Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlänge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die für die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wörterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwörtern zuzuordnen sind.

nāchbilden swV. (12 Belege) MWV  

Lucid 105, 14 ſendit. Wen wenne wir ophiren ʒů der meſſen, ſo nach bilde wir ſancte Marien_magdalenen, die vnſern herren ſalbete, do er ʒů
Lucid 105, 15 do er ʒů der martel gie. Auguſtinuſ ſprichet: #.:Swer nach bildet Mariam_magdalenam $t mit dem opfer, der gewinnet #;voch teil deʒ
Seuse 180,25 wesens in der vernunft des vater můss geschehen mit einer nahbildender wise einer natśrlichen glichheit, anders daz wort weri nit sun.
Seuse 337,9 gelazsenheit eins solichen edelen menschen in der zit dś ist nach gebildet und gestellet nach der gelazsenheit der seligen, von den
TrudHL 23,31 dc bewartin die martyrāre, dc er[r]acten die lźrāre, dc nāh pildōten diu heiligen wīp. dise ringe hāt zesamene gel[ō]tet der heilige
TrudHL 46,27 durchnatigen unde die gůten sůzlīche ane wande siu dich nāch pildent. uon diu ist dīn anedāht gůt unde dīn#p+%{{e#p- gedanche [sint]
TrudHL 47,17 trūturouwe gewahsen daz exemplum uile maneger tugende. daz hāt nāch gibildit diu christinhait alsame si dīn uahs sī, wande iz alliz
TrudHL 52,16 niht scōne ane dir ainen, sundir an allen die dich nāchpildent in allir der christinhait. vone diu sprach dir got zů
TrudHL 108,12 tohter, daz chīt: [dū pist] gotes tohter wande dū in nāchbildest an gůten werchen. dū bist ouch christes suester, wande dū
TrudHL 112,17 (85#’r) hāt unde it[e]růcket ir phrůnd#p+%{{e#p-, alsō sulin wir siu nāchbilden. $t wir sulin ferre uvre sehen, swaz wir tůn, wie
TrudHL 115,16 ougen, d[ū] gotes brūt unde sīn chint. wande dū in nāchbildest. dīniu ougin wascent die manige uor der porte. daz sint
TrudHL 140,13 dc spunne ir hailigen chūs[ch]e unde ir diemůte nāh ze bildenne unde ze sūgenne $t den iuncur#;vowen, die dā chomen wellen
Seite drucken