Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlnge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die fr die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wrterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwrtern zuzuordnen sind.

ane adv_prp (6504 Belege) MWB   MWV  

Athis A 15 wdir gelt/ Ir moRdis da ntphengn:/ Vn̄ sach wie sie giengn/ Anz gebrge nden walt./ Do dit der mere helt balt/ Allz
Athis A 144 stete/ In ene ketnn de da lac;/ Da muster unz anden drttn tac/ Inne lgn gespannn/ U#;ovr wibn un̄ u#;ovr mannn,/
Athis A** 11 der wal stat/ Mit zwelf banierin einin vanin/ Dy romere zogetin anin/ An dem gebirge obene/ Manich wol zu lobene/ Rittir in
Athis B 11 salerne:/ Er sprach 'daz tuon ich gerne',/ Vn̄ sichirt me ansne hant./ Den helm man me abe bant:/ Der kůninc was
Athis B 40 gestreckt,/ Die clawn wol zů reckt./ Einn wapn roc er uvoRte,/ Der andie wadin ruoRte,/ Von brunme samtte/ Gesntn, uon gůtr wte,/ Als
Athis B 88 wole./ Da mte s die rede urant./ Ein sper uvoRter ander hant/ (En zechn uon rchr habe/ Verre wandlte dar abe)/
Athis E 33 Ze qwetzit am antlitze:/ Sam vant ern ane witze/ Da lignd amme sande/ Daz er uvoze noch hande/ Regite noch daz houbit;/
Athis E 73 Durch werdir erin be ac/ Aldie wle daz er lac/ Vnwizznd anme sande;/ Mangm schildis rande/ Wart ir punieiz zů leide./ Die
AvaA 1, 2 riche./ so besizet diu erde, $s da nesol niht ane werden./ vil michel wirt diu not, $s daz vihe lit
AvaJG 15, 4 ist allen den forhtlich, $s die gewizzen sint der sunden ane sich./ An dem vierzehenten tage $s so wirt diu biterste
AvaLJ 23, 6 aller gesihte/ uber die hailigen stat, $s da daz kint ane$/ lach./ Da daz chint ane was, $s da gestunt daz
AvaLJ 24, 1 stat, $s da daz kint ane$/ lach./ Da daz chint ane was, $s da gestunt daz liehtvaz./ do zugen si abe
AvaLJ 32, 4 swert scolte gen: $s da mugt ir die gotes martyr ane versten./ do siz allez gehorte, $s dannin si cherten/ in
AvaLJ 106, 4 Christ: $s "Maria, wie guot din werch ist,/ daz du ane mir hast getan, $s des solt du iemer lop han/
AvaLJ 153, 2 pluot von Abele $s daz ruofte in di hohe/ rache ane sineme bruoder, $s iz negestilte niemer,/ unze uns der niu_Adam
AvaLJ 185, 2 lant,/ uf einen berch vil hohen, $s da betten si an unseren herren/ unde sin heiligin muoter: $s du erscein in
BdN 53, 19 wem aber trumt, daz er st auf ainer snstat oder an ainer kelten, der ht brig kelten in im. und wem
BdN 142, 3 rauhen ruck voller herter dorn, die sint lang und sint an der varb sam igels dorn. wenn ez zornig wirt, s
BdN 149, 31 pei den sen und pei den vliezenden wazzern und ist an der grzen sam ain katz und ht auch nhent die
BdN 151, 11 /Musquelibet haizt ze dutsch ain pisemtier. Plinius spricht, ez sei an der grz sam ain rch, und wont in den landen
BdN 159, 24 weip behender und ainr hellern stimm wan die man, n an den rindern: d ht der ohs ain klainer stimme wan
BdN 185, 12 andern und twingt si, daz si die rehten ordnung haltent an dem flug. als schol in ainem iegleichen convent sein ain
BdN 234, 27 er warnt uns seiner lg niht, er hchet neur haimleichen an uns. ach der vaig hunt, waz ht er uns armen
BenGeb 10 sunhait./ bedenche bi dir selben in/ unde bedenche ouch uns an im;/ in bi diner gothait,/ uns bi siner mennischait./ sin
BenGeb 18 la daz din daz unser sin./ //Er samenot unser mennischait/ an sich zuo diner gothait,/ daz wir sin mit im gemaine,/
BenGeb 21 als er ist mit dir al aine./ unser bilde er an sich nam:/ da bi er dich an uns erman./ er
BenGeb 22 unser bilde er an sich nam:/ da bi er dich an uns erman./ er gab uns ze wandeln sich,/ daz wir
BenGeb 25 wir bi im manen dich./ daz er des unsern nam an sich,/ im ze libe unde ouch ze lich,/ daz gab
BenGeb 40 ain muot,/ vlaisch, gebaine unde bluot,/ erben unde siptail,/ getailen an dem erbetail./ //Unser herre Jesu Christ/ din sun von nature
BenGeb 58 ez von des priesters hant/ unde wis bi im dar an gemant,/ daz ez dir gename si./ durch die dine namen
BenGeb 70 bliche sine vrische wunden an/ unde bedenche uns wol dar an,/ daz er durch daz din gebot/ uns ze helfe lait
BenGeb 83 aller christenhait:/ du wende uns elliu unsiriu leit,/ unde swaz an uns allen/ gedanch unde willen,/ werch unde worte/ wider dine
BuchdKg 3, 5 dar umbe, daz man ez deste baz gelaube swaz dar an geschriben st. Wir suln iu b dem rsten nennen die
BuchdKg 4, 13 umbe wren im sne breder gehaz. Joseph lac eines nahtes an snem bette, und traumte im, wie er unde sne breder
BuchdKg 13, 2 sn. // //Dar nch ber zwei jr lac der knic an snem bette und traumte im, wie er b einem wazzer
BuchdKg 29, 4 unde hiez sne breder dar gn. Die kmen unde vielen an iriu knie fr in unde sprchen: #.,Wir sn dne knehte.#.'
BuchdKg 31, 4 Moyses dem knige und den liuten vor tet, dar vor an Moyses buoch d vindet er ez ane geschriben. //Der knic
BuchdKg 40, 9 d diu kraft der minne liget. D sturben si beidiu an der stat. Daz was gotes wille. D hiez got slahen
BvgSp 19 schabe im abe die schůpen, spalde in vnd snit in an st#;eucke. hacke peterlin, selbey, nim gestozzen yngeber, pfeffer, enys, saltz
BvgSp 27a hin. (27a) Ein gůt f#;eulle. Nim lampriden vnd snit sie an sehs st#;eucke, daz mittelst st#;eucke daz mache minner danne die
BvgSp 28 Diz heizzent k#;euniges h#;eunre. Nim junge gebratene h#;eunre, hau die an cleine mursel. nim frische eyer vnd z#;ov slahe die, menge dar z#;ov
BvgSp 51 niht z#;ov tr#;euge vnd schele sur epfele, snit die breit an schiben, daz die kern vz vallen, backe sie ein wenig
Capsula 8 er daz bůch erſůchte. do vant er aller ereſt dar ane vmbe den h#;vobetſweren in diſe wis. Sueder menniſche habet den
Eckh 5:8, 6 den menschen reret und drenget in disem ellende. Einez ist an dem schaden zerlches guotes. Daz ander ist an snen mgen
Eckh 5:8, 6 Einez ist an dem schaden zerlches guotes. Daz ander ist an snen mgen und an snen vriunden. Daz dritte ist an
Eckh 5:8, 6 schaden zerlches guotes. Daz ander ist an snen mgen und an snen vriunden. Daz dritte ist an im selben an smcheit,
Eckh 5:8, 7 an snen mgen und an snen vriunden. Daz dritte ist an im selben an smcheit, an ungemache und an smerzen des
Eckh 5:8, 7 und an snen vriunden. Daz dritte ist an im selben an smcheit, an ungemache und an smerzen des lbes und an
Eckh 5:8, 7 snen vriunden. Daz dritte ist an im selben an smcheit, an ungemache und an smerzen des lbes und an leide des
Eckh 5:8, 8 dritte ist an im selben an smcheit, an ungemache und an smerzen des lbes und an leide des herzen. Her umbe

Ergebnis-Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >>
Seite drucken