Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlänge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die für die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wörterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwörtern zuzuordnen sind.

ölezwî stN. (6 Belege) MWV  

Gen 709 eine tûben $s âne der untriuwen gallen./ diu brâhte ein olezwî, $s dâ chôs er sâ bî/ daz diu fluot fure
Kchr 320 von Armenje,/ dâ Nôê ûz der arke gie/ unt daz olzwî von der tûben enphie./ ir zaichen noch diu arka hât/
Rol 998 haben,/ da mane ich uch alle bi:/ nemit daz grůne oele zwi/ mit den turteltubin./ uestent uweren glouben,/ dinet uwerem schephere./ lat
Spec 48, 2 hende vnſerſ herren vnde nemet in iwer hende palme vnde olzwiger. Der palme bezaichent die ſigenvnft, der olb#;vom die erbarmede $t
Vateruns 201 dem toufe git sie noch daz heil;/ si brahte ein olezwi ouh e/ in die arche dem guoten Noe;/ si schol
VMos 13, 10 uʒ di tuben. der wolter gelovben. dev brahte ime ein olezvî. wole wiſſe er dabi. $t daʒ irgangen was dev nôt.
Seite drucken