Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlnge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die fr die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wrterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwrtern zuzuordnen sind.

arc a (221 Belege) MWB   MWV  

Jud 99 icht kan,/ daz iri nibilibi lebindic niman.'/ daz was dir argisti lib./ sit slug in Judith ein wib./ //Oloferni do giwan/
BdN 70, 27 er trckent unsttikait, diu d fliezend ist von pshait in erger und pringet kusch und auch sttikait. daz dritt ist, daz
BdN 87, 12 ez haizt auch miltaw niht von miltikait, wan ez ist ark und bel: ez ist gehaizen von milwen miltaw, wan als
BdN 227, 28 oft valsch und vlt. Pei dem vogel verstn ich die argen strfer, die den luten kainen schimpf noch kain werk ze
BdN 341, 1 an des menschen leib, und der asch, der auz gar argen holzpiren wirt geprant und die gar spt zeitig werdent, der
BdN 350, 33 ze nutz nch rehter mz. als pis den milten reben arch und den argen milt. slehtez velt pringt mr weins, aber
BdN 350, 33 rehter mz. als pis den milten reben arch und den argen milt. slehtez velt pringt mr weins, aber gepirg pringt edlern
Eckh 5:303, 9 werk gotes, und alle cratre tuon ir bestez oder ir ergestez dar zuo, des enmgen $t sie mir mit nihte benemen.
Eracl 567 herzen w,/ sol er sn gebunden/ von den hellehunden,/ den argen und den bsen./ n denken wir in lsen/ von dem
Eracl 1472 ir herrn s manec marc./ ^'daz geschhe, und wre ich arc/ und des guotes bse, sam ir st./ ich lzez durch
Eracl 1564 im drumbe drzec marc./ d zch er uns, wir wren arc:/ ern wolde des niht enbern,/ wir muosen sehzic marc dar
Eracl 2828 hten,/ daz manz an im iht rche/ ode im iht arges sprche,/ die wle diu hchzt werte./ swes der man gerte,/
Eracl 3432 wben,/ ich hn in gsegent, im was entsehen./ im sol arges niht geschehen,/ ich wil in gesunt machen./ einen mutte und
Eracl 3491 ir bette noch./ wir getrwen alle gote doch,/ ir sul arges niht geschehen.'/ ^'s wil ich sie sicherlchen sehen./ ich kan
Herb 4219 in gare./ Da hette an der erste1n schare/ Prothesilaus der arge,/ Der kvnic vo1n p2relarge,/ Hundert schif mit rittern da./ Im
Herb 7962 Ir dehein was so starc/ Noch so vbel noch so arc,/ Im en=ginge die kraft./ Wen daz sie schiet die swarze
Herb 8089 hete/ Mit grozzer kvndekeit,/ Des hette in iener bereit/ Svnder argeliste,/ So er ez best wiste./ Dolon sprach: "gebietet mir!/ Got
Herb 12944 dem buche las./ Antilocus was vil starc/ V3nde sine1n vinden arc,/ Ein wol gewasse1n brun man./ Er vurte eine1n wape1nroc an/
Herb 15136 sint ouch selbe1n so starc/ Vn2de also vbel vnd also arc,/ Daz sie rate1n vnsern tot,/ Oder sie binge1n vns in
Herb 16155 hette1n es dr=i1nne keine1n wan./ Ir dehein ne=wiste/ Der criche1n arge/liste./ Do sie begu1nden nahe1n,/ Ein groz fur sie sahe1n/ Vor
Herb 16885 hizze1n sie plistenidas:/ Daz was ein vngetruwe diet,/ Die daz ergeste gerne riet./ Agome1nno1n wol sach,/ Daz im zv rume1n gescah./
Herb 17609 wart ez vns vergolde1n:/ Polifemvs was starc/ Vn2de vbel vn2de ark./ Er sluc der mine1n vil dar nider;/ Sin swester wat
Herb 18355 en was dehein so starc/ Noch so vbel noch so arc,/ Getraf er in mit dem swerte,/ Daz er sin niht
HvNstAp 12803 Fur tausent manne auer$~welt,/ Er was de gutes ain dail arck./ Er sprach 'hiet ich tausent marck/ Fur di selben smachait!'/
HvNstGZ 2946 bant,/ In dem swam er verbark/ S#;ouren eich und gallen ark./ Er bot ez im zu dem munde:/ Da nam er
Iw 1097 die kunst und den sin/ daz im d von niht arges enwar:/ wander meistert ez dar./ ez was swre unde sneit/
Iw 1405 genuoc/ und in sn stein des bertruoc/ daz im niht arges geschach,/ wand in d nieman ensach,/ do gelac daz suochen
Iw 4442 daz verkret s?'/ d sprach des hses herre/ ^'waz uns arges werre,/ der mre endurfet ir niht gern./ iedoch enwelt irs
Iw 6561 gelten meze/ (der antfanc ist ze seze),/ als mir der arge schalc gehiez/ der mich in die burc liez,/ des wirtes
Iw 7682 vertrage;/ wand s under wlen ist/ herte und doch n argen list,/ gevrlich und doch ne haz:/ wan wirne kunnen leider
Iw 7928 mit tem der lewe varend ist,/ daz ich n allen argen list/ mne maht und mnen sin/ dar an krende bin/
Kchr 16293 mne vorvarn/ herten unz uber den Rn./ suln wir n erger sn,/ daz si unsich wellent heren?/ unt nemegen wir uns
KLD:BvH 14: 1, 5 $s kan si kleine,/ st ir weder man noch wp/ arge wrheit mac gesprechen./ sist slden sundertriutel./ in der wrzegarten kan
KLD:Kzl 2: 7, 9 rehten scheit/ noch sprechen f ein slihten,/ erteilet der durch argen list/ ze ltzel und ze vil,/ w dem der d
KLD:Kzl 2:15,13 und wart ouch Kristes amme./ uns sagt diu schrift n arge list/ wie daz von einem stamme/ bekomen sint die dre,/
KLD:Kzl 3: 4, 7 ren vol und schanden lre/ an gar verschamten rchen tugendelsen argen zagen./ //Ich wnd ie daz wplich gete lhte wanhte durh
KLD:Kzl 7: 2, 2 trstent mannes lp./ //Cratiuren zam und wilden beiden tet der arge winter w./ man sach rfen unde sn/ jmers vil in
KLD:Kzl 14: 1, 2 $s meien $s kl%-agen! tr%-agen $s sun wir gen den argen rfen nt./ ir gewalt $s alt $s machet, $s swachet
KLD:Kzl 16: 4, 5 sn tugende niht/ von keiner brnste schaden./ al durch des argen winters dr/ des palmen loup in grene stt,/ swie daz man
KLD:Kzl 16: 4,12 der bsheit hitze enkan/ niht brennen s daz er iht arges meine./ dem palmen glchet sich ein wp/ diu an sich
KLD:Kzl 16: 4,16 varwe strchet/ s daz mit nihte ir werder lp/ durch arge lust in schanden kleide erblchet./ //Swelch leben ein guot ende
KLD:Kzl 16: 5, 6 s./ sw mittel guot vor ende stt/ mit im vor arger tt behuot,/ ich hr die wsen meister lesen,/ d st
KLD:Kzl 16: 5, 9 meister lesen,/ d st daz bezzer b./ sw man muoz argez ende spehen,/ guot urhap und guot mittel des engildet;/ swaz
KLD:Kzl 16: 5,12 mittel des engildet;/ swaz guotes b den ist beschehen,/ mit argem ende man si beide schildet./ mac guot urhap guot mittel
KLD:Kzl 16: 7,13 der ursprunc z dem du kumst geslichen./ du stst den argen ofte b,/ dn wirt gefrit der bse und ouch der
KLD:Kzl 16: 8, 9 n rt,/ n re grzez guot:/ sus ist gestalt der argen vlz./ irdenscher schatz ist rze ir aller minne,/ die orden
KLD:Kzl 16:12, 8 d b guot,/ w vinde ich alter oder jugent/ n argen kunterfeit?/ die d die besten solten wesen,/ die wen uns
KLD:Kzl 16:12,16 mn muot gen in f strfen stt./ ich wil den argen missett verwzen./ //Ein vuhs zuo einem rappen sprach der hch
KLD:Kzl 16:14, 9 wlent vrom,/ nu bse und danne guot./ scham ist vor argen werken guot,/ ist daz si missett dem man erwendet./ geschiht
KLD:Kzl 16:14,12 man erwendet./ geschiht des niht, reht alse ein bluot/ nch arger tt scham rtet unde schendet./ scham ist niht guot gen

Ergebnis-Seite: 1 2 3 4 5 >>
Seite drucken