Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlnge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die fr die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wrterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwrtern zuzuordnen sind.

goltvar a (51 Belege) MWB   MWV  

BdN 156, 28 gemlt sei mit klainem kraizlein. der sint etsleich gel oder goltvar, die anderen weiz oder anderr varb. daz tier ist gar
BdN 186, 20 haupt sam ain pfwe und gevalten guomen. er ist auch goltvar pei dem hals, aber an dem aftern tail ist er
BdN 187, 30 selbes hail und auch der nhsten hail. ir hals ist goltvar, daz ist diu hailig lr und der guot rt, den
BdN 221, 30 grener varb, aber sein halskraiz ist rtvar und vil nhent goltvar. er ht ain grz prait zungen und dar umb macht
BdN 275, 11 ist an der grz als ains menschen arm und ist goltvar unden an dem leib, aber auf dem rukken ist si
BdN 293, 10 wahs kmt, daz ist rt, aber daz guot honig ist goltvar. guotez hong und weizz ist den siechen augen guot und
BdN 300, 1 sint gren, aber wenn diu sunn scheint, s sint si goltvar, und dar umb haizt man si auch goltwrm. die wrm
BdN 308, 10 //VON DEM RAUB#.R. Spoliator haizt ain rauber. der wurm ist goltvar, sam daz puoch spricht von den dingen, und ht die
BdN 356, 24 grz und an der schickung sam ain weinreb und sei goltvar und daz holz sei gevar sam ain stain, haizt jchant,
BdN 375, 13 hlmeln, der ist rain und weiz. dar nch wirt er goltvar von der sunnen hitz. der zaher ist vaizt und vol
BdN 375, 24 ain vleuzt willicleich von dem paum und ist gel und goltvar, den haizt Constantnus calamitum; der ander kmt von dem, daz
BdN 441, 14 augen. //VON DEM CRYSOLECTER. /Crysolectrus ist ain stain, der ist goltvar und ist des morgens ze mettenzeit frleicherr varb dann ander
BdN 455, 14 der kmt von den luten, die Perse haizent, und ist goltvar. iedoch ist etleicher gevar sam der chrisolit, n daz er
BdN 465, 33 latein lapis_lazurii. der ist himelvar, wan er ist pl mit goltvarben sprekeln. von dem stain macht man guot lazr. der stain
Daniel 6585 ich uch nu tu bekant:/ Wiz linin schein sin gewant./ Goltvar die sinen lenden/ Bedacket allen enden,/ Der lib glich crisolito,/
Daniel 6738 __Ir hortit wol wie der man/ Was gecleidet wunderlich;/ Snewiz, goltvar liez er sich/ Schowen mit clarem libe./ Von im ich
Daniel 6824 buze./ Ez sprichet der vil suze/ Kunic David aldar uf:/ ^'Goltvar rucke unde huf/ Ist den die da hie besten.'/ Er
EnikWchr 15753 wren snwz,/ dar f geworht mit vlz/ luber diu wrn goltvar,/ des nam d manic reck war./ sn selbers schilt er
EnikWchr 15757 truoc,/ der was edel und rch genuoc:/ halber was er goltvar,/ anderhalp nam ich sn war,/ d was er rch als
GTroj 3835 daz werk gefgett,/ [66#'v] Da mitt berclgett/ Ward aller gold varwer schin./ Gegen zwain jaren ane pin/ Ward geraitte beraitt:/ Hundertt
GTroj 4028 selben stund/ Ward do jemerlich geziltt,/ Also daz sin gold varwer schiltt/ Enmiten in dem wurme spieltt,/ Wie er doch grosser
GTroj 4170 wir vor hand vernomen,/ Von der edlen kayserin/ Menig gold varwer schrin/ Ward getragen uff den sal/ Da die helden ber
GTroj 7626 Wenn der winde wagtte./ Cursitt und deke sin/ Gabend gold varwen schin./ Sin ross gar schn in sprngen gie./ Uss ward
GTroj 11998 ir vil werder rm/ An wiplicher gebarre./ Uff ir gold farwem harre/ Lag ain minekliches band,/ Dar ob ain cronne ward
GTroj 17098 frtt in sturm,/ Sine hossen warend wandels bloss/ Von gold farwen ringen gross./ __Sin ross frtt er an der hand./ Onopel
HvNstAp 1621 Die stain die kron hatt./ Ir har was langk und goldvar,/ Ir augen lautter, spiegel klar,/ Ir wanglein rosen var,/ Rodt in wei
HvNstAp 11613 durch den wint/ Recht als ain adelar./ Sein klaider waren goltvar./ Er furt ain klaines scheppelein/ In der weyssen hant sein./
Iw 1672 niht sach gelch?/ ichn weiz waz s zewre/ an ir goltvarwem hre/ und an ir selber richet,/ daz s den lp
Kreuzf 2235 ir dienstes lnen in,/ sie sparten niht die Sarrazn./ gben_ goltvarwen schn,/ als sie die zugten n,/ ir schilde, ir zimier,
Kreuzf 6223 ir zu gte gedenket noch./ Srons banier het ein roch/ goltvar, in blwen phelle geleit./ sn wt gebiete, sn werdicheit/ daz
Lanc 317, 11 heru schn und wol gemacht, sin har was kru und goltfare, und sin hals was im noch besalbet und bemaset von
Macer 39, 2 man bi ir blůmen. In allen ist di blůme mitten goltvar, [21v] ummesatzt mit bletern mancher var: di eine mit wissen,
Mechth 5: 1, 21 der alswebende us der heissen sunnen schinet uf einen nwen goltvarwen schilt. Der gegenblik gottes und der minnenden sele, der us
NibB 74,1 der zuo snen ecken $s vil harte vreislchen sneit./ Die goltvarwen zoume $s fuortens$' an der hant./ sdiniu frbege: $s sus
NibB 376,1 daz wizzet sicherlchen.« $s im neic daz scne magedn./ Ir goltvarwen scilde $s man truog in f den sant/ unde brht$'
NibB 712,2 in ir hhen ren $s szen und heten genuoc./ waz goltvarwer gren $s ir ingesinde truoc,/ perlen und edel gesteine $s
OvBaierl 5, 5 $t synget gerne vnde yst milde, vnde syn harne yst goltfar vnde to mate dycke. Syn antlitze yst wol gefarwet, vnde
PrllS 6,1 der in treit wr di firgift des aitters unte ist golt var./ Crisolitus ist gůt unte ist lihtfare./ Sver in treit,
Rol 5734 gesach er gahen harte/ manigen wol garwen,/ manigen schilt golt uarwen,/ manigen liechten helm schinen./ do rant er wider zu den
RvEWchr 12183 dez kalbes began/ zeinem gotte, dem wart/ nah golde golt var der bart/ und als kantliche gevar/ daz man ez an
SalArz 20, 37 ist he vuchter. Ein win ist wiz. einer swarz. einer golt uar. $t einer rot. einer ist geuar als ein lichtez horn.
SHort 3760 snden./ so wol den roten mnden/ bi rosenlohten wangen,/ crus, goltvar loken langen/ bi wunnenclichen ogen:/ Got wil sich in erzogen/
SHort 5809 mir erlopt/ wie daz waz behangen/ mit raiden loken langen,/ goltvarwe nit den wisten!/ sam gelw, sidin risten,/ gros, hanpfollige, linde/
SHort 7094 in rehter braiti smal./ der jungen stoltzen meide/ crus, golt var lk raide/ daz hobet hettent d bedaht/ in gelwer zitlosen
SM:WvH 4: 1, 9 wilde,/ dab ir friuntlich gruoz,/ Ir kinne, ir kel, ir goltvar hr,/ ir hend, ir arme blanch,/ ir lp, ir nas,
StrKD 54, 26 chomen;/ der slůch ouch sine chrame dar./ des chramgwant was golt var/ und was von chopfer geworht./ er was des gar unervorht,/
Wig 869 diu maget reine. / ir hr daz was kleine, / goltvar unde reit; / ir scheitel wz und niht ze breit.
Wig 877 smal. / d b hiengen ir zetal / reide lcke goltvar. / ir ougen lter unde klr. / ez wre wp
Wig 2416 / f den satel reichte ir hr, / daz was goltvar unde reit; / dar f ein huot der was breit,
Wig 6661 diu sper mit solhem nde gar / daz die schilte goltvar / vr stiche wren dehein guot. / dannoch was ir

Ergebnis-Seite: 1 2 >>
Seite drucken