Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlänge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die für die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wörterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwörtern zuzuordnen sind.

ielich Pron. (20 Belege)  

BrEng 2 chome ſo ſol er t#;ovn daz er wil fon einſ ielichiſ ordne. iſt abir deſ n%
BrEng 2 zerihtinne. vn2de mangiſ ſitten weſin vndirtan. vn2de ſol ſich eim ielichin nah ielichſ wielichi ſhepfin. vn2de vuegin nah ielichſ virnunſt. vn2de
BrEng 2 mangiſ ſitten weſin vndirtan. vn2de ſol ſich eim ielichin nah ielichſ wielichi ſhepfin. vn2de vuegin nah ielichſ virnunſt. vn2de ſol ein
BrEng 7 ſpricht er die heiligv ſcrift dv r#;ovft vn2de ſpricht. Ein ieliche der ſich irhohit der wirt gediem#;ovtit. vn2de der ſich gediem#;ovtit
BrEng 7 wirt irhohit. Vn2de ſo ſi diz ſpricht. ſo #;iogiz ein ielich irhohrvnga weſin ein geſlehte dir h#;iochferte. Daz zeigot dir wiſag
BrEng 19 gotlichv geginwurtigi. vn2de daz dv #;iogin vnſirſ herrin an einr ielichir ſtat ſchowen beidv die vbiln vn2de die g#;ovtin. vn2de abir
BrEng 22 von dim bropſte. {f{(31r)}f}. Wie die mvnche ſvn ſlafin. Ein ieliche ſpricht er ſol ſlâfin inſundirſ in eim bette ſlafin. Abir
BrEng 30 Wiem dv chint ſol zvhtigon dv da ivngir ſint. Ein ielichſ altir vn2de ein ielichv virnvnſt ſpricht er ſol ſin eiginvn
BrEng 34 geſcribin ſtat. Diz g#;ovt wart geteilt dar nah alſ eim ielichin dvrft waſ. Wan ſol vnſ da reht virnemin ſpricht er.
BrEng 40 vil weich ſint.{f{(42r)}f} Von der maſce wiem trinchin ſol. Ein ieliche het ein ſvndir gaba von gotte. ein ſuſt. dir andre
BrEng 40 wir m#;ovzin aſehin dir lvton ſiechtag ſo bign#;ovgt vnſ eim ielichin man zim tage zegebinne ein maſce wínſ. Dien abir got
BrEng 48 heizit. Vn2de ſolm vor an in dir hopt vaſtvn $t eim ielichin ein b#;ovch gen daz ſi von dien heiligen ſcripften. vn2de
BrEng 49 gebet. vn2de die maſchlichi eſſcinſ vn2de trichinſ. alſo daz ein ieliche vbir die maſce dv ime geſezzit iſt. ehtwaſ mit ſim
BrEng 49 geiſtlichir vrode bíte dir heiligon oſtron; vn2de alſo daz ein ieliche got wil opfron. daz er daz t#;ovge mit ſinſ aptiſ
BrEng 55 daz an dien ſtettin die bei$/ der m%/aſce ſint. ein ieliche mvnch gn#;ovch heige an einr chappvn vn2de eim rocche. vn2de
BrEng 55 da ſtat geſcribin in actibuſ $t apoſtolorum. daz ſi eim ielichin gabin alſ er dvftich waſ. vn2de ſol alſo anſehin die
BrEng 64 ſol wiſlich apſlan. alſ er ſiet. daz dvrft iſt eim ielichin. vn2de ſol ſich vlizzon ſpricht er. dazir geminnot werde. den
BrEng 73 wir ſvlin chomin z#;ov vnſirm ſhepfere? alſ er ſpreche. ein ieliche ſeget dir von. Vn2de dar z#;ov ir b#;ovch ſpricht er.
SalArz 1, 33 wen si ist von vier vuchtin tzusamene kumen, der man ilich vindit sichtechlichen an im vnde allen sinen liden. wan si
SEzzo 65 gotis sun,/ ware sunno von den himelen./ //Der sternen aller ielich,/ ter teilet uns daz sin lieht./ sin lieht taz cab
Seite drucken