ
elne, elle – Ím‚le
Ím‚len – empelÓn
empf- – enalrihte
enalverte – enbinnen
enbir – enbore
enbúrec – enc-
en|ch- – endelicheit
endelist – endivia
en|drabes – enein tuon
enein wŽrden – engegenen
engegeng‚n – engelher
engelÓn – engelschar
engelschlich – engerinc
engerlÓn – englŁejen
engŲten – enhundert
enÓdrus – enkern
enkiesen – enkrŻfen
enkŁcken – ennumen‚men
enoben – enquŽllen
enquicken – ensÓten
enslÓbe (?) – enstricken
en|strÓte – ent|erben
ent|erbenisse – entheben
entheben – enthouwen
enthŲveschen (?) – entlegen
entlÍhenen – entlÓmen
entlinden – entmuoten
entnacten – ent|r‚ten
ent|redśre – ent|rinden
ent|ringen – entsagen
entsagunge – entscheit
entschel – entschulden
entschuldigśre – entsetzunge
entsieden – entslingen
entslipfen, entslŁpfen – entspitzen
entsprŽchen – entstopfen
entstŰʒen – entvśhelich
1entv‚hen – entvŽrn
entvŽrren – entvormen
entvormunge – entwachen
entw‚fenen – entweichen
entweisen – 1entwern
2entwern – entwirden
entwirken – envor
envreise – Ínzeclich
enzeichenen – enzogen (?)
enzogenheit – eparche
epgrunde – epizikel
eppe – erb‚gen
erbalden – erbarmen
erbarmhŽrze – erbeburclÍhen
erbeburcliute – erbehaftec
erbeh‚m – erbekŁnicrÓche
erbelant – erbenŽmśre
erbenŽme, erbenśme – erbeschilt
erbeschrÓn – erbeteilunge
er|bŽtelich – erbezinsgŽlt
erbezinsguot – erbÓʒen
1erblśjen – erbolgen
erbolgenisse – erbrogen
erbrŁeten – erdecken
ŽrdelÓn – Žrdeslunt
Žrdewase – erdulden
erdŁnen – eren
eren – ÍrenhŁetśre
ÍrenhŁge – Írenstśte
Írenstuol – erfurtisch
erg‚hen – ergŽllen
ergŽlsen – ergetzunge
ergŽʒʒen – erglitzen
erglÓʒen – ergrÓfen
ergrimmen – ergŁsten
erhaben – erheiʒen
erhellen – erholeren
1erholn – eringrieʒ
erinnern – erken
erken – erkiesen
erkinden – erklumpen
erklupfen – erkrapen
erkratzen – erkuolen
erkuolunge – erlŽben
erlŽchen – erlŽrnen
erlŽrzen – ÍrlÓn
erlinden – erlúsede
erlúsen – erlusten
erlustigen – ermelech
ermelheftechÓn – ermŁeten
ermundern – ernelÓn
ernelŰn – ernetzen
ernezÓt – erqueln
erqueschen – errennen
errÍren – Írsame
Írsamecheit, Írsamkeit – erschÓnunge
erschiuhen – erschrockenlich
erschrŰten – ersÓhen
ersiht – ersloufen
ersmecken – erspreiten
ersprengen – erstŽchen
erstecken – erstorren
erstúrunge – ersuochśre
ersuochśrinne – ertagen
Žrtapfel – ertboum
Žrtbruochech – ŽrtlÍwe
ertlich – ertrahten
ertrenken – ertŁcken
ertumben – Írunge
Í|runs – ervŽrnen
erverwen – ervlŁgen
ervolgen – ervrúren
ervrŲuwen – erwahsen
erwśjen – erwecken
erweckunge – erwÍnigen
erwenken – erwinden
erwinken – erwŁesten
erwŁeten – erzeigen
erzeigunge – Žrzganc
erzian – erzwieren
erzwÓgen – esele
eselen – eselnŰʒ
eselŰre – esser
estel, estelÓn – Í|teidinc
Žtelich – Žtt-
ette – ÍwangÍli
ÍwangÍlier – Íwic
ÍwÓc – Í|wise
Í|worhte – Žʒʒenkochen
Žʒʒenmacher – eʒʒisch|heie
eʒʒisch|man – eʒʒisch|tŁrlÓn

   ŽbenhÍre - Žbenkristenmensche    


ŽbenhÍre stF. 1 ‘gleiche Erhabenheit’
2 ‘das Streben nach gleichem Rang’
†††1 ‘gleiche Erhabenheit’ n‚ch dirre gelÓchnisse sŰ merken wir die ebenhÍre in der edelen drÓvalt des vaters unde des sunes unde des heiligen geistes DvAOff 51 †††2 ‘das Streben nach gleichem Rang’ der fŁrsten ebenhÍre / stœrt noch des rÓches Íre Freid 73,8

ŽbenhÍre swM. ‘ein an WŁrde Gleichgestellter, EbenbŁrtiger’ der heiligi man [Jacob] d‚ n‚ch enti nam. / diu sÍle fuor zi gn‚den, zuo sÓnem anon Abrahame. / d‚ wart er s‚re sÓnes vater eben hÍre, / des guoten Ysaac ward ebens‚zze Jacob Gen 2977

Žbenherte Adj. ‘gleichermaŖen unnachgiebig’ so was doch sin herze irkant, / sin muͦt und sin geverte / ebin strenge und ebin hertte, / biz das er an alle wer / irtranch in dem roten mer RvEWchr 11049; des muͦts wol ebenherte JTit 3965,2

Žbenhertecheit stF. ‘gleiche Kampfkraft’ ir stritt waz gar sturmes rich / uss grosser ebenherttekaitt. / unsenfter Paris nie gestraitt / mitt kainer hande kŁnne GTroj 17233

Žbenhiuʒe Adj. auch Žbenhitze. ‘wetteifernd, wettstreitend’ vil starker schlege ward geton / uff lichten helm on allen won. / gar ebenhŁss was ir mŁtt GTroj 1199; den gast michel wunder nan / daz im Paris an der zitt / gab so ebenhitzen stritt ebd. 18316; kainer dem andern wolt vertragen: / si waren alle ebenhŁsz Bauernh 571

Žbenhiuʒe stF. auch ŽbenhŁtze. ‘Rivalitšt, Wettstreit’ hŰch mit hŰher ahte / h‚t rœmisch krŰne vor Żz den strÓt, / daz ir niht ebenhiuze gÓt Wh 434,10; min manhaitt / gelich wol ebenhŁtze traitt GTroj 24524. 5835; die vŁrsten [...] / vil ebenhiuze m‚zen / mit vÓntschaft gegen ein ander RvEAlex 20324; JTit 1715,2; Parz 811,2; DvASchr 331,17

Žbenhiuʒe swM. ‘Konkurrent’ ein ebenhiuze der sunnen / ist der w‚penroc untz kursÓt: / ieweders blic en widerstrÓt / h‚t sŰ kostebśren glast Wh 128,30

Žbenhiuʒec Adj. ‘wetteifernd’ nŻ was ein ebenhiuzec nÓt / mit grŰzem hazze lange zÓt / undr Alexanders ritterschaft RvEAlex 20319

ŽbenhiuʒeclÓche Adv. ‘wetteifernd’ als ez vil dicke geschiht / sw‚ ebenhiuzeclÓche / vriunt sint gelÓche rÓche / und en ander ebenhÍre: / sw‚ dŰ guot und Íre / ir einem geschehen sol, / daz tuot dem andern selten wol RvEAlex 8375

Žbenhiuʒen swV. ‘sich gleichstellen mit jmdm., sich mit jmdm. anlegen’ (mit und ohne Refl.-Pron.): got, der ir ebenheuzzen [das Wetteifern der Frauen] siht, / dez besten sie bewiͤse HeinzelJoh 81,5. – mit Dat.d.P.: so der mensche [...] sich dem ebin hiuzit / der in geschuof vz miste Martina 120,74; daz wir in eben huͤzzen [es ihnen gleichtun] , / ob si sich wellen struͤzzen Whv÷st 13451. – mit Pršp.-Obj.: er wil ebenhiuzen sich ze werdem ingesinde, / daz bÓ hoveliuten ist gewahsen unde gezogen Neidh WL 29:8,1; [unmšŖiges Trinken] machet daz daz hirne diuzet / und dirre gein jeme sÍre eben hiuzet Renner 9450

ŽbenhŰch Adj., Adv. ‘gleich hoch’ swenne si aber śben hŰch gebuwet dez spittalz muren UrkCorp(WMU) N260,11; der [ pfÓlger ] ist hol, / dem turme ebenhŰch Flore(G) 4229. – ‘gleichrangig’ hie lept er [der hl. Johannes] als ain engel / und treit och ir aller ampt. / [...] / des wir in billich sont enpern / dort eben hoh in den nķn keren [neun EngelschŲren] SHort 3458; wen niemant dar gereichen / mochte der im [Christus] were eben hoch HeslApk 9505

Žbenhœhe stF. auch ŽbenhŰhe. ‘Belagerungs-turm’ (der die Angreifer auf gleiche HŲhe wie die anzugreifende Mauerkrone bringt, lat. aeque alta; vgl. bŽrcvrit 1): vil grŰze boume er gwan / und hÓz si ze samene spannen / von kundigen zimbermannen / und hÓz si mit steinen fullen. / [...] / swanner iz gefulte vollen hŰe, / daz er sÓn ebinhŰe / dar Żf zŰ den turmen brÍhte / und lange boume dar abe rihte, / di Żf di zinnen mohten g‚n SAlex 1086; VAlex 785; er wolt die stat erstrÓten. / drÓboc und mangen, / ebenhœhe Żf siulen langen, / igel, katzen, pfetrśre, / swie vil ieslÓches wśre Wh 111,10; ain antwerch, / [...] / daz d‚ haizet ebenhŰhe Kchr 17146; KLD:BvH 16:2,8; SHort 6520; LivlChr 9581. 5382. – Łbertr.: swa man mit guͦten werchen sus / noch gote buwen wil ain hus, / dar gegen rihtet nu sa do / der tievel uf sin ebenhoh SHort 5264

Žbenholt Adj. ‘gleich gewogen’ schœnez lieb, mÓn sunder trŻt, dur vuoge / rihte [l. berihte ] mich in ebenholdem sinne, / frowe, dÓner minne SM:UvB 1: 3,10

ŽbenhŻs stN. ‘Erdgeschoss’ kumt si mir ze Riuwental, / sÓ mac grŰzen mangel wol d‚ schouwen: / von dem ebenhŻse unz an die rÓhen [Dach] / d‚ stÍt iz leider allez blŰz Neidh WL 5:6,6

ebenisch Adj. ‘aus Ebenholz’ (vgl. ebenus ): helfinbeynine zene und hebanisch holtz vorwechsiltin sy an dinem gelde Cranc Ez 27,15

Žbenjunc Adj. ‘gleichbleibend jung’ [wer vom Baum des Lebens isst,] nerstirbet niemer unt ist doch eben junger Gen 261

Žbenkl‚r Adj. ‘gleich hell’ daz ober teil was ein spiegelglas, / Żz‚n und innen ebencl‚r UvZLanz 4773

Žbenkreftec Adj. ‘gleichmšŖig kršftig’ ein ebenkreftic rucken Frl 7:11,9

Žbenkrist(en) , Žbenkristene stswM. ‘Mitchrist, Glaubensgenosse’, oft zur ‹bers. von lat. proximus ‘Nšchster’ (z.b. Mt 22,39): unser herre geboten h‚t, daz man den ebenkristen minnen sol als sich selben Eckh 1:67,5; ich entuon diu rehten werk, ich enh‚n die w‚ren minne / ze mÓnem ebenkristen, hÍrre vater, noch ze dir Walth 26,7; die gelen bluͦmen muͦgen uns die minne bezeichen, / die wir unseme even cristenen suͦlen reichen Lilie 48,35; div minne gotis unde unsers Íbinchristis Spec 7,12; div gotes minne vnde vnsers ebenkristens ebd. 47,1 u.Ų.; Lucid 129,5. 74,9; PrOberalt 8,7; UrkCorp(WMU) 2345,11

Žbenkristenmensche M. oder N. ‘Christ als Mitmensch’ nŻ bin ich dÓn ebenkristenmensche PrBerth 1:359,12