Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlänge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die für die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wörterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwörtern zuzuordnen sind.

altervater stM. (8 Belege) MWB    

Herb 5943 ist wol kv1ntlich:/ Zv troyge was ein kvnic rich,/ Min alder|fater laomedon./ Priamus, min vater, was sin son./ Laomedo1ntis tochter hiez
Herb 17823 mere,/ Daz mvwete in also sere/ Als sin vngerete:/ Eine1n elder|vater er hete,/ Der selbe hiez peleus./ Sin1n ane acastus/ Hern
Herb 17992 hete er sie erstoche1n/ Vn2de hete sich geroche1n/ Vn2de sine1n elder|vater/ An in vn2de an irme vater./ Als er danne1n ginc,/
Mühlh 147, 18 einandir^. unde giwinnin die kint vort kint^. heit dan die eldirvatir ſinin kindin mite=giteilit ſien gut, iz ſie wenic edir vile^.
Mühlh 148, 1 virzigin, daz un werdi mac nach ſinemi libi, daz die eldirvater unde die eldirmutir habin in urri giweri, iz ſie liginde
Mühlh 148, 9 den kindin ſal min gebi, ſuaz urmi vatiri von urmi eldirvatiri werdi mochti^. Sturbin dan demi eldirvatiri alle ſine kint^. ſo
Mühlh 148, 10 urmi vatiri von urmi eldirvatiri werdi mochti^. Sturbin dan demi eldirvatiri alle ſine kint^. ſo erbiti daz gut uf di kindis$/
Mühlh 148, 25 man^. unde di zuegir$/ leigi kint habin dan noch einin eldirvatir unde eini eldirmutir von urin vatir^. unde die habin dan
Seite drucken