Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlänge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die für die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wörterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwörtern zuzuordnen sind.

darkomen stV. (26 Belege) MWV  

Hochz 319 loute./ die trunchen des lides/ unde ergazzeten sich alles leides./ //Dar chom des liutes ein michil chraft,/ da was diu beste
Hochz 339 maht/ unde hat ez allez fur braht./ //Daz der broutegom dar chom/ unde die brout zuo im nam,/ daz bezeichent aller
Hochz 636 in gelihte,/ unze er getuo sine bihte./ so der ewart dar chumet,/ unde er sin gechose vernimet,/ so hevet er sin
Hochz 1075 wartent uns unz an den suontach./ so wol in, der dar chomen mach!/ swer daz reht begat,/ daz ze der selben
Konr 2 W1,70 vil groze ſamenvnge $t da ze Ieruſalem gebotten vnde waren dar chomen von vil mængem lande. Do die daz vernamen daz
Konr 3 W1,109 z#;ov ſiner chriſtenheit vnde z#;ov ſiner ſtete da ze Epheſo. Dar chomen och z#;ov im alle die biſch#;eof die in dem
Konr 8,8 gůtem manne gemahelet, der hieʒ Joſeph. Do der engel do dar chom, da er die heiligen mait vant, do grůʒt er
Konr 9,33 ſi ware vnd ſwas ſi getan hete vnd wanne ſi dar chomen were vnd was ſi da vngemaches erliten hete. Do
Konr 9,48 antlastage den heiligen gotes lichnamen vnd gie ʒů dem Iordane. Dar chom #;voch div fr#;vowe vnd tet das cr#;eucʒ #;evf dem
Konr 15,25 vnd diu liute elliu enſampt an dem tage mit cr%,ucen dar chomen vnd den almehten $t got da lopten, das er
Konr 20,68 got, der erluhtet ſi ſelb. Ein ieglicher ſeliger menſch, der dar chumet, der iſt ſibenſtunt ſam lieht ſam vnſer ſvnne, ſo
Konr 20,73 dienent im naht vnd tac. Da enaltet nieman, all die dar choment, die ſint in der iugent, vnd der menſch iſt,
Konr 23,22 auch wir nach arbaiten ſullen, daʒ wir mit ſinen hilfen dar chomen. So iſt daʒ ander haus hie in erde, daʒ
Konr 23,42 piſt, da cʒe himel, dem gecimet wol heilichait, wan wer dar chomen ſol, der m#;euʒ e gel#;eutteret werden ſam das golt
Rol 575 sun Stramariz,/ Priamur uon der warte,/ Gerglant mit deme barte./ dar chom Baiziel/ un(de) Malbrant uon deme mér,/ un(de) Matheus sin
Rol 2673 spize/ furten si in den handen;/ si droten alle R#;volante./ Dar chom Margariz,/ der furte manigen fraissamen spiz,/ manigen helt erlichen,/
Rol 2681 liut was fraissam./ da ne was ne hain so sconer man./ dar chomen manige chůnige,/ dar chom ouch Zernubele,/ des lutes got
Rol 2682 ne was ne hain so sconer man./ dar chomen manige chůnige,/ dar chom ouch Zernubele,/ des lutes got nicht růchet,/ die erde
Rol 4665 zwelf tusent helede:/ ir brunigen waren drilihe./ mit in waren dar chomen/ siben hundert hornbogen;/ di uermazen sich starke,/ si erledigeten
Rol 4763 der christen gelac tot dar under/ acht unt driu hundert./ Dar chom Eschermunt,/ der lait zwelf tusunt,/ der herzoge uon Ualeterne,/
Rol 8677 ain hof./ mit michelem flize/ chomen di fursten alle gemainliche:/ dar chomen achte chůnige/ unt inoch dar ubere;/ biscofe unt herzogen/
Rol 8683 wolt er den hof han:/ da was manc wort spager man./ dar chomen ouch di Karlinge./ der hof wart uil grimme./ dar
VAlex 638 Rômâre./ //Zehen hundert er mit ime nam/ dôr von Rôme dar chom,/ unde fûr zen Africanen/ den Darios undertânen./ mit gewalte
VAlex 1281 der sich vil ungerne in dem sturme hal./ der was dar chomen mit teme herzogen/ unde hiete daz swert erzogen/ unde
VMos 47, 29 Di ez mit murmel $t namen. unde mit ir ubele dar chomen. di uirlurn gotes hulde. ſa gaben ſi moyſe di
VRechte 247 hin treit,/ einem an die hant leit,/ ist er rehte dar chomen/ (daz han wir diche wol vernomen),/ daz viur in
Seite drucken