Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlänge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die für die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wörterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwörtern zuzuordnen sind.

næhe F. (8 Belege) MWV  

Herb 1079 leitte1n./ Sine geselle1n hiz er beite1n/ Da bi in einer nahen,/ Daz sie horte1n vnd sahe1n,/ Ob sie sine not vurneme1n,/
Herb 10578 wus wilen heide,/ Gras vn2de buschee./ Ez ist an der nehe,/ Daz sich hebet die zit,/ Da ir ane verlorn sit./
Herb 11460 er funde,/ Daz sin wille gesche./ Ez was an der nehe,/ Daz im zv ginc die nacht./ Im was vil na
Herb 11822 tot kyesen,/ So ist ez also wehe/ Hie in grozzer nehe/ Als langer gespert./ Swelich ritter des gert,/ Daz er gut
Herb 13870 im gut erende/ Zv werbende geschee./ Ez was an der nehee,/ Daz der fride vz ginc./ Sie richte1n sich aber vf
Herb 18000 acasto/ Vn2de fragete vmbe pirro,/ Ob er ieren an deheiner nehe/ Zwene herren sehe/ Mit irn iage1nde1n hu1nde1n./ "Sie hant eine1n
KvMSph 11, 24 mittel dez himels, und sein alle zeit in der selben nehen und in der selben verren zu ainander und haben sich
KvMSph 11, 29 in irem umbwaltzen sint sie $f:(4va)$f. alle zeit in ainer nehen und in ainer verren und schreibent kraizz in irem #;eumbwalzen.
Seite drucken