Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlänge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die für die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wörterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwörtern zuzuordnen sind.

irren#’2 swV. (26 Belege) MWB   MWV  

BdN 238, 9 sam Aristotiles spricht, wan diu nâtûr hât an dem tier geirret, als man wænt, oder diu nâtûr hât ir ordenung verkêrt
Brun 5951 rede ho/ Mariam glichet dem platano,/ ich wene iz kleine irre,/ daz her sprach si were eine myrre./ myrre als man
Eckh 5:194, 3 eines weges vermisset: ie verrer er gât, ie mêr er irret. Mêr: waz sol er tuon? Er sol sich selber lâzen
EvAug 42,14 dvnket ivch. ob etwer ist des hvndert schaf wern. vnd irret ainez vz in. enlaet er niht di naünvndnivnzik in der
EvAug 42,17 vraüt sich mer über ez. wan über naünvndneunzik di niht geirret habent. also ist ez niht der will von ivrm vater
EvAug 54,19 wibe. do antwurt aber ihesus vnd sprach zv in. ir irret ir sit vnwizzent der schrift. noch di chraft gotes. wan
EvAug 108,26 zv eim wibe. do antwurt ihesus vnd sprach zv in. irret ir iezvnt niht ir enwizzet niht di schrift. noch di
HvHürnh 26, 8 ettlich sprechent: ‘was frumm die kunst der stern?’ Die selbenn irrentt als die fordern. Ich sag dir fürbar: Wie das ettlicheu
JPhys 21, 14 uon$/ den iuden geſcriben. fremdiu chint lugen mir. unt ſiu irroten uil harte rehteſ wegiſ. Ein uogil heizit fulica . unt
JPhys 22, 3 andere uogile. Diu fulica enizzit nieht fleiſkis ſi neflîugit noch inirret niuweht. ſi$/ iſt in$/ einer ſtete. unt traget ſich da.
Konr 10,71 Nv ſehet noch, %:ir vil armen liute, wie vaſte #;eir irret, das %:ir den gotes ſvn, der nie ſvnde getet, an
Konr 13,62 got iſt ein geweltiger got! Vater, w%:ir haben vncʒe nu girret: die gote, die w%:ir ane beten, das ſint tiufle, die
KvMSph 4, 3 kain bekantnüss nie gesaz/ Diser grunt und das gepeu./ Wer irret da, das ist nicht new;/ Die grösten es verworren hat./
Lanc 619, 19 herberg, und sin vatter fraget yn wo er so lang geirret hett. ‘Das ist war, lieber vatter’, sprach er, ‘es macht
MinneR_66 39 min/ und zoch es zů der schúr hin in;/ da irt mich weder schlos noch rigel./ ich band min pferd und
MNat 2, 13 danne ander $t sternen, daʒ man sprichit, si sin die ierrenden sternen. E danne ich dir von disen siben sternen sage,
Mügeln 8,7 getan,/ so wer kein tier nach der naturen worden./ die irrnden stern in loufes far/ stet gein dem firmamente müssen streben;/
Mügeln 288,3 uß swevel und quecksilber wirt / zinober – daran nieman irrt –, / wie goldes farb das kupher nimt – /
Mügeln 301,1 kunst ich schenke/ den wisen uß mins herzen bach./ Der irrnden sterne sin / siben, wißt, nach der lere min. /
Mügeln 301,9 himels zeichen nennet man./ in den ir wesen han die irrnden sterne./ ir namen ich sag, ab du sie hörest gerne./
RvEWchr 477 er kert, als noh dú warheit giht,/ wit sweife und irrende von dan./ Cain der schuldehafte man/ fůr ostirt indú ostirn
SalArz 56, 18 der lip meger. Swer an dem milcen sich ist der irrit gerne. vnde ist doch trege. vnde truric. Di natur hat
Seuse 504,12 gebet von gůten lúten. __Daz #s+fúnfte#s- ist: die selben menschen irret nút uf ertriche also vaste, also daz sú deme ungeschaffen
Tauler 15,15 vil flissecliche wer do regnierte in dem lande. Do an irrent soliche lúte und wellent alle vorhte verlieren. Und du solt
Tauler 206,25 sicher, wel mensche hie ordenlichen in gat, der enmag nút irren. ___Kinder, in disen minneklichen wunden súllen wir fúnf lectien leren,
Tauler 212,29 sprach. Wan wissen und unwissen, in den beiden mocht er irren: das ein in erheben und das ander in entsetzen, und
Seite drucken