Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlänge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die für die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wörterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwörtern zuzuordnen sind.

gruntlîchen adv (5 Belege) MWV  

Cranc Os 9,9 alle sinen wegen, ubunge ist in deme huse sines gotis. gruntlichen haben sie gesundegit als in den tagen Gabaa. er wil
Tauler 38,13 ist der ussewendige mensche mit sinen ussern kreften gentzlichen und grúntlichen in disen tich und weschet sich rechte in Cristo in
Tauler 48,13 sú meinent und sůchent, daz ist so tief und so gruntlichen gevestent in die nature das alle die winkel des menschen
Tauler 63,37 in sine hant, dis trůg der sun dem vatter also gruntlichen wider uf in allen den wisen und in allen dem
Tauler 64,3 verklert erbe sin, so súllent wir dem vatter dis also grúntlichen wider uftragen alles daz wir sint und hant und vermúgent,
Seite drucken