Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlnge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die fr die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wrterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwrtern zuzuordnen sind.

dagen swV. (38 Belege) MWB   MWV  

Daniel 3544 der sinen sin/ Mir mochte da gesagen,/ Alle wurden sie dagen./ Ir keiner mich berichte/ Des troumis, noch verslichte/ Betrupnis mines
EnikWchr 26 ein teil wil d von sagen./ ich mht gerner stille dagen,/ wan daz ich mich des trsten sol,/ daz got ist
EnikWchr 9806 __Waz half sn sprechen, sn sagen?/ si begunden all stille dagen,/ wan ez was dhein man,/ der disen kempfen wolt bestn./
EnikWchr 11041 der kneht vordert sn betenbrt./ Davit sprach: ‘d maht wol dagen./ sag mir, war umb hst d erslagen/ dnen gewhten knic
EnikWchr 16994 kunden der wrheit niht gesagen,/ d von si muosten still dagen,/ swie witzic si d wren./ die wol b sehzic jren/
Eracl 90 ich iu niht wil missesagen./ ir sult mir eine wle dagen/ und vernemen albesunder/ diu manicvalden wunder,/ diu got mit Eracl
Gen 949 pimentne./ vile harte er si chlagete, $s ze lezzist er gedagite./ d begunde er sich trsten, $s waz mahte er d
GvJudenb 728 ich han dir zesagen.’ –/ ‘maister, sprich, so wil ich dagen,/ ich h#;eor gern d#;ein mre.’ –/ ‘ez waren zwene schuldigre,/
GvJudenb 918 bereit/ alle nacht unt alle tage/ unt nimmer lobes dines gedage. amen./ hie hiez Got drei toten uf sten./ /ich man
GvJudenb 1700 chint ouf sin haz/ von Herode erslagen.’/ do begund Pilatus dagen/ unt erchom da von ein tail;/ er sprach: ‘sagt mir
HvFreibTr 1297 hiez daz gesinde/ von kinde zu kinde/ stille swgen unde dagen/ und bat im den knappen sagen/ die mre, d er_
HvFreibTr 1412 die der knappe het gesaget./ hie mit wart der mre gedaget./ //Her Tristan s zu bette gienc./ ob sn herze muot
HvNstAp 3971 Solt ichs alle sampt sagen:/ Da von will ich sein dagen̄./ Der doten auff dem velde lag/ So vil das ich
HvNstGZ 5730 manige blint/ Die gar vollekomen sint./ Die pfaffen můent stille tagen:/ Weder singen oder sagen/ Getar von Cristo danne/ Nieman als
Iw 188 durch iuwer liebe volsagen./ man mac vil gerne vor iu dagen.’/ //Sus antwurte Klogrenant/ ‘ez ist umb iuch als gewant/ daz
Iw 250 merken wil./ man verliuset michel sagen,/ man enwellez merken unde dagen./ maneger biutet diu ren dar:/ ern nemes ouch mit dem
Iw 257 hret und der d seit./ ir muget mir deste gerner dagen:/ ichn wil iu keine lge sagen./ //Ez geschach mir, d
Kchr 9171 ez gechundet und gesaget:/ d mahtes der rede wol hn gedaget’./ $sDuo sprach der jude Aunn:/ ‘ich engelas nie nehainen wssagen,/
KvHeimUrst 544 vernme waz der/ seltsmes wolde sagen./ die liute muosen alle dagen,/ und wart ein michel stille./ daz was des juden wille./
LobSal 244 niheinis urlougis wart man giwari./ di heriverti warin stilli,/ do dagitin di helidi snelli./ niheinis urlougis wart man giphacht,/ man nistillit
Mgeln 339,13 in freise $s wol tusent mile breit./ des mu ich dagen,/ $s ich tar nicht brogen./ wer mcht gesingen ader gesagen,/
NibB 119,3 $s von Tronege vil wol sn./ daz der s lange dagete, $s daz was dem knege leit./ d understuond ez Grnt,
NibB 621,1 D sprach der knic Gunther: $s »ir mgt wol stille dagen./ ich wil iu z$’andern zten $s disiu mre sagen,/ war
NibB 849,2 Kriemhilt: $s »ine wils niht wesen diep./ du mhtes wol gedaget hn, $s und wre dir re liep./ ich erziugez mit
NibB 873,1 »Nein er«, sprach d Hagene. $s »ir muget wol stille dagen./ ich getrwez heinlche $s als wol an getragen:/ daz Prnhilde
NibB 2107,1 D sprach der kene Dancwart $s (im zme niht ze dagene):/ »jane stt niht eine $s mn bruoder Hagene./ die hie
Ottok 10168 besttigt./ wie er des goteshses phligt,/ des wil ich ieze dagen./ und wil von hern Philippen sagen./ __d der daz het
Ottok 24404 wie er daz lant verriht,/ des wil ich eine wle dagen/ und von der Unger kunic sagen,/ wie der sn dinc
Ottok 61905 her Heinrich der marschalch/ den liuten enphalch,/ si solden stille dagen./ der berc, d si lgen,/ der Walersperc ist genant./ __dmit
Ottok 94177 allen fursten grzen’./ von snes herzen bitterkeit/ herzog Johans stille deit,/ daz er nie niht gesprach,/ swie vil der kunic guotes
Parz 587,9 nie diu minne als getwanc./ ich mhte nu wol stille dagen:/ ez solten minnre klagen,/ waz dem von Norwge was,/ d
Roth 3267 inhatte uf ire sprechin nit./ he liez si svigin unde dagin./ Biz si is guoh mothe hauin./ Do er scal daz numare./
RvEBarl 8289 kintlche snde dn,/ daz sol alsus versenet sn."/ //Der junkherre gedagete,/ biz daz er vollesagete./ des vater zunge leit im vr/
RvEBarl 10459 zeigete gotes wgant/ eine stille mit der hant,/ daz sie gedageten nch im./ er sprach: "herre knec, vernim/ wie dirre gote
RvEBarl 15585 naht/ die erde hte gar bedaht,/ der lre er niht gedagete./ d ez aber tagete,/ d nhte balde im der tt./
UvZLanz 2404 ritter vrgt in sider,/ waʒ er mres sagete./ Wlwein niht gedagete/ ‘ich enweiʒ niht mres wan guot/ und hn ein vrlchen
VAlex 588 willigen mt.’/ unde als er diz gesagete,/ ir nehein langer dagete,/ si sprchen alle mit ainer zungen:/ ’got behte uns disen
Wernh D 689 so du min angeste wol weist,/ daz du so stille dagest/ %-v mir antwrte uersagest?/ du wrest mir billicher b/ %-v
Seite drucken