Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlnge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die fr die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wrterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwrtern zuzuordnen sind.

ZZCaesar (19 Belege)  

Gen 574 chindes gnas./ si gebar einen sun, $s den hiez si Kan./ chot si ht in besezzen $s mit micheleme smerzen./ /Duo
Gen 579 habete./ /Duo dei chint gewuohsen, $s daz si sich ferwisten,/ Kan wart vile wacher $s ze bwene den accher./ sumer unt
Gen 610 in deste baz dige $s al des er in verlihe./ /Kan unt sn brder $s brhten ir oppher./ Kan was ein
Gen 611 in verlihe./ /Kan unt sn brder $s brhten ir oppher./ Kan was ein accherman: $s eine garb er nam./ er wolte
Gen 617 inphie daz lamp $s unt wesse im es michelen danch./ Kan der nt ane gie, $s daz antlutze im inphiel./ /Duo
Gen 618 im inphiel./ /Duo sprach unser trehtn: $s ‘umbe waz zurnest, Kan?/ d bist vil bleich, $s zuo dnem bruoder ist dir
Gen 624 ubel./ als dich gezimet $s den ent ez genimet.’/ //Duo Kan gehrte $s war iz got chrte,/ vil hart er irbleich,
Gen 629 /Ze velde si giengen $s mit ungelichem willen./ d sluoch Kan $s Abel den bruoder sn./ d huop sich der nt,
Gen 631 iemer st./ /Duo sprach unser trehtn $s zuo dem unsligen Kan:/ ‘sagme ane, wniger, $s ware hst d getn dnen bruoder?’/
Gen 666 chint dn./ mit dem tiuren miltnamen $s wren si von Kanes chinden gesceiden./ der vater hiez Belial, $s daz ist der
Gen 673 $s d er wesen wolde same got;/ der geriet ouch Kan $s daz er sluog den bruoder sn./ /Scniu wb wurten
Gen 674 er sluog den bruoder sn./ /Scniu wb wurten $s under Kanes geburte./ swie ubel si wren $s s was in doch
Lanc 547, 27 nam?’ sprach sie. ‘Frau’, sprach er, ‘man heit mich Gale Chalain, und bin herczog zu Clarence.’ ‘Wer was uwer vatter?’ sprach
Spec 124, 8 Bartholomeuſ die uzzeren Indiam unde Ciliciam, Matheuſ Ethiopiam, Philippuſ gwan Ceſaream, Iacobuſ, frater domini, Ieruſalem, Symon Babiloniam. Tatheuſ, genamet $t waſ
VAlex 383 //Ein chunich was Nycolaus genant./ Alexander fr in sn lant/ Cesaream fur die grzen stat./ d wart der rche chunich ensat./
VMos 10, 29 blůt daʒ uon ime ur. daʒ benam ire den magetům. Cain unde abel. di ſolten uure got gn. ir oppher bringen.
VMos 11, 4 daʒ eine was ein lambelin. daz inphi wole min trehtin. cain eine garben. mit nde unde mit arge. got ne tet
VMos 11, 7 abel g mit gůte. ſines uihes hůten. nah ime gi cain. uil ſhire irſluc er in. mit ellen an daʒ hovbet.
VMos 11, 13 uil hre. w iſt min lber abel. des antwurte ime cain. wenne befulhe du mir in. daʒ ich ſule rede geben.
Seite drucken