Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlänge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die für die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wörterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwörtern zuzuordnen sind.

trahte#’1 stF. (8 Belege) MWV  

BrZw 39 nit muge ezzin vz anderm ezzin e1r mug. Davo1n zwo trahte giſotin den brůdern allen gin#;ovgen. vn2de ib iſt davo1n epphil
BvgSp 40 vnd gibz hin als butern oder kese. 40. Ein gůt trahte. Nim h#;eunre magen vnd lebern, snit abe daz herte, daz
SM:Had 18: 1, 2 wende liebes güete./ //Herbest wil birâten/ mang gisinde mit guoten trachten,/ bî der gluot, ald swâ si sîn./ Veizze swînîn brâten,/
SM:Had 20: 1, 6 Er wil manig her birâten/ veizzer brâten $s unde wil/ trachten vil $s darzuo si machen vol./ Des sîn lob sich
TannhHofz 97 zimt alle stunt/ und ist ein hovelich gedanc./ Zwischen den trahten mac ein man/ wol trinken, ob im not beschiht,/ ob
TannhHofz 214 niht brot noch tranc./ Swer machet eine hochzit,/ swie manege traht man git,/ da mac kein wirtschaft sin,/ da ensi guot
UvZLanz 825 eʒʒen bereit./ swaʒ man von wirtschefte seit/ und von manegen trahten,/ daʒ enkunde nieman geahten,/ waʒ in des alles wart gegeben./
UvZLanz 8598 niht lâʒen/ ungesaget: si âʒen,/ der wirt mit den gesten,/ trahte die aller besten,/ der man in den zîten pflac./ swar
Seite drucken