Wrterbuch
ABCDEF s.VGH
  Ansicht: Standard Gliederung    |     Zusatzinformationen   Links      |     Portion: Artikel pro Seite

e – benbilde
benbildec – bengelch
bengelcheit – benhr
benhre – benkristenmensche
benkurz – benmenden
benmensche – bensʒʒe
benslht – benvrrerinne
benvol – ber
berborste – brisch
ebreze – eckerich
eckerln – edelhaftec
edelheit – edelvoget (?)
edelvre – ege|brlich
|gedht – geselle
eges|lich, eislich – haftec, ehtec
hafteclche – eht
ehte – eichelht
eicheln – eichphat
eichurne – eierkuoche
eierln – eigenerge
eigengeborn – eigenmaht
eigenman – eigeslich
eilboum – einbrtec
einbrtecheit, eingebrtecheit – einerhande
einerleie – einhalp, einhalben
einhl – einlant
einlich – einmuote
einmuoten – einsamenen
einsamkeit – einteil
einthalp – einvach
einvalt – einwclich
einwillec – einzigen
einz|wagen – eismende
eissam – eitergiftec
eitergiftecheit – eitertrache
eitervar – karl
ekates – elelende
element – eliotrop
liute – ellenmʒ
ellenschaft – elmʒ
elne, elle – mle
mlen – empeln
empf- – enalrihte
enalverte – enbinnen
enbir – enbore
enbrec – enc-
en|ch- – endelicheit
endelist – endivia
en|drabes – enein tuon
enein wrden – engegenen
engegengn – engelher
engeln – engelschar
engelschlich – engerinc
engerln – englejen
engten – enhundert
endrus – enkern
enkiesen – enkrfen
enkcken – ennumenmen
enoben – enqullen
enquicken – ensten
enslbe (?) – enstricken
en|strte – ent|erben
ent|erbenisse – entheben
entheben – enthouwen
enthveschen (?) – entlegen
entlhenen – entlmen
entlinden – entmuoten
entnacten – ent|rten
ent|redre – ent|rinden
ent|ringen – entsagen
entsagunge – entscheit
entschel – entschulden
entschuldigre – entsetzunge
entsieden – entslingen
entslipfen, entslpfen – entspitzen
entsprchen – entstopfen
entstʒen – entvhelich
1entvhen – entvrn
entvrren – entvormen
entvormunge – entwachen
entwfenen – entweichen
entweisen – 1entwern
2entwern – entwirden
entwirken – envor
envreise – nzeclich
enzeichenen – enzogen (?)
enzogenheit – eparche
epgrunde – epizikel
eppe – erbgen
erbalden – erbarmen
erbarmhrze – erbeburclhen
erbeburcliute – erbehaftec
erbehm – erbeknicrche
erbelant – erbenmre
erbenme, erbenme – erbeschilt
erbeschrn – erbeteilunge
er|btelich – erbezinsglt
erbezinsguot – erbʒen
1erbljen – erbolgen
erbolgenisse – erbrogen
erbreten – erdecken
rdeln – rdeslunt
rdewase – erdulden
erdnen – eren
eren – renhetre
renhge – renstte
renstuol – erfurtisch
erghen – ergllen
erglsen – ergetzunge
ergʒʒen – erglitzen
erglʒen – ergrfen
ergrimmen – ergsten
erhaben – erheiʒen
erhellen – erholeren
1erholn – eringrieʒ
erinnern – erken
erken – erkiesen
erkinden – erklumpen
erklupfen – erkrapen
erkratzen – erkuolen
erkuolunge – erlben
erlchen – erlrnen
erlrzen – rln
erlinden – erlsede
erlsen – erlusten
erlustigen – ermelech
ermelheftechn – ermeten
ermundern – erneln
erneln – ernetzen
      erneln stM.
      ernmen stV.
      ernen swV.
      ernenden swV.
      ernennen swV.
      ernererinne stF.
      ernerigen swV.
      ernern swV.
      ernsen stV.
      rnest, rnst Adj.
      rnest, rnst stM. stN. ( Will).
      rnesten swV.
      rnestgevar Adj.
      rnesthaft Adj.
      rnesthaftic Adj.
      rnesthafticheit stF.
      rnestheit stF.
      rnestkreiʒ stM.
      rnestlich Adj.
      ernetzen swV.
ernezt – erqueln
erqueschen – errennen
errren – rsame
rsamecheit, rsamkeit – erschnunge
erschiuhen – erschrockenlich
erschrten – ershen
ersiht – ersloufen
ersmecken – erspreiten
ersprengen – erstchen
erstecken – erstorren
erstrunge – ersuochre
ersuochrinne – ertagen
rtapfel – ertboum
rtbruochech – rtlwe
ertlich – ertrahten
ertrenken – ertcken
ertumben – runge
|runs – ervrnen
erverwen – ervlgen
ervolgen – ervrren
ervruwen – erwahsen
erwjen – erwecken
erweckunge – erwnigen
erwenken – erwinden
erwinken – erwesten
erweten – erzeigen
erzeigunge – rzganc
erzian – erzwieren
erzwgen – esele
eselen – eselnʒ
eselre – esser
estel, esteln – |teidinc
telich – tt-
ette – wangli
wanglier – wic
wc – |wise
|worhte – ʒʒenkochen
ʒʒenmacher – eʒʒisch|heie
eʒʒisch|man – eʒʒisch|trln

   erneln - ernetzen    


erneln stM. ‘Erntelohn’ swem ze muote / nch dem guote / s der ernelœne, / der bereite sich, des ist zt SM:Had 43: 1,3

ernmen stV. 1 ‘etw. vernehmen’
2 ‘etw. (Berg) aushhlen’
3 refl. ‘sich zusammennehmen’
1 ‘etw. vernehmen’ ‘da gedench ich zuͦ diner milt, / dattuͦ mich [ vrouwe ] , willes nemen.’ – / ‘und lie ich dich dan dyn vrunt ernemen, / en were hen lichte lief nyt.’ MinneR 239 120 2 ‘etw. (Berg) aushhlen’ d er in den berc was kumen / der was erhouwen und ernumen / ber des risen lenge JSigen 162,2 3 refl. ‘sich zusammennehmen’ so grimmet [La. ernimit ] sich ze ware der arme suntare AvaJG 9,6

ernen swV. ‘ernten’ do es was dr jar und sechs manode das es nt enregente und man weder seien noch ernen enmochte Tauler 305,7; so erteilich in iares viercehen naht zuͦ howenne, viercehen naht zuͦ ernenne vnde viercehen naht zuͦ herbstenne UrkCorp (WMU) 360,14

ernenden swV. 1 ‘(zu etw.) Mut fassen / haben, sich (etw.) trauen’ .
2 refl. mit Gen. ‘etw. wagen’
1 ‘(zu etw.) Mut fassen / haben, sich (etw.) trauen’. – ohne Erg.: s si [Eva] ez [ obez ] ze dem munde bt oft siz wider zch. / ze lezzest si ernande Gen 353; die cristen d renanten, / die haiden si an ranten Kchr 11258; helde, ir sult ernenden Wh 44,20; Ottok 98506; Krone 11080. – mit Gen.: Bertram d strtes ernande Wh 42,1; nu muoz ich vrgen [...] / wer vehtens welle ernenden ebd. 320,9; Ottok 26518. an jmdn./etw. ~ : d diu kneginne Secundille / [...] / mit minne an in ernante Wh 279,19; vil choume sin berwunden, / daz er an die vart ernande Serv 965; als einem herren thte, / der daran ernande, / daz er sich fremder lande / underwinden wolde Ottok 1677. in etw. ~ : do er [Jesus] uze sines uater lande / vil gestorticliche irnande / in daz sware ellende Litan 849; daz er sne triuwe erkante / und in mne helfe ernante Wh 460,10; Ottok 980. uf jmdn./etw. ~ : do ernande der Dietrches man, / [...] / f Sindolt den wgant Bit 10346; wie harte / die gotes warte / ir recht geturren brechen / [...], / daz si f snen zorn s balde ernendent Priesterl 442. – mit Inf. (ze): dar ab mn Herze erschricket, / s daz ich ze sprechen kme ernante Hadam 60,4; Wernh D 2599. – mit Obj.-Satz (daz): die [Frsten] iuch [Knig] bekanten / und ungern ernanten / daz si iuch ze herren in erkrn Wh 145,24 2 refl. mit Gen. ‘etw. wagen’ ein ieglich man ist geleites vr, wil er sich snes guotes ernenden SchwSp (W) 167,1

ernennen swV. 1 ‘etw. vllig aufzhlen, anfhren’
2 ‘jmdn. benennen, nennen’
1 ‘etw. vllig aufzhlen, anfhren’ wer mac irnennen / unde irkennen / die wunder halb, die got der wunderere / gewundert hat an den vier elementen Meissner 5:4,1 2 ‘jmdn. benennen, nennen’ ain engel drug von liechtem gold ain kronne, [...] Luczifer / ist er ernand Kirchenl 434,4

ernererinne stF. ‘Retterin’ habit ir vorgezzin der, di uch irzogen hat, und habit betrubit uwir irnererinne Jherusalem Cranc Bar 4,8

ernerigen swV. ‘jmdn./etw. erretten, bewahren’ uns enwelle got ernergen GenM 70,3; si [Gedanken] irrent uns mit flize / des sule wir uns nerigen / welle wir di sele irnerigen VMos 38,27

ernern swV. Part. Prt. auch ernart ( Boner ). 1 ‘jmdn. / etw. retten, schtzen, bewahren’ , mit Akk.
2 ‘jmdn. heilen’ , mit Akk.
3 ‘jmdn./ etw. (den Leib) / Tiere / Pflanzen ernhren, mit Nahrung versorgen’
1 ‘jmdn. / etw. retten, schtzen, bewahren’, mit Akk.: wie haben wir, hrre trehtn, / den vnt vr den vriunt ernert Tr 10379; er wil erneren disen man, / der mir den schaden ht getn Parz 412,7; ich wil me gedencken wie ich myn arme sele mg erneren Lanc 25,27; niuwan sn lieht wcgewant / daz ernerte den degen Bit 9245; er must sich kempflich weren, / ob er den leib wolt erneren HvNstAp 5010; so hat auch mich vil offt dernert / daz ich pozz gesellschaft liezz Teichn 229,26. – mit Akk. und Dat. d. P.: ir habt ernert mir ditze wp / und Oransche dise burc behalten Wh 231,14; sy [Maria] mocht den leip dir [Jesus] nicht ernern, / du wolt selbe dich nicht weren HvBurg 3623; BuchdKg 65,4. – mit Akk. und Gen.: arzt noch arzte list / ernert dich [Tristan] niemer dirre nt Tr 6945. – refl.: sus ernerte sich der degen: / und ht sn got niht gepflegen, / er wr ze tde d verbrant Wig 7019; der sturm ward so herte: / wer sich da ernerte, / der macht got sagen danck HvNstAp 3261. 9862; wer eine htte, do man sich inne ernern mag, zerbrichet oder verbrnet StrassbP 179. von etw. ~ : d spranch ein scner brunne. / daz chint si gelabite, von deme tde ernerte Gen 913; das wir enkunnen̄ wissen wie / wir unnser leben sullen nweren / und von des hungers not erneren HvNstAp 1000; du hast ernert / die diet von Pharaonis joch Mgeln 126,3. vor etw. ~ : ob er / in vor dem tde welle ernern KvHeimUrst 739; niemen mohte sich sn [Drache] erwern / noch vor snem stanke ernern Wig 6451; dein trost, dein edle guͤte / sein sel vor arger pein erner Suchenw 3,192. mit jmdm. ~ : wes hte ich danne den gezigen / der an mir triuwe nie zerbrach, / s ich mn siechez leben swach / mit snen kinden wolte ernern KvWEngelh 5527. durch etw. ~ : waz ob diu gotes gete / in durch sne triuwe ernert Wig 5267 2 ‘jmdn. heilen’, mit Akk.: her mochte in [den Kranken] alse wole irneren / alse her die erden hieze beren gidius 125; sus wart daz kint gar gesunt. / diu muoter sprach s zestunt: / ‘sun, wer ht dich ernert n?’ LvRegFr 4602; disiu wurz sol in [einen verwundeten Ritter] wol ernern / unt al sn unkraft erwern Parz 517,7; dar nch ber manig jr / der selbe hirt gevangen wart, / der den lwen ht ernart / an snem vuoz Boner 47,76. – mit Akk. d. P. und Gen.: ir st manlcher ren schiech, / und an der werdekeit s siech, / kein arzet mag iuch des ernern Parz 316,15; s haut got ainer starken suht / ernert und wol bekeret SHort 3223. mit etw. ~ : hie mitt hernertte daz wib / vil manges werden ritters lib GTroj 14907; mins hertzen lip, der sele sin / haben lebens sich erwegen, / sit si niht andrer liebe pflegen / denne wie si dich mit lieb ernern Whvst 9807. von etw. ~ : d ich mn vrouwen mite / von ir kumer mht ernern UvZLanz (K) 7285 3 ‘jmdn./ etw. (den Leib) / Tiere / Pflanzen ernhren, mit Nahrung versorgen’ ich vrhte ich meze daz hs ln. / etewie ernert ich den lp, / wan daz ich sorge um mn wp Iw 2835; anders fuoters bin ich arm. / wir sulenz [Pferd] doch harte wol ernern Parz 458,19; vort wil ich sagen unverspart, / wi Moises geboren wart, / sint wi er wart unirveret / irzogen und irneret HistAE 1100. – refl.: wie sich Tristan unde st, / die zwne geverten / in dirre weste ernerten Tr 16812; wie mag auz ainerlai erd in dem selben garten mangerlai kraut gewahsen und sich dar inn ernern BdN 379,15; he sprach: durch sulchin andin / den tu tust den landin / roube ich uf dem mere, / daz ich mich irnere PfzdHech 186,36; EnikWchr 1252. – mit Gen. d. S.: ouch sollit ir wissen: wenn der frouwen man zo gewest ist, das er sich der vorgnanten sachen unde stucken irneren muste, so ist alles erbe RbMagdeb 297,32. von etw. ~ : si bouten daz daz ertrch truoc / in wald, in veld, in wert, / daz sich diu werlt d von ernert EnikWchr 1388. mit etw. ~ : ich bin ein vil armes wip, / ich muz stete minen lip / mit minem spinnen ernern / und mich da mit des hungers wern Erz III 34,73; hies tu legen an dein fewer stuppe, / mist oder harn / [...] / und woltest da mit dein vihe ernern HvBurg 847; daz wir uns hn gelabet / mit wazzer und uns hn ernert / mit krten, die wir hn verzert HvFreibTr 3501

ernsen stV. ‘jmdn. retten’ den du, herre, wil bevriden, / der ist behalden unde irneren SklV 655; si [die Seele] waz ernesen StiftStBernh 145

rnest, rnst Adj. 1 ‘verbindlich, aufrichtig, nicht scherzhaft’ , fast ausschlielich in der Wendung: jmdm. ernest sin / werden
2 ‘entschlossen / bereit (zu etwas)’
3 ‘streng, hart’
4 ‘schwerwiegend, wichtig’
1 ‘verbindlich, aufrichtig, nicht scherzhaft’, fast ausschlielich in der Wendung: jmdm. ernest sin / werden: sun, s enwil ich dich niht m / smen vr dise vrist / (ich sihe wol daz dir ernest ist) Greg 1734; ob es iu ne valschen list / ernest wirt ode ist, / s muoz er wol ir hulde hn Iw 7902; ‘ei juncherre, ez ist iuwer spot.’ / ‘mir ist ernest, wizze Krist.’ Eracl 1019; RvEGer 4584. – mit Gen. d. S.: er sprach: ‘mir was wol kunt / daz diesem trgenre / der rede niht ernest wre’ Greg 3062; daz im der suone ernest ist Ottok 4899. – ohne Dat. d. P.: du solt wesen mit dinen undertanen und bruͦdern minnenklich vroͤlich oder guͤtlich ernest und erbarmherzig solt du sin ber alle ir arbeit Mechth 6: 1,10; ernst si din will, / das du dem wibe helfest mit dem kinde Mgeln 46,11 2 ‘entschlossen / bereit (zu etwas)’ Wlwein sprach: ‘mn œheim / sol den wzen hirz jagen.’ / d er in daz begunde sagen, / d was in ernst und gch UvZLanz (K) 6699; do erzeigte der wirt und der gast, / [...], / daz in beiden ernest was. / [...], / zen swerten griffen sie sn, / sie fuortens z der scheiden Eracl 5034; StrKarl 11020. – mit Gen. d. S.: so solten wir spat und fruͦ / den guten werchen ziehen zuͦ. / des solt uns sin vil ernst StrKD 102,103. – mit prp. Erg. (ze): die breder folgten im nch, / in was ernest unde gch / ze allen guoten dingen LvRegFr 1469; den gerehten menschen den ist als ernst ze der gerehticheit Eckh 1:103,1. 2:47,5. 2:47,2; dem menschen solte also ernest sin zuͦ gotte das er enkein gemercken solte haben uf alle die ding die beden siten fr slahent an einige usflsse Tauler 37,23. – mit Inf. (ze): da sie horten das hern Phariens so ernst was Claudas zu helffen, da erferten sie sihs allesampt Lanc 77,30 3 ‘streng, hart’ do sprach er [toter Laienbruder in einer Vision] : ich wiste min antlize ernst den, die minen willen nit taten Mechth 7: 49,12; d gienc der Jordn f ze berge unde gienc ein zaher niht dar nider, s gar ernst was in der almehtige got unde s vnt was er in PrBerth 1:184,15. – mit prp. Erg. (f): n seht, ir hrschaft alle samt, wie ernst dem almehtigen got f die siben leie liute was, f diu siben volk PrBerth 1:184,20. 1:184,19 4 ‘schwerwiegend, wichtig’ daz duhte in vil lihte nt also ernest daz ich ime darumbe schriben solte MerswBrf 308

rnest, rnst stM. stN. ( Will ). Die bergnge zwischen den einzelnen Bedeutungspositionen sind flieend, viele Belege knnen mehrfach zugeordnet werden. 1 ‘Aufrichtigkeit, Absichtlichkeit, Verbindlichkeit (im Ggs. zu Scherz, Spa, Spiel)’
2 ‘Eifer, Bemhen, Anstrengung’
3 ‘Strenge, Hrte’
4 ‘Mhe, Gefahr, unangenehme/ bedrohliche Situation’
5 ‘Ernstfall, wichtige Situation’
6 ‘Wrde, Erhabenheit’
7 ‘Schwermut, Betrbnis’
1 ‘Aufrichtigkeit, Absichtlichkeit, Verbindlichkeit (im Ggs. zu Scherz, Spa, Spiel)’ daz sult ir z dem muote ln / und mniu wort vr ernest hn Er 565; d im sn gemahel bt / vr snen siechtuom ir tt / und man ir ernest ersach, / d wart d michel ungemach / und riuweclich gebrde AHeinr 989. 630; er sprach zu synem nefen ob es syn ernst were das er zu Claudas faren wolt Lanc 106,11; sitt irs zu ernst wollet, herre, so mu ich es thun, und solt ich alles myn lant darumb verliesen ebd. 511,8. 526,6; enist aber dn gebet niht endelich und ne ernst, s enwil dir got niht n versagen, wan er ht dir in sner wicheit versaget Eckh 5: 416,1; wr aber, daz der herre, in des gebiet er gevangen wr, in mit ernst beszze UrkWittelsb 2,26 (a. 1293). – im Ggs. zu schimpf: j ht mir der ernst gar den schimpf genomen SM: UvS 5: 3,2; d mite si im ouch bescheinten / daz dirre chlgelche gelimpf / ir ernest was und niht ir schimpf KvHeimUrst 1380; er sprach: ‘liebe Ist, sage an: / wie ist der segel getn?’/ ez wre ir ernst oder ir schimpf, / ez was ein tœrisch ungelimpf HvFreibTr 6389. – im Ggs. zu spil: sn ander sne giengen mite / und dar zuo hovegesindes vil, / die s durch ernest s durch spil / in volgeten unz an den kiel Tr 2196; nu sage mir, herre mein, / ist dise kurtzweyle dein? / ist es ernst oder spil HvNstAp 12400; des ich iu gerne lnen wil / beidiu mit ernest und mit spil / nch iuwerm willen als ir gert Wig 8997. – im Ggs. zu spot: er greif ir vnder daz kleit. / daz was der iuncfrouwen leit. / sie sprach: "tut hine daz durch got! / iz ist ernste oder spot, / ir sit in grozzen vmbaten. / [...] " Herb 716; dise rede hnt niht fr spot; / wan ir ist mir ernest Flore (G) 4079; nein ich aber, weiz got. / ich hn mich in ernest und in spot / unz her vil wol behuot Eracl 2774 2 ‘Eifer, Bemhen, Anstrengung’ se ne mhton edoh in mnen hldon dz fur nte dz rnost mner mnnon irlskan Will 139,5; der ernest des geistes zivhet des mennesscen moͮt ze warer minne Spec 122,1; dine rede was so gefuge, / daz ich si gerne dolte / und ouch bevinden wolte / dinen ernst zu der ritterschaft, / und diner wisheite kraft StrKD 4,683; als ain vbeler erenst ist der biterchait, der von got svnderet vnd laitet zv der helle. alsso ist ain gvͦt erenst, der von dem lasteren svnderet vnt laitet ce got BrMn 72; Eckh 5: 234,10. 5: 203,11; AdelhLangm 89,6. – in Verbindung mit vliʒ: wachen, vasten und gebett, / mit fliss und ernst vil er des tett WernhMl 1690; ich hn [...] mit ernste und mit ganzem vlze gesuochet, welhiu diu hœhste und diu beste tugent s, d mite der mensche sich ze got [...] gevegen mge Eckh 5: 400,4; dar f setze al dn studieren, daz dir got grz werde und daz aller dn ernst und vlz ze im s in allen dnen werken und in allem dnem lzenne ebd. 5: 199,5. – ‘Entschlossenheit’ sn ernest des gedhte, / daz er ouch volbrhte: / er enwolde ez niht m smen, / er bat im ez rmen Er 2788; hrre, sprach si [Isolde] , [...] habet ir / von rehtem ernest f geleit / iuwer dinc, [...], / daz ir in wider ze lande / welt senden durch den willen mn Tr 14167; da nuͦ an die brck Gawein / vor den andern gereit, / yme wart mit ernst verseit / an der brcken die v̀berfart Krone 27512 3 ‘Strenge, Hrte’ da ich mich zuͦ bot mit lobe und mit gerunge, do wolte mich nser lieber herre nit enpfan und sweig mit ernste stille Mechth 7: 28,4. 7: 28,2; wir suln ouch den ernst habn den sente Johannes hette wider die die da warn an dem unrechten gelouben PrLpz 335,33; des [ S. Dominicus ] senftmuͤtikeit was als gros, doch mit einem heiligen ernste Tauler 209,15. – ‘Unnachsichtigkeit’ ir aller jehe lt dar an, / haz der lige ie dem jungen man / mit grœzerem ernest an / dan einem stndigen man Tr 5101 4 ‘Mhe, Gefahr, unangenehme/ bedrohliche Situation’ wir mezen doch ein ander ln, / s wir ein ander wolden hn / mit fruden aller gernest, / daz uns der bitter ernest / doch mit dem tde scheidet / und uns ein ander leidet Georg 886; do er [Engel Gabriel] an den schimpf gedahte / den die magede heten under in, / den schimpf er ze ernest brahte. / er began schreken ir sin: / en allen gahen er erscheine Wernh D 2301. – Sprichw. (TPMA 3,174): minne minnet mezikeit / und fliuhet ernst und arbeit Renner 11778. – ‘Kampf’ ze ernste und ze strte reit niemen als wol, / [...], / s der gast vil edele zer Niderlant NibB 227,1; nu Tristan was gemuothaft: / zerneste und ze ritterschaft / vertet er sner stunde vil Tr 13098. 19050; die wle ich swert tragen wil: / ez s ernest ode ein spil Wig 6519; En 12304. an den ernest gan: s ez dan an den ernest g, / s sol er sigels geligen RvEBarl 7710. in ernest unde / oder in schimpf ‘in allen Lebenslagen’ ouch behalt d dnen glimph, / daz s in ernest ode in schimph / von dir daz wort iht verneme HartmKlage 1634; swaz in ernste oder in schimph / volferen sol ein man, / da gebrast im nihtes an Ottok 16502 5 ‘Ernstfall, wichtige Situation’ erst [Christus] herzen bereit, / ze durnehte und ze trgeheit. / ist ez ernest, ist ez spil, / er ist ie, swie s man wil Tr 15743. an den ernest gan ‘bedeutsam, wichtig werden’ ich half dir ie ze schimphe, / n hilf ich dir alrgernest, / st ez gt an den ernest RvEBarl 712; manigen zagen erlasch / freud und hchgemete hie, / d ez an den ernest gie / und daz ein ende het der schimph Ottok 15684; hie gt ez an den ernist: / nu muget ir aller gernist / iuwer herze hhen, / die senften rede hren, / daz aller beste mre / / nider zuo der erde Wernh 2473 6 ‘Wrde, Erhabenheit’ daz sie [Nonnen] ummer gereit sin ane merrunge zu deme zeuchene off zu stane vnd ir ielich ile vorr die andere zu godes werke mit ernste vnd mit gudekeide BrEb 22 7 ‘Schwermut, Betrbnis’ ich habe lange zwoͤier dinge gegert, [...]. das eine ist ein getrwes geistlich leben [...], das ander ein helig ende; dar zuͦ vroͤwe ich mich also sere, das ich minen trurigen ernst verliere Mechth 4: 18,6; unferre er [Jesus] frbas von in [Jngern] gie: / uf die erden er sich strahte, / sin lange venje er da machte, / ingrossen ernst er do kam / und bettete sinen vatter an WernhMl 8433; mich dunket daz der alten schimpf, / ir gete, ir triuwe und ir gelimpf / vil nher rmten dem himelrche / denne unser ernst, die gar griulche / sich stellent und selten werdent fr Renner 6240

rnesten swV. ‘mit Ernst handeln’ in den erwelten [Menschen] ernestet der geist. in den suntren ist div brode des uleissces Spec 121,32; man sol die liute lieben, so man ernsten wil Frl 5:84,1; HeslApk 21914

rnestgevar Adj. ‘kampfbereit’ als einer, der lip unde gut / durch frouwen ere wagen tar, / ez si in schimpf oder ernstgefar Frl 13:43,7

rnesthaft Adj. , rnesthafte Adv. 1 ‘streng, hart, unnachsichtig’
2 ‘kampfbereit, entschlossen, tatkrftig, mutig’
3 ‘verbindlich, wirklich, nicht scherzhaft’
4 ‘tiefsinnig, nachdenklich, nicht komisch’
5 Adv. ‘gewissenhaft, grndlich’
6 ‘wrdevoll, besonnen’
7 ‘bedrohlich, besorgniserregend’
1 ‘streng, hart, unnachsichtig’ er [Abt] sol sich erzagen daz er ain erenshaft maister vnd ain milter vater si BrMn 2; ein kunich was so ernsthaft / daz siner kunst und siner kraft / die leute so sere ervorchten Erz III 81,1; wie er sal vor gerihte stan / vor dem ernsthaften got Vt 17597; der sol dar vmbe antwurten dem egenanten Wolfharten vnd seiner housfroun vrown Geiseln vor dem rechten vnd ernsthaften richter UrkEnns 6,277 (a. 1338); HvNstGZ 6791. – Adv.: Jacob sie rafste vil ernisthafte: / si hten ime ubile mite gevarn Gen 1649 2 ‘kampfbereit, entschlossen, tatkrftig, mutig’ f hb her [Turnus] den arm, / der ernesthafte wgant En 12413; er Eilart ein degen gt / der hatte ernsthaften mt / gelch f die heidenschaft LivlChr 8406; den brderen qumen sie z hant / mit einer ernsthaften schar ebd. 2483; man saget, daz er [ Agomennon ] were / stille vnde ernsthaft. / er het ez mer an der kraft / den er gespreche Herb 2951. – Adv.: ro knt iudęi. uhton so rnesthfto uuder dn cristnen: daz se se trbon zze ro lante Will 11,3; nas der dre degen / trat hem [Lausus] ernesthachte engegen En 7840 3 ‘verbindlich, wirklich, nicht scherzhaft’ ouch was der kunic s ernsthaft / mit emziclicher bet, / daz sich an der stet / die herren an in krten Ottok 1650; darber man in hrt / mit manigem ernsthaftem wort / [den Eingeschlossenen] al gende versprechen ebd. 65966. 74650; d zergangen stat daz ist ernsthaftes geistliches leben, in dem man mir hie vor so einberlichen dienet Seuse 218,2; daz ander ist ein ernsthaftiu dmetikeit des innern unde des zern menschen Eckh (Pf) 626,8. – Adv. ‘aufrichtig’ vil ernirsthafte ich dir gelobe: / dar zuͦ ne helben ich dir niet, / wane mir liebe is gesciet, / daz er dir so gram is Eilh M,3542; d sprach offenbre / Ltns der mre / snen mannen ernesthafte z / ‘nu rtet mir waz ich t, / al die lieben frunt mn [...]’ En 8455 4 ‘tiefsinnig, nachdenklich, nicht komisch’ wiz ernsthaft mit den alten, / mit den chinden so lache Erz III 36,378; war umbe sit ir [Knig] ungelachot / und ernsthaft zu aller zit, / wan ir doch so gewaltich sit ebd. 81,35. – Sprichw. (vgl. TPMA 6,384f.): mir grwet, swenne gar kleiniu kint / hnt wsiu wort und ernsthaft sint Renner 14954 5 Adv. ‘gewissenhaft, grndlich’ daz kint begunde wenden / an diu buoch die sinne gar. / ez nam vil ernestlchen war [La. ernsthaft gewar ] / swaz ez sn meister lrte Eracl 406 6 ‘wrdevoll, besonnen’ alle, die ze dem spital gehoͤrent, die svlen an gewant vnd an gange vnd allen geberden sich geistlich vnd ernsthaft erzaigen SpitEich 4,3 7 ‘bedrohlich, besorgniserregend’ wan sre geswachet was ir [des christlichen Heeres] craft, / an der flust der lte ouch ernsthaft Kreuzf 3298

rnesthaftic Adj. ‘ernsthaft, aufrichtig’ in suͤssen gaben voͤrhtent ch, habent kintliche froͤude und ernsthaftige dangberkeit, und machent uwer hertze ein appotecke der gotheit. Seuse 487,1

rnesthafticheit stF. ‘Ernsthaftigkeit, Aufrichtigkeit’ sie sint f dich gebrouchet, daz sie dne forme in sich enpfhen mit der verstantnsse dner wsheit, mit der begirde dner minne, mit der ernsthaftikeit dner stte DvASchr 368,28; wanne er huͦte aller erst wolde bewisen die ernesthafticheit der grozen liebe die er hatte zuͦ dem menschen PrLpz 255,5; zu dem anderen mle s ist her grz von sner lre ernesthaftikeit HvFritzlHl 92,24

rnestheit stF. ‘Ernsthaftigkeit’ ist es ir aber leit / unde wert sich mit ernstheit / ze hute und ze hare / daz er denne gebare / als es were sin schimph MinneR 302 180

rnestkreiʒ stM. ‘Zweikampfplatz’ und wren sn puneize / in dem ernestcreize / s ringe und s schimpfbre, / als ez ze schimpfe wre Tr 6750

rnestlich Adj. , -lche(n) Adv. auch ernschlich ( Seuse ). 1 ‘nachdrcklich, eindringlich, dringlich’
2 ‘aufrichtig, wahrhaftig, nicht scherzhaft,’
3 ‘eifrig, bemht, gewissenhaft’
4 ‘heftig, streng’
5 ‘energisch, entschlossen, tatkrftig’
6 ‘wichtig, bedeutungsvoll’
7 ‘ehrbar, besonnen’
8 ‘bekmmert, betrbt’
1 ‘nachdrcklich, eindringlich, dringlich’ si gerten, als ir triwe riet, / rch und arme, gar diu diet, / einer kranken ernstlcher bete Parz 6,13; UvZLanz (K) 1033. ir sult uns einer bete gewern, / der wir dr ernestlche gern Tr 10632; die frnde aber nament / ir kint und kament / ze dem tempel umbe das / als in vor gebotten was / und ernstlich geraten WernhMl 707; Seuse 90,17 2 ‘aufrichtig, wahrhaftig, nicht scherzhaft,’ ez ist minne und hazze / zenge in einem vazze. / wan sw der haz wirt innen / ernestlcher minnen, / d rmet der haz / vroun minnen daz vaz Iw 7036. s wol mich dirre mre, sprach der knic d, / als ob er ernstlche der helfe wre vr NibB 887,2; won da [ in der bihte ] sol der mentsch sine snde sagen ernschlich und klaͤglich PrGeorg 24,39; ez sol ein ritter ren got, / ernslch und niht in spot BuchdRgen 1160; daz sagit der, sprach die urowe, / vil ernistliche introwen, / herre, vffe die sele min, / als ich getovfet bin Roth 2210; RvEWchr 35775. – ‘verbindlich, wirklich’ ez ist hiute diu zt, / swaz man mir ernstlche gt, / daz ich daz allez nemen sol SpdtL 156,30 3 ‘eifrig, bemht, gewissenhaft’ wir moͤgent vnd begernt zuͦ einhellekeit vnd einmvͤtekeit durch gemein nvtz vnd guͦt der richen vnd der armen vnsern ernstlichen vliz vnd trahtvnge keren UrkCorp N77,28. sine werbent ouch nieht ernestlche nch ir bezzerunge TrudHL 67,17. 147,28; daz kint begunde wenden / an diu buoch die sinne gar. / ez nam vil ernestlchen war / swaz ez sn meister lrte Eracl 406; ich hn ez oben geseit, / wie ernstlich der keiser kleit / den fursten z sterrch Ottok 1020; WernhMl 689 4 ‘heftig, streng’ die vrauwe im d antworte / harte zorniglche / und sprach ernstlche Eilh (L) 6868; der verge [der getuschte Fhrmann] zh gente hin ber an den sant. / den er d nennen hrte, d er des niht envant, / d zurnde er ernstlchen NibB 1555,3. in einre demmerunge er sach / einen richter sitzin / in ernstlchin witzin / und in vreisem gelze / f sme richtgesze NvJer 22471 5 ‘energisch, entschlossen, tatkrftig’ alse der man ze rehte sol, / der f angestlche tt / ernestlchen willen ht Tr 5308; wan den ich eine sol bestn, / [...] / der ist von muote und ouch von craft / zernestlcher ritterschaft / ein lange her bewret man ebd. 6176; wan ez ist billich daz ein man / sn dinc grf ernestlchen an RvEAlex 13728; wie das der stolze degen balt / mit ernestlichem muͦte galt, / des hant ir ain tail vernomen RvEWh 10426. freude und ernstlchiu spil, / der ist verre mre d / denn in den landen andersw Bit 2650; er enhulfe den armen z ir nt, / die d gevangen wren. / er kunde wol gebren / z ernstlchen dingen LivlChr 1747; UvLFrd 102,3 6 ‘wichtig, bedeutungsvoll’ sn gewerp und sn gerinc / der ist umb ernestlchiu dinc Tr 10458 7 ‘ehrbar, besonnen’ si [Maria] gienc gezogenlche, / gezme und ernestlche. / ir wonten zallen zten mite / b reiner zhte guote site WvRh 1722; und vie denn wider an, im selber ab ze brechene, den lip ze kestigenne, den lten ze froͤmden, ernschlich ze gebarene, sich selber ze huͤten, nwes gebet ze erdenkene, nw uͤbung an sich ze nemene Seuse 365,25 8 ‘bekmmert, betrbt’ s gebre wir nu s ernstlchen, / daz einer den andern sihet an, / als ob er im leit habe getn Renner 6380; den kumber zaigete der ir war, / ir ernstlich gemuͤte gar, / das von herze gie die clage / die si was clagende alle tage RvEWh 10422

ernetzen swV. ‘etw. benetzen’ daz si mit edler salben / sn feze allenthalben / ernezte und erfiuhte Ottok 49675; der selbe [ phlme ] sich ergiuzet / vierstunt in dem jr. / dvon daz lant wirt gar / erviuhtet und ernezt ebd. 52903