Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlnge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die fr die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wrterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwrtern zuzuordnen sind.

innerhalbe Adv., Prp (93 Belege) MWB   MWV  

Barth 147, 1 houbet, s muoz daz gesht fliehen, unde salbe die nase innerhalp $t mit rsenole, daz des gesuhtes iht belbe. //S daz
Barth 157, 23 ist trge und unmhtich $t unde swirt ime der lp innerhalp und erchumet lht unde wirt siech an dem milz unde
Eracl 1592 daz erloube ich iu,/ und lt sie mit im len/ innerhalp zweier mlen:/ sie mugen im gevolgen niht./ louftz aber n,
HvNstAp 10104 in michel wunder./ Er gieng in das kunder:/ Das was inderthalben so weyt,/ Es hietten dar inne zu aller zeyt/ Zwaintzig
Iw 1269 porte dan,/ und envunden doch d nieman/ wanz halbe ors innerhalp der tr/ von mitteme satele hin vr./ do begunden s
Iw 6186 sach/ weder in der burc noch darvor./ n sach er innerhalp dem tor/ ein wtez wercgadem stn:/ daz was gestalt und
KLD:UvL 36: 4, 7 slz diu minne/ mit der triuwe vaste zeinem sinne/ in innerhalp ir herzen tr./ d rigelt sich diu stte fr./ //In
Konr 9,25 vnd chvmftigiu dinch weſte. Er ſattot ſi mit dem w#;eiſtům innerhalben des hercʒen; vʒʒerhalbe an dem leibe ſemphtot er #;eir alle
Konr 20,16 den heiligen martreren gelernet. Die ſeligen, die der heilige gaiſt innerhalb in irn hercʒen encʒundet hat, die nach dem ſelben lon,
KvWHerzm 283 man wol zen an im sach/ den tougenlichen ungemach/ den innerhalp sn herze truoc./ und d der werde ritter cluoc/ der
Lanc 8, 11 wapen, wann sie waren one hut. Da ranten Claudas ritter innerhalb der ersten porten. Da Banin das gesah, da macht er
Lanc 88, 35 vor ein porte komen die fast herlich was. Da er innerhalb der porten kam, da sah er alumb sich und sah
Lanc 155, 5 das man die burg mit eim armbrust nicht beschieen mocht innerthalb der mure. Bynyden an dem fů einhalb flo die Humbre,
Lanc 177, 23 die porten komen, das er die konigin besehe. Da er innerthalb die porten was komen, da wart die port zu gethan
Lanc 179, 2 vor beschlieen. ‘Neyn man, herre’, sprach er. ‘Wie sollen wir innerthalb der andern porten komen?’ sprach der konig. ‘Herre’, sprach der
Lanc 279, 9 nicht ob ers were oder nit were. Sie wurden zuhant innerhalb ir lecze gejaget, wann sie zu sere uberladen waren von
Lanc 316, 9 fur die tre geritten, das sin heubet und sins roes innerhalb der tre was. Er sah wo ein bette in jhem
Lanc 375, 9 sy als sie uen verbrant ist!’ Die stat was gro innerthalb der muren umb den thurn, und was vil volckes daroff.
Lanc 376, 7 sprach er da von wann er nie me kein schopforten inderhalb gesehen hett; uen wst er wol das sie zu recht
Lanc 380, 23 aber innen nach ir macht. Der herre und Hestor waren innerhalb der barbakanien und sahen wo Marganors ritter kamen allgewapent einer
Lanc 381, 34 der uch ie gelert sper verthun!’ Sie blieben also halten innerhalb der barbekanien, und die mere waren yczu Margenor komen das
Lanc 382, 4 irs herren gebott, und Margenors lute triben sie mit gewalt innerhalb der barbekanien; da dett sie der herre wiedder beslieen, wann
Lanc 384, 17 steynweg gegen der burg. Das sahen sin gesellen und furtens innerhalb der barbakanien. Der ritter was offgestanden der zwir ungemechlich gefallen
Lucid 34, 7 Alle die boume, die in der ſint, verlant niemer loub. Jnnenthalp an daʒ lant ſtoʒet daʒ gefrorn mere vnde die ewige
Lucid 62, 3 die geburt deʒſte baſ behaben muge. Die ſelbe kamere hat inner halb ſiben Jngeſigele. Die ſint ergraben alſe ein mnʒiſen nach deſ
MF:Reinm 11: 5, 8 manigen wol beriet –/ Daz si mir daz selbe taete./ inrehalp der tr/ ht s <$p> leider sich verborgen./ mac si
NibB 486,4 unkunde man;/ daz was wol behetet. $s d vant er innerthalben stn/ Einen ungefegen, $s der der brge pflac,/ b dem
NibB 1977,4 welt ir nu sn dar ze, $s s wil ich innerthalben stn.«/ Dancwart der snelle $s stuont zerhalp der tr./ er
NibB 1978,4 hellen $s den helden an der hant./ sam tet ouch innerthalben $s Volkr von Burgonden lant./ Der kene videlre $s rief
NibB 2003,2 si wolden, $s lzen fr den sal./ d huop sich innerthalben $s ein grzlcher schal./ die geste sre rchen, $s daz
Parz 3,23 niht,/ noch ir herzen dach, daz man siht./ ist si inrehalp der brust bewart,/ so ist werder prs d niht verschart./
Parz 388,6 ich se iu alle nennen,/ ich wurde ein unmezec man./ inrehalp wart ez d guot getn/ durch die jungen Obilt,/ und
Parz 546,28 sprach des knec Ltes suon/ "beidiu drn unt derfr,/ unz innerhalp iwer tr,/ antwurte i’n iu gevangen."/ "s wert ir wol
Parz 566,8 weiz ze wederr hende,/ eine tr wt offen stn,/ d inrehalp im solte ergn/ hhes prss erwerben/ ode nch dem prse
Priesterl 253 einlch,/ daz ih siu mit solhen dingen che./ iedoch swer inderthalp der whe/ den wben tar grffen under die wt/ d
PrOberalt 57, 7 $t gezamen mit der vasten und daz wir daz hertze innerhalben chestigen mit dem wainen und mit der chlag. er haizzet
PrOberalt 59, 11 niht, von diu waz elliu diu bechorung uzzerhalben und niht innerhalben. unser herre lie sich dar umb bechorn, alz er durch
PrOberalt 131, 33 enwelle die gendicheit $t des almchtigen gotes des menschen hertze innerhalben mit sinen genaden bewisen. sant Peter sprach: ‘wir haben, herre,
PrOberalt 139, 5 die zů uns choment in dem gewt der schaffe uzzerhalben, innerhalben sint si aver die rzzen wolf, daz wir uns vor
PrOberalt 139, 24 swie si vasten und wachen und beten, iedoch sint si innerhalben in dem hertzen eiters vol und werbent ze allen zeiten
PrOberalt 162, 4 gelust in dem hertzen treit, so leit der arm mensch innerhalben der stet toter. swenn aver der geist dem vleisch gehenget
PrOberalt 166, 23 hertzen, aller menschen gednch und werch, er sicht diu hertze innerhalb, er richt auzzerhalb, er lont an dem jungisten urteil einem
Roth 2627 vil manich helt balt./ zo constantinopole./ Der vil meren burge./ innirthalp drin tagin./ Do mochter uvnfcik dusint hauen./ Do giegin ilande./
RvEWh 8802 Die aventrer hort ich sagen/ Das si des erwurben vil/ Inrenthalp des jares zil/ Mit grosser werdekait al$~da/ Und in den
SalArz 14, 56 einer andirn nature an der rinden. vnde einer andirn nature innerhalb. Di rinde ist kalt vnde trucken an deme dritten gradu.
SalArz 23, 11 des libes vuchte siede uon der naturlichen werme. di denne innerhalbis libes mere kraft hat denne so der man wachit. Da
SalArz 23, 43 wolle wir sagin. Naturlichez wachen machit muden lip. vnde kulet innerhalp. vnde machit en uzen heiz vnde trucken ab iz ane
SalArz 25, 58 lip wirt kule vnde vuchte. Etwenne geschit daz der lip inirhalp warm wirt. daz ist wenne sich die sveiz loch zutun uon
SalArz 26, 20 vnde machit di hut weich. vnde zuhet di werme uon innerthalbe uzerhalp des libes. Scharfiz crowen ane maze. machit herte hut.
SalArz 26, 26 weich. Swer sich salbit nach dem bade. der twingit hin innerhalp di naturlichen hitze. etcetera. / //(@fol._22_a.@) Daz houbit ist daz

Ergebnis-Seite: 1 2 >>
Seite drucken