Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlänge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die für die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wörterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwörtern zuzuordnen sind.

ëbenal Adj. (6 Belege) MWB   MWV  

Hochz 1010 an got –/ des wart in wol gelonot./ si vielen eben alle/ dri tage volle/ so diche, so der regen tuot./
Hochz 1014 der regen tuot./ si worhten ubil oder guot,/ si muosen eben alle/ dulten die helle./ daz was diu Luzzifern vart,/ so
Hochz 1038 bestan,/ des er deheine ruoche wolde han./ er loste si eben alle/ mit gewalte von der helle,/ die rehten unde die
Hochz 1050 broutloufte./ mit siner martir er si choufte,/ er fuorte si eben alle/ hin in die heren zelle./ //Die hermuoweden loute,/ die
VEzzo 13 den ewen/ got gnade ir aller sele./ //Ich wil iu eben allen/ eine vil ware rede vor tuon:/ von dem minem
VRechte 36 rehte wellen han,/ der ist deheiniz so getan:/ wir werfen eben alle,/ swie uns gevalle,/ mannichlich swie er wil,/ des ist
Seite drucken