Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlnge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die fr die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wrterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwrtern zuzuordnen sind.

junge swM. (30 Belege) MWV  

Athis F 28 al ene,/ Sie sterbin al gemene/ Mit dir, die zathene snt,/ Aldn ungn vnd die knt,/ Der allir houbit wre dů:/ Daz stirbit
Daniel 275 __Unser scheppfer der gute/ Mit genaden da hute/ Lieblichen disser jungen./ Er larte ire zungen/ Lesen in allen buchen,/ Kunst, wisheit,
Daniel 1463 erde, daz die hant/ ‘Benedictus’ wirt bekant./ Daz disse drie jungen/ Zu lobe Gote sungen:/ __‘Herre, bis gebenedit/ Ewiclich in aller
Daniel 1615 mac me gecosen/ Pine, noch dar uzlosen/ Ane got disser jungen./ Lobet en, alle zungen!»’/ [6#’r#’a] __Darnach der kunic lien/ Begonde
Daniel 2045 schemic wesen,/ Daz beste teil uz lesen,/ Jhesum den edlen jungen/ Lockent mit iren zungen,/ Sich sprentziln mit gebete,/ Uf daz
Daniel 7777 der./ __Man rufte do jeme her./ Zu deme sprach der junge:/ ‘O Chanaanis zunge/ Geborn, und nicht von Juda!/ Fine schone
HeslApk 1277 icht keren,/ Und bittet sie die leren/ Aber vort irre jungen/ Uber al duschen zungen,/ Und bittet uwer nachvarn/ Daz sie
Iw 6524 versihe mich wol zewre,/ ir herze wren mislich./ diu zwei jungen senten sich/ vil tougen in ir sinne/ nch redelcher minne,/
NibB 42,3 rchen herren $s hrte man wol st,/ daz si den jungen wolden $s ze eime herren hn./ des engerte niht her
Parz 174,23 starken niwen schaft./ sn jugent het ellen unde kraft./ der junge seze ne bart,/ den twanc diu Gahmuretes art/ und an_geborniu
Parz 307,7 borten sn:/ diu rinke was ein rubn./ wie was der junge ne bart/ geschicket, do er gegrtet wart?/ diz mre giht,
Parz 341,25 wrn niht kneginne:/ die selben trippniersen/ hiezen soldiersen./ hie der junge, dort der alde,/ d fuor vil ribalde:/ ir loufen machte
UvZLanz 345 vor daʒ zil,/ den besten, als ich wnen wil.’/ der junge sprach ‘des hab ich nt./ bereitent mich, dst an der
UvZLanz 761 ouch si daʒ,/ in stende michels baʒ,/ daʒ si den jungen rten/ und gegen der burc krten./ sus berieten sich die
UvZLanz 801 niet:/ den zwein ir tugent daʒ geriet,/ daʒ si den jungen stieʒen fr./ der wirt fuort si zuo der tr/ f
UvZLanz 1425 wte./ ir kein den andern nte/ der gbe der der junge gap./ si gerou der urhap/ beidiu vor unde sider./ er
UvZLanz 2036 knste pflac,/ wan er niht wan ze staten sluoc./ der junge, der den arn truoc,/ der vaht ne liste,/ wan er
UvZLanz 2107 der wgant./ //Merkent alle besunder/ ein seltsne wunder/ umb des jungen ritterschaft./ er sluoc den wirt mit slher kraft,/ mit verbiʒʒenme
UvZLanz 2167 kam,/ ritter unde vrouwen:/ si wolten gerne schouwen,/ ob der junge mhte genesen./ si bten im gendic wesen/ die juncvrowen wt
UvZLanz 2586 re:/ er vaht ein teil mit zwfelslegen./ do begunde der junge zuo legen:/ sich iteniuwete sn kraft./ er sluoc mit slher
UvZLanz 4543 wider gez./ Iweret der gerte d/ eines vrides an den jungen./ dem degen unbetwungen/ was niht swacher suone kunt./ si sluogen
UvZLanz 5335 gihtic Valern./ f die gende sn/ ergab er sich dem jungen,/ der in hte betwungen,/ und swuor des harte sre,/ daʒ
VMos 21, 6 erlicheme $t uande. zů abrahameſ lande. do uant ſi den iungen. ſten bi eineme brunnen. do in der ſcalch anſah. ze
Wh 49,15 rter manen got,/ swenner sich selben siht in nt./ der junge z sezem munde sprach:/ ‘tugenthafter got, mn ungemach/ s dner
Wh 167,24 manheit, zuht!/ mir ist ze vruo misselungen/ an dem clren jungen,/ den diu kneginne Gyburc mir benam/ und in rezch als
Wh 240,27 swaz d was./ der knec Schilbert von Tandarnas/ durh den jungen dar was komen./ si heten bde solt genomen,/ die zwne
Wh 243,11 des was er geil./ des werden Gahmuretes erbeteil/ was die jungen bd an komen./ von ir veteren heten si genomen/ niht
Wh 338,11 wol zimieren durh diu wp:/ daz erteil ich noch den jungen./ d mir rste die gran ensprungen,/ mich nam diu minne
Wh 385,15 alte vrste/ wol was in der getrste/ daz er den jungen minne riet./ mit sme rte nie geschiet/ von wbe gruoze
Wh 432, 4 d mit sner hende/ snem alter prs errungen./ die vierzehen jungen,/ des kneges sne von Nbant,/ ir neve Snagn d vant/
Seite drucken