Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlnge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die fr die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wrterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwrtern zuzuordnen sind.

name swM. (550 Belege) MWV  

Athis E 96 genennn kan,/ Diez also wol da ttn/ Als die da nmn htn./ Der herzoge uon pse/ Was n geuarn nach prse/
Athis F 89 wir wol adil mochtn habin./ Mit rt guldnn buochstabn/ Lt unsin namn scrbin,/ Daz wir also belbn/ Daz nemn uns zů scheide./ Swen
AvaJo 1, 5 in Galilea was ein guot man, $s Zacharias was sin nam/ bi der burch ze Nazareth, $s sin wip hiez Elizabeth./
AvaJo 3, 10 Helyas./ du solt des gewis sin: $s Johannes ist der name sin."/ Der herre ime furhten began, $s er sprach: "ich
AvaJo 11, 6 namen $s von den, di dar quamen./ si sprachen: "der name ist seltsn, $s in deme geslahte ist niemen so geheizzen."/
AvaLJ 201, 4 die selben husgenozze $s die namen in mit loze./ sin name der hiez Mathias, $s vone gote er dare erwelt was./
BdN 119, 23 ainem iegleichen tier aigencleichen, und des rsten von den, der nam sich ze latein anhebt an ainem A, dar nch an
BdN 231, 21 dem tier paideu ntr und ntrleich siten und auch der nam verndert. Pei dem tier verstn ich ainen iegleichen jungen menschen,
BdN 267, 9 haizt ydros wazzer, von den zwain worten kmt der gesament nam cilydros. w diu slang auf die erden gt, d macht
BdN 272, 26 wan emach in kriechischer sprch haizt pluot, dannen kmt der nam emorois und d von kmt auch daz wort emoroides, daz
BdN 311, 8 ordnung haben, daz wir des rsten von den sagen, der nam sich ze latein an ainem A anhebt, und dar nch
BdN 427, 7 man ir kreft pezzer, und wellen an den anheben, der nam sich ze latein an ainam A anvhet und dar nch
BdN 462, 22 phagos haizt ezzen: von den zwain worten kmt der gesamnet nam sarcophagus. //VON DEM SAMI. /Samius ist ain stain, den vindet
BenGeb 60 an gemant,/ daz ez dir gename si./ durch die dine namen dri/ habe uf dines zornes slach,/ den wir arnen naht
Eckh 5:10, 3 gebende und mn nemende. Noch sol man wizzen, daz der name oder daz wort, s wir sprechen 'guot', nennet und besliuzet
Eckh 5:21, 19 got selber, d wir sprechen: 'vater unser', 'geheiliget werde dn name', daz ist: dich bekennen blz aleine; 'zuokome dn rche', daz
Eckh 5:41, 17 allem dem, daz, joch in einem gedanke und in einem namen aleine, einen wn oder einen schaten keines underscheides ldet, und
Eckh 5:56, 11 des vruweten, daz sie wirdic wren, daz sie durch gotes namen pn liten. N s der rede genuoc, wan ich in
Eckh 5:115, 20 herre: 'ein mensche gienc z'. Mensche in der eigenschaft snes namen in dem latne meinet in einer wse den, der sich
Eckh 5:115, 23 b im weiz. Daz ist volliu und eigeniu dmeticheit; den namen ht er von der erden. Dar abe ich n niht
Eckh 5:306, 6 danke got in in, und gibet er dirz, in gotes namen, s nimz; engibet $t er dirz niht, s solt d
Eckh 5:428, 1 s diu sle d zuo kumet, s verliuset si irn namen und ziuhet sie got in sich, daz si an ir
Eracl 86 het genomen, daz gewan er./ Cosdras was er genant./ sn name ist wten bekant/ von den, die diu buoch lesen./ deste
Eracl 456 er d neic,/ er sprach ^'gendeger trehtn,/ gelobet mez dn name sn/ des d ze mir hst getn.'/ vernemt, ich wil
Eracl 786 geriuwen selten,/ ob er mich s hhe koufet.'/ ^'mit waz namen bist getoufet?'/ ^'Eraclus wart ich genant,/ d mich der briester
Eracl 1774 gezemen:/ sie koment her f den wn,/ daz sie den namen suln enphn/ durch die re und durch den fromen./ swenne
Eracl 1803 wahs und wart zetriben,/ sie wurden versigelt und berschriben/ mit namen nch ir rehte./ do gewunnen sie die knehte/ und die
Eracl 2393 unde reht./ Eraclus, der junge kneht/ gewan des tages rters namen./ des dorfter sich niht schamen,/ wan im wol wfen was
Eracl 4373 st daz ir got niene gan/ grzer rn und grzes namen:/ die wle sie lebt, muoz sie sich schamen./ noch behaltet
Eracl 4470 sie doch erkennent,/ wie in der gwalt wart benomen,/ der name, diu re mit dem fromen./ ich nenne iu wol den
Eracl 4915 snem schepfre,/ daz er im gendec wre,/ als ez snem namen zme/ und im ze helfe qume/ als er wol bedorfte,/
Herb 173 Vo1n lande zv landen/ Vnd daz man erkande/ Vber|al sine1n name1n./ Auch begonde er sich schame1n,/ Daz man in lobete mere/
Herb 848 zouberliste./ Die kvnst ich also lange treip,/ Vnz mir der name bekleip,/ Ich were ein zouberinne./ Man wart es auch wol
Herb 1576 gelfe vn2de mit game1n./ Do funde1n sie niht wen wibes name1n/ Vn2de arme gesindelehe,/ Vnfletic vn2de vnwehe,/ Vo1n krankem geslechte/ Vn2de
Herb 1687 deheine,/ Sie kvnde1n sie alle gemeine;/ Irme iegelichme doch der name bleip,/ An der er sich allermeist getreip./ Priamus wip hiz
Herb 4839 leste thare./ Were er mir gesaget me,/ Ich hette ir name1n hie gewage1n./ Sie waren deheine zagen;/ Sie waren hubisch, kvne,
Herb 6558 zage./ Des mvz er sich schame1n,/ So iener beheldet heldes name1n./ Do daz volc so lange vacht,/ Daz sie vor der
Herb 7683 er genant,/ Von azomen|lande./ Vber|al man in erkande,/ Beide bi name1n vn2de an wort./ Dru tusent hette er dar gefort/ Vn2de
Herb 9072 oberste zv|slage1n./ Troylus tet alsame:/ Beide sin tat vn2de sin name/ Stunde1n harte wol zv lobe/ In sines vater hobe/ Vn2de
Herb 10830 Manic kvnic vo1n criche1n|lant/ Hie zv troyge tot blibe1n."/ Der name1n ware1n da gescribe1n./ Als hector was bestat,/ Sie karte1n wider
Herb 11178 mac mich harte wol schame1n,/ Daz mir durch eines wibes name1n/ Mannes herze ist engan./ Ich forchte, ich mvzze de1n name1n
Herb 11180 name1n/ Mannes herze ist engan./ Ich forchte, ich mvzze de1n name1n han,/ Daz ich heizze ein wibe|tore./ Ez en=gesach nie ouge
Herb 13042 Wir mvzze1n vns es wol schame1n,/ Daz wir han ritters name1n/ Oder ie pris gwu1nnen./ Sint wir niht en=kv1nnen/ Eine1n ma1nne
Herb 14080 vngemach./ Ecuba, die tet alsame:/ "Waz sol ich arme wibes name?/ Ich weiz wol, wes ich den lip han./ Ich bin
Herb 14163 Daz er hie hohe rede las./ Ich han noch ivngers name1n./ Ich wolte mich des idoch schame1n,/ Daz ich vngesaget liezze,/
Herb 15061 Ich han ioch selden gehort,/ Ich swige der tat, dine1n name1n./ Wir wolle1n vns des rates niht schame1n."/ Vo1n zorne priamvs
Herb 15423 zv|vart,/ Daz sie ie sus besezze1n wart/ Durch eines wibes name1n,/ Daz wir zv spotte v3nde zv schame1n/ Fremden lande1n nv
Herb 16509 stat/ In eime harte1n schone1n grabe./ Noch hat die stat name1n dar abe:/ Vnselic stat, alle verkart,/ We1nne da begrabe1n wart/
HeslApk 154 mir di werden nicht engramen./ #s+Heinrich#s- heiz ich mins rechten namen,/ #s+Hesler#s- ist min hus genant./ Bi Gotes guten sit gemant/
Himmelr 4, 27 den %/alt%\en buochmeisteren vore gesungen;/ daz iz si gehizz%\en $s name des regenbogen,/ den me ofte sihit, so den himil habent

Ergebnis-Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >>
Seite drucken