Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlnge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die fr die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wrterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwrtern zuzuordnen sind.

ZZCastor (34 Belege)  

AvaLJ 103, 1 lukkenpropheten, $s daz si in verrieten./ Do sprach der biskof Cayphas $s des daz ambahte was,/ er saget in daz in
Herb 1195 Do quam er hin zv parthe./ Da saz pollux vn2de Castor;/ Den leit er dise rede for,/ Daz in der troygere/
Herb 1281 Pollux da bi mit sime her./ In daz gebirge kere kastor,/ Zv walde der alde nestor./ Ich wil mit telamone/ Sliche1n
Herb 1369 strit./ Pollux quam in eine sit,/ In ander sit quam castor./ Die vo1n troyge wiche1n vor;/ Iedoch sie wol beherten./ Die
Herb 1439 sage1n,/ Ir wurde1n sehs vn2de drizzic erslage1n./ Leide gedachte im castor,/ Daz erfalle1n was nestor/ Vo1n jeme iungelinge./ Do kart er
Herb 1453 sie forte1n,/ Beidersit sie so stache1n,/ Daz die schefte brache1n./ Castor nam die vberhant./ Cedar quam zv gerant./ Segudaris hette sich
Herb 1459 der sin mag was./ Der half im, daz er genas:/ Castore1n er vf hilt,/ Sine1n schilt er im zv|spilt./ Do en=schon
Herb 1488 dem blute ertranc./ Da wart grozze not gestalt./ Sie name1n Castore1n mit gewalt./ Die von troyge hette1n not./ Da lac Eliacus
Herb 2005 furbaz./ Do quam er, da pollux saz/ V sin bruder castor./ Hie geschah im als da vor:/ E er diz mere
Herb 2083 vz grabe1n/ Mine ouge1n, dem enpfloch ich for./ Pollux vnd castor/ Hizze1n mich da1nnen vuriagen,/ Do ich diz mere begu1nde sage1n./
Herb 2418 ander gap/ Gute1n morge1n, gute1n tag./ Sie ilte1n faste beidersit./ Castor in der selben zit/ Vnd pollux ware1n vz gefarn,/ Die
Herb 2474 was zv piro,/ Als gesaget ist da vor./ Ir bruder castor/ Vnd pollux ware1n vz geritte1n./ Sie begunde1n ir iuncfrauwe1n bitte1n,/
Herb 2873 Da geschach in daz erste leit/ An pollux vn2de an castore,/ Wen sie die erste1n warn vf de1n se./ Pollux vn2de
Herb 2875 Wen sie die erste1n warn vf de1n se./ Pollux vn2de castor,/ Die zwene wolde1n varen for./ Ir sewester was elena./ Do
KvHeimUrst 888 snne rigele./ si leiten ir insigele/ durch gewarheit dar an./ Cayphas truoc die slzzel dan./ Tac und naht giengen hin./ des
KvHeimUrst 1058 ein ander b.’/ Alsus schieden si sich d./ vor dem bischof Cayph/ qumens aber zesamen./ d seit man in daz benamen/ daz
KvHeimUrst 1338 giengen si sitzen./ mit getlchen witzen/ hten si sich berten./ Cayphas und Annas bten/ Jspen sitzen zwischen sich./ ‘swaz ir gebietet,
KvHeimUrst 1459 immer mre.’/ ‘n saget durch gotes re’,/ sprach der bischof Cayphas,/ ‘wizzet ir rehte wer er was,/ der iu getlche erschein/
Litan 1059 kinde./ des si uolleist da zu himele/ de gute sancte cecilie,/ di sih uzene zierte mit golde/ vnde truch dar under
Lucid 73, 4 adam geuiel, ſo waʒ die erſte ſunde der Nit, daʒ cayn ſinen brůder erſlůc von nide, daʒ got ſin opher enpfangen
Mechth 2: 4, 45 nser lieb fr#;vowe stůnt in der h#;eohsten stat und Sant Katharina, Cecilia, bischove, marterere, engele und megde harte vil. Do dirre
Mechth 2: 4, 45 lieb fr#;vowe stůnt in der h#;eohsten stat und Sant Katharina, Cecilia, bischove, marterere, engele und megde harte vil. Do dirre arme
Mechth 2: 4, 58 lachen an. Do winkete ir nser fr#;vowe, das si oben Katherinen stůnde; do gieng si bi nser lieben fr#;vowen stan, wande
Mechth 2: 24, 47 m#;euste min sndiges herzeblůt vliessen under der ungel#;vobigen ketzeren f#;eussen. Katherina, ich gan mit dir ze strite, wan die meister von
PrOberalt 127, 29 ander unser gůtt, alz wir lesen von Abel und von Cayn. Abel, wan der mit gůtem můt opferot, do enphieng ez
PrOberalt 127, 30 der mit gůtem můt opferot, do enphieng ez unser herr; Cayn, wan der mit #;eubelem můt opferot, do gerucht got seins
RvEBarl 9762 gewaltes vil mit kraft/ in gotlcher meisterschaft./ Pollux unde Perseus,/ Kastor unde Ztus/ sint ouch die hhsten gote gar,/ die Jupiter
Spec 89, 23 herre wol an Adamiſ kindin. Do Abel unde ſin brůdir Cyn ime ir opher brahtin, Abel ein lamp, Kyn eine garbe,
Wh 21, 1 getouften diet/ vil maniger von dem leben schiet./ //[P]nel, fz Ktor,/ der ze allen zten was d vor/ d man die
Wh 45,11 Willalm ehkurneys,/ d Pnel der kurteys,/ der sun des knec Ctor,/ den lp verls, des prs embor/ noch hiut in hher
Wh 56,23 Falturm/ wie des dinc gein im gest?/ als Pnels fz Ktor,/ den er ze tde ouch sluoc d vor./ mit grzer
Wh 141,18 wse/ wunschete im aber denne des,/ daz er wre ze Catus Ercules./ so wunschte in einer ne wer/ f den wert
Wh 341, 9 zuo dir dar under nim/ Pnels von Assim,/ den mir Ctor sande/ werdeclch z sme lande;/ ern hete kindes niht wan
Wh 359,11 mner winstern hende,/ und der knec Mrende./ der ist jenhalp Catus Erkules/ mir verre kumen, geloubet des./ d ich mne samnunge
Seite drucken