Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlnge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die fr die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wrterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwrtern zuzuordnen sind.

ksen swV. (72 Belege) MWV  

AvaJo 15, 2 zuo ime chom der gotisun, $s mit ime began er choson,/ daz er toufen gienge $s unde di riuwesre enphienge./ er
AvaLJ 67, 2 sich wunderen,/ waz er so genote $s mit dem wibe chosote./ niht langer si da nesaz, $s si lie da ligen
AvaLJ 101, 6 dir:/ nu wizest daz iz war ist, $s mit dir choset der iz ist."/ der plint da ze wege gie, $s
AvaLJ 117, 2 nam./ do saz er ze muose, $s begunde mit in chosen:/ "under iu ist ein man, $s der mich hat verraten."/
AvaLJ 125, 1 min, $s wande ich iu chunt sol sin."/ Zuo zin choset aver got: $s "iz nist nehein merre gebot,/ denne daz
AvaLJ 200, 1 von dem niuwen tranche, $s daz in got selbe scancte./ Choson si begunden $s mit allen zungen./ den tach si lerten,
Brun 8854 sint hoe an der glosen:/ als ab her spreche sundir kosen,/ daz semftikeit drouwe und zorn/ noch anevechtunge scharf sam der
Brun 10080 so bleib der engel ungelost./ ich enruche wer do widir kost./ got der ie was, also man seit,/ unsterblich in siner
Daniel 230 muste des entgelden,/ Man wurde mich beschelden.'/ __Danyel do begunde/ Kosen mit wisen munde/ Kein Malasar in gute,/ Wand er zu
Daniel 328 des capitels drum./ __Vernemt hie waz die glose/ __Mit uzlegene kose!/ __Ir habet wol vernumen/ Wie der text her ist kumen/
Daniel 556 namen dir/ Uz geleget mit glosen./ Vurbaz wil ich nu kosen/ Aber von des textis lut./ Smaghaft ist er als ein
Daniel 2903 helle abgrunde/ Muzet ir beide buwen./ Horet, von disme gruwen/ Koset Jeremyas so:/ ^'Werlichen, du wirst unvro,/ Wib, wand du must
Daniel 3559 tet ich im da den troum/ In mines palasis soum/ Kosende kein im also:/ ^'Ba#'lthasar, ein vurste ho/ Bistu itzunt der
Daniel 6728 capitel wendet so./ __Vernemet waz die glose/ __Uch alhie vurbaz kose!/ __Abir wel wir vurbaz gan/ Mit der glosen, die ich
Daniel 7732 Swechende ire wirde.'/ __Allez volc in begirde/ Karte wider alzuhant./ Kosen man die alden vant/ Keyn Danyelis wisheit:/ ^'Kum mitte! sitze
Daniel 7799 hiez der boum da dir wart/ Schinber dirre zweier vart/ Kosende durch snode lust?'/ Hin wider sprach er alsust:/ ^'Ein sle
Daniel 8157 Sturben alle disse man./ __Sulche wort hub er do an/ Kosende uf disse dinc:/ ^'Alle die der werlde rinc/ Hat begriffen,
DvAStaff 288 da bi wol, das ſi got der wider minnet, vnde k#;eoſet mit ime lieplichen [vnde ſicherlichen alſo mit dem liebeſten fr%/vnde,
Eckh 5:16, 4 sihet daz ane, und ez sihet wider in ane und kset mit im und sprichet mit dem schaden, und der schade
Eckh 5:16, 4 mit im und sprichet mit dem schaden, und der schade kset wider mit im und sehent sich ane von antlitze ze
Eckh 5:16, 8 sehzic und she die ane von antlitze ze antlitze und ksete mit in, s wrde er sicherlche getrstet. Daz iht ist
Eckh 5:110, 3 und tiuvelisch. Der selbe bse geist ht alle zt sn ksen mit dem zern menschen, und durch in lget er heimlche
Eckh 5:110, 4 zt des innern menschen, rehte als der slange hte sn ksen mit vrou ven und durch sie mit dem manne dam
Eckh 5:110, 5 mit vrou ven und durch sie mit dem manne dam ksete. Der inner mensche daz ist dam. Der man in der
Eckh 5:225, 11 den willen fgeben. D sant Paulus mit unserm herren vil geksete, und unser herre vil mit im geredete, daz entruoc allez
EnikWchr 7246 mit wurzen und mit rsen./ mit dir s kunde ich ksen/ und dir freude machen/ mit manigen sezen sachen./ ich sneit
Gen 20 er wole scnen $s an dem unsligen./ d er begunde chsen $s mit snen genzen,/ er sprach in zuo vil ubermuoteclch,
GTroj 1844 mich wol schamen.'/ __D gttin z dem jungen man/ Aber kossen do begon/ Mitt hubschen zchten unde sprach:/ ^'Frnd, wer es
GTroj 15146 engeltten durch Gott.'/ __Der aine wider sache sprach:/ ^'Schwig, din kossen ist ze schwach:/ Getag der rede an diere stund/ Und
Hiob 4918 ſy manet daz ſy loſen./ ^'#s+Swiget#s-', gyt er, ^'#s+ich wil koſen#s-/ Und wil #s+reden waz mich myn mut#s-/ #s+Sagen#s- und ouch
HvFreibTr 1031 ir rechte als ein man,/ der nie herzenliep gewan./ irn kset noch enredet nicht;/ swen aber zu reden iuch geschicht,/ s
HvFreibTr 1051 gewesen dise lange wochen,/ daz ir mir htet gesprochen/ und gekset mit mir./ nu redet an, waz meinet ir?»/ //Her Tristan
HvFreibTr 1233 sne zeswen hant;/ als reit er Tristant/ mit dem knappen ksende;/ der knappe was im lsende./ durch sne zucht der knappe
HvFreibTr 2165 von kinde./ er hielt b dem gesinde/ f snem rosse ksende;/ manch stolzer degen im lsende/ was sner hovelchen mr./ inredes
HvFreibTr 5865 daz/ sie dem helde nicht was gehaz./ sie szen unde kseten,/ sie redeten und lseten/ mit einander minnenclich./ der wirt, die
HvNstGZ 4088 f#;eue,/ Uf die sie mit jamers lost/ Hatte geweint und gekost,/ Mit nageln warn durch slagen:/ Solte sie nit weinen und
KLD:BvH 11: 4, 1 unde frheit/ ist der werlte fr geleit./ //Heinlch blicken, sendez ksen wart d von den megden klren./ zhteclich si kunden lsen,/
KLD:Kzl 6: 1, 7 durh nebel gt diu sunne./ w nu kleiner vogel sezez ksen,/ w loup gras, w lylien vol rsen,/ w nu megde
KvWHvK 545 hin:/ umb die stat wolt er mit in/ teidingen unde ksen./ d von die triuwelsen/ burgre hten f geleit/ mit part
KvWLd 7, 20 minne-$sclichen tuot./ /Geblemet schne stt der pln:/ dvon wil ich ksen./ z der velse clsen/ brunnen clingent d;/ man siht dur
KvWLd 17, 24 fr liehte bluomen schouwen,/ unde fr der vogel sanc/ wplich ksen hren./ got in snen kren $s ze muote/ was vil
KvWLd 19, 9 in der schande clsen $s hnt getn:/ ich enwil niht ksen/ hiure von den rsen $s f dem grenen pln./ /z
KvWLd 32,107 clsen,/ s wbes herze in dem diu minne lzet ne ksen:/ si kan mit ir lsen/ gebrde ir friunt beschchen wol./
KvWTroj 8859 ergeben/ ir minne und ir getriuweʒ leben./ Sus gie si ksende alleʒ d./ n dar, n dan, n sus, n s/
KvWTroj 10523 briuwen unde stiften./ von swarzer buoche schriften/ begunde si d ksen./ si kunde ir aller glsen/ ergrnden und ir volleist;/ des
KvWTroj 13757 z'ir geleit,/ wan si wolt in ir tougenheit/ mit im gekset gerne hn:/ des wart ir state niht getn/ von dem
KvWTroj 16548 lac/ mit vol und mit rsen./ ouch hrte man d ksen/ diu waʒʒer unde rnen./ den blanken und den brnen/ bluomen
Lucid 149, 2 Owe welhe vnʒalhaftic frde! Mir iſt alſe wol mit diſem koſen alſe mit allem richtůme, der in der welt iſt. Mich
Minneb 1673 h#;eorn sicher./ Wist aller menglicher:/ Wer wol von got wil kosen,/ Der m#;eus mit synnes glosen/ [123#'v] In ruffen an umb
NvJer 10424 Mare d magit zart/ in touginlchim trste/ ofte mit im kste./ Und in einir zt geschach,/ daz er s im irschnen

Ergebnis-Seite: 1 2 >>
Seite drucken