Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlnge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die fr die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wrterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwrtern zuzuordnen sind.

gabilt stn (19 Belege) MWB   MWV  

HvNstAp 3014 schrantzen./ Sy schissent mit den lantzen̄;/ Mit sper und mit gobelot/ Tuent sy manigen den dot./ Ir ist mit zal also
Parz 120,2 gevar./ //dar nch sn snelheit verre spranc./ er lernte den gabiltes swanc,/ d mit er mangen hirz erschz,/ des sn muoter
Parz 120,16 im gienc ein stc:/ d hrter schal von huofslegen./ sn gabylt begunder wegen:/ d sprach er "waz hn ich vernomn?/ wan
Parz 124,13 hirze tregen sus ir vel,/ so verwunt ir niht mn gabylt./ der vellet manger vor mir tt."/ ___Die ritter zurnden daz
Parz 128,12 rich ich, muoter, ruocht es got:/ in verwundet noch mn gabylt."/ ___des morgens d der tag erschein,/ der knappe balde wart
Parz 133,24 gesellet."/ d sprach si "nune welle got./ sniu ribbaln, sn gabilt/ wrn mir doch ze nhen./ diu rede iu solte smhen:/
Parz 139,3 knappe unverdrozzen/ sprach "wer ht in erschozzen?/ geschahez mit eime gabylt?/ mich dunket, frouwe, er lige tt./ welt ir mir d
Parz 139,11 ___D greif der knappe mre/ zuo sme kochre:/ vil scharphiu gabylt er vant./ er fuort ouch dannoch beidiu phant/ diu er
Parz 139,29 deiswr du wirst noch slden rch./ disen ritter meit dez gabylt:/ er lac ze tjostieren tt./ //du bist geborn von triuwen,/
Parz 145,2 //fr sukn und fr surkt,/ d fr nam er sn gabylt./ des site man gein prse maz,/ sn vater was gekleidet
Parz 153,18 was von herzen leit ir nt:/ vil dicker greif zem gabilt./ vor der knegn was slch gedranc,/ daz er durch daz
Parz 155,6 der knappe guot/ stuont al zornic f dem pln./ sn gabylt begreif er sn./ d der helm unt diu barbier/ sich
Parz 155,9 sich locheten ob dem hrsnier,/ durchz ouge in sneit dez gabylt,/ unt durch den nac, s daz er tt/ viel, der
Parz 157,19 iesch der knappe mre/ snen kochre./ "ich enreiche dir kein gabylt:/ diu ritterschaft dir daz verbt"/ sprach Iwnet der knappe wert./
Parz 159,12 wer klagte dann die wunders nt?/ er starp von eime gabylt./ ___Iwnet f in d brach/ der liehten bluomen zeime dach./
Parz 159,15 d brach/ der liehten bluomen zeime dach./ er stiez den gabyltes stil/ zuo zim nch der marter zil./ der knappe kiusche
Parz 159,19 unde stolz/ dructe en kriuzes ws ein holz/ durch des gabyltes snden./ dne wolt er niht vermden,/ hin in die stat
Parz 183,17 hn,/ d stuont ouch manec koufman/ mit hschen und mit gabilt,/ als in ir meisterschaft gebt./ ___die truogen alle slachen balc./
Wig 10674 den vrsten dan / wol zweinzic vuoder oder mr; / gabilt und atigr / truogen die sarjande. / sus vuor z
Seite drucken