Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlänge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die für die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wörterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwörtern zuzuordnen sind.

abeschërn stv (6 Belege) MWB   MWV  

Albrant 3,6 selbist, unde rybit sich daz ros wedir dy wende. czuhant schyr doruffe daz hor abe unde snyd den worm uf mit
Herb 16869 Vf ime lagen/ Vn2de hette1n vf sime grabe/ Ir har geschorn alliz abe/ Vo1n den grozze1n leide1n,/ We1nne er so was
HvNstAp 17313 lassen:/ Si waren allesampt fro./ Der werde man von Tyro/ Schar ab aller erst den part./ Das har im auch gekurtzet
OvBaierl 141, 11 taghe czwer. Du salt ouch daz har vmme dy w#;ounden af scheren, daz ez in de wunden icht ge, vnde alz se
Pelzb 130,32 der erdin den wynstok czu der mose als di erde abgeschorn ist, vnd spalde den wynstok vnd nym den kern odir
Roth 5086 war./ Ime was daz edile har./ Bi den orin aua geschorin./ Er was uon grunde vf geborin./ Zo deme aller truvistin
Seite drucken