Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlnge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die fr die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wrterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwrtern zuzuordnen sind.

kalc stM. (32 Belege) MWV  

BairFrb 4, 1 vnd da mit verb schwarcz varb. @@kn:@#k+4#k- #k+Roter#k- #k+Zendel#k-@@kn.@ Nim kalch in ein hevelein vnd giuzz ein wazzer dar an vnd
Barth 132, 29 ruke g. Des siechtuomes sol man sus helfen. Nim ein chalch, der ouz chiselingen gebrennet s, unde chselppe, diu ungebiderbet s,
Barth 143, 28 Er sprach: welle daz hr z gn, s nim newen chalch unde derre in vlzechlchen in dem fiure unde nim auripigmentum
Barth 143, 30 auripigmentum (daz ist gelwe varwe) unde ole unde nim den chalch in einem niwen haven unde luzel wazers unde | oles
BdN 165, 29 daz gewant dar wider niht prinne. ist auch, daz man kalch dar zuo mischt, s leimt man d mit ain stuck
BdN 443, 21 in seinen garten strut, den macht er im guot. lebentiger kalk, daz ist newer kalk, ht verporgenz fewer. wenn man in
BdN 443, 21 den macht er im guot. lebentiger kalk, daz ist newer kalk, ht verporgenz fewer. wenn man in rert mit der hant,
BdN 443, 24 gibt er hitz, und daz ist ain wunder, daz der kalk von wazzer enznt wirt, daz doch ander feur lescht, und
BdN 485, 22 erden fleuzt, dar umb, daz ez durch swefel und durch kalk fleuzt, d von daz wazzer erhitzt wirt. /Ain prunn ist
Gen 784 den stein wolte $s s wnte diser daz er den chalk bringen solte./ vile harte si zewurfen, $s nieht mre si
Herb 1825 Mit gezirde vn2de mit gezinne/ Vzzen vnd inne,/ Mit dem kalke man in bant,/ So man in schonest fant,/ Rechte wiz
Herb 10471 daz burctor da=mit,/ Obene vn2de vnden,/ Vo1n dem fullemv1nde,/ Beide kalc vnd sant,/ Vo1n deme dache biz an die want,/ Kvnde1n
HeslApk 6571 Als in den closter wenden./ Closter ist ysern, holz, stein, kalc,/ Iz helt so wol den suren schalc/ Als den durchnechtigen
HvBurg 5701 man icht zymern wold/ Oder mawren sold,/ Holcz slahen oder kalich prennen,/ Do must ir scherig rennen/ Und das folkch dar
Kchr 6398 getorste in duo helfen –,/ sumelche gotes scalche,/ mit wallundem kalche/ marterte man in die lchnmen./ alle die an got jhen,/
KvWTroj 35932 steine,/ son hte man sn niht erkant./ als ob ein kalc d wre enbrant,/ als was ob im rouches vil,/ der
Lanc 615, 18 breit und zweyer dick und was mit bli und mit kalck so vast bewarnt an dem understen stein da er uff
Lanc 615, 22 hub yn so freischlich das das bli alles zurbrach und kalck. Da hub er den sarck uff sin heubt und sah
Lucid 161, 12 wur[77#'r]dent in daʒ fr geworfen vnde wurdent gebrant ʒe eime kalke vnde wurdent da mite die muren vnſereſ herrin ſtete geueſtent
Macer 35, 23 nutzet, wen si subert si. Di holewurz gestozen mit vitel kalke unde in ein tych geworfen, totet di vische. Durch das
Ottok 4458 im was gedht:/ der hefenln er dheinez liez,/ mit durrem kale er ez an stiez./ er sprach: ^'frou, n lt mich
Ottok 4492 die vnt, unz daz si zuo in vielen:/ von dem kalke in diu ougen wielen,/ daz si der vnde shen niht./
Ottok 59872 ez die mze flch,/ ouch was daz gemiwer/ von guotes kalkes stiwer/ s vaste verwallen,/ d er begunde vallen/ den hhen
OvBaierl 76, 1 harn weschet alle dage eyn half iar. // Man nym calc, de nicht geleschet sy, twe punt vnde twe lot oriproment,
SalArz 28, 21 daz houbit. Du macht ouch nemen (@fol._23_b.@) wingerwe. vnde ungewezzirtin kalc. vnde tempir di zwei mit ezzige. vnde strich iz uf
SalArz 92, 6 $t so man uon im ein salbe machet. //Der ungenetzte kalch lebet vnde ist heiz an dem uierden gradu. vnde trucken.
StatDtOrd 58,15 /(l) Dekein brder sal heizen machen kirchen noch hs mit kalke ne des meisteres oder des lantcommendres urlop. /(m) Die brdere,
Teichn 531,75 wol bekant/ der ze ſterben wart geſant/ unwizzend zů ainem kalk,/ da man veſticlich enphalch,/ der dez kalgz maiſter hiezz,/ daz
Teichn 531,77 unwizzend zů ainem kalk,/ da man veſticlich enphalch,/ der dez kalgz maiſter hiezz,/ daz er in in den kalk ſtiezz/ wer
Teichn 531,78 der dez kalgz maiſter hiezz,/ daz er in in den kalk ſtiezz/ wer im k#;eom dez erſten zů/ an dem ſelben
VMos 15, 15 turn. daʒ was deme ſchefphare $t ʒorn. ſi gewunnen algemeine. chalh unde ſteine. ſi begunden ir namen. an di ſtame irgraben.
VMos 15, 16 begunden ir namen. an di ſtame irgraben. da ſi den chalh ůʒpranten. $t got ſi damite irgranneten. Do is got niht
Seite drucken